KLM Holdings ist ein Vermögensverwalter und Investmentberater. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Japan.

Haben Sie Kapital bei KLM Holdings investiert und möchten Sie über Ihre Erfahrungen berichten? Die Kanzlei Herfurtner freut sich auf das Gespräch mit Ihnen.

Unsere Rechtsanwälte können Sie zu allen Themen des Bankrechts und Kapitalmarktrechts beraten. Sie haben bereits Geld verloren? Wenn Sie es wünschen, ermitteln wir für Sie, ob Sie unter Umständen rechtliche Schritte gehen können.

KLM Holdings Erfahrungen

Der Finanzdienstleister KLM Holdings spricht Investoren an, die sich in Zeiten niedriger Zinsen um ihr wohlverdientes Geld sorgen. Ihnen will das Unternehmen ein maßgeschneidertes Vermögensmanagement bieten.

Wortreich und unter Verwendung komplexer Formulierungen beschreibt KLM Holdings sein Angebot. Was die Firma für ihre Kunden im Detail leistet, lässt sich eher umständlich aus einer Fülle an Text herauslesen. Bisweilen doppeln sich die Inhalte.

Beim Angebot scheint es sich im Wesentlichen um folgende Dienstleistungen zu handeln:

An welchen Märkten wird gehandelt?

Auch zu den Märkten, an denen KLM Holdings das Geld seiner Kunden vermehren will, äußert sich der Anbieter wortreich. So will das Unternehmen an Börsen wie etwa Nikkei 225, NYSE oder NASDAQ sowie im außerbörslichen Handel aktiv sein.

Hier handele man mit einer großen Anzahl von Aktien, so KLM Holdings. Um welche Vermögenswerte oder Unternehmen es dabei geht, erschließt sich auf den ersten Blick jedoch nicht.

Das Research-Team von KLM Holdings will in Asien, Europa und Amerika aktiv sein. So decke man eine Vielzahl an Branchen ab, zum Beispiel die Bereiche

  • Energie
  • Finanzen
  • Industrie
  • Gesundheit
  • Bergbau
  • Technologie

In welche Unternehmen investiert der Anbieter?

Laut Eigenaussage konzentriert sich KLM Holdings fast ausschließlich auf sogenannte Large Cap Aktien, also solche von Unternehmen mit dem höchsten Börsenwert. Abschließend muss jedoch weiterhin offen bleiben, um welche Unternehmen es sich dabei handelt.

Nach unseren Informationen erwähnt der Betreiber in keinem Bereich seiner Website https://www.klmholdings.com/, in welche konkreten Aktien, Fonds oder Indizes Kunden im Rahmen des hauseigenen Vermögensmanagements investieren können.

Wer ist KLM Holdings?

Nach Angaben auf der Website lautet der Firmenname des Betreibers schlicht KLM Holdings. Als Sitz wird die Adresse Sanno Park Tower 23F, 2 Chome-11-1 Nagatacho, Chiyoda, Tokyo, Japan angegeben.

Wer Kontakt mit der Firma aufnehmen will, soll dies über die Telefonnummer +81 3 4579 0437 oder per E-Mail an enquires@klmholdings.com tun. Weitere Angaben wie etwa Informationen über die für das Angebot und den Betrieb des Internetauftritts verantwortlichen Personen lassen sich auf den ersten Blick nicht aufrufen.

Ein Impressum nach deutschem Recht konnten wir ebenso wenig entdecken wie weiterführende Informationen zu rechtlichen Grundlagen. Dies gilt zum Beispiel für die in Deutschland notwendigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Anscheinend gibt es noch eine Reihe weiterer Unternehmen mit vergleichbarem Namen, unter anderem mit der Rechtsform Limited bzw. Ltd. Darüber hinaus gibt es KLM Holdings and Development sowie eine Firma mit Sitz in Temple TX (Texas, USA).

Unserer Kenntnis nach haben diese Firmen nichts mit dem hier beschriebenen Finanzdienstleister aus Japan zu tun.

Was sagen Experten?

Die belgische Finanzmarktaufsicht Financial Services and Markets Authority (FSMA) mit Sitz in Brüssel hat eine Warnung zu KLM Holdings herausgegeben:

Demnach ist KLM Holdings nicht befugt, in Belgien Investmentservices anzubieten. Laut FSMA könnte es sich beim Angebot um einen sogenannten Boiler Room Fraud handeln.

Die Website von KLM Holdings lässt sich derzeit nur auf Englisch aufrufen. Für deutschsprachige Interessenten kann es deshalb eher schwierig sein, sich mit den Angebotsdetails vertraut zu machen.

„Wer sich für hochkomplexe Investitionen an internationalen Aktienmärkten interessiert, sollte die Finanzdienstleistungen eines Unternehmens umfassend verstehen“, rät Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Ein Angebot in der eigenen Muttersprache ist hier unter Umständen vorzuziehen.“

Im Zweifelsfall beraten lassen

Wurden Sie von KLM Holdings angerufen oder haben Sie die Dienstleistungen des Unternehmens bereits in Anspruch genommen? Wenn Sie uns von Ihren Erfahrungen erzählen möchten, sind wir gern für Sie da.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner berät Mandanten in Deutschland, Österreich und der Schweiz in allen Bereichen des Anlegerschutzes. Unsere Anwälte können Sie darüber hinaus dabei unterstützen, im Verlustfall aktiv zu werden.

Auf Ihren Wunsch überprüft unser Team rechtliche Möglichkeiten und ermittelt, ob Sie gegebenenfalls Ansprüche geltend machen können.