Krypto Invest – Das angebliche Investment-Unternehmen Krypto Invest stellt sich auf seiner Internetseite https://kryptoinv.de/ als Online Broker für unter anderem Kryptowährungen, Rohstoffe und Indizes dar. Des Weiteren publizierte die BaFin eine Warnmeldung zu https://kryptoinv.de/.

Sie haben bei Krypto Invest investiert und möchten Ihr Geld zurück? Die Anwaltskanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Hindernissen.

Krypto Invest – Die BaFin sendet Warnsignale aus

Aktuell gibt es eine enorm hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie unter anderem Krypto Invest. Dadurch war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie heute, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es zahlreiche Möglichkeiten gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitaufwendig und frustrierend sein. Vor allen Dingen dann, wenn diese Ihren individuellen Investitionsvorstellungen gerecht werden soll.

Sie haben schon bei Krypto Invest angelegt? In diesem Fall sind die nachstehenden Punkte für Sie als Anleger bedeutsam.

  • Im Bereich Handel im Netz lässt sich etliche von Auftragsarten nutzen.
  • Der Zugriff zu den globalen Börsen wird für Investoren durch Online-Investitionen bequemer und erschwinglicher.
  • Eine geeignete Adresse für Kapitalanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binary Options und Kryptogelder erkundigen möchten, ist eine Homepage wie diese.

Die kommenden Hinweise sind grundsätzliche Vorschläge für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Krypto Invest Einschätzung – Voraussetzungen für zuverlässige Investmentgesellschaften

Den Anlegern steht eine große Palette von Investitionsmöglichkeiten bereit, wobei vertrauenswürdige und fragwürdige Dienstleister um ihre Aufmerksamkeit konkurrieren.

Es gibt viele Anzeichen dafür, dass eine Leistung bzw. ein Angebot nicht zuverlässig ist, und es ist bedeutsam, den Fokus darauf zu haben. An dieser Stelle erfahren Sie, auf welche Details Sie acht geben müssen, für den Fall, dass Sie Ihr anstrengend verdientes Geld investieren.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgesellschaften wie Krypto Invest dürfen in der Bundesrepublik Deutschland nur mit staatlicher Autorisation agieren. Die Firmen haben zwar eine Zulassung bekommen, aber das heißt keineswegs, dass die verkauften Dienstleistungen von hervorragender Qualität sind.

Für den Fall, dass zuvor ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt publiziert wurde, können Wertpapiere und Geldanlagen gleichermaßen dem generellen Publikum erreichbar gemacht werden. Der Prospekt oder das Informationsblatt für das angebotene Produkt kann berechtigt sein, was jedoch nicht besagt, dass dies auch 100prozentig ist.

Die BaFin stellt lediglich sicher, dass die Prospekte vollständig, plausibel und schlüssig sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von Krypto Invest ist keinesfalls in jedem Umstand erforderlich.

Ehe Sie anlegen, empfiehlt es sich sich Überlegungen über Ihre langfristigen Pläne machen und betrachten, ob Sie die tatsächlichen Mittel haben, diese zu erreichen. Überhasten Sie den Vorgang nicht. Bevor Sie Ihr Vermögen in eine Kapitalanlage investieren, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Vor- und Nachteile anzuschauen. Treffen Sie nicht sofort eine Entscheidung, auch wenn Sie sich mit anderen beraten haben.

Krypto Invest – Risiken bei Überweisungen auf ausländische Konten

Ist es für Sie von Vorteil, Vermögen nach außerhalb Europas zu transferieren? Achten Sie genau darauf, was Sie tun. Viele Geldanleger haben dabei bereits schon Vermögen verloren. Es ist denkbar, dass Sie den Gesamtüberblick darüber verlieren, wohin Ihre Gelder fließen und wie sie investiert werden.

Wenn einem Anbieter Geld zur Verfügung gestellt wurde, kam es vor, dass der Anbieter den überwiesenen Betrag nicht wie festgelegt oder auch gar nicht investierte. Es gab Fälle, in denen die Firma auch einfach nicht nicht existent war, obgleich es sich ähnlich wie Krypto Invest darstellte.

In Fortsetzung des Trends der früheren „Nigeria Connection“ kursieren nach wie vor zahlreiche E-Mail-Nachrichten aus Afrika (in englischer Sprache, so genannte „Scams“). Jene haben es auf Institutionen und Privatinvestoren abgesehen.

Gleichermaßen werden aus vielen anderen afrikanischen Regionen gefälschte Anfragen gemeldet. Früher haben die Kriminellen ausschließlich von fragwürdigen Orten aus gehandelt. Momentan sind sie von völlig verschiedenen Orten wie dem Vereinigten Königreich (inkl. London), den Niederlanden, Kanada, Spanien, Dubai und weiteren aus tätig.

Für die Mehrzahl der Menschen ist es unmöglich, trickreiche Methoden zu identifizieren. Firmen bekommen des Öfteren E-Mail-Bestellungen mit sehr großen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den üblichen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu ködern, wird mit sehr großen Gewinnversprechen gearbeitet.

Das enorme Auftragsvolumen fungiert jedoch einzig und alleine als Druckmittel in Gesprächen mit dem Fabrikanten, um entsprechend übermäßige Zulassungs- und Registrierungskosten zu zu fordern.

Nicht durchweg ist nachzuvollziehen, ob der Empfänger ebendieser Zahlung auch der Auftraggeber der Ware ist. Alldem ungeachtet kann man davon ausgehen, dass Firmen, die im Ausland tätig sind, auch in nächster Zukunft keine regionalen Steuern auf Lieferungen in andere Staaten bezahlen müssen. Das zählt normalerweise auch für Investitionen bei Krypto Invest.

