Lamcoin ist oder war wohl ein Online-Angebot für den Handel mit Kryptowährungen. Die Webseite des Providers war unter www.lamcoin.co zum Zeitpunkt der Texterstellung im November 2020 nicht länger aufrufbar.

Wurden Sie von Lamcoin angerufen und wollen Sie sich über die Firma unterhalten? Oder interessieren Sie sich im Vorfeld einer angedachten Geldanlage für diesen Provider oder die Eigenheiten des Online-Tradings im Allgemeinen? Dann steht Ihnen ein Anwalt für einen Austausch zur Verfügung.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wird von Investoren angerufen, die Anlegerschutz suchen. Außerdem sind die Anwälte der Anwaltskanzlei im Gesellschaftsrecht, im Kapitalmarktrecht oder im Wirtschaftsrecht tätig. Aus den Büros in Frankfurt am Main, Hamburg, München und Grünwald heraus werden Mandanten aus allen europäischen Ländern betreut.

Möchten Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden? In diesem Fall gelangen Sie hier in unseren Kontaktbereich.

Lamcoin Review

Wer sich mit dem Thema Online-Trading auseinandersetzt, wird feststellen, dass es eine Fülle von Anbietern gibt, die sich mit ihren Produkten an Investoren wenden. Um deren Qualität zu beurteilen, ist es nützlich, auf die Erfahrungen von Investoren zurückzugreifen, die dort schon investiert haben.

Online findet man etliche Blogs oder Foren, in denen Meinungen zu Online Trading-Plattformen wie Lamcoin geteilt werden. Sucht man z. B. nach „Lamcoin Erfahrungen“ oder „Lamcoin Reviews“, finden sich zahlreiche Beiträge, mehrheitlich in englischer Sprache. Das Meinungsbild über Lamcoin ist dabei geteilt.

Unternehmenssitz und Regulierung von Lamcoin

Die Webpräsenz des Anbieters ist gleichfalls in die Recherche miteinzubeziehen. Denn dort finden sich zwar wenige objektive Inhalte, gleichwohl sollte man den Sitz des Unternehmens und dessen Status der Regulierung überprüfen, bevor man ein Investment tätigt.

Die Website von Lamcoin war zum Zeitpunkt der Texterstellung nicht mehr erreichbar. In manchen Fällen findet man von deaktivierten Websites noch Spuren im Cache (Speicher) von Suchmaschinen. Dies ist bei Lamcoin nicht der Fall, sodass sich keine Angaben zur Rechtsform, zum Unternehmenssitz oder zur Geschäftsführung von Lamcoin treffen lassen.

Hinweise auf die Autorisierung und Beaufsichtigung von Lamcoin durch eine staatliche Aufsichtsbehörde wie die britische FCA (Financial Conduct Authority) oder die zyprische CySec (Cyprus Securities and Exchange Commission) ließen sich im Rahmen von Internetrecherchen nicht finden.

Ob die Firma Lamcoin für eine Wirtschaftstätigkeit im europäischen Wirtschaftsraum lizenziert ist oder war, kann daher nicht eindeutig beantwortet werden.

Lamcoin Webseite

Die Website von Lamcoin war im November 2020 nicht mehr erreichbar, zudem finden auch im Cache von Suchmaschinen keine Spuren mehr. Auf YouTube gibt es jedoch ein Video mit dem Titel „Lamcoin Scam“, wo man sehen kann, wie die Website von Lamcoin aufgebaut war.

Demnach habe Lamcoin seinen Kunden einen Zugang zum Handel mit Kryptowährungen ermöglicht. Dieser habe jedermann an jedem Ort der Welt offen gestanden. Entsprechend habe man bei Lamcoin mit verschiedenen Crypto Currencys handeln können. Der Website zufolge habe es bei Lamcoin vier Vorteile gegeben:

  • Schnelligkeit: durch eine Technologie zum schnellen Abgleich habe man die verfügbaren Währungspaare ohne Aufwand handeln können.
  • schnelle Schnittstelle: über eine schnelle API habe man sich jederzeit mit dem Handels-Bot seiner Wahl verbinden können.
  • Sicherheit: mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung und anderen Maßnahmen seien die digitalen Assets der Kunden jederzeit geschützt.
  • Kundendienst: Als Kunde von Lamcoin habe man an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr Unterstützung durch den Support erhalten.

