Markets4now – Der angebliche Online-Broker Markets4now ist gemäß eigener Angaben ein Anbieter für das Online-Trading mit Finanzinstrumenten wie Differenzkontrakten oder Währungspaaren. Zudem ist auf der Homepage von Markets4now das Bild eines Bitcoins zu sehen. Darüber hinaus gibt es von der britischen FCA eine Warnmeldung zu Markets4now.

Für gegenwärtige Kunden bei Markets4now oder für diejenigen, die überlegen, bald Kapital zu investieren, sind diese Fragen bestimmt gewichtig:

  • Welche Erfahrungen haben Anleger bisher mit Markets4now gemacht?
  • Was können Verbraucher bei Verlusten über Markets4now gegebenenfalls tun?
  • Ist das Unternehmen Markets4now seriös?

Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner haben Antworten auf ebendiese Fragestellungen in diesem Artikel zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Markets4now Reviews
  2. Markets4now Webseite
  3. Kontaktinformationen von Markets4now
  4. Markets4now Autorisierung
  5. Warnung von Aufsichtsbehörden zu Markets4now
  6. Online-Trading Hinweise
  7. Rechtsanwälte beraten bei Problemen

Neben der Frage, ob Markets4now ein vertrauenswürdiges Angebot offeriert, ist es zentral, sich mit den Grundlagen für ein gewinnbringendes Trading zu befassen.

Unsere Rechtsanwälte werden zudem beantworten, wie das Unternehmen Markets4now gegenüber anderen Finanzprodukten zu bewerten ist.

Des Weiteren stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei Fragestellungen und Problemen mit Markets4now.

Markets4now Reviews

Markets4now bezeichnet sich als führendes Finanzinstitut, das Kunden auf der ganzen Welt einen Online-Marktzugang bietet. Zudem sei aufgrund der Entwicklung des Internets die Notwendigkeit für den „traditionellen“ Devisenhandel (über einen lizenzierten Broker oder eine Bank) entfallen, da der direkte Zugang zu den Handelsplattformen nun für die Massen verfügbar sei.

Allerdings komme es nach wie vor darauf an, zu wissen, wie man handelt, was einer der wenigen Gründe dafür sei, dass traditionelle Broker und Investmentbanken immer noch im Geschäft seien. Doch mit Markets4now könne man professionelles Fachwissen erlangen und somit Broker und Banken (und die damit verbundenen Provisionen) umgehen.

Zudem erlange man bei Markets4now denselben Wissensstand wie lizenzierte Broker und könne dieselben Trades platzieren. Denn bei Markets4now glaube man, dass es kein unerreichbares Ziel sei, zu wissen, wie man online handelt. Entsprechend sei es die Mission von Markets4now, Händlern auf der ganzen Welt die Mittel und die Möglichkeiten zu geben, erfolgreiche Daytrader zu werden.

Des Weiteren sei Markets4now gegründet worden, um Händlern die Möglichkeit zu geben, auf einer einfach zu bedienenden Plattform Forex Trading zu betreiben. Überdies sei es das Ziel von Markets4now, den Handelsprozess so einfach und profitabel wie möglich zu gestalten.

Darüber hinaus präsentiert Markets4now auf seiner Homepage die bereitgestellten Kontotypen, aus denen man als Kunde wählen könne:

  • Start-Konto: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, mehr als 80 handelbare Finanzinstrumente
  • Standard-Konto: Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollar, mehr als 120 handelbare Finanzinstrumente
  • Silber-Konto: Mindesteinzahlung 3.000 US-Dollar, mehr als 180 handelbare Finanzinstrumente
  • Gold-Konto: Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar, zusätzliche handelbare Finanzinstrumente auf Anfrage
  • Platin-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar, Konditionen auf Anfrage

Markets4now Website

Angaben zum scheinbaren Online-Broker Markets4now gibt es auf der deutschsprachigen Webpräsenz des Anbieters unter der URL https://www.markets4now.net/?lang=de.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Infolgedessen besteht diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetpräsenzen.

Denn die Informationen sollen den Besucher einer Homepage darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Adresse des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Relevant in diesem Kontext ist im Übrigen die Tatsache, dass das Führen eines Impressums genauso für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Auf der Webpräsenz von Markets4now war im Mai 2021 kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

Geschäftsleitung / CEO

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum zu nennen. In vielen Fällen handelt es sich hierbei um einen Angehörigen der Geschäftsführung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu benennen, ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern gleichermaßen ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Internetpräsenz von Markets4now finden sich im Mai 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Hintergründe zur Domain

Einige Finanzanbieter werfen ihre langjährige Erfahrung in die Waagschale, um Authentizität zu suggerieren. Allerdings steht derartigen Erklärungen immer wieder das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Somit ist zu untersuchen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde.

