MeesPierson ist ein Unternehmen, das sich auf Dienstleistungen und Investments am Kapitalmarkt spezialisiert hat. So lauten zumindest die Informationen, die man auf der Website der Firma findet. Die Internetpräsenz des Unternehmens liegt ausschließlich auf Englisch vor und ist unter der URL https://meespierson.co.uk/en/index.html abrufbar.

Laut eigenen Auskünften erlaube MeesPierson seinen Kunden einen einfachen Zugang zu Finanzdienstleistungen. Zudem genieße der Schutz von Privatsphäre bei MeesPierson oberste Priorität. Insgesamt gehe es dem Anbieter MeesPierson darum, der Gesellschaft zu nutzen und darüber hinaus ein verlässliches Finanzsystem zu fördern.

Entsprechend Nachricht der britischen Aufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) scheint es sich bei den Angeboten von MeesPierson möglicherweise um nicht geprüfte Dienstleistungen zu handeln. Denn MeesPierson sei der Klon eines von der Behörde regulierten Unternehmens.

Betroffene Kunden, die von Beratern des Anbieters MeesPierson unaufgefordert kontaktiert wurden, sind mit der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Kontakt getreten.

Privatanlegern wird nicht geraten, sich auf Trades mit der Firma MeesPierson ohne weitere Rechtsberatung einzulassen.

MeesPierson – Rechtsberater hinzuziehen

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte, mit Sitz in Hamburg, Frankfurt am Main und München, sind Kontaktpersonen für Anleger, die Anlegerschutz suchen. Die Anwaltsfirma wird zudem im Kapitalmarktrecht, im Wirtschaftsrecht, im Arbeitsrecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informieren? Dann können Sie sich an einen Anwalt wenden und Ihr Anliegen persönlich besprechen. Hier kommen Sie in unseren Kontaktbereich.

MeesPierson – Verfügbare Informationen

Unseren Rechtsanwälten liegen, Auskünften der FCA zufolge, die nachstehenden Informationen zum Unternehmen MeesPierson vor:

Firma: MeesPierson (Klon einer autorisierten Firma)
Postalische Anschriften: P O Box 227 Isle Of Man IM99 1 RZ / P O Box 253 Channel Islands Guernsey GY1 3QJ / Camomile Court 23 Camomile Street, London, EC3A 7PP, Großbritannien
Tel.-Nr.: 0044 20 3000 7551
E-Mail-Kontakt: contactus[a]meespierson.co.uk
URL: https://meespierson.co.uk/en/index.html

Behördliche Warnung in Verbindung mit MeesPierson

Am 17. August 2020 (aktualisiert am 21. August 2020) erging eine Warnmeldung der FCA zum Thema MeesPierson. Aus dieser geht hervor, dass das Unternehmen ein Klon eines behördlich autorisierten Unternehmens sei. Betrüger nutzten falsche Angaben, wenn sie aus heiterem Himmel Kontakt zu Menschen aufnehmen („Cold Calls“).

Das von der FCA autorisierte Unternehmen, für welches die Betrüger angeblich arbeiteten, habe keine Verbindung zu der „Klonfirma“. Es handle sich bei dem regulierten Unternehmen, auf das sich MeesPierson berufe, um die ABN AMRO BANK mit Sitz in London, England.

Regulierung und Lizenz von MeesPierson

Angaben zu einer Genehmigung und Überwachung von MeesPierson durch ein staatliches europäisches Kontrollorgan sind auf der Webseite des Unternehmens nicht verfügbar. Es sollte daher nicht ohne Vorbehalte davon ausgegangen werden, dass MeesPierson über die für seine Geschäftstätigkeit benötigten Berechtigungen verfügt.

Worauf Unternehmen wie MeesPierson abzielen

Wer Zinsen über dem Marktniveau erzielen möchte, muss dafür im Prinzip auf spekulative Anlageformen zurückgreifen.

Investoren suchen dementsprechend nach interessanten Alternativen und stoßen in diesem Zusammenhang oftmals auf vermeintlich sichere Investments mit sagenhaften Gewinnen. Lässt man sich hierauf ein, kann es dazu kommen, dass der Traum vom schnellen Geld zerplatzt und der Anleger unsanft auf den harten Boden der Wirklichkeit zurückgeholt wird.

