Librapros – Der Anbieter https://www.librapros.com/ bewirbt sich als Broker. Auf dessen Plattform seien gewinnbringende Investitionen in den Bereichen Forex, CFD und Crypto Trading möglich.

Wenn Sie bei Librapros investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Librapros – Erfahrungen

Derzeitig existiert eine sehr hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie etwa Librapros. Damit war es noch nie so leicht aber auch riskant wie heute, in den unberechenbaren Finanzmärkten anzulegen.

Gerade weil es eine Menge Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Finanzdienstleisters zeitaufwendig und entmutigend sein. Vor allen Dingen dann, wenn diese Ihren individuellen Investment-Vorhaben genügen soll.

Sie erwägen, bei Librapros anzulegen? In diesem Fall sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger wichtig.

  • Der Zugriff zu den internationalen Börsenmärkten wird für Investoren durch Online-Investitionen vereinfacht und lukrativer.
  • Eine ideale Adresse für Investoren, die sich über Wertpapiere, Futures, Binary Options und Kryptogelder schlau machen möchten, ist eine Homepage wie diese.
  • Behördlich regulierte Online-Broker, sichere Anbieter-Seiten, Kosten und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Bewertungen von Kunden sind nur beispielhafte Merkmale, die Sie bei Ihrer finalen Entscheidung berücksichtigen müssen.

Die nachfolgenden Informationen sind generelle Ratschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Librapros: Checken Sie Angebote – Daten & Homepage von Anbietern

Die nachfolgende Liste dient Ihnen zur Absicherung vor Anbietern mit dubiosen Absichten.

  • Existiert auf der Onlinepräsenz ein vollständiges Impressum?
  • Nehmen Sie keine unerwünschten Investmentempfehlungen von Unbekannten über Werbeanrufe oder E-Mails an.
  • Ist in der Firmendatenbank der spezifischen EU-Kontrollbehörde ein Unternehmen wie Librapros aufgeführt?
  • In welcher Stadt ist der Hauptsitz des Anbieters?
  • Lassen Sie sich nicht von Versprechungen über übermäßige Gewinne ohne die Gefahr, Geld zu verlieren, blenden.
  • Ist der Online Trading-Anbieter Librapros ein von der BaFin oder in einem anderen Staat der EU lizenziertes Unternehmen?
  • Gebrauchen Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zugang auf Ihre Endgeräte verschafft.

Angebot mit baldigem Fristende beim Dienstleister Librapros?

Spüren Sie den Druck einer knappen Frist? Der Broker lockt mit einem speziellem Angebot, aber Sie stehen unter dem Druck, direkt eine Entscheidung treffen zu müssen?

Das ist gar keine optimale Idee, denn es handelt sich oftmals um eine Finte. Überhasten Sie nichts! Sie können nicht nur jetzt seriöse Angebote erhalten, sondern auch noch zukünftig bei Librapros anlegen.

Um ihr Ziel zu erreichen, wissen Verbrecher exakt, was sie tun müssen. Sie strengen sich an, durch gut formulierte Fragen so viele Informationen wie möglich über ihre ins Visier genommene Person zu kriegen. Außerdem fragen sie nach den Gegebenheiten des Gesprächspartners, z. B. ob es allein Zuhause ist oder ob es Vermögen Daheim besitzt.

Des Weiteren spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um den Betroffenen zu ermüden. Sie können ihr Gegenüber so lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zur Bank zu gehen und den Kriminellen Geld und anderweitige Wertgegenstände zu übergeben.

Bei solch einem dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein Termindruck auferlegt. Mit ebendieser Taktik wird der Geschädigte dazu animiert, seine eigene Vorsicht außer Acht zu lassen.

Neue Support-Betrügereien verwenden die gleiche Methode. Da der Rechner der kontaktierten Person angeblich von einem ausgesprochen schwerwiegenden Schadprogramm angegriffen ist, fordern die Anrufer, die mutmaßlich auf Geheiß von Microsoft oder einem solchen Unternehmen wie Librapros agieren, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Entlohnung eines Wartungsvertrags.

Die Verbrecher maximieren den Stress, indem sie den ins Visier genommenen Personen drohen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr Rechner infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Pump & Dump: einfach erklärt

Der Begriff Pump and Dump wird benutzt, um eine Situation zu erläutern, in ebenjener der Kurs einer Aktie von Insidern künstlich in die Höhe getrieben wird. Anschließend wird dieselbe Aktie mit Verlust an die übrigen Anleger wieder abgestoßen.

