Investagrico richtet sich mit seinem Produktsortiment an Investoren, die sich für die Disziplin Online-Trading interessieren. Denn bei Investagrico könne man in „Top-Finanzinstrumente“ investieren. Dabei handle es sich laut Investagrico um Aktien, Rohstoffe oder Devisen. Allerdings ließ sich die vermeintliche Lizenz der zyprischen Finanzaufsicht nicht bestätigen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Investagrico Erfahrungen
  2. Investagrico Webseite
  3. Kontaktdaten von Investagrico
  4. Investagrico Zulassung
  5. Warnmeldungen von Aufsichtsbehörden zum Thema Investagrico
  6. Online-Handel Ratschläge
  7. Was tun bei Verlusten?

Parallel zur Frage, ob Investagrico ein passendes Angebot offeriert, ist es essenziell, sich mit den Grundsätzen für ein aussichtsreiches Online-Handeln auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsanwälte werden zudem beantworten, wie der Anbieter Investagrico verglichen mit anderen Anlagemöglichkeiten zu bewerten ist.

Des Weiteren stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Investagrico.

Investagrico Erfahrungen

Investagrico sei laut Angaben auf der Unternehmenswebsite von Branchenexperten gegründet worden, die über langjährige, umfassende und praktische Erfahrungen auf den Finanzmärkten verfügten. Zudem sei es das Ziel von Investagrico, seinen Kunden die besten Dienstleistungen und einfallsreiche Lösungen zu bieten. Denn Investagrico wolle Kunden dabei helfen, in diesem globalen Finanzmarkt gemeinsam zu wachsen.

Entsprechend verspreche Investagrico, ein ideales Handelsumfeld mit einem stabilen System für Online-Trading zu schaffen und seinen Kunden eine umfangreiche Unterstützung zu bieten. Deshalb gebe es bei Investagrico hohe Standards in der Kundenbetreuung und eine faire Behandlung von Kunden. Denn Investagrico wolle das beste globale FX-Unternehmen  und ein vertrauenswürdiger globaler Partner sein.

Überdies setzte sich Investagrico dafür ein, dass alle Kunden und Investoren die sich täglich ergebenden Möglichkeiten auf dem Markt nutzen und in Verbindung miteinander bleiben könnten. Denn mit Investagrico als Finanzmakler könne man sicher sein, dass man die professionelle Unterstützung erhalte, die man benötige, um im Devisenhandel aufzusteigen.

Des Weiteren findet man auf der Website von Investagrico Angaben zu den verschiedenen Finanzinstrumenten, die über die Plattform des Anbieters handelbar seien:

Dabei stelle Investagrico seinen Kunden eine Auswahl an verschiedenen Kontoarten bereit, aus denen man wählen könne, um mit dem Live-Trading zu beginnen:

  • Basis-Konto: Mindesteinzahlung 250 Euro, Hebel bis zu 1:100
  • Standard-Konto: Mindesteinzahlung 2.500 Euro, Hebel bis zu 1:150, 15 % Handelsbonus
  • Silber-Konto: Mindesteinzahlung 10.000 Euro, Hebel bis zu 1:200, 25 % Handelsbonus
  • Gold-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 Euro, Hebel bis zu 1:300, 50 % Handelsbonus

Investagrico Internetpräsenz

Informationen zum vermeintlichen Online-Broker Investagrico finden sich auf der englischsprachigen Internetpräsenz des Dienstleisters unter der URL investagrico.com.

Impressumsangaben

In Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demzufolge besteht diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Webseiten.

Denn diese Daten sollen den Besucher einer Onlinepräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Schließlich spielt dabei die ladungsfähige Postadresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Bedeutend in diesem Kontext ist zudem der Umstand, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der WWW-Seite von Investagrico war im November 2021 kein rechtsverbindliches Impressum vorzufinden.

Management Board

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Meist ist dies ein Mitglied des Management Boards des Anbieters.

Die verantwortlichen Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur obligatorisch, sondern auch ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Webseite von Investagrico ließen sich im November 2021 keine Daten zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Abfrage Domain-Daten

Einige Anbieter werfen ihre jahrelange Praxiserfahrung in die Waagschale, um Seriosität vorzuspielen. Gleichwohl steht derartigen Aussagen immer wieder das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demnach ist zu untersuchen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain registriert wurde.

