ILA International ist ein Unternehmen, das sich auf Geschäfte und Investments am Finanzmarkt spezialisiert hat. So lauten jedenfalls die Hinweise, die man auf der Website des Unternehmens findet. Die Internetpräsenz des Unternehmens liegt ausschließlich in englischer Sprache vor und ist unter der URL https://www.ilainternational.com/ abrufbar.

Eigenen Angaben zufolge biete ILA International eine Reihe von Dienstleistungen an, darunter Vermögensverwaltung oder Portfolio-Management. Zudem bezeichnet sich ILA International als führendes internationales Unternehmen für Finanzberatung. Darüber hinaus befinde dich der Sitz von ILA International in Hongkong.

Finanzaufsichtsbehörden und Rechtsanwälte warnen vor eventuell fragwürdigen Investments bei ILA International ohne weitere Beratung. Außerdem sind besorgte Mandaten, die von Angestellten des Anbieters ILA International unaufgefordert angerufen wurden, mit der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte in Kontakt getreten.

Bei Trades mit ILA International drohen möglicherweise erhebliche Verluste, alarmieren Anlegerschutz-Anwälte. Geldgeber sollten zusätzliche Investitionen bedenken oder zumindest eine genaue Evaluierung durchführen lassen.

ILA International – Rechtsanwälte unterstützen

Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, niedergelassen in München, Frankfurt am Main und Hamburg, sind Vertrauenspersonen für Betroffene, die Anlegerschutz suchen. Die Kanzlei wird zudem im Gesellschaftsrecht, im Immobilienrecht, im Arbeitsrecht oder im Markenrecht tätig.

Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informieren? Dann können Sie sich an einen Anwalt wenden und Ihr Anliegen persönlich besprechen. Hier kommen Sie in unseren Kontaktbereich.

ILA International – Vorhandene Informationen

Unseren Anwälten liegen folgende Daten zum Unternehmen ILA International vor:

Anbietername: ILA International
Anschrift: LKF Tower, Level 22n 55 D’Aguilar St, Central, Hongkong, China S.A.R.
Tel.-Nr.: 00852 3015 0776 und 00852 3018 3062
E-Mail-Adresse: info[a]ilainternational.com
Website: www.ilainternational.com

Behördenwarnungen zum Thema ILA International

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde von Portugal publizierte bereits am 17.07.20 eine Meldung zum Thema ILA International. Dieser lässt sich entnehmen, dass der Anbieter ILA International gemäß portugiesischem Wertpapiergesetz nicht berechtigt sei, in Portugal irgendeine Art von Finanzvermittlung zu betreiben.

Darüber hinaus stelle die Behörde klar, dass dieses Unternehmen rechtlich nicht qualifiziert sei, Werbung oder Kundenwerbung zu betreiben, die auf Finanzvermittlungsverträge abzielen.

Auch die Finanzaufsichtsbehörde von Belgien veröffentlichte am 10.09.20 eine Warnmeldung zum Thema ILA International. Hier ist zu lesen, dass das Unternehmen keine in Belgien zugelassene Wertpapierfirma sei. Es sei dem Anbieter daher nicht erlaubt, Wertpapierdienstleistungen in oder von Belgien aus zu erbringen.

Was Firmen wie ILA International anstreben

In Zeiten niedriger Zinsen suchen Investoren Finanzprodukte mit höheren Margen, wie sie bei ILA International vermeintlich zu erreichen sind.

Viele Finanzanbieter versuchen deshalb, potenzielle Investoren mit übermäßig hohen Gewinnmöglichkeiten zu locken. In der Realität stehen derartige Angebote indes häufig auf wackligen Füßen. Man sollte sich von Offerten nicht täuschen lassen, die allzu aussichtsvoll erscheinen.

ILA International hat einen Unternehmenssitz im Ausland – was heißt das für den Investor?

Die Globalisierung hat unverkennbare Auswirkungen auf die Finanzindustrie. Globale Märkte sind bequem zugänglich, ferner vereinfacht die Digitalisierung den Zugriff. Dies hat zur Folge, dass mehr und mehr Anbieter – vielfach aus dem Ausland – auf den Markt kommen, um Investoren für ihre Dienstleistungen zu gewinnen.

Auch falls ausländische Firmen mit vermeintlich attraktiven Profitchancen locken, sollte man stets und ständig auf der Hut sein. Denn sollte es einmal zu Schwierigkeiten kommen, ist es – anders als beim örtlichen Geldhaus – weitaus schwieriger, die Umstände im direkten Austausch zu besprechen.

