Mercury Global ist ein Projekt von Mercury. Mercury wiederum sieht sich als Gemeinschaft von Menschen weltweit, die nur ein Ziel haben: die Verwirklichung der Ziele aller Teilnehmer. Gelingen soll dies durch gegenseitiges Vertrauen und gemeinsame Anstrengung.

Vertrauen nimmt das Projekt auch für sich in Anspruch: Auf der Webseite von Mercury Global sind Impressum, AGB oder eine Datenschutzerklärung nicht zu finden.

Ebenso bleibt im Dunkeln bleiben Sitz und Organisationsform des Projekts. Ob sich dies ändert, wenn man sich als Nutzer registriert hat, ist nicht ersichtlich.

Wer über Mercury Global Geld investiert und gegebenenfalls verloren hat, sollte sich anwaltlich beraten lassen. So ist es unter Umständen möglich, verlorene Investitionen zurück zu erhalten.

Mercury Global – ein Projekt

Mercury Global wird auf der deutschen Version der Webseite als Community-Projekt beschrieben. Jedem Teilnehmer biete sich die Möglichkeit, Geldfluss bin hin zum Wohlstand zu generieren und diesen zu halten.

Hierzu „verwalte“ Mercury Global die „freien Mittel“ der Teilnehmer, indem es diese auf der „Basis einer einzigartigen Formel“ verteile. Alle Teilnehmer erhalten angeblich jede Woche dienstags auf Anforderung einen Teil der verfügbaren Mittel. Die Höhe für jeden einzelnen Teilnehmer richte sich nach dessen „individueller Prognose“.

Basis des Projekts sind Kryptowährungen. Das begründet Mercury Global damit, dass diese Kryptowährungen im Gegensatz zu „normalen Währungen“ Zuverlässigkeit, Stabilität und Unabhängigkeit für einen längeren Zeitraum versprechen.

Mercury Global: das Projekt und seine Bedingungen

Die individuelle Prognose der einzelnen Teilnehmer richtet sich laut Webseite des Projekte nach der Summe der von den Mitgliedern übertragenen Mittel. Hinzu tritt die Anzahl der Tage der Aktivierung.

Einzahlungen können Teilnehmer in Bitcoin, Ethereum, Litecoin oder USD über Perfect Money tätigen. Für jede Währung listet die deutsche Version der Website von Mercury Global eigene Bedingungen auf. So erhält ein Teilnehmer laut Tabelle für die Einlage von 500 bis 1000 USD über den Zeitraum von 300 Tagen 0,7 Prozent. Ab 5000 USD steigt der Wert auf 1 Prozent. Wöchentlich. Mit Zinseszins. Für 1 Bitcoin liegt der Wert bei 1 Prozent.

Mit einem in die Website integrierten Rechner kann man voraussichtliche Gewinne beispielhaft durchrechnen. Das Ergebnis liegt hiernach nach 300 Tagen jeweils beim Fünffachen des eingezahlten USD-Betrages.

Das setzt jedoch voraus, dass die wöchentliche Ausschüttung reinvestiert wird. Bei einer aktiven Teilnahme an der Projektentwicklung werde die potenziell verfügbare Summe sogar noch viel größer.

Mercury Global: Enthaftung & keine Garantie

Unter der Rubrik „wichtige Hinweise“ weist man darauf hin, dass Mercury Global nicht für die Kursentwicklung der Kryptowährungen hafte. Diese seien zwar den bisherigen Erfahrungen nach tendenziell auf Wachstumskurs, könnten aber auch plötzlich fallen.

Zudem spricht sich Mercury Global von jeglichen Verpflichtungen gegenüber allen Teilnehmern frei. Es gebe keine Garantie für den Erhalt irgendwelcher Mittel. Jedes Mitglied könne bei Regelverletzung von der Verteilung der Mittel ausgeschlossen werden.

Wie diese Regeln allerdings aussehen, lässt man auf der deutschen Projekt-Website offen. Zudem können die Bedingungen des Projekts nach Ansicht von Mercury Global jederzeit ohne Ankündigung einseitig geändert werden.

Vollständigen Zugang zur Webseite erhält man jedoch nur, wenn man sich registriert hat. Ob dann die Konditionen und das Regelwerk ersichtlich sind, ist unklar.

Auf YouTube erklärt ein Nutzer namens Ki Pu die Funktionsweise des Projekts und seine Erfahrungen in drei Videos. Diese beinhalten allerdings nicht mehr als das, was auch auf der Webseite relativ undurchsichtig erklärt wird.

Autokauf über Mercury Global

Relativ zusammenhanglos erfolgt auf der deutschen Website der Hinweis, dass jeder Teilnehmer des Projekts zu günstigen Konditionen („65 Prozent der Kosten“) ein Auto kaufen könne.

Mercury Global: Schlechte Erfahrungen gemacht?

Eine Investition über Mercury Global erscheint hochriskant und frei von Sicherheiten. Wer über dieses Projekt Geld anlegen will, sollte zuvor Rechtsrat von einem Anwalt einholen, der mit dieser Form der Geldanlage Erfahrung hat.

Auch wer über Mercury Global bereits Geld angelegt, schlechte Erfahrungen gemacht oder sogar Geld verloren hat, sollte einen Anwalt kontaktieren. Denn mit professioneller anwaltlicher Unterstützung ist es unter Umständen möglich, Ansprüche gegen den Betreiber der Webseite durchsetzen.

Das Team der Kanzlei Herfurtner mit Sitz in Hamburg und München ist spezialisiert auf Kapitalanlagen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit einem der Anwälte. Nutzen Sie hierfür gerne das Kontaktformular.