Linkhum Investment – Der scheinbare Online-Händler Linkhum Investment ist laut eigenen Angaben ein Anbieter für den Handel mit Edelmetallen, Indizes oder Rohöl. Zudem wende sich Linkhum Investment an internationale Investoren, denen man eine führende Plattform-Technologie und günstige Konditionen biete.

Für den aktuellen Kundenkreis von Linkhum Investment oder für diejenigen, die in Erwägung ziehen, in Kürze Geld zu investieren, sind diese Fragen bestimmt wichtig:

  • Ist das Unternehmen Linkhum Investment vertrauenswürdig?
  • Was können Sie als Kunde von Linkhum Investment bei Verlusten eventuell unternehmen?
  • Welche Erfahrungen haben Anleger bislang mit Linkhum Investment gemacht?

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner haben Antworten auf diese Fragen in diesem Beitrag zu Linkhum Investment zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Linkhum Investment Erfahrungen
  2. Linkhum Investment im Netz
  3. Kontakt zu Linkhum Investment
  4. Linkhum Investment Zulassung
  5. Behördliche Warnungen von Finanzaufsichtsbehörden zum Thema Linkhum Investment
  6. Online-Trading Ratgeber
  7. Rechtsanwälte unterstützen bei Problemen

Neben der Frage, ob Linkhum Investment ein adäquates Angebot offeriert, ist es entscheidend, sich mit den Grundlagen für ein erfolgreiches Online-Trading zu befassen.

Wir werden darüber hinaus dazu Stellung beziehen, wie die Plattform Linkhum Investment verglichen mit anderen Angeboten einzustufen ist.

Außerdem stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Rechtsstreitereien mit Linkhum Investment.

Jetzt anfragen

Linkhum Investment Erfahrungen

Auf der Unternehmenswebsite von Linkhum Investment ist zu lesen, dass es sich bei dem im Vereinigten Königreich gegründeten Unternehmen um einen führenden unabhängigen Broker für den Handel mit Devisen (Forex Trading), Differenzkontrakten (CFD Trading) und Spread-Game-Produkten handle.

Zudem sei es das Ziel von Linkhum Investment, das Handelspotenzial seiner Kunden durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, ein reichhaltiges Produktportfolio, wettbewerbsfähige Spreads und einen ausgezeichneten Kundenservice zu maximieren.

Überdies sei man sich bei Linkhum Investment Limited dessen bewusst, dass der Erfolg des Unternehmens vom Erfolg der Kunden abhänge. Deshalb habe Linkhum Investment ein vierstufiges Wertversprechen entwickelt, um die Handelsbedingungen für die eigenen Kunden zu verbessern.

Entsprechend stelle Linkhum Investment durch wirksame interne Kontrollen sicher, dass Kundengelder auf separaten, getrennten Konten hinterlegt und dass Transaktionen oder Abhebungen nur von Linkhum Investment vorgenommen würden.

Außerdem richte sich das Angebot von Linkhum Investment an private ebenso wie an institutionelle Kunden. Dabei biete Linkhum Investment moderne Instrumente und Dienstleistungen an, um die Bedürfnisse aller Arten von Kunden zu erfüllen.

Entsprechend könne man als Kunde von Linkhum Investment Online-Trading betreiben und mit Devisen-Währungspaaren, Indizes, Differenzkontrakten, Gold, Silber, Rohöl und anderen Rohstoffen handeln.

Linkhum Investment Internetpräsenz

Der Anbieter Linkhum Investment ist über die deutsche Website https://linkhuminvestment.com/De erreichbar.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht zwingend ist der Name der Internetpräsenz bzw. der Plattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es oftmals vorgekommen, dass Firmen zur gleichen Zeit mit vielen unterschiedlichen Handelsmarken am Markt auftreten.

Überdies ist es gängige Praxis gewisser Anbieter, die Websites von in Verruf geratenen Handelsmarken zu entfernen und kurz darauf unter Einsatz von einer neuen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Deshalb tut man gut daran, im Rahmen von Recherchen zu Neuigkeiten und Fakten zu einem Dienstleister über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die jeweiligen Angaben finden sich entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Internetpräsenz.

Auf der Website von Linkhum Investment konnte zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ausgemacht werden.

Domain Informationen

Viele Dienstleister werfen ihre langjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Glaubwürdigkeit zu suggerieren. Gleichwohl steht derartigen Äußerungen sehr oft das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demnach ist zu hinterfragen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde.

