Investor24.ch- Der Broker gibt sich auf seiner Homepage https://investor24.ch/ als Dienstleister im Bereich Finanzen aus, der in dem Bereich Online-Trading aktiv sei. Entsprechend könne man als Kapitalanleger im Bereich Aktien und Anleihen investieren.

Wenn Sie beim Anbieter Investor24.chGeld angelegt haben und es nun zu Problemen bei der Auszahlung kommt, hilft Ihnen die Kanzlei Herfurtner zuverlässig und umfassend.

Investor24.ch- Broker im Überblick

Gegenwärtig gibt es eine außerordentlich hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie beispielsweise Investor24.ch. Dadurch war es noch nie so einfach aber auch riskant wie jetzt, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Gerade weil es zahllose Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Online Brokers zeitintensiv und entmutigend sein. Vor allen Dingen dann, wenn diese Ihren persönlichen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie denken darüber nach, bei Investor24.chGeld zu investieren? Dann sind die folgenden Aspekte für Sie als Anleger gewichtig.

  • Der Zugang zu den internationalen Finanzmärkten wird für Investoren durch Online-Investitionen einfacher und vielseitiger.
  • Lizenzierte Broker im Internet, seriöse Portale, Gebühren und Provisionen, Angebots-Optionen und Kunden-Feedbacks sind nur ausgewählte Punkte, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einbeziehen sollten.
  • Beim Trading im Internet lässt sich eine große Menge von Auftragsarten wählen.
  • Eine gute Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Optionen und Kryptogelder erkundigen möchten, ist eine Internetseite wie diese.

Die nachfolgenden Informationen sind generelle Tipps für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Ist der Anbieter Investor24.chlizenziert?

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Anlegerschutz ziehen Nutzen aus Verhaltensregeln und organisatorischen Verantwortlichkeiten. Aktiendienstleistungsunternehmen und Firmen wie Investor24.chmüssen eine Reihe von Vorschriften einhalten. Das Gleiche gilt für deren Mitarbeiter. Hiermit sollen Konflikte und damit einhergehende Benachteiligungen für Kapitalanleger umschifft werden.

Hierzu gehört die Pflicht des Dienstleisters, seine eigenen Firmenkunden vor Vertragsabschluss eines Anleihengeschäfts über die bedeutendsten Eigenschaften des Geschäfts zu unterrichten. Dies zählt sowohl für den jeweiligen Anleger als auch für die Wertanlage selbst. Dem Gedanken zufolge sind weitere Auskünfte für Firmenkunden geboten, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen wollen.

Gegenüber ihren Kunden haben die Firmen wie Investor24.ch eine Fürsorgepflicht. Diese geht deutlich über die Verfügbarmachung eines Produkts oder einer Serviceleistung hinaus.

Hat der Anbieter eine Genehmigung für den Verkauf von Finanzprodukten? Dies sollten Sie unbedingt ermitteln. Hierfür können Sie die Broker-Check-Datensammlung einer Finanzaufsichtsbehörde einsetzen und den Markennamen des Dienstleisters in die Suchmaske eintippen.

Zeitdruck bei Investitionen? Was für Erfahrungen haben Sie mit Investor24.chgesammelt?

Fühlen Sie den Druck einer knappen Frist? Der Online Broker lockt mithilfe einem speziellem Angebot, aber Sie stehen unter dem Druck, zeitnah eine Wahl treffen zu müssen?

Das ist sicher keine gute Idee, denn es handelt sich meistens um eine Finte. Überhasten Sie nichts! Sie können nicht nur jetzt vertrauenswürdige Angebote bekommen, sondern auch in Zukunft bei Investor24.chKapital investieren.

Um ihr Ziel zu erreichen, wissen Betrüger eingehend, was sie machen müssen. Sie strengen sich an, durch gut zurechtgelegte Nachfragen so viele Auskünfte wie sie können über ihre ins Visier genommene Person zu empfangen. Weiterhin fragen sie nach der Konstitution des Gesprächspartners, beispielsweise ob es allein Zuhause ist oder ob es Ersparnisse Zuhause besitzt.

Zudem spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um den Betroffenen zu erschöpfen. Sie können ihr Gegenüber so lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zum Finanzinstitut zu gehen und den Betrügern Bargeld und sonstige Wertgegenstände zu überlassen.

Bei einem dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein Zeitdruck auferlegt. Mit ebendieser Methode wird der Geschädigte dazu verleitet, seine eigene Vorsicht beiseite zu lassen.

Neue Support-Betrügereien benutzen die gleiche Formel. Da der Rechner der kontaktierten Person angeblich von einem ausgesprochen schlimmen Computervirus befallen ist, verlangen die Anrufer, die mutmaßlich auf Geheiß von Microsoft oder einem solchen Finanzdienstleister wie Investor24.charbeiten, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Bezahlung eines Wartungsvertrags.

Die Betrüger steigern den Stress, dadurch, dass sie den ins Visier genommenen Personen androhen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr Rechner infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Haben Sie Erfahrungen mit nicht beauftragten Orders machen müssen?