Anmeldung und erhältliche Konten

Wollte man auf der Online-Tradingplattform von Lamcoin mit dem Handeln beginnen, sei eine vorherige Registration als Kunde die Voraussetzung gewesen. So habe man in einem ersten Schritt eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben müssen. Nach erfolgreicher Verifizierung durch Lamcoin habe man daraufhin eine Kontonummer und ein Passwort erhalten.

Im Anschluss habe man digitale Währungen auf das eigene Konto einzahlen können, um mit dem Trading auf Lamcoin zu beginnen. Außerdem habe man mobile Apps von Lamcoin in den entsprechenden App Stores von Google und Apple für die Nutzung auf mobilen Geräten mit iOS oder Android herunterladen können.

Online-Trading ist stets begleitet von Risiken

Wer Geld anlegen will und sich dabei die Konditionen der traditionellen Produkte wie etwa Tagesgeld ansieht, wird mit Bezug auf der Renditeaussichten vielfach enttäuscht sein.

Infolgedessen erkundigen sich viele Investoren im Internet und begeben sich auf die Suche nach profitträchtigen Optionen. Hierbei gerät eine Vielzahl von Online-Brokern auf den Radar, die ihre Produkte in aller Welt anbieten und mit vorgeblich lohnenswerten Angeboten auf sich aufmerksam machen.

Die Digitalisierung hat viele Branchen durchgeschüttelt und zu neuen Geschäftsmodellen geführt. War vor einigen Jahren noch der Besuch bei der Hausbank unabdingbar, wenn man einen Vertrag für eine Investition abschließen wollte, ist dies mittlerweile problemlos im Internet ausführbar.

Ein Investment bei einem Dienstleister im Ausland kann jedoch insbesondere dann zu Streitfällen führen, wenn es bei der Beantragung von Auszahlungen zu Herausforderungen kommt. Denn neben der denkbaren Sprachbarriere steht häufig kein spezieller Ansprechpartner zur Verfügung.

In der Regel steht bei den Online Anbietern eine Reihe von komplizierten Produkten im Vordergrund, darunter Crypto Currencys, CFDs oder das Forex Trading (Devisenhandel). Diese Produkte sind gleichwohl nicht unbedingt für jeden zu empfehlen.

Online-Trading mag zwar relativ unkompliziert sein, weil es auf dem eigenen Computer funktioniert. Zugleich ist es allerdings auch meistens anonym und der Anleger auf sich allein gestellt. Umso wichtiger ist die gründliche Abwägung der Risiken, bevor man sein Kapital anlegt.

Ohne gründliche und umfangreiche Beratung steigt die Gefahr, dass Risiken nicht identifiziert oder falsch eingeschätzt werden, was für den Investor unangenehme Folgen haben kann. Nicht nur, dass in vielen Fällen die angestrebten Ziele nicht erreicht werden; nicht selten geht auch das angelegte Vermögen verloren.

Bei Verlusten reagieren

Wer beim Trading auf einer Online-Plattform Geld verloren hat, sollte erst einmal zusätzliche Einzahlungen sein lassen. Danach sollte man mit dem Anbieter sprechen und klären, welche Ursachen es für den Verlust gab und welche Aussichten zur Entschädigung existieren.

Wird das Thema vom Anbieter nicht zufriedenstellend gelöst, kann man sich an einen Rechtsberater wenden und Anlegerschutz suchen. Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH überprüft, inwieweit Ihnen Ansprüche gegen die Tradingplattform zustehen und setzt diese auf Wunsch direkt beim Anbieter durch.

Für die Vereinbarung eines ersten Gesprächs mit unseren Anwälten zum Thema Lamcoin nutzen Sie bitte unseren Kontaktbereich.