Staatliche Regulierung und Lizenz von ILA International

Detaillierte Informationen zu einer Genehmigung und Überwachung von ILA International durch ein staatliches europäisches Kontrollorgan sind auf der Webseite des Unternehmens nicht zu finden. Es kann daher nicht ohne Vorbehalte davon ausgegangen werden, dass der Anbieter die obligatorischen Lizenzen besitzt, die es für eine Geschäftstätigkeit in Europa braucht.

Wie man mögliche Fallstricke erkennt und meidet

Eine wichtige Informationsquelle für wissbegierige Privatanleger ist die Onlinepräsenz des anbietenden Unternehmens. Die Aussichten für Investoren sind auf der Onlinepräsenz des Brokers üblicherweise als „herausragend“ angepriesen. Risiken werden dagegen jedoch heruntergespielt oder nicht thematisiert.

Zudem werden potenzielle Neukunden zu einem raschen Vertragsabschluss gedrängt, um sich angebliche, nur für kurze Zeit verfügbare Vorteile zu sichern. Abgleiche mit anderen Offerten oder eine Recherche der angebotenen Finanzprodukte sollen durch ausgeübten Druck zur raschen Entscheidung verhindert werden.

Deshalb sollte man unbedingt abwägen, ob der Händler einer behördlichen Überwachung unterliegt, z. B. der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), bevor man sein Geld bei einem Unternehmen wie ILA International investiert. Denn bei einer Behördenrecherche würde sich eventuell zeigen, dass ein Finanzdienstleister eventuell über keine Lizenz verfügt.

Besondere Vorsicht ist auch dann erforderlich, falls ein Anlageberater außergewöhnlich hohe Renditen anpreist. Ist man skeptisch bezüglich der Vorgehensweise eines Händlers, sollte man schnell einen spezialisierten Rechtsberater einschalten.

Nicht selten melden sich vermeintliche Broker oder Aktienhändler unaufgefordert telefonisch bei Privatanlegern und Firmen. Diese versuchen sie von besonders profitablen Finanzprodukten zu überzeugen. Immer wieder werden die Kunden unter Druck gesetzt, schnell zu handeln. Denn die in Aussicht gestellten Geschäfte seien nur kurzfristig erhältlich.

Tipps unserer Anwälte

Investoren sollten sich einer relevanten Grundregel gewahr sein – hohe Renditeversprechen sind üblicherweise auch mit hohen Verlustrisiken verbunden. Vorsicht ist auch angesagt, wenn der Dienstleister in einem „exotischen“ Land residiert. Mit einem Telefonanruf beginnt häufig die Kontaktaufnahme. In diesen Fällen sollte man besonders wachsam sein:

  • Es werden immens hohe Renditen versprochen oder sogar zugesagt.
  • Die Anbieter sitzen im Ausland und verfügen nicht über eine Konzession.
  • Es gibt keine Niederlassung in Deutschland oder in der Europäischen Union.
  • Es wird keine persönliche Besprechung vor Ort angeboten.

Ein Anzeichen für fragwürdige Geschäfte könnte darüber hinaus vorliegen, wenn Ihr Vermittler für den Abschluss eines Vertrags eine hohe Provision bekommt. Hier sollten Sie beachten, dass der Vermittler ein sehr hohes eigenes Interesse daran hat, dass Sie Ihr Kapital in bestimmte Anlagegeschäfte investieren. Die Beratung durch Broker erfolgt mithin nicht unbedingt objektiv.

Manche Broker werden also alles daran setzen, Sie für eine Anlage zu begeistern, die nicht auf Ihren persönlichen Bedarf optimiert ist. Die Gefahr besteht, dass man Ihnen Risiken verschweigt und die Erfolgsaussichten des Geschäfts zu lohnenswert darstellt.

Schwierigkeiten mit ILA International? Was Investoren machen können

Haben Sie bei einer Investition Kapital verloren? In diesem Fall sollten Sie vor allem von zusätzlichen Einzahlungen Abstand nehmen, auch falls diese vom Dienstleister eingefordert werden. Des Weiteren sollten Sie ergründen, weshalb es zu Defiziten kam und welche Optionen existieren, das verlorene Investment wiederzubeschaffen.

Jedoch gibt es einige Firmen, die sich bei Schwierigkeiten kaum hilfsbereit präsentieren. In solchen Fällen kann es angebracht sein, einen Rechtsbeistand zu informieren, der Ihre Interessen vertritt.

Anwaltskanzlei berät

Die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern in Europa, die durch Investments im Ausland zum Teil hohe Verluste erlitten haben. Möchten Sie sich über Ihre juristischen Möglichkeiten im Zusammenhang mit ILA International informieren? Dann kommen Sie hier direkt zur Kontaktaufnahme.