Markets.com

Markets.com

Markets.com Login – was verbirgt sich hinter dieser Online-Trading-Plattform?

Der Anbieter ist einer von zahlreichen Online Brokern. Markets.com werde von „Safecap“ betrieben, einem Tochterunternehmen von Playtech PLC. Das Mutterunternehmen werde an der Börse in London gehandelt.

Markets.com biete u. a. CFD-Handel für:

Wir haben diesen Text für Leser geschrieben, die Kunden von Plattformen wie Markets.com sind oder die Verluste beim Handel über diesen Anbieter hinnehmen mussten.

Bereits viele haben beim Trading im Internet viel Geld verloren. Handeln Sie, wenn sie ebenfalls betroffen sind. Denn eine Kanzlei hilft Ihnen, Ihr eingesetztes Kapital zurückzuholen.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner hat Mandanten aus der Bundesrepublik, Österreich und der Schweiz unterstützt. Nehmen Sie heute Kontakt zur Kanzlei Herfurtner auf.

Im World Wide Web gelten andere Regeln als im wahrhaftigen Leben. Denn wo man sonst mit seinem Investment-Profi spricht, steht man im Netz einzeln da.

Diese Unpersönlichkeit kann für Investoren riskant werden. Will man seine Erlöse von der Plattform eines Online Traders abfordern, steht eventuell kein direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Gut denkbar, dass Forderungen dann nicht bedient werden.

Kapitalanleger sollten folglich wachsam sein. Man sollte nicht ausschließlich auf die vermeintlichen Chancen schauen, sondern sich in erster Linie mit den Risiken beschäftigen.

Schilderungen zu Markets.com

Die Domain von Markets.com werde von einer „Safecap Investments Limited“ betrieben. Das Unternehmen habe seinen Sitz in Zypern und sei wie folgt zu erreichen:

148 Strovolos Avenue
2048, Strovolos
P.O.Box 28132
Nikosia
Zypern

Eine Kontaktaufnahme mit Markets.com sei möglich über Telefon: Zypern: +357-2-2222-121

Eine E-Mail-Adresse ist auf der Website des Anbieters Markets.com nicht zu finden; es stehen die Optionen Kontaktformular und Live-Chat zur Verfügung.

Markets.com, so ist es der eigenen Website zu entnehmen, werde von der zyprischen Börsenaufsichtsbehörde CySec (Cyprus Securities and Exchange Comission) unter der Lizenznummer 092/08 und von der südafrikanischen FSCA unter der Lizenznummer 43906 reguliert.

Ob Markets.com ESMA Auflagen erfüllt, ist nicht Bestandteil der auf der Firmenwebsite veröffentlichten Informationen.

BBC Million Dollar Traders – Make Me a Trader (E.1)

Soll man sich auf Online Trader einlassen?

Das WWW ist ein steter Quell an Nachrichten, auch an aktuellen. Bei den Anwendern seit jeher angesehen sind Testberichte, der Austausch von Meinungen und Erfahrungen in Foren oder auch Blogs.

Eine Vielzahl befassen sich ausschließlich damit, wie es bei Online-Trading-Anbietern wie Etoro oder XTB zugeht und ob es Verlustberichte gibt.

Doch auch hier lauern Gefahren. Denn die Online Handelsplattformen geben enorm viel Geld aus, um sich ein positives Renommee zu geben.

Sehr beliebt ist die Masche, eigene Texte als neutral zu verschleiern und diese bei Google & Co. auf die ersten Platzierungen zu bringen. Heißt es sodann „Soll man sich auf Markets.com einlassen?“, ist die Antwort ebenso unmissverständlich wie unbedenklich.

Deshalb gilt es zu prüfen, wer eventuell der „wahre“ Autor eines solchen Beitrags ist.

Rechtsberatung durch Rechtsanwälte

Online-Handel, beispielsweise im Rahmen von CFD-Trading oder FX Trading, ist sehr risikobehaftet und oft mit hohen Verlusten verbunden – auch wenn ein Markets.com Bonus lockt. Wer hierbei Geld verliert, sollte Ansprüche abklären und sich beraten lassen.

Denn oft kann das Kapital in Gänze oder anteilig zurückgeholt werden.

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner sind Spezialisten, wenn es darum geht, solche Ansprüche durchzusetzen. Nehmen Sie hier Kontakt zum Rechtsberater auf, um zu erörtern, welche Aussichten es gibt.

