JFD Bank ist nach eigenen Angaben eine zentrale Anlaufstelle für Vermögensverwaltung, institutionelles Banking und Online-Trading. Entsprechend könne man als Privatanleger bei diesem Anbieter mit verschiedenen Assets handeln.

Zudem verlören laut eigenen Angaben über 75 % aller Privatanlegerkonten Geld beim CFD-Trading mit diesem Anbieter (Stand Mai 2021).

Für gegenwärtige Kunden bei JFD Bank oder für diejenigen, die erwägen, bald zu investieren, sind diese Fragen mit Sicherheit essenziell:

  • Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit JFD Bank?
  • Ist die Firma JFD Bank seriös?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten stehen Verbrauchern möglicherweise zur Verfügung?

Unsere Anwälte haben Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Artikel zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. JFD Bank Erfahrungen
  2. JFD Bank Internetauftritt
  3. Kontaktinformationen von JFD Bank
  4. JFD Bank Autorisierung
  5. Online-Trading Ratschläge
  6. Rechtsberatung

Neben der Frage, ob JFD Bank ein seriöses Angebot bietet, ist es entscheidend, sich mit den Grundsätzen für ein vorteilhaftes Online-Handeln zu befassen.

Unsere Anwälte werden auch beantworten, wie das Angebot der Firma JFD Bank im Vergleich zu anderen Finanzprodukten einzustufen ist.

Des Weiteren stehen wir Anlegern zur Seite und unterstützen Sie bei Fragestellungen zum Thema JFD Bank.

JFD Bank Erfahrungen

Auf seiner Homepage wirbt der Anbieter JFD Bank mit der Aussage, dass man bei einem vertrauenswürdigen Dienstleister investieren und Online-Trading betreiben könne. Zudem führt JFD Bank vier Argumente auf, die für das eigene Angebot sprechen sollen:

  • Mitgliedschaft im Investor Compensation Fund (ICF) zum Schutz der Kundeneinlagen,
  • regulierter Anbieter mit Autorisierung, Lizenz und Registrierung,
  • Verwahrung von Kundengeldern getrennt von eigenem Vermögen,
  • Schutz vor negativem Kontensaldo, keine Nachschusspflicht für die Minimierung von Risiken.

Darüber hinaus beschreibt JFD Bank seine Dienstleistungen im Bereich Devisenhandel als transparent. Zu den bei JFD Bank handelbaren Finanzinstrumenten gehörten:

Außerdem ist auf der Website JFD Bank zu erfahren, dass Trader verschiedene Handelsplattformen nutzen könnten. Entsprechend kann man sich in einer Gegenüberstellung über die Software Metatrader in den Versionen 4 und 5 sowie eine Software namens Guidants informieren.

Des Weiteren beziffert JFD Bank die Mindesteinlage für Kunden mit 500 EUR/GBP/CHF/USD. Außerdem sei es möglich, die Funktionalitäten anhand eines kostenlosen Demokontos von JFD Bank zunächst zu testen.

JFD Bank im Netz

Die Firma JFD Bank ist über die deutschsprachige Website https://www.jfdbank.com/de zu erreichen.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist der Name der Onlinepräsenz beziehungsweise der Plattform oder des Angebots deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es mehrfach vorgekommen, dass Betreiber parallel mit unterschiedlichen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Ebenso ist es eine verbreitete Praxis gewisser Betreiber, die Internetauftritte von in Verruf geratenen Handelsmarken zu deaktivieren und zeitnah unter Einsatz von einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Aus diesem Grund ist man gut beraten, bei Recherchen zu Nachrichten und Aussagen über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma zu berücksichtigen. Die diesbezüglichen Daten findet man entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Onlinepräsenz.

In der Fußzeile der Website von JFD Bank gibt der Anbieter Auskunft über seine Organisation. So sei JFD eine Unternehmensgruppe, welche die eingetragene Marke JFD Bank nutze. Zudem erklärt das Unternehmen, dass eine JFD Group Ltd, eine JFD Overseas Ltd sowie eine JFD Bank AG der Gruppe zugehörig seien.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit besteht diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn diese Angaben sollen den Besucher einer Webpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt dabei die ladungsfähige Postadresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Kontext ist darüber hinaus der Fakt, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für im Ausland ansässige Anbieter gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit hierzulande entfalten.

Auf der WWW-Seite von JFD Bank ist im Impressum die JFD Group Ltd inklusive ihres Firmensitzes in Limassol, Zypern hinterlegt.

Verantwortliche Personen / Geschäftsführung / CEO

Nach § 6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Website im Impressum zu nennen. Meistens ist dies ein Mitglied der Geschäftsführung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern auch ein Zeichen von Transparenz. Auf der Webpräsenz von JFD Bank finden sich diesbezüglich Angaben zum Board of Directors, dem drei Personen angehörten.