Unsere Rechtsberater haben am 23.11.2021 die Daten zum Anbieter Investagrico mit diesem Ergebnis ermittelt:

Domain name: investagrico.com
Registry Domain ID: 2631654730_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 0001-01-01T00:00:00.00Z
Creation Date: 2021-08-05T08:37:45.00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-08-05T08:37:45.00Z
Registrar: NAMECHEAP INC

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist der Name der Webpräsenz beziehungsweise der Trading-Plattform oder des Angebots deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es oft vorgekommen, dass Unternehmen zeitgleich mit unterschiedlichen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Überdies ist es gängige Praxis gewisser Betreiber, die Internetseiten von „verbrannten“ Handelsmarken zu entfernen und kurz darauf unter Verwendung einer anderen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Daher ist man gut beraten, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Informationen über einen Anbieter neben der Handelsmarke auch generell die Betreiberfirma mit in Betracht zu ziehen. Die diesbezüglichen Angaben findet man entweder im Impressum oder oftmals auch in der Fußzeile einer Website.

In der Fußzeile der Website erfährt man, dass Investagrico die Handelsmarke einer AGRICO HOLDINGS LIMITED mit Sitz in Großbritannien sei.

Investagrico Kontaktinformationen

Auf der Internetpräsenz von Investagrico waren im Moment der Texterstellung die nachstehenden Angaben zu finden:

  • Rufnummer von Investagrico: 0044 2035369402
  • Postanschrift von Investagrico: 3rd Floor 201 Haverstock Hill, London, Greater London, NW3 4QG, Vereinigtes Königreich
  • E-Mail-Kontakt zu Investagrico: support[a]investagrico.com

Investagrico Zulassung

Die Existenz einer gültigen Autorisierung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Finanzanbieter handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz muss ein Anbieter einen großen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Allerdings muss es sich nicht automatisch um Anlagebetrug handeln, falls ein Online-Broker auf Aussagen zu seiner Autorisierung oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die nachstehenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben anderen für die Erteilung von Autorisierungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie Investagrico zuständig:

  • FSMA, Belgien (Financial Services and Markets Authority)
  • CNMV, Spanien (Comisión Nacional de Mercado de Valores)
  • FI, Schweden (Finansinspektionen)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FINMA, Schweiz (Eidgenössische Finanzmarktaufsicht)

Auf der Website von Investagrico gab es im November 2021 die Aussage, dass der Anbieter über eine behördliche Genehmigung mit der Nummer 452/25 verfüge, die auf eine Lizenzierung durch die zyprische CySec deutet. Allerdings ergab eine Abfrage im Register der Behörde keinen Treffer, der dies bestätigen könnte. Was dies bedeutet, können Anleger im Dialog mit einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei erörtern.

Warnungen von Aufsichtsbehörden zu Investagrico

Zum Thema Investagrico lag unserer Kanzlei im November 2021 keine öffentliche Investorenwarnung einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde vor.

Bevor man mit dem Trading bei Investagrico und anderen anfängt – Trading Hinweise

Online-Trading wie bei Investagrico ist die Ausweitung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Kapitalanleger mit der Absicht, durch den Erwerb und den Verkauf von Vermögenswerten Erträge zu generieren.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Aktien limitiert. Vielmehr stehen Kunden zum Beispiel auch die nachfolgenden Optionen zur Wahl:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie z. B. Investagrico) oder Bankinstitute vollzogen, die ihren Auftraggebern eine spezifische Handels-Softwarelösung zur Verfügung stellen.

Insbesondere die rasanten technischen Fortschritte sind der Grund dafür, dass das Online-Trading heute schnell und komfortabel und folglich genauso akzeptiert wie beliebt ist.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt erhebliche Auswirkungen, vor allem in Bezug auf das Trading wie bei Investagrico.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Tempo zugenommen. Musste man als Anleger oder Trader die eigenen Orders einst noch per Telefonanruf, Faxnachricht oder Briefpost erledigen, ist dies mittlerweile per Mausklick und mit wesentlich weniger Aufwand ausführbar.

Aspekte wie Länge und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto lassen sich heute ohne eine persönliche Abstimmung zwischen einem Anbieter wie Investagrico und dessen Auftraggeber klären.

Insofern sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading zahlreiche Vorteile entstanden:

  • Die Schnelligkeit zur Abwicklung von Transaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Zahlreiche Werkzeuge lassen sich automatisch und sofort anwenden.
  • Die Kosten der Transaktion sind spürbar gesunken, weil die individuelle telefonische Beratung entfällt.
  • Das Sortiment an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Gewinne sind auch mit einem niedrigen Einsatz erreichbar.
  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse sind häufig Bestandteil des Angebots.
  • Online-Tradern stehen zahlreiche Tools und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Annehmlichkeiten hinsichtlich der einfachen Verwendung der Trading-Plattform. Gerade aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Tools genießt der Investor deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder mühselig eigene Berechnungen anstellte, sind passé. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine umfangreiche Auswahl an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem favorisierten Broker seiner Wahl eigenständig ausführt.