Online-Trading mit CFDs, Forex und Kryptowährungen

Derzeit ist besonders der Handel mit CFDs, der Forex-Handel und das Trading mit Kryptowährungen häufig anzutreffen. Was es im Einzelnen damit auf sich hat, lesen Sie in den spezifischen Beiträgen:

Trading auf Markets.com

Viele der Online-Trading-Plattformen bieten Demo-Konten an, um sich auf der Plattform umzuschauen, ohne dabei eigenes Geld einzusetzen. So gibt es zwar eine Markets.com Demo, allerdings erfährt man nirgendwo Einzelheiten zu der Funktionsweise.

Auch die Höhe der Markets.com Gebühren ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Die Anmeldung zum Demokonto ist identisch mit der Anmeldung zum Live-Konto.

Nach erfolgter Registrierung stelle der Anbieter eine eigene Handelsplattform zur Verfügung, sowohl für das Trading am Desktop als auch mobil. Einen Markets.com MT4 Zugang gibt es nicht, somit ist ein Markets.com Metatrader nicht Bestandteil des Angebotes.

Der Handel über die eigene Plattform wird von Markets.com wie folgt charakterisiert:

  • Mehr als 2000 Märkte für das Trading
  • Werkzeuge für Analysen
  • geringe Provisionen Spreads
  • kundenorientierte Trading-Plattform

Markets.com Erfahrungen – Informationen in Foren und Blogs

Wie bei allen Internet Anbietern ist nicht zuletzt bei Markets.com das Interesse von Investoren immens, sich über Erfahrungen auszutauschen. Im Besonderen möchte man verstehen, ob irgendjemand enttäuscht wurde und Kapital verloren hat – und hier hilft eine Markets.com Bewertung.

Gibt es Bedenken bezüglich der Vertrauenswürdigkeit eines Händlers, ist es ratsam, dort nicht zu investieren. Doch wie findet man heraus, ob eine Trading Plattform vertrauen erweckend ist oder nicht?

Es hat sich etabliert, hier im WWW auf Nachforschung zu gehen. Zumeist findet man Beiträge in Foren oder auch Blogbeiträge, die sich mit dieser Fragestellung gezielt auseinandersetzen und Meinungen und Erfahrungen zu Tradern wie Markets.com austauschen.

Am besten sucht man zu diesem Thema nach Wörtern wie Markets.com Review.

Forex Trading und CFD-Handel als riskantes Investment

Forex Trading und der Handel mit CFDs scheinen vielen Privatanlegern sehr reizvoll. Denn die Option auf vermeintlich größere Gewinne im Vergleich zu Wertpapier oder Sparbuch scheint sehr anziehend.

Nichtsdestotrotz sollte man sich bewusst sein: Einem denkbaren außergewöhnlichen Erlös (etwa über einen hohen markets.com Hebel) stehen auch besondere Verlustrisiken gegenüber.

Die Nachfrage ist dessen ungeachtet ungebrochen hoch. Entsprechend arbeiten die Trader daran, neue attraktive Produkte und Dienstleistungen zu lancieren, damit Käufer bei der Stange bleiben. Den meisten geht es dabei wohl eher um den eigenen Profit.

Anwälte helfen bei Problemfällen mit CFDs und Forex

Eine Vielzahl unserer Mandanten sind leider schon unter ihren Erwartungen geblieben. X-fach geschah dies beim CFD Handel oder FX Handel, wo große Geldbeträge verloren gingen.

In solchen Fällen sollten Privatinvestoren einen Rechtsbeistand aufsuchen, der auf Anlagebetrug fokussiert ist. Unsere Anwälte nehmen sich im Rahmen der Rechtsberatung viel Zeit. Sie sagen Ihnen, was man machen kann und wie die Möglichkeiten hinsichtlich Ihrer Ansprüche sind.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner übernimmt Ihren Fall und setzt alles daran, Ihr Geld von der Trading Plattform zurück zu bekommen. Unsere Mitarbeiter sind auf Online-Trading-Vorfälle fokussiert, insbesondere auf CFDs und FX-Geschäfte.

Mandanten haben mit unserer Unterstützung das investierte Geld wiederbekommen können. So wurden Verluste komplett oder in Teilen kompensiert.

Kennen Sie Online Trading-Plattformen und haben Sie schlechte Erfahrungen gemacht? Eventuell lässt sich auch Gutes sagen? Bitte kommentieren Sie gern diesen Artikel über Markets.com im Kommentarbereich.

KONTAKTFORMULAR
2018-09-07T15:20:14+00:0013/08/2018|Kategorien: Kapitalanlagerecht|keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Laden...