MeesPierson ist ein Anbieter aus dem Ausland – was heißt das für den Investor?

Wer das Angebot eines Unternehmens nutzen will, sollte sich stets über dessen Ruf und die Erfolgshistorie informieren. Die Digitalisierung hat dazu geführt, dass auch im Investment- und Kapitalanlagebereich die Liberalisierung des Welthandels Einzug gehalten und das Angebot vergrößert hat.

Das kann besonders dann zu Problemen führen, sobald es beim Versuch von Abhebungen zu Schwierigkeiten kommt. Denn neben der denkbaren Sprachbarriere steht häufig kein direkter Ansprechpartner bereit.

Wo eventuelle Risiken liegen und wie sich Investoren schützen können

Die Websites der Broker, welche Finanzdienstleistungen anbieten, geben zusätzliche Informationen zu den Offerten der Firma. Hier könnten interessierte Investoren angesichts eines qualifiziert und kompetent wirkenden Charakters tatsächlich den Eindruck bekommen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Allerdings verfügen seriöse Unternehmen in der Regel über die für Finanzdienstleistungen notwendigen Zulassungen. Warnungen von Aufsichtsbehörden heißen zwar nicht, dass die Tätigkeit mit Sicherheit auf Anlagebetrug basiert. Dies ließe sich erst nach einer rechtskräftigen Gerichtsentscheidung aufklären.

Gleichwohl sollten Anleger derartige Warnhinweise stets berücksichtigen und sorgfältig prüfen, ob sie trotzdem bei derartigen Firmen investieren möchten – und wie sie zum Beispiel MeesPierson einordnen.

In der Regel melden sich vermeintliche Broker oder Aktienhändler telefonisch bei Privatpersonen und Firmen. Diese versuchen sie von außerordentlich profitablen Finanzprodukten und anderen Investmentchancen zu überzeugen. Immer wieder werden die Kunden unter Druck gesetzt, direkt zu handeln. Denn die avisierten Geschäfte seien nur für kurze Zeit erhältlich.

In folgenden Fällen sollte man überaus vorsichtig sein:

  • Es werden immens hohe Gewinne versprochen oder sogar zugesagt.
  • Die Firmen sitzen im Ausland und besitzen keine Konzession.
  • Es gibt keine Zweigstelle in Deutschland oder in der Europäischen Union.
  • Es wird keine persönliche Besprechung vor Ort angeboten.

Manche unseriöse Anbieter beabsichtigen, Vertrauen zu gewinnen, indem sie Anlegern vorgebliche eigene Bürgschaften wie Garantien oder Wertbriefe vorlegen.

Wenn zudem Gewinne von über 50 % in Aussicht gestellt werden, ist nicht damit zu rechnen, dass es sich um ein realistisches Angebot handelt. Achtung ist immer dann geboten, wenn man den Verdacht hat, dass der Händler die Kosten und die Risiken herunterspielt.

Wie sich Betroffene bei Problemen mit MeesPierson verhalten sollten

Haben Sie mit einer Kapitalanlage negative Erfahrungen gemacht? Sowie Sie Verluste auf sich nehmen mussten, sollten Sie zunächst weitere Zahlungen bleiben lassen und sich beim Anbieter zu den Ursachen informieren.

Nicht immer verläuft das Gespräch mit dem Vertragspartner produktiv, falls es zu Schwierigkeiten kommt. Falls Sie mit Ihrem Anliegen nicht weiterkommen, kann es ratsam sein, einen Rechtsbeistand zu involvieren.

Unsere Anwälte stehen für Anfragen zur Verfügung

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertritt Investoren in rechtlichen Fachgebieten wie Bank- und Kapitalmarktrecht, Wirtschaftsrecht und Anlegerschutz. Den ersten Schritt einer rechtlichen Beratung stellt immer das direkte Gespräch mit einem Anwalt dar.

In diesem Rahmen lassen sich die grundlegenden Fragen klären und anschließend mögliche Maßnahmen im Zusammenhang mit MeesPierson besprechen.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei vertritt betroffene Investoren aus allen europäischen Ländern. Möchten Sie über Ihre Erfahrungen mit MeesPierson sprechen? Dann nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion. Für die Verabredung eines Gesprächstermins zum Thema MeesPierson gelangen Sie hier direkt zur Kontaktaufnahme.