Ein persönlicher Tradingplan

Weil es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Erfordernisse anpassen und dabei diverse Konfigurationen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Buy Stop Orders: Man kauft über dem aktuellen Marktpreis
  • Buy Limit Orders: Der Kauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis
  • Buy Market Orders: Der Kauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis

Verkaufs-Einstiege:

  • Der Verkauf erfolgt über dem gegenwärtigen Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Man verkauft unter dem aktuellen Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Man verkauft zu dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Market Orders)

Ausstiegs-Orders:

  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn bei Erreichen des im Vorfeld festgelegten Kurses
  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust, sobald der im Voraus festgesetzte Kurs erreicht wird
  • Trailing Stop Orders: Stop-Loss-Verschiebung in Abhängigkeit der Kursentwicklung

Ein anderer Vorzug beim Online-Trading aus dem Blickwinkel des Geldanlegers ist der Wegfall jedweder Restriktionen. Infolgedessen ist man frei in der Wahl der passenden Trading-Strategie und macht sich einen eigenen Trading-Stil zu eigen. An diesem Punkt gibt es verschiedenste Ansätze:

  • Automatisiertes Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Scalping: aggressives Trading in kurzen Zeitintervallen
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Nachhaltiges Trading
  • Swing Trading – hochspekulatives Ausnutzen von Kursschwankungen

Eine Vielzahl dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Deshalb lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen zahlreichen Privatanlegern auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Privatanleger sind gut beraten zu überprüfen, inwieweit das Unternehmen Investagrico diese Vorzüge bietet.

Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese Aussage gilt auch für das Online-Trading. Mithin sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen zu sehen, die geneigte Investoren in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Kapitalanleger sollten die Verläufe der Kurse laufend im Blick haben.
  • Verglichen mit herkömmlichem Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Kommt es zu falschen Entscheidungen, sind hohe Defizite zu erwarten.
  • Investoren sollten bereits erfahren im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu immensen Verlustrisiken geführt.

Insbesondere das riskante Daytrading ist nicht für Geldanleger geeignet, die sich erstmals mit dem Themenbereich Trading beschäftigen. Denn die Gefahr, Kursentwicklungen nicht korrekt einzuschätzen, ist immens, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Korrekturen vornehmen. Demzufolge empfiehlt sich diese Form des Tradings tendenziell für besonders kundige oder besonders risikoaffine Investoren.

Fällt jemand in diese Kategorie, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zügig Resultate zu erzielen. Ferner profitiert man z. B. vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch diese Finanzierungskosten müssen in eine Gesamtbetrachtung einer Investition einfließen.

Obendrein erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, falls es zu schnellen und drastischen Kursänderungen kam. Solche „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine schädliche Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell Erfolge, sobald man am Ende eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Darüber hinaus ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der unterschiedlichen Online-Broker gegenüberzustellen. Dabei kann es sich auszahlen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Das macht sich gerade dann bezahlt, sobald man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Profit deutlich herabsetzen würden.

Gefahren identifizieren – Anwälte legen nahe, auf Warnungen zu achten

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu potenzieren, ist es empfehlenswert, zu hinterfragen, über welchen Anbieter man an den Handelsplätzen aktiv werden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragestellungen ergeben, anhand derer man eventuelle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel Investagrico, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Welche Erfahrungen haben andere Privatanleger zuvor mit Investagrico gemacht, welche Auffassung herrscht in Foren vor?
  • Existiert auf der Webseite von Investagrico ein Impressum und lassen sich glaubwürdige Informationen zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Resultiert der Austausch mit Investagrico aus einem unaufgeforderten Telefongespräch?
  • Kann man behördliche Warnungen zu Investagrico ausfindig machen?
  • Wird Investagrico von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Aufsicht?
  • Existieren Warnungen von Anwälten oder Anwaltskanzleien, die in Verbindung mit Investagrico geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Stellt Investagrico außergewöhnlich hohe Profite oder eine garantierte Rendite in Aussicht und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?

Verhaltensweisen bei Verlusten

Für den Fall, dass man vermutet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Dies gilt besonders für den Fall, dass der Broker Nachzahlungen nahelegt, um Verluste auszugleichen.

Im Übrigen sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. In diesem Zusammenhang können geschädigte Geldgeber Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Kanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Man kann bei weitem nicht von einem Einzelfall sprechen, wenn ein privater Anleger beim Online-Trading sein Kapital verliert. Etliche Geldanleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Unternehmen in die Irre führen und bemerken nicht früh genug, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet deswegen, nicht zu verzagen, sondern schnell und engagiert zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist oftmals größer, als die geschädigten Privatanleger es meinen.

Wollen Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themengebiet Investagrico austauschen? Dann kommen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.