Keyfunders – Der vermeintliche Online-Händler Keyfunders bietet auf seiner Webseite den Handel über eine Trading-Plattform mit verschiedenen Finanzinstrumenten an. Entsprechend könne man bei Keyfunders beispielsweise mit Aktien oder Kryptowährungen handeln. Allerdings warnt die spanische CNMV im Zusammenhang mit Keyfunders.

Gehören Sie gegenwärtig zum Kundenkreis von Keyfunders oder erwägen Sie, zeitnah Geld zu investieren? Dann sind nachfolgende Fragen für Sie mit Sicherheit relevant:

  • Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit Keyfunders?
  • Ist das Unternehmen Keyfunders seriös?
  • Was können Sie bei Verlusten über Keyfunders möglicherweise tun?

Unsere Anwälte haben Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Beitrag zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Keyfunders Erfahrungen
  2. Keyfunders Internetseite
  3. Kontaktaufnahme mit Keyfunders
  4. Keyfunders Lizenzierung
  5. Warnmeldung von Aufsichtsbehörden zu Keyfunders
  6. Online-Handel Hinweise
  7. Wie reagieren bei Verlusten?

Neben der Frage, inwieweit Keyfunders ein vertrauenswürdiges Angebot bietet, ist es essenziell, sich mit den Grundlagen für ein aussichtsreiches Trading auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsanwälte werden außerdem beantworten, wie der Anbieter Keyfunders gegenüber anderen Angeboten einzuordnen ist.

Außerdem stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Streitigkeiten in Verbindung mit Keyfunders.

Keyfunders Erfahrungen

Auf der Website von Keyfunders ist zu lesen, dass man seine Zukunft verändern und seine Finanzen verwalten könne. Zudem könne  man finanzielle Freiheit erreichen und den Rest des Lebens ohne Geldprobleme genießen.

Außerdem glaube man bei Keyfunders, dass das derzeitige Wirtschaftssystem auf eine bestimmte Art und Weise aufgebaut sei, um einige Menschen reich und den Rest arm zu machen. Deshalb helfe es nicht jedem Mitglied der Gesellschaft, voranzugehen und sich zum Guten zu verändern und die eigene finanzielle Situation zu verbessern.

Daher sei Keyfunders gegründet worden, um den Menschen das Online-Trading, zuverlässige Plattformen und die Möglichkeiten des Marktes näherzubringen. Denn Keyfunders wolle den Menschen helfen, ihre Träume wahr werden zu lassen.

Des Weiteren bediene Keyfunders seit mehr als 9 Jahren Millionen von Tradern, die den Plattformen des Anbieters Forex-Trading durchführten. Zudem verfüge Keyfunders aufgrund der Erfahrung und durch die Anpassung der neuesten Techniken und Technologien im Online-Handel über ein außerordentliches Fachwissen über den Forex-Handel.

Darüber hinaus habe Keyfunders stets ein offenes Ohr für die Vorschläge seiner Kunden, um die Dienstleistungen zu verbessern oder zu ändern. Außerdem sei man bei Keyfunders stolz auf die unzweifelhafte Qualität seiner Handelsdienstleistungen.

Überdies listet Keyfunders die Vorteile seines Angebots auf der Website auf:

  • verlässliche und leistungsfähige Handelsplattform,
  • außerordentlicher Kundenservice über E-Mail, Telefon oder Chat,
  • Tausende von handelbaren Finanzinstrumenten,
  • neueste Technologie, sicherer SSL-Standard für Online-Transaktionen,
  • transparente Handelsbedingungen, niedrige Spreads,
  • kleiner Kundenkreis, geführt von engagierten Kundenbetreuern.

Kontotypen und bei Keyfunders handelbare Instrumente

Außerdem ist auf der Website von Keyfunders zu sehen, aus welchen Konten Kunden wählen könnten, wenn sie bei Keyfunders investieren wollten:

  • Basiskonto: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, 5 bis 10 % Willkommensbonus, Hebel von 1:100 oder 1:200
  • Premiumkonto: Mindesteinzahlung 2.500 US-Dollar, 5 bis 10 % Willkommensbonus, Hebel von 1:200 oder 1:300
  • Geschäftskonto: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, 5 bis 10 % Willkommensbonus, Hebel von 1:200, 1:300 oder 1:400

Zu den bei Keyfunders handelbaren Assets gehörten:

Keyfunders Onlinepräsenz

Das Angebot des Unternehmens Keyfunders ist über die deutschsprachige Website https://keyfunders.io/de zu erreichen.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demnach gilt diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Websites.

Denn diese Informationen sollen den Besucher einer Webpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Schließlich spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist zudem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums auch für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der WWW-Seite von Keyfunders war zum Zeitpunkt Juni 2021 kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht zwingend ist der Name der Internetpräsenz respektive der Plattform oder des Angebots deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es des Öfteren vorgekommen, dass Firmen zur gleichen Zeit mit vielen unterschiedlichen Handelsmarken agieren.

Obendrein ist es gängige Praxis einiger Betreiber, die Internetpräsenzen von in Verruf geratenen Handelsmarken abzuschalten und kurz darauf unter Einsatz von einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Daher tut man gut daran, bei Recherchen zu Nachrichten und Aussagen über einen Dienstleister neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die jeweiligen Angaben findet man entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Internetpräsenz.

Keyfunders ist eine Handelsmarke von Paramaunt Holdings LLC.

Verantwortliche Personen / Geschäftsleitung / CEO

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum zu nennen. Meist ist dies ein Mitglied der Geschäftsleitung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern auch ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Internetpräsenz von Keyfunders ließen sich im Juni 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Abfrage Domain-Daten

Manche Dienstleister werfen ihre mehrjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Authentizität zu suggerieren. Allerdings steht derartigen Äußerungen immer wieder das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Infolgedessen ist zu prüfen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde. Laut Selbstauskunft sei Keyfunders im Jahr 2012 ins Leben gerufen worden.

Wir haben am 4. Juni 2021 die Informationen zum Anbieter Keyfunders mit folgendem Resultat abgerufen:

Domain Name: KEYFUNDERS.IO
Registry Domain ID: D503300001189769958-LRMS
Registrar WHOIS Server: whois.namesilo.com
Registrar URL: http://www.namesilo.com
Updated Date: 2021-01-16T20:41:36Z
Creation Date: 2020-11-17T13:09:11Z
Registry Expiry Date: 2021-11-17T13:09:11Z
Registrar Registration Expiration Date:
Registrar: Namesilo, LLC

Keyfunders Kontaktdaten

Auf der Internetpräsenz von Keyfunders ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachstehenden Aussagen ermitteln:

  • Adresse von Keyfunders: First Floor, First Saint Vincent Bank, LTD Building, James Street Kingstown, St Vincent und die Grenadinen
  • E-Mail-Adresse von Keyfunders: support[a]keyfunders.io
  • Telefonnummer von Keyfunders: 0043 720883305

Keyfunders Genehmigung

Die Existenz einer gültigen Genehmigung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Dienstleister handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz bedarf es eines großen wirtschaftlichen Aufwand seitens des Anbieters.

Gleichwohl muss es sich nicht zwangsläufig um Betrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Daten zu dessen Zulassung oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Erteilung von Lizenzen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie Keyfunders zuständig:

  • CONSOB, Italien (Commissione Nazionale per le Società e la Borsa)
  • FCA, Vereinigtes Königreich (Financial Conduct Authority)
  • SFC, Hongkong (Securities and Futures Commission)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

Auf der Internetpräsenz von Keyfunders ließen sich im Juni 2021 keine Angaben über eine behördliche Lizenzierung finden. Was dieser Sachverhalt mit sich bringt, können Kapitalanleger im Dialog mit einem Anwalt unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Warnmeldung einer Aufsichtsbehörde zu Keyfunders

Die spanische Finanzaufsichtsbehörde CNMV publizierte am 31. Mai 2021 eine öffentliche Warnmeldung zum Thema Keyfunders. Denn der Anbieter von Keyfunders sei nicht im Besitz einer behördlichen Erlaubnis für das Angebot von Investment-Dienstleistungen.

CNMV-Warnung zu Keyfunders (Englisch)

Online-Trading Ratschläge

Online-Trading wie bei Keyfunders ist die Erweiterung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Geldgeber mit der Prämisse, durch den Erwerb und den Verkauf von Vermögenswerten Gewinne zu erwirtschaften.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Wertpapiere restriktiert. De facto stehen Investoren z. B. auch folgende Möglichkeiten zur Wahl:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie beispielsweise Keyfunders) oder Banken vollzogen, die ihren Klienten eine spezifische Handels-Computersoftware bereitstellen.

Vor allem die weitreichenden technischen Entwicklungen der letzten Jahre haben dazu geführt, dass das Online-Trading heute schnell und unkompliziert und somit genauso akzeptiert wie beliebt ist.

Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt große Auswirkungen, gerade wenn es um das Trading wie bei Keyfunders geht.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Tempo zugenommen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefonanruf, Faxnachricht oder Post abschließen, ist dies inzwischen per Klick und mit wesentlich weniger Mühen machbar.

Faktoren wie Länge und Art des Trades, Preise und Mengen oder auch die Details zum Konto müssen heutzutage nicht mehr zwischen dem Anbieter Keyfunders und seinem Kunden im persönlichen Gespräch definiert werden.

Insofern sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading manche Vorteile entstanden:

  • Die Transaktionsgebühren sind deutlich nach unten gegangen, da ja die persönliche telefonische Betreuung entfällt.
  • Eine Vielzahl von Werkzeuge lassen sich automatisch und augenblicklich nutzen.
  • Erträge sind auch mit einem geringen Einsatz erreichbar.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps nimmt ab.
  • Online-Tradern stehen viele Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Schnelligkeit zur Abwicklung von Transaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Die Auswahl an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.

Im Übrigen gibt es beim Online-Trading nicht nur Pluspunkte in Bezug auf die einfache Verwendung der Plattform. Primär aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die zahlreichen Tools hat der Investor signifikant mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Kursverläufe zeichnete oder aufwendig eigene Berechnungen anstellte, sind passé. Mittlerweile finden Online-Trader in ihrem System eine große Auswahl an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem favorisierten Online-Broker seiner Wahl selbst ausführt.