Es handelt sich folglich um einen Betrug. Eine Manipulation, die von der Unkenntnis der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Strategie ist daher auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Anbieter wie Librapros nicht erlaubt. Der Kryptomarkt jedoch ist, was solche Taktiken angeht, noch nahezu vollständig „Wilder Westen“. Daher ist besondere Aufmerksamkeit notwendig!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den sogenannten Altcoins des Öfteren vorzufinden. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Betrügern verwendet, um den Wert einer unbekannten oder sogar eigenständig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie indem sie im WWW oder auf Social Media Desinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Librapros wenn gewünscht alle erforderlichen Informationen zu ebendiesem Themenkomplex bereit gestellt werden.

Sie vermuten Kapitalanlagebetrug? Dies sind die Warnzeichen

Sie möchten bei Librapros investieren? Dann sollten Sie alle benötigten Fakten über das Unternehmen in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Ausprägung des Betruges. Der Kriminelle garantiert oder täuscht gegenüber einem großen Kreis von Leuten eine lukrative Wertanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird gemäß § 264a StGB mit einer Haftstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldbuße sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können mitunter anschließende Produkte und Strategien infrage kommen:

  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefonat Kapitalanleger gesucht werden
  • Beteiligungen an Firmen
  • Ungewollte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Kriminielle verwenden den Markennamen des Dienstleisters Librapros und klonen die Firma

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat meistens viel Vermögen investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können solchen bei Anlagebetrug widerrufen oder anfechten.
  2. Polizei und Finanzbehörde über einen Rechtssachverständigen miteinbeziehen: Gegen manche betrügerische Firmen gibt es in der Bundesrepublik Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist befugt, die Bankkonten der Abzocker sperren zu lassen und das Geld zu sichern. Zusätzlich wird die Staatsanwaltschaft aktiv.
  3. Schadenersatzansprüche geltend machen: Menschen, die unzutreffend informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  4. Vermögen zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte abgewickelt worden sein, so kann dieses in mehreren Fällen durch eine Bestellung einer Rechtsanwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Überweisungen vom Girokonto aus kann dieses in vielen Fällen per Bankauftrag zurückgeholt werden.

Informationspflicht bezüglich Provisionen und Kosten

Informieren Sie sich im Vorfeld eines Investments bei Librapros, wie viel von Ihrer Anlagesumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein sinnvoller Zeitpunkt, um die von den Anbietern bereit gestellten Angaben ausführlich zu überprüfen!

Anleger müssen über alle kalkulierten Gebühren und deren Wirkung auf die Marge von Finanzdienstleistern benachrichtigt werden. Außerdem müssen die Kosten separat aufgeführt werden.

Gesetzt den Fall, dass Sie eine Darstellung jeglicher Kosten fordern, sind die Wertpapierdienstleister verpflichtet, Ihnen diese Infos zu geben.

Ein Online Broker wie Librapros ist aus nachvollziehbaren Gründen im Normalfall an möglichst vielen Handelstransaktionen interessiert. Meist sind die Kosten so exorbitant, dass es schwierig ist, einen Gewinn zu erreichen. Die Gebühren können das investierte Vermögen in kurzer Zeit sogar verschlingen.

Berücksichtigen Sie daher unbedingt die Kosten! Die Provisionsgebühren des Brokers müssen für jeden einsehbar sein. Die Transparenz der Struktur der Kosten ist ebenfalls in den rechtlichen Bestimmungen und Lizenzierungen festgesetzt.

Liegt ein Verstoß vor, kann dem Anbieter die behördliche Genehmigung entzogen werden.

Rückerstattung von Investitionen bei Librapros: Erhöhen Sie Ihre Aussichten

Kapitalanleger, die bei einem Dienstleister wie Librapros von Verlusten betroffen sind, oder die Schwierigkeiten haben , sich ihre Gewinne ausbezahlen zu lassen, sollten vor allem weitere Einzahlungen stoppen. Als Nächstes ist es dringend anzuraten, sich einen Anwalt zu suchen und von diesem alle Möglichkeit zur Entschädigung Ihrer Investitionen zu prüfen.

Wichtig ist:

  1. juristische Unterstützung einholen
  2. nicht verzweifeln
  3. rasches Handeln

Haben Sie Fragen zum Dienstleister Librapros? Dann stehen Ihnen unsere Rechtsberater zur Verfügung.

Sprechen Sie uns gern an. Sie gelangen hier zu unserem Kontaktformular, um sich zu Librapros auszutauschen.