Abfrage Domain-Informationen

Diverse Anbieter werfen ihre mehrjährige Erfahrung in die Waagschale, um Vertrauenswürdigkeit vorzuspielen. Gleichwohl steht solchen Erklärungen nicht selten das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Folglich ist zu hinterfragen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde. Eigenen Angaben zufolge sei die JFD Group im Jahr 2011 gegründet worden.

Unsere Rechtsberater haben am 11. Mai 2021 die Informationen zum Anbieter JFD Bank mit diesem Resultat abgerufen:

Domain Name: JFDBANK.COM
Registry Domain ID: 1757142734_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Updated Date: 2020-10-21T23:46:06Z
Creation Date: 2012-11-05T03:17:36Z
Registrar Registration Expiration Date: 2021-11-05T03:17:36Z

JFD Bank Kontaktdaten

Auf der Webseite von JFD Bank waren im Moment der Texterstellung die folgenden Angaben zu finden:

  • E-Mail-Adresse von JFD Bank: support[a]jfdbank.com
  • Postanschrift der JFD Group Ltd (Hauptsitz Zypern): Kakos Premier Tower, Kyrillou Loukareos 70, 4156 Limassol, Zypern
  • Postanschrift der JFD Bank AG (Tochtergesellschaft Deutschland): Keplerstraße 6, 71636 Ludwigsburg, Deutschland
  • Rufnummern von JFD Bank: 00357 (0) 25 878530 (Zypern), 0049 (0) 89 244 118-300 (Deutschland)

JFD Bank Lizenz

Das Vorhandensein einer gültigen Erlaubnis einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Dienstleister handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz bedarf es eines hohen finanziellen Aufwand seitens des Unternehmens.

Die nachstehenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Vergabe von Lizenzen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern verantwortlich:

  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA)
  • Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA, Schweiz)
  • Malta Financial Services Authority (MFSA, Malta)

Auf der Webseite von JFD Bank finden sich im Mai 2021 Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung. Entsprechend sei die JFD Group Ltd von der CySec zugelassen, von der sie auch reguliert werde. Zudem sei die JFD Bank AG von der BaFin zugelassen und unterliege deren Aufsicht.

Online-Trading Ratgeber

Online-Trading wie bei JFD Bank ist die Ausdehnung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit der Prämisse, über den Erwerb und den Verkauf von Vermögenswerten Profite zu generieren.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Wertpapiere restriktiert. Vielmehr stehen Börsianern etwa auch folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie beispielsweise JFD Bank) oder Bankhäuser abgewickelt, die ihren Auftraggebern eine spezifische Trading-Softwarelösung bereitstellen.

Es ist davon auszugehen, dass es auch in Zukunft mehr und mehr private Kapitalanleger geben wird, die den Online-Handel für sich entdecken. Denn man braucht nur einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Tablet beziehungsweise Smartphone.

Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung verändert auch die Finanzwelt außerordentlich, vor allem wenn es um das Trading bei Online-Anbietern wie JFD Bank geht.

Denn infolge der technologischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Geschwindigkeit gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader die eigenen Orders einst noch per Telefonat, Telefax oder Post erledigen, ist dies heute per Klick und zu einem Bruchteil des Aufwands realisierbar.

Kriterien wie Laufzeit und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Eckdaten zum Konto lassen sich auch ohne eine persönliche Absprache zwischen dem Broker und seinem Auftraggeber klären.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading viele Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge sind häufig standardmäßig im Angebot.
  • Das Tempo zur Abwicklung von Handelstransaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Die Handelsplattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht lediglich einen Internetanschluss.
  • Das Produktangebot an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.
  • Profite sind auch mit einem geringen Einsatz erreichbar.
  • Online-Trader können auf jede Menge Tools zurückgreifen und unterschiedlichste Indikatoren nutzen.
  • Viele Werkzeuge lassen sich automatisch und unverzüglich anwenden.
  • Die Gebühren der Transaktion sind signifikant nach unten gegangen, da die individuelle telefonische Betreuung entfällt.

Ferner gibt es beim Online-Trading nicht nur Annehmlichkeiten in Bezug auf die leichte Verwendung der Plattform. Vor allen Dingen aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und der vielen unterschiedlichen Tools hat der Investor merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Charts zeichnete oder aufwendig eigene Kalkulationen anstellte, sind passé. Handelsplattformen wie JFD Bank bieten ihren Kunden mittlerweile eine enorme Vielfalt an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Broker seiner Präferenz selbst ausführen kann.