Unsere Rechtsanwälte haben am 27.05.21 die Informationen zum Anbieter Markets4now mit diesem Ergebnis abgerufen:

Domain Name: MARKETS4NOW.NET
Registry Domain ID: 2589432384_DOMAIN_NET-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.tucows.com
Registrar URL: http://tucowsdomains.com
Updated Date: 2021-02-07T07:34:43
Creation Date: 2021-02-05T12:29:33
Registrar Registration Expiration Date: 2022-02-05T12:29:33
Registrar: TUCOWS, INC.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht immer ist der Name der Website respektive der Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es nicht selten vorgekommen, dass Firmen zur selben Zeit mit zahlreichen Handelsmarken agieren.

Überdies ist es gängige Praxis einiger Anbieter, die Webseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken zu entfernen und kurz darauf unter Einsatz von einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Darum tut man gut daran, bei Recherchen zu Nachrichten und Daten über einen Dienstleister neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die jeweiligen Angaben findet man entweder im Impressum oder oftmals auch in der Fußzeile einer Webseite.

Markets4now ist eine Handelsmarke von DaViko Business LTD.

Markets4now Kontaktinformationen

Auf der Onlinepräsenz von Markets4now waren zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachfolgenden Aussagen zu finden:

  • Adresse von Markets4now: Second floor sound&vision house, Francis Rachel str, Victoria, Mahe, Seychellen
  • Rufnummer von Markets4now: 00420234076353
  • E-Mail-Kontakt zu Markets4now: support[a]markets4now.net

Markets4now Autorisierung

Die Existenz einer gültigen Berechtigung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz bedarf es eines großen wirtschaftlichen Aufwand seitens des Unternehmens.

Gleichwohl muss es sich nicht zwangsweise um einen Betrug handeln, wenn ein Broker auf Informationen zu seiner Genehmigung oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die nachfolgenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben anderen für die Erteilung von Berechtigungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie Markets4now verantwortlich:

  • Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA)
  • Comisión Nacional de Mercado de Valores (CNMV, Spanien)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)

Auf der Internetpräsenz von Markets4now finden sich im Mai 2021 keine Auskünfte über eine behördliche Lizenzierung. Was dieser Umstand mit sich bringt, können interessierte Anleger im Austausch mit einem Rechtsbeistand unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Warnung einer Aufsichtsbehörde zu Markets4now

Die Finanzaufsichtsbehörde von Großbritannien (FCA) warnte in einer Mitteilung vom 20. Oktober erstmals zum Thema Markets4now. Denn die Behörde glaube, dass Markets4now Finanzdienstleistungen oder Finanzprodukte angeboten haben könnte, hierfür aber keine behördliche Erlaubnis besessen habe.

Warnmeldung der FCA zu Markets4now (Englisch)

Online-Trading Hinweise

Online-Trading wie bei Markets4now ist die Ausweitung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit dem Ziel, über den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Profite zu erzielen.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere restriktiert. Tatsächlich stehen Anlegern z. B. auch die nachfolgenden Assets zur Wahl:

Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie z. B. Markets4now) oder Bankhäuser realisiert, die ihren Klienten eine professionelle Trading-Anwendung zur Verfügung stellen.

Es ist damit zu rechnen, dass es auch in Zukunft mehr und mehr private Anleger geben wird, die den Online-Handel für sich entdecken. Denn man braucht nur einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Tablet respektive Smartphone.

Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung prägt auch die Finanzwelt erheblich, insbesondere in Bezug auf das Trading wie bei Markets4now.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders stark an Tempo zugenommen. Musste man als Anleger oder Trader die eigenen Orders in der Vergangenheit noch per Telefonanruf, Fax oder Post erledigen, ist dies inzwischen per Mausklick und mit erheblich weniger Mühen durchführbar.

Kriterien wie Länge und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder auch die Eckdaten zum Konto müssen heutzutage nicht mehr zwischen dem Broker Markets4now und seinem Kunden persönlich vereinbart werden.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading manche Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Schulungen werden häufig von Haus aus angeboten.
  • Viele Tools lassen sich automatisch und augenblicklich anwenden.
  • Das Produktangebot an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Online-Trader können auf viele Werkzeuge zurückgreifen und unterschiedlichste Indikatoren nutzen.
  • Die Möglichkeit von Verlusten durch Gaps sinkt.
  • Plattformen führen die gewünschten Orders aus, man benötigt bloß einen Internetanschluss.
  • Die Geschwindigkeit zur Ausführung von Transaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Die Kosten der Transaktion sind deutlich nach unten gegangen, weil die persönliche Betreuung am Telefon entfällt.

Außerdem bringt das Online-Trading nicht nur Pluspunkte in Bezug auf die leicht verständliche Verwendung der Handelsplattform. Insbesondere aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die unterschiedlichen Werkzeuge genießt der Kapitalanleger deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Kursverläufe zeichnete oder aufwändig eigene Kalkulationen anstellte, sind passé. Heute finden Online-Trader in ihrem System eine umfangreiche Range an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem präferierten Online-Broker seiner Wahl eigenhändig ausführt.

