Marketscap ist eine Online Trading-Plattform, die den Handel mit Kryptowährungen fokussiert. Die Internetpräsenz des Anbieters liegt in einer deutschen Ausführung vor und lässt sich unter https://www.marketscap.com/?lang=de abrufen.

Haben Sie mit Marketscap Erfahrungen gemacht und wollen diese teilen? Oder interessieren Sie sich für das Geschäftsmodell von Marketscap oder ganz allgemein für das Online Trading? Dann unterhalten Sie sich mit einem Rechtsanwalt.

Bei der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH finden Anleger Antworten zu Fragen rund um das Thema Anlegerschutz. Zu den weiteren Tätigkeitsgebieten der Kanzlei zählen das Wirtschaftsrecht, das IT-Recht oder das Kapitalmarktrecht.

Mit Dependancen in Hamburg, Frankfurt am Main und München betreuen die Rechtsanwälte Klienten aus allen europäischen Ländern.

Um einen Gesprächstermin mit uns zu vereinbaren, nutzen Sie bitte eine der Optionen in unserem Kontaktbereich.

Marketscap Erfahrungen

Wer sich mit dem Themenbereich Online Trading auseinandersetzt, wird feststellen, dass es eine Vielzahl von Unternehmen gibt, die sich mit ihren Produkten an Anleger wenden. Um deren Qualität zu bewerten ist es hilfreich, auf die Erfahrungen von Investoren zurückzugreifen, die dort bereits investiert haben.

Online findet man etliche Foren oder Blogs, in denen Meinungen zu Online Trading-Plattformen wie Marketscap geteilt werden. Sucht man z. B. nach „Marketscap Erfahrungen“ oder „Marketscap Reviews“, finden sich viele Beiträge, überwiegend in englischer Sprache. Das Meinungsbild über Marketscap ist dabei inhomogen.

Sitz des Unternehmens, regulatorischer Status von Marketscap

Die Website des Brokers ist ebenso in die Recherche miteinzubeziehen. Denn dort finden sich zwar wenige unparteiische Inhalte, nichtsdestotrotz sollte man den Unternehmenssitz und dessen Status der Regulierung abklopfen, bevor man ein Investment tätigt.

Wesentliche Informationen zum Anbieter findet man im Impressum einer Website. Ein solches ist auf dem Internetauftritt von Marketscap nicht vorhanden. In der Fußzeile der Website finden sich Angaben zum Standort. So habe das Unternehmen seinen Sitz auf St. Vincent und den Grenadinen, einem Inselstaat in der Karibik.

Für die Kontaktaufnahme stehe eine Telefonnummer mit der Vorwahl Großbritanniens zur Verfügung. Des Weiteren könne man eine E-Mail an den Kundendienst senden. Ein separater Kontaktbereich ist hingegen nicht vorhanden.

Über eine Überwachung und Regulierung von Marketscap durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde, wie beispielsweise die bundesdeutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, finden sich keinerlei Aussagen. Ob das Unternehmen Marketscap über die für seine Wirtschaftstätigkeit benötigten Zulassungen verfügt, bleibt darum unklar.

Marketscap Website

Eigenen Angaben zufolge sei das Unternehmen Marketscap von Tradern und Investmentbankern gegründet worden. Ziel des Unternehmens sei es, seinen Kunden Services und Produkte anzubieten, mit denen diese die Möglichkeiten nutzen könnten, die sich an den Finanzmärkten böten.

Zu den Charakteristiken des eigenen Angebots zählten diese Merkmale:

  • eigener Liquiditäts-Feed, der für 90 % des gesamten Krypto-Marktes stehe,
  • mehr als 800 handelbare Kryptowährungen und ICOs,
  • bis zu vierfacher Handel mit Margin,
  • verschiedene Analysefunktionen wie Charts und Order-Daten,
  • Einzahlungen mit FIAT-Währungen, um mit Kryptowährungen handeln zu können,
  • Unterstützung durch den Marketscap Kundendienst an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr.