Ein persönlicher Tradingplan

Da es etliche Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan individuell auf ihre Erfordernisse zuschneiden und dabei unterschiedlichste Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Buy Stop Orders: Kauf über augenblicklichem Marktpreis
  • Buy Market Orders: Der Kauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis
  • Buy Limit Orders: Der Kauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis

Verkaufs-Einstiege:

  • Man verkauft zu dem gegenwärtigen Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Man verkauft unter dem aktuellen Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis (Sell Stop Orders)

Ausstiegs-Orders:

  • Man steigt mit Verlust aus, sobald der im Vorfeld festgesetzte Kurs erreicht wird (Stop Loss)
  • Man steigt mit Gewinn bei Erreichen des zuvor festgesetzten Kurses aus (Take Profit)
  • Man verschiebt den Stop-Loss in Abhängigkeit der Entwicklung des Kurses (Trailing Stop Orders)

Eine weitere Annehmlichkeit beim Online-Trading aus der Perspektive des Kapitalanlegers ist der Entfall jedweder Restriktionen. Deshalb ist man frei in der Wahl seiner Trading-Strategie und erlernt seinen eigenen Trading-Stil. An diesem Punkt gibt es verschiedenste Möglichkeiten:

  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Swing Trading – hochriskantes Nutzen von Kursschwankungen
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen innerhalb eines einzigen Handelstags
  • Scalping: angriffslustiges Kurzfrist-Trading
  • Dauerhaftes Trading

Viele jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Entsprechend kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen zahlreichen Privatanlegern aus der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Kapitalanleger sollten prüfen, inwiefern der Anbieter JFD Bank diese Vorzüge bietet.

Risiken beim Online-Trading

Wo Licht ist, da gibt es auch Schatten, diese grundsätzliche Regel gilt auch für das Online-Trading. Dementsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen ersichtlich, die interessierte Geldanleger in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Investoren sollten die Verläufe der Kurse andauernd im Blick haben, also einen gewissen zeitlichen Aufwand betreiben.
  • Das Vorhandensein einiger betrügerischer Trading-Anbieter hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Im Vergleich zum klassischen Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Geldanleger sollten bereits routiniert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Kommt es zu falschen Entscheidungen, drohen große Verluste.

Insbesondere das riskante Daytrading empfiehlt sich nicht für Geldanleger, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Trading auseinandersetzen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen nicht richtig vorherzusagen, ist immens, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Dementsprechend eignet sich diese Form des Tradings tendenziell für ausgesprochen kompetente oder besonders risikofreudige Privatanleger.

Fällt jemand allerdings in diese Kategorie, kann das Daytrading eine Handlungsoption sein, um schnell Ergebnisse zu erzielen. Ferner profitiert man beispielsweise vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch diese Finanzierungskosten müssen in eine Gesamtbetrachtung einer Investition einfließen.

Außerdem erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes das böse Erwachen am Morgen, falls es zu schnellen und heftigen Kursänderungen kommen sollte. Derartige „Gaps“ entstehen schnell durch eine schädliche Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, falls man zum Schluss eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Außerdem ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der einzelnen Broker zu vergleichen. Dabei kann es sich empfehlen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Das lohnt sich gerade dann, sobald man beim Handeln auf eine erhöhte Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Gewinn spürbar verringern würden.

Risiken verstehen

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu verstärken, ist es empfehlenswert, zu überprüfen, über welchen Anbieter man an den Handelsplätzen traden will.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragestellungen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man potenzielle Risiken erkennt. Auf das Beispiel JFD Bank angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Welche Erfahrungen haben andere Kapitalanleger zuvor mit JFD Bank gemacht, was für ein Meinungsbild kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Existieren Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Kanzleien, die im Zusammenhang mit JFD Bank geschädigte Mandanten vertreten?
  • Ist JFD Bank von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt der Anbieter einer offiziellen Beaufsichtigung?
  • Resultiert der Austausch mit JFD Bank aus einem unaufgeforderten Anruf?
  • Existieren behördliche Warnungen zu JFD Bank?
  • Findet man auf der Onlinepräsenz von JFD Bank ein Impressum und kann man glaubhafte Angaben zum Unternehmenssitz finden?

Rechtsberatung

Sobald man beim Trading außergewöhnliche Verluste in Kauf nehmen musste, empfiehlt es sich, weitere Zahlungen zu stoppen. Dies gilt im Besonderen für den Umstand, dass der Händler Nachzahlungen nahelegt, um Verluste auszugleichen.

„Ein Privatanleger, der im Zuge von Online-Trading Geld verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Nicht immer haben Anleger ihren Verlust jedoch selbst zu vertreten. Deshalb empfiehlt es sich, eine gezielte Einzelfallprüfung vorzunehmen und hierbei zu eruieren, welche Kompensationsmöglichkeiten es eventuell gibt.“

Unser Ratschlag lautet deshalb, nicht zu verzweifeln, sondern schnell und tatkräftig zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oft größer, als die geschädigten Geldanleger es meinen.

Möchten Sie sich als Anleger mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Thema unterhalten? Dann kommen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.