Jubilee Ace ist eine Trading-Plattform, auf der Anleger im Rahmen von Arbitrage-Geschäften Gewinne erzielen könnten. Dies erfolge anhand einer Analyse von Daten unter der Zuhilfenahme künstlicher Intelligenz. Die deutschsprachige Website des Anbieters ist unter der URL https://jubileeace.com/?lang=de zu finden.

Hatten Sie beim Trading über Jubilee Ace Schwierigkeiten und möchten Sie über Ihre Erfahrungen sprechen? Oder interessieren Sie sich ganz allgemein für das Thema Online Trading und die damit verbundenen Risiken? Dann wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an einen Rechtsanwalt.

Die Anwälte der in Hamburg und München niedergelassenen Anwaltskanzlei Herfurtner betreuen Mandanten im Anlegerschutz, vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darüber hinaus wird die Kanzlei unter anderem im Kapitalmarktrecht, im Kapitalanlagerecht oder im Wirtschaftsrecht tätig.

Wenn Sie einen Termin mit uns vereinbaren möchten, steht Ihnen unser Kontaktbereich zur Verfügung.

Was ist Jubilee Ace?

Auf der eigenen Website der Jubilee Ace GmbH ist zu lesen, dass das Unternehmen maximale Erträge bei gleichzeitiger Minimierung der Risiken anstrebe und sich hierbei auf Arbitrage fokussiere.

Man habe zunächst einen Schwerpunkt auf Rohstoffe gelegt, in jüngster Zeit jedoch beispielsweise auch Kryptowährungen mit einbezogen. Insgesamt offeriere man seinen Kunden Anlagemöglichkeiten, die durch ein geringes Risiko gekennzeichnet seien. Die Geschäftsidee drehe sich darum, Daten in Analysen und Strategien zu überführen, um renditeträchtige Anlageoptionen zu bieten.

Bevor man sein Geld einem Trading Anbieter anvertraut, ist es ratsam, sich über dessen Hintergründe sowie über die angebotenen Produkte zu informieren. Erste Anlaufstelle hierfür kann eine Suchmaschine im Internet sein. Stellt man hier beispielsweise die Frage, ob Jubilee Ace seriös ist, stößt man auf ein differenziertes Meinungsbild.

In vielen Blogs und Foren tauschen sich Anleger über ihre Erfahrungen aus und bewerten dabei auch diverse Online Broker und Trading Plattformen. Nicht immer ist jedoch davon auszugehen, dass derartige Beiträge unparteiisch sind, weshalb man sich stets vor Augen führen sollte, welche Absichten der jeweilige Verfasser verfolgt.

Jubilee Ace Website

Über die Meinungen Dritter hinaus, sollte auch die Anbieter-Website geprüft werden, vor allem hinsichtlich der Herkunft und des Unternehmenssitzes sowie der regulatorischen Rahmenbedingungen.

Ein rechtsverbindliches Impressum ist auf der Website von Jubilee Ace nicht vorhanden. Im unteren Bereich der Website finden sich Kontaktinformationen. Welches Unternehmen die Website von Jubilee Ace betreibt und welche Rechtsform dahintersteht, ist hier nicht angegeben.

Ein Unternehmenssitz von Jubilee Ace befinde sich laut Angaben auf der Website auf den Britischen Jungferninseln. Darüber ist eine Adresse von Jubilee Ace in Shenzhen angegeben. Ob man bei Jubilee Ace deutsch spricht, wird nicht explizit erwähnt.

Eine E-Mail-Adresse für die schriftliche Kontaktaufnahme mit Jubilee Ace wird nicht eingeblendet. Stattdessen könne man ein Formular ausfüllen und absenden. Ob Jubilee Ace von einer staatlichen Aufsichtsbehörde wie die britische FCA oder die deutsche BaFin zugelassen ist und von dieser beaufsichtigt wird, erfährt der Leser nicht.

Es ist daher nicht eindeutig zu beurteilen, inwiefern das Unternehmen über die nötigen Lizenzen für einen Geschäftsbetrieb in Europa verfügt.

Prozess zur Ertragsmaximierung

Jubilee Ace führe Kunden anhand eines mehrstufigen Prozesses zur Gewinnerzielung:

  • Zunächst solle man ein Konto auf der Plattform von Jubilee Ace eröffnen.
  • Ist dies geschehen, müsse man ausreichend Guthaben auf sein Konto transferieren.
  • Im nächsten Schritt bestimme man eine Basis-Kryptowährung für das Arbitrage-Trading.
  • Daraufhin bestimme man den gewünschten Umfang des Trades.
  • Diese Schritte seien zu wiederholen, um weitere Handelspaare festzulegen, damit die Trading-Software von Jubilee Ace die besten Möglichkeiten ermitteln könne.