Persönlicher Tradingplan

Aufgrund dessen, dass es etliche Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse anpassen und hierbei verschiedene Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Man kauft unter dem aktuellen Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Man kauft über dem augenblicklichen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Kauf zu aktuellem Marktpreis (Buy Market Orders)

Sell-Einstiege:

  • Man verkauft über dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Verkauf unter aktuellem Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Der Verkauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis (Sell Market Orders)

Exit Orders:

  • Stop Loss: Exit mit Verlust, sobald der im Vorfeld festgelegte Kurs erreicht wird
  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn bei Erreichen des im Vorfeld festgesetzten Kurses
  • Trailing Stop Orders: Verschiebung des Stop-Loss, abhängig von der Entwicklung des Kurses

Ein zusätzlicher Vorzug beim Online-Trading aus der Perspektive des Kapitalanlegers ist der Wegfall von Restriktionen. Dadurch ist man frei bei der Auswahl seiner Trading-Strategie und eignet sich seinen eigenen Trading-Stil an. An diesem Punkt gibt es unterschiedlichste Vorgehensweisen:

  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb eines einzigen Handelstags
  • Scalping: angriffslustiges Kurzfrist-Trading
  • Swing Trading – hochspekulatives Nutzen schwankender Kurse
  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Langfristiges Trading

Eine Vielzahl jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den bis dahin obligatorischen telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Entsprechend lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen vielen Privatanlegern auf der gesamten Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Privatanleger sind gut beraten zu hinterfragen, inwiefern der Finanzanbieter Keyfunders ebendiese Vorteile bietet.

Die Schwächen beim Online-Trading

Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, diese Aussage gilt auch für das Online-Trading. Mithin sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen erkennbar, die interessierte Geldanleger in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Portale hat zu enormen Verlustrisiken geführt.
  • Verglichen mit herkömmlichem Trading geht es eher hastig vonstatten.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen sind hohe Verluste zu erwarten.
  • Geldanleger sollten die Kursverläufe durchgängig im Blick haben.
  • Geldanleger sollten schon versiert im Trading sein und auf belastbare Strategien setzen.

Besonders das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Privatanleger, die sich zum ersten Mal mit dem Themengebiet Trading beschäftigen. Denn das Risiko, Kursentwicklungen nicht korrekt einzuschätzen, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Folglich eignet sich diese Form des Tradings tendenziell für besonders versierte oder sehr risikoaffine Anleger.

Gehört man in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um zeitnah Resultate zu generieren. Außerdem profitiert man beispielsweise vom Entfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Schließlich müssen auch diese Kosten in die Gesamtbetrachtung einer Investition einfließen.

Außerdem erspart man sich sprichwörtlich das böse Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu unmittelbaren und heftigen Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine nachteilige Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell den Erfolg, wenn man zum Schluss eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Außerdem ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der unterschiedlichen Online-Broker gegenüberzustellen. Dabei kann es sich lohnen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer fixen Rate zu entschließen. Dies macht sich insbesondere dann bezahlt, sobald man beim Traden auf eine erhöhte Frequenz kommt und einzeln abgerechnete Ordergebühren den Profit signifikant verringern würden.

Risiken erkennen

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu potenzieren, sollte man prüfen, mit welchem Unternehmen man an den Märkten handeln möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, anhand derer man eventuelle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel Keyfunders, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Findet man auf der Webpräsenz von Keyfunders ein Impressum und kann man glaubhafte Angaben zum Unternehmensstandort finden?
  • Welche Erfahrungen haben andere Geldanleger schon mit Keyfunders gemacht, welches Meinungsbild kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Gibt es Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Kanzleien, die im Zusammenhang mit Keyfunders geschädigte Mandanten vertreten?
  • Stellt Keyfunders besonders hohe Überschüsse oder eine sichere Rendite in Aussicht und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?
  • Kann man behördliche Warnungen zu Keyfunders finden?
  • Ist der Austausch mit Keyfunders anhand eines unaufgeforderten Telefongesprächs zustande gekommen?
  • Ist Keyfunders von einer europäischen Finanzaufsicht kontrolliert und unterliegt das Unternehmen einer staatlichen Überwachung?

Verhaltensweisen für den Fall von Verlusten

Für den Fall, dass man den Verdacht hat, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, unverzüglich weitere Zahlungen zu stoppen. Das gilt im Besonderen für den Umstand, dass der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite auszugleichen.

Darüber hinaus sollte man versuchen, das verlorene Kapital wiederzuholen. Dabei können geschädigte Anleger Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Man kann bei weitem nicht von einem Einzelfall sprechen, falls ein privater Investor beim Online-Trading sein Kapital verliert. Viele Privatanleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Dienstleister in die Irre führen und erfassen erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht resignieren, sondern schnell und aktiv zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist meist größer, als die geschädigten Kapitalanleger es ahnen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themenbereich Keyfunders austauschen? Dann gelangen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.