Magnus Capital FXOnline Broker hat sich auf seiner Website https://h1.magnuscapitalfx.com/ als Dienstleister im Bereich Finanzen ausgegeben, der in dem Bereich Online Trading tätig gewesen sein will. Entsprechend könne man als Anleger dort auf Renditen hoffen. Zum Augenblick der Texterstellung war die Website des Dienstleisters nicht mehr verfügbar.

Unabhängig davon veröffentlichte die britische Finanzbehörde FCA im März 2022 eine Warnmeldung bezüglich des Anbieters.

Sie haben bei Magnus Capital FX investiert und möchten Ihr Kapital zurück? Die Anwaltskanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Hindernissen.

Magnus Capital FX – Erfahrungen

Derzeit gibt es eine enorm hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie beispielsweise Magnus Capital FX. Damit war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie heute, in den unberechenbaren Finanzmärkten anzulegen.

Gerade weil es zahllose Chancen gibt, kann die Auswahl eines Brokers zeitraubend und frustrierend sein. Speziell dann, falls diese Ihren individuellen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie haben schon bei Magnus Capital FX angelegt? Dann sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger bedeutsam.

  • Eine gute Anlaufstelle für Kapitalanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binary Options und Kryptowährungen erkundigen wollen, ist eine Homepage wie diese.
  • Behördlich lizenzierte Broker im Internet, vertrauenswürdige Plattformen, Gebühren und Boni, Produktoptionen und Kunden-Feedbacks sind nur ausgewählte Aspekte, die Sie bei Ihrer finalen Wahl einkalkulieren sollten.
  • Bei dem Handel im www können Sie etliche von Auftragsarten anwenden.
  • Der Zutritt zu den internationalen Börsenmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen angenehmer und lukrativer.

Die folgenden Hinweise sind generelle Tipps für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Nachteile im Zusammenhang mit Online Trading

So wie die Aktienbörse und andere Finanzmärkte entsprechenden Risiken und Gefahren ausgesetzt sind, so ist auch der Online-Handel anfällig.

Sie als Kapitalanleger sollten also Magnus Capital FX in puncto nachfolgender Aspekte überprüfen:

  • Anbieter, die unzuverlässig sind
  • Die Risiken der Online-Sicherheit
  • Risiken und Gefahren, die mit entsprechendem Produkt verbunden sein können, bspw. denkbare Verlustgeschäfte
  • Zu geringe Sachkenntnis über das Produkt

Verringern sie das Risiko, dadurch, dass Sie bei der Auswahl eines Investment-Dienstleisters auf eine nachgeprüfte Erfolgsbilanz acht geben. In diesem Kontext ist es gleichfalls wichtig, dass Ihnen eine sichere Geldverwaltung garantiert wird. Nur so können Sie sich in der Online Trading Welt bequem bewegen.

Online Trader, die ein geschicktes Händchen haben, können durchaus hiervon leben, und ihre Einkünfte sind möglicherweise groß.

Solange sie die ideale Vorgehensweise haben. Eines sollte jedem bewusst sein, der mit dem Handel anfängt: Die Gefährdung, beim Handel an der Aktienbörse mehr Anlagen zu verlieren, als auf das Bankkonto des Brokers Magnus Capital FX eingezahlt wurde, existiert jederzeit.

E-Mail & Fax Angebote

Haben Sie schon einmal Investmentangebote per E-Mail von einem Finanzdienstleister wie Magnus Capital FX bekommen, die Ihnen nicht bekannt sind? Erreichen Sie Faxnachrichten von der Wertpapierbörse, die Sie keinesfalls angefragt haben? Oder haben Sie einen scheinbaren „Geheimtipp“ bekommen?

Geldanleger sollten sich vor vergleichbaren Vorschlägen in Acht nehmen, denn sie werden meist von nicht vertrauenswürdigen Gruppen oder Online Brokern verbreitet, die mit dem Verkauf von Aktien aus einer falschen Erfolgsgeschichte Profit schlagen möchten.

Es sind auch Fälle bekannt geworden, in denen Verbraucherinnen und Käufer von einer vermeintlichen Börsenaufsichtsbehörde kontaktiert werden.

Es wird fälschlicherweise gesagt, dass die angeschriebenen Menschen Geschädigte eines Betrugs geworden seien und dass die entsprechenden Daten von der scheinbaren Bundesanwaltschaft in Karlsruhe an die Börsenaufsicht weitergereicht worden seien. Von den angeschriebenen Personen wird das Ausfüllen eines Internet-Formulars verlangt.

Es handelt sich dabei um einen offensichtlichen Betrugsversuch. Wir empfehlen in auf alle Fälle davon ab, mit so einer Person in Austausch zu treten oder sensible Informationen, wie z.B Benutzernamen, Passwörter, Kreditkartennummern oder anderweitige identifizierende Infos wie z.B. Ihre Accountdaten bei Magnus Capital FX, zu verraten.

Schneeballsystem – einfach erklärt

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Betrug, bei dem finanzielle Mittel von neuen Anlegern gesammelt und danach zur Auszahlung von Geld an die ehemaligen geschädigten Personen genutzt wird.