Jubilee Ace Aqua

Das Produkt von Jubilee Ace nenne sich „Aqua“ und sei ein Akronym für „Ace Quantum Universal Arbitrage“. Hierbei handele es sich um einen sogenannten Bot, der Preisdaten verschiedener Kryptowährungen erfasse.

Nach der Verarbeitung der Daten durch künstliche Intelligenz sei es Jubilee Ace möglich, Risiko-Faktoren für Arbitrage-Modelle zu ermitteln. Die Ausführung eines Trades erfolge automatisch und basierend auf den definierten Erfolgsfaktoren.

Kernstück des Geschäfts von Jubilee Ace sei es, die Preisdifferenz von drei verschiedenen Assets auf einem Marktplatz auszunutzen. Man spreche hierbei auch von sogenannter „Dreipunkt-Arbitrage“. Kryptobörsen seien für eine Anwendung besonders geeignet, da sie denselben Mechanismen unterlägen wie Märkte für Fremdwährungen.

Über Kryptobörsen hinaus, so liest man es auf der Website von Jubilee Ace, seien weitere Assets für das Trading-Modell geeignet, namentlich Forex (Devisenhandel), E-Sport, Rohstoffe und Indizes.

Kosten, Gebühren, Kontomodelle

Auf der eigenen Website, auch im Jubilee Ace Login Bereich, finden sich keinerlei Informationen darüber, welche Arten von Trading-Konten angeboten werden und ob es möglich ist, ein Demokonto einzurichten.

Auch über eventuelle Mindesteinzahlungen sowie die zur Verfügung stehenden Methoden für Einzahlungen und Auszahlungen findet sich keine Angaben. Ebenso wenig sind allgemeine Geschäftsbedingungen vorhanden oder ein sogenannter „FAQ-Bereich“, wo man Antworten zu den wichtigsten Fragen findet.

Verlustrisiko beim Online Trading

Jede Form von Geldanlage ist durch ihre eigenen Gewinnchancen und Verlustrisiken charakterisiert. Beim Sparbuch oder beim Tagesgeld sind die Mechanismen einfach zu verstehen, ebenso die Chancen und Risiken. Allerdings suchen Anleger in Zeiten niedriger Zinsen verstärkt nach Alternativen.

Wer im Internet recherchiert, stößt dabei häufig auf sehr komplexe Produkte wie Arbitrage, CFD Handel, Forex Handel oder Kryptowährungen. Diese werden von einer Vielzahl von Online Brokern und Trading Plattformen angeboten. Hierbei wird häufig mit vermeintlich attraktiven Gewinnaussichten geworben.

Anleger sollten sich jedoch klar machen, dass das Trading im Internet unter anderen Vorzeichen abläuft. Denn ein fester Ansprechpartner, um die Risiken einer Anlage neutral zu bewerten, ist keine Regel. Häufig sitzen die Anbieter zudem im Ausland, sodass nicht in allen Fällen ein deutschsprachiger Kundendienst bereitsteht.

Beim Online Trading sind Investoren häufig sich selbst überlassen. Gerade für unerfahrene Anleger birgt dies die Gefahr, dass Risiken nicht vollumfänglich beurteilt oder vernachlässigt werden. In solchen Fällen kann es passieren, dass das Investment nicht den gewünschten Erfolg erzielt. In einigen Fällen kommt es sogar zum teilweisen oder vollständigen Verlust der Kapitalanlage.

Haben Sie beim Trading im Internet Geld verloren? Dann ist es ratsam, auf Nachzahlungen zu verzichten, um eventuelle Kursverluste aufzufangen. Vielmehr sollte man im Gespräch mit dem Anbieter klären, wieso es zu Verlusten kam und welche Chancen bestehen, das verlorene Geld wiederzubeschaffen.

Wenn nötig, können betroffene Investoren Anlegerschutz suchen und für diesen Prozess einen Rechtsanwalt hinzuziehen. Die Anwaltskanzlei Herfurtner prüft Ihre Unterlagen und analysiert, welche Ansprüche Sie geltend machen können.

Für die Durchsetzung der Ansprüche nehmen unsere Rechtsanwälte direkten Kontakt mit Ihrem Anbieter auf, unabhängig von dessen Standort. Möchten Sie einen Termin mit uns vereinbaren? Dann nutzen Sie bitte unseren Kontaktbereich.