Loyalton Invest

Loyalton Invest

Loyalton Invest – Bei Geschäften mit Loyalton Invest drohen große Verluste, alarmieren Anlegerschutz-Anwälte – das Geschäftsmodell könnte auf Täuschung fußen.

Dank informativer Internetauftritte, geschultem Telefonverhalten und verschiedenen psychologischen Tricks schaffen es Betrüger selbst erfahrene Kunden und Geschäftsleute zu Investitionen zu bewegen. Die Gespräche werden meistens auf Englisch geführt.

Doch in vielen Einzelfällen sind die angepriesenen Aktien oder alternative Anlagen ohne Wert oder nicht existent. Spätestens wenn man sich die erwirtschafteten Profite auszahlen lassen will, sind die Gauner weder fernmündlich noch per Email zu erreichen. Von solchen Erlebnissen berichten auch Betroffene von Loyalton Invest.

Loyalton Invest – vermeintlicher Kapitalanlagebetrug

Auch das schweizer Konsumentenmagazin K-Tipp warnt vor vermeintlich unseriösen Geschäften des Unternehmens Loyalton Invest.
Jedes Jahr investieren Anleger in der Bundesrepublik Deutschland einen zweistelligen Milliardenbetrag in unterschiedlichste Kapitalanlagen. Betrug geschieht mit dem Angebot von Aktien, Fonds oder Kapitallebensversicherungen – die Bandbreite der Fälle im Anlagebetrug ist vielseitig und unübersichtlich.

In nicht wenigen Fällen werden Anlageprodukte und Investitionsmöglichkeiten angeboten, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Dabei planen die Anlagebetrüger ihre Coups von langer Hand. Obwohl gesetzlich verboten, knüpfen unseriöse Anbieter gern erste Kundenkontakte per Telefon. Häufig drängen schwarze Schafe des Geldgeschäfts Anleger zum sofortigen Vertragsabschluss.

Betrüger wirken zumeist sehr professionell und kompetent, so dass es nicht immer einfach ist, sie zu erkennen. Sie werden psychologisch ausgebildet wie sie es innerhalb weniger Minuten schaffen könne, potentielle Anleger zu nicht unerheblichen Investitionen zu verleiten.

Auch im Bereich Online-Werbung, sind sie – wie vermeintlich auch Loyalton Invest – mindestens genauso gut wie seriösen Investmentanbieter. Es verwundert daher nicht, dass selbst erfahrene Anleger und Geschäftsleute Opfer der Anlagebetrüger werden.

Zum Repertoire von Unternehmen, die man mit Anlagebetrug in Verbindung bringt, gehört nicht selten der sogenannte Boiler Room Scam. Gerade im asiatischen Raum entstehen Anlegern durch diese Form des Finanzanlagebetrugs Milliardenverluste.

Loyalton Invest – Ein weiterer Fall von Boiler Room Scam?

Im Verlauf eines Boiler Room Scams können die Angestellten dann auch in eine drängendere Sprechweise verfallen. Entschließen sich die geköderten Investoren schließlich zu einer Überweisung, bleiben diese Gelder und mögliche Gewinne verschollen.

Allein die oft weite Entfernung der Gerichtsbarkeit hält Betroffene davon ab, rechtliche Maßnahmen zu ergreifen, wenngleich die Aussichten auf Ersatz des Schadens, Rückzahlungen oder Vergleichszahlungen oft unterschätzt werden.

Loyalton Invest verspricht gewinnbringende Investitionen und erhebliche Gewinne. Außerdem seien die angepriesenen Finanzanlagen recht sicher. Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner kennen Indizien, die für Betrug sprechen könnten. Es besteht der Verdacht, dass die angepriesenen Geldanlagen und Produkte überhaupt nicht vorhanden sind.

Man sollte sich stets über die Anbieter und Anlageberater informieren und überprüfen, ob die Tätigkeit von den Aufsichtsbehörden reguliert wird. Laut den Warnmeldungen mehrerer Finanzaufsichtsbehörden verfügen viele Unternehmen wie Loyalton Invest über keine Zulassung für die ausgeübten Geschäfte.

In vielen Fällen, in denen Betrug vermutet wird, benutzen Firmen Namen, die nahezu identisch mit Namen bereits existierender anderer Firmen sind. Deshalb besteht erhöhte Verwechslungsgefahr.

Loyalton Invest – Ratschläge von Fachanwälten zum Verringern der Risiken

Wenn Sie diese Ratschläge unserer Anwälte befolgen, schränken Sie Ihr persönliches Risiko spürbar ein.

Investoren sollten sich einer wichtigen Grundregel bewusst sein – hohe Gewinnversprechen sind in der Regel auch mit hohen Verlustrisiken verbunden. Vorsicht ist auch dann angesagt, wenn der Anbieter in einem exotischen Land sitzt. Mit einem Telefonanruf beginnt oft ein Kapitalanlagebetrug. In folgenden Fällen sollte man besonders vorsichtig sein:

  • Es werden überdurchschnittlich hohe Auszahlungen versprochen oder sogar garantiert.
  • Die Firmen sitzen im Ausland und verfügen nicht über eine Lizenz.
  • Es gibt keine Geschäftsstelle in Deutschland oder in der EU.
  • Es wird keine persönliche Beratung vor Ort angeboten.

Vorsicht ist immer dann geboten, wenn man als Privatanleger das Gefühl hat, dass die Kosten und die Risiken des Geschäfts kleingeredet oder heruntergespielt werden. Ist das bei Loyalton Invest der Fall?

Loyalton Invest – Was können Anleger unternehmen?

Trotz der behördlichen Bedenken könnten Investoren durch Loyalton Invest zu Schaden gekommen sein.

In diesem Fall bietet eine rechtliche Beratung durch die Kanzlei Herfurtner verschiedene Möglichkeiten, um zunächst verlorene Investitionen wieder einzuholen.

Die Anwälte für Bankrecht, Kapitalmarktrecht und Anlegerschutz begleiten Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Benelux-Staaten bereits seit Jahren in ähnlich gelagerten Fällen.

Einen Kommentar schreiben

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Laden...