Die Organisatoren von Schneeballsystemen beteuern meist, dass sie Ihr Geld investieren und exorbitante Gewinne erwirken würden, ohne Ihr Geld zu riskieren. Dennoch investieren die Abzocker in vielen Schneeballsystemen das Vermögen, das sie empfangen, nicht wirklich.

Vielmehr wird es gebraucht, um Personen, die vormalig eingezahlt haben, zu abzufinden. Dadurch können die Täter einen Teil der finanziellen Mittel für sich selbst bewahren. Achten Sie also bei sämtlichen Investments – auch bei Magnus Capital FX – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme verlangen einen konstanten Zufluss an frischem Vermögen, um weiterlaufen zu können, da sie nur sehr geringe oder gar keine wirklichen Einkünfte haben. Viele dieser Strukturen scheitern, wenn es schwierig wird, frische Geldanleger zu generieren, oder wenn eine beachtliche Zahl von Anlegern aussteigt.

Zu den Anzeichen, auf die Sie achten sollten, wenn Sie bei einem Broker wie Magnus Capital FX anlegen, gehören:

  • Risikofreie Gewinne mit kleiner oder keiner Volatilität. Jede Investition beinhaltet ein gewisses Risiko, und je riskanter eine Investition ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.
  • Investitionen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden gemeldet sind. In den häufigsten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht registrierte Geldanlagen, die nicht von offiziellen Behörden wie der Bafin überwacht werden.
  • Die Ausschüttung von Profiten klappt nicht? Wenn Sie keine Zahlungen empfangen oder sich nur schwer auszahlen lassen können, sollten Sie wachsam sein. Die Betreiber von Schneeballsystemen probieren eventuell, die Beteiligten mit dem Zusichern noch höherer Gewinne zum Durchhalten zu ermutigen, wenn sie kein Geld abheben.
  • Veräußern ohne Lizenz: Anlageexperten und -unternehmen müssen getreu den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den meisten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Personen oder Anbieter beteiligt.
  • Taktiken, die schwierig zu ermitteln sind. Halten Sie Ihr Kapital vom Aktienmarkt fern, wenn Sie nicht hinlänglich hierüber wissen.

Kapitalanlagebetrug generell erkennen

Sie möchten bei Magnus Capital FX investieren? In diesem Fall sollten Sie alle wichtigen Informationen über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Form des Betruges. Der Kriminelle verspricht oder täuscht gegenüber einem größeren Kreis von Leuten eine lukrative Wertanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird gemäß § 264a StGB mit einer Haftstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können bisweilen nachstehende Produkte und Maßnahmen infrage kommen:

  • Beteiligungen an Anteilsscheinen, Fonds und Zertifikaten
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Anruf Investoren gesucht werden
  • Beteiligungen an Firmen
  • Unerwünschte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat oft viel Geld investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Schadenersatzansprüche geltend machen: Personen, die nicht zutreffend informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  2. Kapital von Magnus Capital FX zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte abgewickelt worden sein, so kann dieses in vielen Fällen durch eine Bestellung einer Rechtsanwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Banküberweisungen vom Girokonto aus kann dieses oftmals per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  3. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können selbigen bei Anlagebetrug widerrufen oder anfechten.
  4. Polizeibehörde und Finanzaufsichtsbehörde über einen Rechtsbeistand einbeziehen: Gegen gewisse betrügerische Unternehmen existieren in der Bundesrepublik Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist befugt, die Bankkonten der Abzocker sperren zu lassen und das Vermögen sicherzustellen. Ferner wird die Anklagebehörde eingeschaltet.

Recovery Scam: Vorsicht bei unseriösen Hilfsangeboten

Jeder, der schon einmal finanzielle Mittel durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verhängnisvoll das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch obendrein nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, innerhalb sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Telefonanruf Kontakt zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Finanzberater von Magnus Capital FX aus. Stattdessen garantieren sie, gegen eine Zahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Vermögens zu helfen. Viele Betrüger scheinen sogar von seriösen Institutionen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder betraut worden zu sein.

Nachdem sie Ihre sensiblen Daten gestohlen haben, geben sich die Betrüger nicht selten als gute Samariter aus. Sie garantieren, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes beizustehen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie Magnus Capital FX Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen entwendet werden.

Wer einen beträchtlichen Geldbetrag verloren hat, ist im Regelfall verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Menschen aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ ausgeben. Ihre Dienste bieten sie unter dem Deckmantel an, ihnen beizustehen, ihr Kapital zurückzukriegen. Das heißt, sie versichern in unseriöser Art und Weise, dass sie das verlorene Geld zurückbekommen.

Wie bekommen Sie Ihr Geld von Magnus Capital FX zurück? Unsere Rechtsanwaltskanzlei hilft

Sie haben bei Magnus Capital FX, oder einem anderen Anbieter, investiert? Nun stoßen Sie auf Schwierigkeiten bei der Rückzahlung?

Dann empfiehlt es sich, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Das gilt besonders dann, wenn der Broker Nachzahlungen nahelegt, um Verluste auszugleichen.

Darüber hinaus sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital wiederzuholen. Hierbei können geschädigte Investoren Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Finanzinstitute.

„Ein privater Kapitalanleger, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Etliche Geldanleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Dienstleister in die Irre führen und erkennen nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht zu verzweifeln, sondern zeitnah und aktiv zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Investoren es meinen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Thema Magnus Capital FX austauschen? Dann gelangen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.