Pump and Dump: Was ist das?

Der Begriff Pump & Dump wird benutzt, um ein Vorgehen zu beschreiben, in dieser der Kurs einer Aktie von Insidern künstlich in die Höhe getrieben wird. Darauffolgend wird diese Aktie mit Verlust an die restlichen Kapitalanleger wieder verkauft.

Es handelt sich dementsprechend um einen Betrug. Eine Täuschung, die von der Ahnungslosigkeit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Taktik ist darum auf einem kontrollierten Aktienmarkt und für Anbieter wie Krypto Invest verboten. Der Kryptomarkt andererseits ist, was dergleichen Taktiken angeht, noch nahezu vollständig „Wilder Westen“. Aus diesem Grund ist besondere Achtsamkeit notwendig!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den allgemein so bezeichneten Altcoins vermehrt anzutreffen. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Betrügern eingesetzt, um den Preis einer unbekannten oder eventuell auch eigenständig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie dadurch, dass sie im World Wide Web oder auf Social Media Desinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Krypto Invest wenn gewünscht alle wesentlichen Fakten zu diesem Themenkomplex bereit gestellt werden.

Unterschiede: zuverlässige und unseriöse Betreiber von Trading-Websites

Auf unseriösen Internetplattformen existiert eine Fülle an Kapitalgütern, die in Foren und sozialen Netzwerken penetrant beworben werden, um Investoren zu ködern.

Zusätzlich wird mit „Multi-Level-Marketing“ um neue Kapitalanleger geworben. In der Werbung wird in erster Linie die Zusicherung auf unmittelbare Rentabilität herausstellt.

Um mit dem Investment anzufangen, muss ein potenzieller Geldanleger zuallererst ein Konto bei der Handelsplattform – so wie bei Krypto Invest – anlegen. Als nächstes treten die scheinbaren Broker über ein Callcenter mit dem Anleger in Verbindung und probieren diesen zu überreden, große Geldsummen zu investieren.

Die hoffnungsvolle Einstellung der Investoren zum Cybertrading wird zum Teil durch den Wunsch nach künftigen Gewinnen gestärkt.

Die Kunden sind eher bereit, in die Zukunft zu investieren, wenn sie genau die Art von Ergebnissen sehen, die sie sich wünschen. In dieser Phase werden die Anleger von einem manipulierten Handelsalgorithmus über die wahre Entwicklung der Börsendaten und -kurse in die Irre geleitet. Krypto Invest muss nicht zwangsweise zu dieser Kategorie zählen.

Die Hintermänner benutzen ihre eigenen, einseitig festgelegten Preiswerte bei der Berechnung der Profite. Das bedeutet, dass der Trading Anbieter die ganze Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erwirkt wird oder nicht.

Bis zur Auszahlung der angeblichen Gewinne wird dieser Betrug fortgeführt. Kommt der Augenblick der Auszahlung, haben die Kunden überraschend keinen Zugriff mehr auf ihre Konten und die damit verbundenen persönlichen Ansprechpartner. Die Mehrheit der Anleger verlieren ihr ganzes in solch betrügerischen Handel angelegtes Geld, sodass sie dazu gezwungen sind, einen Rechtsanwalt um Unterstützung zu bitten.

Seriöse Anbieter zeigen Ausstiegsmöglichkeiten auf

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld Sie ausgezahlt bekommen. Vermeiden Sie optimalerweise langjährige Verträge, die nicht vorzeitig beendet werden können oder bei denen Sie beträchtliche geldliche Verluste erfahren würden.

Schließen Sie längerfristige Verträge ohne vorzeitige Möglichkeit zu kündigen nur mit Anbietern wie Krypto Invest ab, an deren Glaubwürdigkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Chance haben, zu jeder Zeit auf einen Vertrag zu verzichten beziehungsweise ihn über einen festgesetzten Zeitraum zu beenden, sollten Sie skeptisch sein. Selbst dann, wenn diese Punkte gegeben sind, sein können Sie immer noch anfällig für finanzielle Schäden. Vergewissern Sie sich, dass Sie im Detail wissen, wie viel Geld Sie wiederbekommen, wenn das Investment schiefläuft.

Für Aktiengeschäfte gilt die nachfolgende Regel:

Erkundigen Sie sich vor Ablauf der Laufzeit, welche Optionen Ihnen offen stehen, Aktien abzustoßen.

Häufig ist es ausschlaggebend herauszufinden, ob es für Dienstleistungen – wie von Krypto Invest offeriert – einen liquiden Markt gibt.

Es ist möglich, Anteilsscheine über einen Makler bzw. ein Finanzinstitut zu verkaufen. Alle 3 Methoden sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags zugelassen. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird dann über eine Aktienbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) vollzogen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von Anfang an geführt werden. Der Verkauf der Wertpapiere vollzieht sich zu einem von Ihnen festgesetzten Zeitpunkt und Ort.

Rückerstattung von Krypto Invest – Rechtsbeistand einbeziehen

Sie haben bei Krypto Invest, oder einem ähnlichen Dienstleister, investiert? Nun stoßen Sie auf Probleme bei der Rückzahlung?

Dann empfehlen wir Ihnen, augenblicklich weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt besonders dann, wenn der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Verluste zu kompensieren.

Außerdem sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. Hierbei können geschädigte Anleger Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein Privatanleger, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Zahlreiche Anleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Finanzanbieter täuschen und bemerken erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht zu verzweifeln, sondern schnell und aktiv zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist meist größer, als die geschädigten Investoren es vermuten.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Themenkreis Krypto Invest austauschen? Dann kommen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktformular.