Libra Method – Online existiert eine Vielzahl kritischer Bewertungen zur Online Trading Software Libra Method, die zu Zweifel bei Geldanlegern führen.

Wenn Sie bei Libra Method investiert haben und es Probleme bei der Auszahlung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Libra Method – liegt ein Krypto Betrug vor?

Normalerweise erfolgt die Kontaktanfrage durch unseriöse Online Broker über das Telefon.

Interessenten geben auf der Suche nach einer lukrativen Geldanlage in der Internet-Suche Begriffe wie „Bitcoin investieren“ oder „Crypto Trading“ ein und landen auf Websites wie Libra Method. Ebendiese beteuern sehr hohe und spielerisch zu erreichende Renditen.

Nach der Angabe von personenbezogenen Daten, melden sich Mitarbeiter verschiedener Anbieter, welche dem Verbraucher dabei unterstützen ein Trading Konto einzurichten und Anweisungen zu einer ersten Investition in Höhe von 250 bis 500 Euro erteilen, die oftmals mittels Kreditkarte zu leisten ist.

Darüber hinaus zeigen sich in zunehmendem Maß Fälle, in denen betrogene Anleger zu Beginn von Brokern über Social-Media-Plattformen, wie Facebook, Instagram oder Telegramm sowie Partner-Börsen wie Tinder und Lovoo angeschrieben worden sind. Wenngleich die Unterhaltungen erst einmal unauffällig verlaufen, kommen nach einer gewissen Zeit die Themen Cybertrading und Bitcoin-Trading auf.

Hierbei gibt die Ansprechperson an, entweder selbst in diesen Bereichen bewandert zu sein oder eine Person zu kennen die Insiderinformationen an sie weitergebe. Im Ergebnis kriegen die Geschädigten eine Internetadresse zu einer Trading-Plattform, richten dort einen Kundenaccount ein und werden um ihr Geld gebracht. Es zeigen sich somit Ähnlichkeiten zur Betrugsmethode Love-Scam.

Nach der Ersteinzahlung wird dem Kunden ein persönlicher Kundenbetreuer zugeordnet, der sich um das Kundenkonto und die angeblichen Trades kümmern soll. In der Regel gibt es mehrmals pro Woche Telefongespräche, in denen die Trades und die vorgeblichen Gewinne besprochen werden.

Dabei erfolgt die Kontaktaufnahme – wie bei Libra Method – fast nur durch den Kundenbetreuer selbst. Die Option, zurückzurufen, hat der Kunde häufig nicht.

Auf dem Online-Trading-Konto werden in kürzester Zeit sehr hohe Einnahmen erwirkt, jedenfalls dem Anschein nach. Heute wissen wir, dass die Tätergruppen eine Computersoftware nutzen, die die Trades vorspielt, so dass kein wirklicher Handel durchgeführt wird.

Wenn sich der Gewinn kontinuierlich gesteigert hat, drängt der Kundenbetreuer die Anleger zu zusätzlichen Investments, um vermeintliche höhere Profite wie bei Libra Method erwirken zu können. Außerdem werden Zusatz-Renditen versprochen, welche dem Trading-Konto gutgeschrieben werden sollen.

Derartige zusätzlichen Zahlungen des Kunden geschehen meistens per Banküberweisung auf ein Konto im Osteuropäischen Raum (Bulgarien, Ungarn, Litauen usw.) oder Asien. Oft auch an Kryptobörsen wie unter anderem Kraken, Coinbase, Nuri, etc.

Um die Diskretion bei Kryptozahlungen für ihre Zwecke einzusetzen, weisen die Kriminellen die Investoren an, Accounts (sogenannte „Wallets“) bei den Kryptobörsen zu eröffnen oder erstellen die Wallets über einen Fernzugriff per AnyDesk oder Teamviewer mit Einverständnis des Anlegers selbst.

Nach der Zahlung des Investoren auf das Wallet, greifen die Drahtzieher noch einmal auf den Rechner des Anlegers zu, kaufen von dem transferierten Geld Bitcoin oder sonstige digitale Währungen und überweisen diese auf ihre eigenen Wallets weiter. Dem Verbraucher wird indessen suggeriert, dass sein Kapital auf dem Trading-Konto sicher angekommen sei.

Nach zusätzlichen immensen Einnahmen auf dem Handelskonto, wünschen Kunden nachvollziehbarerweise eine Auszahlung oder zumindest eine Teilauszahlung anfordern. Jene wird jedoch aus vielfältigen Motiven abgelehnt oder an die Bedingung zusätzlicher Überweisungen geknüpft.

Weiterführende Auskünfte zu Dienstleistern wie Libra Method, finden Sie in den nachstehenden Textabschnitten.

Die nachfolgenden Hinweise sind generelle Tipps für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Checkliste Libra Method: Überprüfen Sie Online Trading Anbieter im Vorhinein

Die nachfolgende Liste dient Ihnen zum Schutz vor Anbietern mit dubiosen Absichten.

  • Ist der Online Trading-Anbieter Libra Method ein von der BaFin oder in einem anderen Staat der EU lizenziertes Unternehmen?
  • Erkundigen Sie sich so gut wie möglich über das Unternehmen und die Ware, die Sie kaufen möchten (Suchmaschinen im Netz, Blog Einträge, Online-Kartendienste).
  • Existiert auf der Netzpräsenz ein lückenloses Impressum?
  • In welchem Ort ist der offizielle Firmensitz des Unternehmens?
  • Ist in der Firmendatenbank der spezifischen EU-Kontrollbehörde ein Unternehmen wie Libra Method gelistet?
  • Nehmen Sie keine ungewollten Anlageempfehlungen von fremden Personen über Werbeanrufe oder E-Mails an.
  • Lassen Sie sich nicht von Geschichten über äußerst hohe Gewinne ohne die Gefahr, Geld einzubüßen, trügen.
  • Verwenden Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zugang auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • Fragen Sie sich: Wie lautet der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Verbindung treten soll?

Haben Sie bei Libra Method eine Investition auf Probe geleistet?

Verleitet Libra Method Sie dazu, Investitionen mit einem kleineren Betrag auszutesten? Sie können keine Daten über den Anbieter finden, weil es sich angeblich um ein kürzlich erst gegründetes Unternehmen mit spannenden Geschäftsideen handelt?

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass der Investment Geheimtipp reine Abzocke ist. Nach kurzer Zeit wird Ihnen der Anbieter zu verstehen geben, dass Ihre Investition ein großer Erfolg war, und Sie dazu anhalten, Ihre Investition aufzustocken.

Der Erfolg Ihrer Probeinvestition kann Sie dazu bringen, noch weitere Investments zu tätigen.

Dies sind ein paar Beispiele fragwürdiger Investment-Tipps:

  1. „Mit der vollautomatischen Aktiengewinn-Verfahrensweise erzielen Sie 3500,00 € im Monat!“
  2. „Mit nur 5 Minuten Ihrer Zeit können Sie zum Milliardär werden.“
  3. „Möchten Sie 1000 Euro in 250.00,00 EUR umwandeln?“

Wer zu viel verspricht, und das auch noch unaufgefordert, ist selten seriös! Kontrollieren Sie aber auch, welche Versprechen und Angebote Ihnen vom Anbieter Libra Method dargelegt werden.

Was für Finanzierungsinstrumente bietet der Graue Kapitalmarkt?

Bloß ein geringfügiger Teil der Finanzmarktteilnehmer wie Libra Method unterliegt der offiziellen Regulierung und Aufsicht. Im Grauen Kapitalmarkt positionieren sich Anbieter, die gar keine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht brauchen und nur ein paar regulatorische Vorraussetzungen befolgen müssen.

Führen Sie nur ein Investment in den Grauen Kapitalmarkt aus, wenn Sie sich der Solvenz des Anbieters gewiss sind und es Ihnen als Unternehmen bekannt ist. Wie gesagt, die BaFin hat keine Kontrolle über diese Finanzdienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt bietet eine Vielzahl von Optionen. Es gibt:

  • Orderschuldverschreibungen
  • Darlehen mit Nachrangabrede
  • Crowdfunding-Angebote
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder sonstige Rohstoffe
  • Unternehmensbeteiligungen

Eins ist sicher: Es ist unklar, wie es letztendlich für den Geldanleger ausgeht.

Ist es für Sie schwierig, das angepriesene Produkt nachzuvollziehen? In diesem Fall sollten Sie so viele Informationen wie möglich einholen, ehe Sie eine Wahl treffen.

Investieren Sie in nichts, das Sie nicht völlig verstehen! Wenn es um Geldanlagen geht, gilt: Je mehr Kenntnisse Sie benötigen, desto komplizierter ist das Finanzinstrument.

Es ist auch nicht empfehlenswert das vollständige Kapital auf ein Pferd zu setzen. Diversifizieren Sie Ihr Risiko über Libra Method hinaus.

Um sich nicht fehlerhaft beeinflussen zu lassen, ist es ratsam, sich immer auf das Produkt selbst zu konzentrieren und nicht auf den Markennamen oder das Image der Finanzdienstleistung.

Unterschiede: vertrauenswürdige und unseriöse Anbieter von Trading-Websites

Auf betrügerischen Anbieter-Websiten gibt es eine Vielfalt von Kapitalgütern, welche in Internetforen und sozialen Netzwerken unnachgiebig beworben werden, um Investoren zu locken.

Darüber hinaus wird mit „Netzwerk-Marketing“ um neue Anleger geworben. In der Werbung wird in erster Linie das Versprechen auf kurzfristige Rentabilität betont.

Um mit dem Investment anzufangen, muss ein möglicher Geldanleger zunächst ein Benutzerkonto bei der Handelsplattform – so wie bei Libra Method – erstellen. Danach setzen sich die vermeintlichen Broker über ein Call-Center mit dem Anleger in Verbindung und setzen alles daran diesen zu überreden, große Geldsummen zu investieren.

Die hoffnungsvolle Haltung der Investoren zum Cybertrading wird teilweise durch die Vorstellung von zukünftigen Gewinnen gestärkt.

Die Käufer sind schneller willens, in die Zukunft zu investieren, wenn sie exakt die Art von Ergebnissen sehen, die sie sich erwarten. In dieser Phase werden die Kapitalanleger von einem korrumpierten Trading-Algorithmus über die wahre Entwicklung der Börsendaten und -kurse hinters Licht geführt. Libra Method muss nicht zwingend in diese Kategorie fallen.

Die Kriminellen gebrauchen ihre eigenen, einseitig festgelegten Preiswerte bei der Berechnung der Gewinne. Das bedeutet, dass der Anbieter die vollständige Kontrolle darüber hat, ob ein Profit erzielt wird oder nicht.

Bis zur Zahlug der angeblichen Profite wird dieser Betrug weitergehen. Fordert der Investor die Ausschüttung, haben die Käufer mit einem Mal keinen Zugriff mehr auf ihre Konten und die damit verbundenen persönlichen Kontaktpersonen. Die meisten Geldanleger verlieren ihr gesamtes in diesen illegalen Handel angelegtes Geld, sodass sie gezwungen sind, einen Rechtsbeistand zu kontaktieren.

Provisionen und Kosten beim Online Trading – erkundigen Sie sich rechtzeitig

Erkundigen Sie sich im Vorfeld eines Investments bei Libra Method, wie viel von Ihrer Investitionssumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein sinnvoller Zeitpunkt, um die von den Anbietern zur Verfügung gestellten Informationen im Detail nachzuprüfen!

Anleger müssen über alle veranschlagten Gebühren und deren Wirkung auf die Gewinnspanne von Finanzdienstleistern in Kenntnis gesetzt werden. Darüber hinaus müssen die Vergütungen separat dargestellt werden.

Sofern Sie eine detaillierte Übersicht der einzelnen Kosten einfordern, sind die Anbieter verpflichtet, Ihnen diese Informationen zu geben.

Ein Anbieter wie Libra Method ist aus nachvollziehbaren Gründen in der Regel an möglichst vielen Tradingtransaktionen interessiert. Meist sind die Kosten so hoch, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erzielen. Die Kosten können das angelegte Vermögen in kurzer Zeit sogar verschlingen.

Achten Sie daher unbedingt auf die Kosten! Die Provisionsgebühren des Online Brokers müssen für jeden einsehbar sein. Die Transparenz der Kostenstruktur ist zudem in den offiziellen Bestimmungen und Lizenzierungen vorgegeben.

Im Zusammenhang mit einem Verstoß kann dem Dienstleister die Lizenz aberkannt werden.

Gelder von Libra Method zurückerhalten: schnell handeln

Sie sollten schnellstmöglich Vorkehrungen treffen, sobald sich die Vermutung bestätigt, dass ein Anbieter nicht vorschriftsgemäß agiert und die Gefahr existiert, dass der Online Broker seine Auszahlungen verweigert. Neben einer Strafanzeige, die unsere Rechtsanwatskanzlei für unsere Mandanten bei der Kriminalpolizei stellt, und einer Mitteilung an die Finanzaufsichtsbehörde sollte der Online Broker eventuell auch nach geltendem Recht zur Verantwortung gezogen werden.

Dabei werden die vertraglich vereinbarten Ansprüche gegen den Online Broker sowie etwaige Entschädigungsmöglichkeiten überprüft.

Bei Geldtransaktionen ist es ebenfalls bedeutend zu überprüfen, ob Banken im Falle eines Fehlers haftbar gemacht werden können. Schadensersatzansprüche gegen Bankinstitute können beispielsweise bei Geldwäsche oder anderen betrügerischen Taten entstehen. Dies muss allerdings abhängig vom jeweiligen Sachverhalt geprüft werden.

Sobald Ihr Online Broker die Ausschüttung hinauszögert,sollten Sie sich demnach umgehend an eine professionelle Kanzlei wenden:

  1. Erörtern Sie unseren Rechtsanwälten via E-Mail den Sachverhalt
  2. Geben Sie uns die Namen und Kontaktinformationen sämtlicher Personen, mit denen Sie in Kontakt standen
  3. Sagen Sie uns, wie lange der Broker nicht gezahlt hat

Wir werden Ihnen eine gebührenfreie erste Einschätzung im Zusammenhang mit Libra Method geben. Darüber hinaus teilen wir Ihnen kurzfristig mit, ob wir denken, dass Sie realistische Aussichten haben, Ihre Verluste zurückholen zu können.