Der individuelle Tradingplan

Aufgrund dessen, dass es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Anforderungen anpassen und in diesem Zusammenhang verschiedene Konfigurationen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Kauf zu augenblicklichem Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Kauf über gegenwärtigem Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Kauf unter augenblicklichem Marktpreis (Buy Limit Orders)

Verkaufs-Einstiege:

  • Sell Market Orders: Verkauf zu gegenwärtigem Marktpreis
  • Sell Stop Orders: Der Verkauf erfolgt über dem aktuellen Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Der Verkauf erfolgt unter dem aktuellen Marktpreis

Ausstiegs-Orders:

  • Trailing Stop Orders: Verschiebung des Stop-Loss, abhängig von der Kursentwicklung
  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn bei Erreichen des zuvor festgelegten Kurses
  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust bei Erreichen des vorab festgesetzten Kurses

Ein zusätzlicher positiver Aspekt beim Online-Trading aus Sicht des Kapitalanlegers ist der Wegfall jeglicher Restriktionen. Demnach ist man frei bei der Wahl der eigenen Trading-Strategie und macht sich seinen eigenen Trading-Stil zu eigen. An diesem Punkt gibt es diverse Ansätze:

  • Swing Trading – hochspekulatives Ausnutzen von Kursschwankungen
  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb eines einzigen Handelstags
  • Scalping: angriffslustiges, kurzfristiges Trading in kurzen Zeitabständen
  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Nachhaltiges Trading

Zahlreiche jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den bis dahin obligatorischen telefonischen Dialog mit dem Anbieter eliminierte. Deshalb lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen vielen privaten Anlegern aus der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Privatanleger sind gut beraten zu überprüfen, inwieweit der Dienstleister Markets4now diese Vorteile bietet.

Die Nachteile beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, das gilt auch für das Online-Trading. Entsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Reihe von Nachteilen erkennbar, die interessierte Anleger in ihre Abwägungen einschließen sollten:

  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hastig vonstatten.
  • Bei Fehlentscheidungen muss man mit großen Verlusten rechnen.
  • Kapitalanleger sollten bereits bewandert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Anbieter hat zu enormen Verlustrisiken geführt.
  • Investoren sollten die Kursverläufe permanent im Blick behalten.

Insbesondere das riskante Daytrading ist nicht für Geldanleger zweckdienlich, die sich zum ersten Mal mit dem Themenbereich Trading auseinandersetzen. Denn die Gefahr, Kursentwicklungen verkehrt einzuschätzen, ist immens, und angesichts des Zeitdrucks lassen sich nur schwerlich Korrekturen vornehmen. Dementsprechend empfiehlt sich diese Form des Tradings tendenziell für ausgesprochen kompetente oder besonders risikoaffine Geldanleger.

Zählt man zu dieser Kategorie, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zügig Ergebnisse zu erzielen. Im Übrigen profitiert man zum Beispiel vom Entfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Schließlich müssen auch solche Finanzierungskosten in die übergeordnete Betrachtung einer Geldanlage einfließen.

Außerdem erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein böses Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu unmittelbaren und heftigen Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine schädliche Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, für den Fall, dass man zum Schluss eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Darüber hinaus ist es relevant für Daytrader, die Handelsgebühren der einzelnen Broker gegenüberzustellen. Hierbei kann es sich auszahlen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entscheiden. Das macht sich vor allem dann bezahlt, wenn man beim Handeln auf eine erhöhte Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Gewinn merklich verringern würden.

Gefahren verstehen

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu verstärken, ist es empfehlenswert, zu hinterfragen, über was für einen Dienstleister man an den Märkten traden möchte.

Aus der Erfahrung unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragestellungen herauskristallisiert, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Auf das Beispiel Markets4now angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Kann man behördliche Warnmeldungen zu Markets4now ausfindig machen?
  • Gibt es Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die in Verbindung mit Markets4now geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Existiert auf der Webseite von Markets4now ein Impressum und lassen sich glaubwürdige Angaben zum Firmenstandort finden?
  • Verspricht Markets4now ungewöhnlich hohe Erträge und blendet die Risiken aus oder spielt diese herunter?
  • Ist Markets4now von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt der Anbieter einer offiziellen Aufsicht?
  • Existieren Erfahrungsberichte anderer Privatanleger, welche Meinung kommt in Foren über Markets4now zum Ausdruck?
  • Ist der Austausch mit Markets4now aufgrund eines unaufgeforderten Anrufs zustande gekommen?

Wie man sich für den Fall von Verlusten verhalten sollte

Sobald man befürchtet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, auf der Stelle weitere Zahlungen zu stoppen. Dies gilt besonders für den Umstand, dass der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite auszugleichen.

Ferner sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein privater Investor, der beim Online-Trading Geld verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Etliche Privatanleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Dienstleister täuschen und bemerken nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet daher, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern schnell und engagiert zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist meist größer, als die geschädigten Geldanleger es annehmen.

Wollen Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themengebiet Markets4now unterhalten? Dann gelangen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.