Marketscap baue Brücken zu den wichtigsten Kryptobörsen wie Kraken oder Bittrex. Anhand von Live-Kursen liefere Marketscap Marktanalysen für die 65 wichtigsten Börsen. Zudem ermögliche Marketscap den mobilen Handel und berechne keine Provisionen.

Registrierung und Konten auf Marketscap

Möchte man auf der Online-Tradingplattform von Marketscap mit dem Handeln starten, ist eine vorausgehende Registration als Kunde die Grundvoraussetzung. Wie man sein Handelskonto einrichtet und ob es verschiedene Kontenmodelle mit einer bestimmten Mindesteinzahlung gibt, führt Marketscap auf seiner Website nicht näher aus.

Einzahlungen und Abhebungen ließen sich laut Angaben von Marketscap anhand unterschiedlicher Methoden vornehmen. Das lässt sich zumindest anhand der Logos prominenter Zahlungsdienstleister ableiten, die Marketscap auf seiner Website zeigt. So stünden etwa Überweisung per Kreditkarte oder eine Transaktion per E-Wallet zur Wahl.

Auf Marketscap eingesetzte Technologie

Für ihre Trading-Aktivitäten benötigen Kunden Zugang zu einer Tradingsoftware. Online Tradingplattformen stellen ihren Anlegern diese Programme üblicherweise gratis zur Verfügung. Bei den Anwendungen handelt es sich entweder um Eigenentwicklungen oder um von Dritten herausgebrachte Software.

Über die Software, die Kunden von Marketscap nutzen können, macht das Unternehmen keine Angaben.

Investitionen genau abwägen

Wer das eigene Geld gewinnbringend anlegen möchte, findet bei klassischen Produkten wie etwa dem Tagesgeld kaum noch attraktive Profitaussichten vor. Auf der Suche nach gewinnträchtigeren Optionen trifft man im Internet auf eine Reihe von Plattformen, die mit großen Ertragsversprechungen werben.

Wer das Dienstleistungsangebot eines Trading-Anbieters in Anspruch nehmen will, sollte sich unbedingt über dessen Leumund und Ruf informieren. Die Digitalisierung hat zur Folge, dass auch im Finanz- und Anlagebereich die Globalisierung Einzug gehalten und das Angebot erweitert hat.

Allerdings ist das Investieren auf Online-Trading-Plattformen nicht für jeden und nicht uneingeschränkt zu empfehlen. Einerseits sitzen die Anbieter oftmals nicht in Deutschland. Neben der möglichen Sprachbarriere ist nicht immer ohne Zweifel zu festzustellen, ob die Unternehmen für eine Geschäftstätigkeit in der EU auch berechtigt sind.

Zudem sollte man sich bei Themenkreisen wie Kryptowährungen, Forex Trading oder Contracts for Difference (CFDs) um eine intensive Beratung bemühen, wenn man vorhat, hierin zu investieren. Bei Online Trading-Anbietern ist indes weder die Beratung noch eine dedizierte Kontaktperson die Regel.

Dies hat zur Folge, dass Investoren möglicherweise zu falschen Resultaten gelangen, wenn sie die Risiken prüfen wollen. In der Folge steigt die Gefahr, dass es zu einer Fehlinvestition kommt und man das einbezahlte Kapital abschreiben muss.

Bei Verlusten reagieren

Haben Sie beim Online Trading negative Erfahrungen gemacht? Wenn Sie Verluste erleiden mussten, sollten Sie vor allem weitere Zahlungen unterlassen und sich beim Anbieter nach den Gründen erkundigen.

Bleibt man Ihnen eine plausible Auskunft schuldig, können Sie Anlegerschutz suchen und sich an einen Rechtsbeistand wenden. Bei der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH überprüft man, ob Sie Ansprüche gegen die Trading-Plattform geltend machen können und setzt diese auf Wunsch direkt beim Anbieter durch.

Wollen Sie zum Thema Marketscap den Austausch mit einem unserer Rechtsanwälte aufnehmen, kommen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.