Unsere Anwälte haben am 30. August 2021 die Daten zum Anbieter Linkhum Investment mit diesem Ergebnis abgerufen:

Domain Name: linkhuminvestment.com
Registry Domain ID: 2608724336_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Updated Date: 2021-05-18T19:15:52Z
Creation Date: 2021-04-30T01:52:25Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-04-30T01:52:25Z
Registrar: GoDaddy.com, LLC

Verantwortliche Personen / CEO

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Onlinepräsenz im Impressum zu nennen. Häufig ist dies ein Mitglied der Geschäftsführung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu nennen, ist nicht nur eine Pflicht, sondern gleichermaßen ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Internetpräsenz von Linkhum Investment finden sich im August 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit besteht diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn die Informationen sollen den User einer Homepage darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist zudem der Umstand, dass das Führen eines Impressums genauso für im Ausland ansässige Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Webpräsenz von Linkhum Investment war im August 2021 kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

Linkhum Investment Kontaktangaben

Auf der Webpräsenz von Linkhum Investment waren im Augenblick der Texterstellung die nachfolgenden Aussagen zu finden:

  • E-Mail-Adresse von Linkhum Investment: support[a]linkhuminvestment.com
  • Rufnummer von Linkhum Investment: k. A.
  • Anschrift von Linkhum Investment: k. A.

Linkhum Investment Berechtigung

Das Vorliegen einer gültigen Erlaubnis einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz bedarf es eines hohen finanziellen Aufwand seitens des Unternehmens.

Jedoch muss es sich nicht zwangsweise um einen Anlagebetrug handeln, wenn ein Broker auf Angaben zu seiner Genehmigung oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier dargestellten Finanzaufsichtsbehörden sind neben anderen für die Erteilung von Genehmigungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie Linkhum Investment zuständig:

  • CNMV, Spanien (Comisión Nacional de Mercado de Valores)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FMA, Österreich (Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde)

Auf der Internetseite von Linkhum Investment ließen sich im August 2021 keine Auskünfte über eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies besagt, können interessierte Anleger im Dialog mit einem Anwalt unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnungen zu Linkhum Investment

Aktuell lagen den Anwälten unserer Rechtsanwaltskanzlei keine Warnmeldungen von europäischen Finanzaufsichtsbehörden zum Thema Linkhum Investment vor.

Trading Ratschläge

Online-Trading wie bei Linkhum Investment ist die Ausweitung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Geldgeber mit dem Vorhaben, durch den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Überschüsse zu erwirtschaften.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Aktien begrenzt. De facto stehen Kunden beispielsweise auch folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie z. B. Linkhum Investment) oder Banken abgewickelt, die ihren Kunden eine spezifische Handels-Anwendung bereitstellen.

Es ist zu erwarten, dass es auch in Zukunft mehr und mehr private Trader geben wird, welche den Online-Handel für sich entdecken. Denn man benötigt lediglich einen Internetanschluss und einen PC oder ein Smartphone respektive Tablet.

Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung verändert auch die Finanzwelt beträchtlich, vor allem in Bezug auf das Trading wie bei Linkhum Investment.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders stark an Tempo zugenommen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders in der Vergangenheit noch per Telefonanruf, Fax oder Briefpost erledigen, ist dies inzwischen per Mausklick und zu einem Bruchteil des Aufwands möglich.

Faktoren wie Dauer und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto müssen mittlerweile nicht mehr zwischen dem Anbieter Linkhum Investment und dessen Kunden persönlich geklärt werden.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading viele Annehmlichkeiten entstanden:

  • Online-Tradern stehen zahlreiche Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps nimmt ab.
  • Zahlreiche Tools lassen sich automatisch und direkt nutzen.
  • Das Tempo zur Abwicklung von Transaktionen hat deutlich zugenommen.
  • Gewinne lassen sich auch mit einem geringen Einsatz generieren.
  • Die Plattform führt die gewünschten Orders aus, man braucht lediglich einen Internetanschluss.
  • Die Kosten der Transaktion sind rapide gesunken, da ja die individuelle telefonische Betreuung entfällt.
  • Lerndokumente zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse sind häufig standardmäßig im Angebot.

Schließlich gibt es beim Online-Trading nicht nur Annehmlichkeiten in Bezug auf die unkomplizierte Verwendung der Handelsplattform. Vor allem aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die unterschiedlichen Tools genießt der Investor spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Kursverläufe zeichnete oder aufwändig eigene Kalkulationen anstellte, sind passé. Inzwischen finden Online-Trader in ihrem System eine große Auswahl an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem präferierten Broker seiner Wahl selbst ausführt.

