IMC Trades ist laut Angaben auf der Unternehmenswebsite ein internationaler Online Trading Broker.

Die Internetseite des Unternehmens kann unter https://imctrades.com/de/ abgerufen werden.

Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als preisgekrönten globalen Marktführer. Man biete mehr als 200 handelbare Instrumente aus sechs Anlageklassen.

Jedoch wurde das Unternehmen nunmehr auf die Warnliste der spanischen Finanzaufsichtsbehörde gesetzt.

Von Investments mit IMC Trades wird daher ohne genaue Prüfung abgeraten. Denn Anleger setzen sich möglicherweise einem hohen wirtschaftlichen Risiko aus.

IMC Trades – Rechtsanwälte unterstützen

Die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, niedergelassen in Hamburg, Frankfurt am Main, München und Grünwald, sind im Anlegerschutz, im Kapitalmarktrecht, im Wirtschaftsrecht, im Kapitalanlagerecht und im Gesellschaftsrecht tätig.

Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informieren? Dann können Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden und Ihr Anliegen persönlich besprechen. Nutzen Sie unseren Kontaktbereich.

IMC Trades – Vorhandene Hinweise

Unserer Kanzlei liegen folgende Angaben zu IMC Trades vor:

Betreiber: KBS Capital Markets Ltd.
Registrierung auf den Marshall Inseln
Email: contact@imctrades.com
Telefonnummer: +35799903528

Behördliche Warnung in Verbindung mit IMC Trades

Am 25.01.2021 erging eine Warnmeldung der CNMV zu IMC Trades. Dieser ist zu entnehmen, dass das Unternehmen nicht dazu berechtigt sei, zustimmungspflichtige Finanzdienstleistungen zu erbringen.

Staatliche Regulation und Zulassung

Informationen zu einer Zulassung und Überwachung durch ein staatliches Kontrollorgan sind auf der Webseite des Anbieters nicht zu finden. Es sollte daher nicht zwingend gemutmaßt werden, dass das Unternehmen über die für seine Wirtschaftstätigkeit obligatorischen Lizenzen verfügt.

Ziele von Anbietern wie IMC Trades

Wer Zinsen über dem Marktniveau wie bei IMC Trades erreichen möchte, muss dafür in der Regel auf spekulative Dienstleistungen zurückgreifen.

Davon profitieren vor allem nicht zugelassene Anbieter. Denn diese geben mutmaßlich sichere und lohnenswerte Finanzprodukte vor, ohne jedoch wirklich ein ernsthaftes Geschäft zu verfolgen. Nimmt man ein derartiges Angebot an, ist nicht nur der Ärger groß. Es sind auch zahlreiche Anstrengungen nötig, um den Verlust wiedergutzumachen oder zumindest in Grenzen zu halten

IMC Trades sitzt im Ausland – was bedeutet das für den Anleger?

Die Globalisierung hat sichtbare Konsequenzen für die Finanzbranche. Internationale Märkte sind leicht zugänglich, außerdem erleichtert die Digitalisierung den Zugriff. Dies führt dazu, dass mehr und mehr Unternehmen – selbst aus dem Ausland – auf den Markt treten, um Kunden für ihre Services zu gewinnen.

Auch wo ausländische Anbieter mit vermeintlich interessanten Gewinnchancen werben, sollte man wachsam sein. Denn sollte es zu Schwierigkeiten kommen, ist es – im Unterschied zur eigenen Hausbank – merklich schwieriger, den Sachverhalt im direkten Gespräch zu besprechen.

Wo eventuelle Risiken liegen und wie sich Investoren absichern können

Seriöse Firmen verfügen in der Regel über die für Finanzdienstleistungen benötigten Zulassungen. Warnhinweise von Finanzaufsichtsbehörden heißen nicht, dass das Angebot mit Gewissheit auf Anlagebetrug basiert. Dies ließe sich erst nach einer rechtskräftigen Gerichtsentscheidung bestimmen. Dennoch sollten Investoren derartige Hinweise stets berücksichtigen und sorgfältig prüfen, ob sie dennoch bei derartigen Firmen investieren möchten – und wie sie beispielsweise IMC Trades einordnen.

Einige Broker locken mit Renditeversprechen, die mit der Wirklichkeit wohl wenig zu tun haben. Die Möglichkeiten seien groß, Risiken hingegen werden selten oder überhaupt nicht dargestellt. In einigen Fällen soll Ihnen der unmittelbare Abschluss des Vertrages durch bestimmte Vorzüge schmackhaft gemacht werden.

Hinweise für Anleger

Wenn Sie diese Hinweise unserer Rechtsberater einhalten, schränken Sie Ihr persönliches Risiko deutlich ein. Kunden sollten sich einer wichtigen Grundregel klar sein – hohe Gewinnversprechen sind normalerweise auch mit hohen Verlustrisiken verbunden. Vorsicht ist auch angesagt, falls der Anbieter in einem „exotischen“ Land sitzt. Mit einem Anruf beginnt oft die Kontaktanbahnung. In folgenden Fällen sollte man besonders vorsichtig sein:

  • Es werden extrem hohe Gewinne versprochen oder sogar garantiert.
  • Die Firmen sitzen im Ausland und verfügen nicht über eine Zulassung.
  • Es gibt keine Niederlassung in Deutschland oder in der EU.
  • Es wird keine direkte Beratung vor Ort angeboten.

In einigen Fällen soll Ihnen der unmittelbare Abschluss der Anlage durch bestimmte Benefits versüßt werden. Angebliche Vorzugspreise oder die Sicherung steuerlicher Vorteile sind ein übliches Argument. Hierdurch will man Investoren die Möglichkeit nehmen, sich ihre Geldanlage noch einmal zu bedenken.

Handlungstipps für Betroffene, die Schwierigkeiten mit IMC Trades haben

Haben Sie im Rahmen einer Investition Geld verloren? Dann sollten Sie zuallererst von weiteren Investitionen Abstand nehmen, auch falls diese vom Vertragspartner eingefordert werden. Des Weiteren sollten Sie ermitteln, weshalb es zu Einbußen kam und welche Optionen sich bieten, das verlorene Kapital wiederzubeschaffen.

Jedoch gibt es einige Firmen, die sich bei Herausforderungen kaum partnerschaftlich zeigen. In solchen Fällen kann es sich empfehlen, einen Anwalt zu informieren, der Ihre Interessen vertritt.

Unterstützung bei Auseinandersetzungen mit IMC Trades

Die Anwälte unserer Anwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern in Europa, die durch Investitionen im Ausland zum Teil massive Verluste erlitten haben.

Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Handlungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit IMC Trades informieren? Dann gelangen Sie hier zur Kontaktaufnahme.