Die Erteilung von Orders für Wertpapiertransaktionen ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann im Einzelfall zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses bestimmter Aktien führen.

Vor allen Dingen betrifft dies Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Aktien (Freiverkehr). Bleiben Sie darum skeptisch, wenn Sie unter Berufung auf vermeintlich lukrative Geschäfte oder Gewinnankündigungen gebeten werden, sensible Daten über die Kapitalanlage bei Investor24.chganz ohne Ihre Erlaubnis preiszugeben.

Ihre Internationale Bank Account Number, BIC und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie auf keinen Fall an einen anderen weitergeben, den Sie nicht kennen. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern sowie Passwörter offenbaren.

Überreichen Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von Investor24.chan einen Dritten, der Ihnen fremd ist. Auch Anrufer, die sich als Finanzberater, Makler oder Mitarbeiter einer Finanzaufsichtsbehörde ausgeben, sind unberechenbar.

Cybertrading Dienstleister souverän beurteilen

Der übliche Kapitalanlagebetrug wird mit bekannten Methoden wie Werbung, Telefonakquise oder Börsenbriefen vorgenommen.

Wenn es um Betrug geht, wird die altmodische Methode im Online-Zeitalter schnell obsolet. Die moderne Art des Finanzbetrugs lässt sich mit der Bezeichnung „Cybertrading“ beschreiben. Investitionsprodukte werden dabei in unredlicher Absicht über das Internet gehandelt.

Zu den betrügerischen Investitionen gehören Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und virtuelle Währungen. Selbst die Dienstleistungen von Investor24.chwurden von anderweitigen Dienstleistern in ähnlicher Art benutzt, um Anleger hinters Licht zu führen.

Die Investoren erkundigen sich zunehmend selbst im Web über Investitionsmöglichkeiten. So vertrauen die Menschen bei ihrer Entscheidung auf ihr individuelles Wissen oder auf die Hinweise anderer in Blogs, Foren und anderen Online-Plattformen.

Der Übergang zu immer anderen Finanzinstrumenten hat keinen dauerhaften Effekt auf die gesetzeswidrigen Tätigkeiten im Hinblick auf die Organisationsstruktur. Da sich die kriminellen Gruppierungen auf bereits existierende und weithin akzeptierte Infrastrukturen verlassen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Ganz gleich, was für ein Finanzinstrument gehandelt wird, der Vorgang des Cybertradings ist nahezu deckungsgleich.

Für diese Finanzprodukte wird offensiv in auf Social Media Social Media Plattformen wie Facebook oder mit bezahlten Anzeigen Werbung betrieben. In diesem Zusammenhang dreht es sich fast ausschließlich um die Abbildung aberwitzig hoher Erträge. Kalkulieren Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Investor24.chzu erwirken, bevor Sie Kapital investieren.

Wie hoch sind die Ordergebühren beim Online Trading?

Informieren Sie sich im Vorfeld einer Investition bei Investor24.ch, wie viel von Ihrer Investitionssumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um die von den Dienstleistern zur Verfügung gestellten Angaben eingehend zu begutachten!

Anleger müssen über alle zu zahlenden Gebühren und deren Einfluss auf die Gewinnspanne von Wertpapierdienstleistern benachrichtigt werden. Außerdem müssen die Vergütungen einzeln dargestellt werden.

Im Falle, dass Sie eine Aufschlüsselung der einzelnen Kosten einfordern, sind die Anbieter verpflichtet, Ihnen diese Angaben zu geben.

Ein Dienstleister wie Investor24.chist aus ersichtlichen Motiven im Normalfall an möglichst vielen Transaktionen interessiert. Vielmals sind die Kosten so enorm, dass es schwierig ist, einen Gewinn zu erwirken. Die Kosten können das angelegte Vermögen in kurzer Zeit sogar verschlingen.

Berücksichtigen Sie daher unbedingt die Kosten! Die Provisionsgebühren des Brokers müssen für jeden zugänglich sein. Die Transparenz der Kostenstruktur ist auch in den offiziellen Vorschriften und Lizenzierungen festgelegt.

Liegt ein Verstoß vor, kann dem Anbieter die Lizenz entzogen werden.

Einzahlung wiederbekommen von Investor24.ch? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Sie haben bei Investor24.ch, oder einem anderen Anbieter, investiert? Jetzt treffen Sie auf Schwierigkeiten bei der Auszahlung?

Dann ist es empfehlenswert, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Das gilt speziell dann, wenn der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Verluste auszugleichen.

Darüber hinaus sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Kanzlei wenden. Wir überprüfen zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Geldinstitute.

„Ein Privatanleger, der im Zuge von Online-Trading Geld verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Viele Investoren lassen sich von dem professionellen Auftreten der Finanzanbieter in die Irre führen und registrieren nicht früh genug, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht zu resignieren, sondern schnell und engagiert zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oft größer, als die geschädigten Investoren es vermuten.

Würden Sie sich gerne mit einem von unseren Anwälten zum Themenkreis Investor24.chunterhalten? Dann kommen Sie hier direkt zu unserem Kontaktformular.