Der persönliche Tradingplan

Da es etliche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse anpassen und im Zuge dessen verschiedenste Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Kauf über aktuellem Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Man kauft zu dem aktuellen Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Der Kauf erfolgt unter dem aktuellen Marktpreis (Buy Limit Orders)

Sell-Einstiege:

  • Sell Limit Orders: Verkauf unter augenblicklichem Marktpreis
  • Sell Stop Orders: Man verkauft über dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Sell Market Orders: Verkauf zu aktuellem Marktpreis

Exit Orders:

  • Trailing Stop Orders: Verschiebung des Stop-Loss, abhängig von der Entwicklung des Kurses
  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust, sobald der vorab festgelegte Kurs erreicht wird
  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn bei Erreichen des im Voraus festgesetzten Kurses

Ein zusätzlicher positiver Aspekt beim Online-Trading aus der Perspektive des Geldanlegers ist der Wegfall von Restriktionen. Demnach ist man frei in der Wahl der eigenen Trading-Strategie und eignet sich seinen eigenen Trading-Stil an. Dabei gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen:

  • Scalping: offensives Trading in raschen Zeitabständen
  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb eines Handelstags
  • Langfristiges Trading
  • Swing Trading – risikobehaftetes Ausnutzen schwankender Kurse

Eine Vielzahl jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den telefonischen Dialog mit dem Anbieter eliminierte. Deswegen kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen unzähligen Anlegern auf der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Privatanleger sollten sehr genau prüfen, ob der Anbieter Linkhum Investment ebendiese Vorteile bietet.

Die Nachteile beim Online-Trading

Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, diese grundsätzliche Regel gilt auch für das Online-Trading. Dementsprechend sind abseits der Vorteile auch eine Anzahl von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Anleger in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Privatanleger sollten die Verläufe von Kursen laufend im Blick haben.
  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Investoren sollten schon versiert im Trading sein und auf belastbare Strategien setzen.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen muss man mit großen Einbußen rechnen.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Plattformen hat zu immensen Verlustrisiken geführt.

Besonders das spekulative Daytrading ist nicht für Geldanleger zweckdienlich, die sich erstmalig mit dem Themenkreis Trading auseinandersetzen. Denn das Risiko, die Entwicklung von Kursen falsch zu prognostizieren, ist beträchtlich, und angesichts des Zeitdrucks lassen sich nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Entsprechend lohnt sich diese Form des Tradings tendenziell für besonders kundige oder ausgesprochen risikoaffine Privatanleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um schnell Resultate zu generieren. Außerdem profitiert man beispielsweise vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch solche Finanzierungskosten müssen in die übergeordnete Betrachtung eines Investments einfließen.

Ebenso erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes das böse Erwachen am Morgen, falls es zu unmittelbaren und einschneidenden Kursveränderungen kam. Derartige „Gaps“ entstehen schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, sobald man zum Schluss eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Außerdem ist es relevant für Daytrader, die Tradinggebühren der unterschiedlichen Online-Broker zu vergleichen. An diesem Punkt kann es sich auszahlen, sich für eine Pauschale in Form einer fixen Rate zu entschließen. Das lohnt sich vor allem dann, falls man beim Traden auf eine erhöhte Frequenz kommt und separat abgerechnete Ordergebühren den Profit deutlich herabsetzen würden.

Risiken identifizieren

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu steigern, ist es empfehlenswert, zu hinterfragen, über welchen Anbieter man an den Handelsplätzen traden will.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen ergeben, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel Linkhum Investment, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Ist Linkhum Investment von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Aufsicht?
  • Garantiert Linkhum Investment ungewöhnlich hohe Erträge und verschweigt die Gefahren oder spielt diese herunter?
  • Findet man behördliche Warnmeldungen zu Linkhum Investment?
  • Welche Erfahrungen haben andere Kapitalanleger schon mit Linkhum Investment gemacht, was für ein Meinungsbild kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Gibt es Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Anwaltskanzleien, die in Verbindung mit Linkhum Investment geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Kam der Kontakt mit Linkhum Investment anhand eines unaufgeforderten Telefonanrufs zustande?
  • Existiert auf der Onlinepräsenz von Linkhum Investment ein Impressum und kann man glaubhafte Aussagen zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?

Verhaltensweisen bei Verlusten

Falls man vermutet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Dies gilt besonders für den Fall, dass der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite zu kompensieren.

Außerdem sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital wiederzuholen. In diesem Zusammenhang können geschädigte Kapitalanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Wir überprüfen sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein privater Anleger, der im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Etliche Privatanleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Unternehmen täuschen und erfassen erst zu spät, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet deswegen, nicht zu verzweifeln, sondern schnell und tatkräftig zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist oftmals größer, als die geschädigten Privatanleger es vermuten.

Wollen Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themenkreis Linkhum Investment unterhalten? Dann gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.