Jumbo Bond Group – Eine Warnmeldung lässt den Finanzdienstleister hier durchaus in einem trügerischen Licht erscheinen: Investoren wird davon abgeraten, sich auf Trades mit der Firma ohne weitere Beratung einzulassen.

Bei Trades mit Jumbo Bond Group drohen hohe Verluste, warnen Anwälte. Anleger sollten weitere Investitionen überdenken oder zumindest eine genaue Prüfung durchführen lassen.

Jumbo Bond Group

Investoren werden in Folge dessen oft Opfer von Anlagebetrügern, die ihnen diese Sicherheit und Rekordrenditen zusagen.

Dabei werden Investoren von Betrügern telefonisch kontaktiert. Den vermeintlichen Beratern gelingt es innerhalb weniger Minuten am Telefon Zuversicht aufzubauen und Privatanleger zu nicht unerheblichen Zahlungen zu bewegen. Selbst Überweisungen von siebenstelligen Beträgen kommen vor. Dabei kommt es so gut wie niemals zu einem persönlichen Kontakt zwischen Anlegern und ihren vermeintlichen Anlageberatern.

Hier sollten Sie bedenken, dass der Mitarbeiter ein eigenes Interesse daran hat, dass Sie Ihr Geld in bestimmte Produkte investieren. Die Beratung durch Jumbo Bond Group erfolgt daher nicht unbedingt objektiv.

Manche Vermittler werden also versuchen, Sie von einer Anlage zu überzeugen, die nicht auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Es droht hier die Gefahr, dass Ihnen Risiken verschwiegen werden und die Erfolgsaussichten der Anlage zu positiv dargestellt werden.

Was können Kunden bei Jumbo Bond Group tun

Privatanleger, die ihr Geld Jumbo Bond Group anvertraut haben, können sich an die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner wenden und sich kostenfrei über ihre Möglichkeiten informieren. Die Beratung erfolgt in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.