mind capital ist laut eigenen Angaben ein Dienstleister aus der Kapitalanlage-Branche, bei dem es um Investitionen in Kryptowährungen gehe. Die Homepage des Unternehmens liegt unter anderem auf Deutsch vor und kann unter der URL https://mind.capital/de/ aufgerufen werden.

Von sich selbst spricht mind capital als erster Krypto-FIAT-Plattform weltweit. mind capital biete seinen Kunden eine Möglichkeit, mit „Krypto-Aktiva“ Profite zu erzielen. Man sei bei mind capital dazu in der Lage, die Entwicklung von Kryptoaktiva in Echtzeit zu analysieren und entsprechende Signale für die besten Kauf- und Verkaufszeitpunkte zu erkennen.

mind capital wurde Gegenstand einer Warnmeldung der Finanzaufsichtsbehörde von Spanien. Verschiedene wohl besorgte Investoren haben aktuell die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte angerufen und sich über ihre Möglichkeiten informiert.

Investoren wird nicht geraten, sich auf Trades mit dem Unternehmen mind capital ohne weitere Beratung einzulassen.

mind capital – Rechtsberater unterstützen

Wollen Sie sich mit einem Rechtsvertreter besprechen und erkunden, welche rechtlichen Maßnahmen Sie ergreifen können? Dann wenden Sie sich an die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte. Sie betreut Mandanten, die Anlegerschutz suchen und wird darüber hinaus im Kapitalmarktrecht, im Kapitalanlagerecht, im Bankrecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Die Rechtsberater sind Vertrauenspersonen für Investoren mit Sitz in ganz Europa. Wollen Sie einen Termin mit uns vereinbaren? Hier kommen Sie zur Kontaktaufnahme.

mind capital – Verfügbare Informationen

Unseren Rechtsanwälten liegen folgende Angaben zum Anbieter vor:

Anbietername: Mindcapital OÜ (Betreiberin von mind capital)
Adresse: Harju maakond, Tallinn, Lasnamäe linnaosa, Lõõtsa tn 5-11.postkast, 11415, Estland
Homepage: https://mind.capital

Finanzaufsichtsbehörde warnt im Zusammenhang mit mind capital

Am 13. Januar 2020 veröffentlichte die spanische CNMV eine Warnmeldung im Zusammenhang mit mind capital. Dieser ist zu entnehmen, dass der Anbieter nicht dazu befugt sei, die in Artikel 140 des Gesetzes über die Wertpapiermärkte aufgeführten Wertpapierdienstleistungen zu erbringen, zu denen auch die Anlageberatung gehöre.

Regulierung und Lizenz von mind capital

Aussagen zu einer Zulassung und Beaufsichtigung durch eine staatliche europäische Finanzaufsichtsbehörde sind auf der Webpräsenz des Unternehmens nicht existent. Es kann daher nicht zweifelsfrei angenommen werden, dass der Anbieter über die für seine Wirtschaftstätigkeit obligatorischen Genehmigungen verfügt.

Worauf Unternehmen wie mind capital abzielen

Mit vergleichsweise sicheren Anlagen wie Anleihen oder Tagesgeld sind derzeit praktisch kaum noch Profite zu erzielen.

Somit steigt die Bedrohung, sich von fraglichen Renditeversprechen unseriöser Anbieter anlocken zu lassen. Das böse Ende kommt häufig erst hinterher, wenn man sich dessen gewahr wird, dass die in Aussicht gestellte Traumrendite doch nicht erzielt wird.

mind capital ist ein Anbieter aus dem Ausland – was heißt das für den Anleger?

Durch die Globalisierung und die anhaltende Digitalisierung ist es mittlerweile möglich, Produkte weltweit und von überall aus zu offerieren. Entsprechend viele Firmen wenden sich verstärkt an europäische Investoren.

Ein Investment bei einem Anbieter jenseits der Staatsgrenzen kann sich nachteilig entwickeln, falls es zu Schwierigkeiten mit der Anlage kommt. Dies liegt zum einen an eventuellen Sprachbarrieren, andererseits an der Entfernung, die das persönliche Gespräch erschwert.

Wo im Online Trading Gefahren liegen und wie sich Privatanleger schützen können

Man findet auf der Internetpräsenz des Anbieters einer Investment-Chance viele Phrasen aus der Finanzwelt, die Erfahrung vortäuschen. Des Weiteren ist zu erfahren, dass der Anbieter auf das wirtschaftliche Wohlergehen seiner Mandanten bedacht sei, persönliche Betreuung anbiete und auf ein internationales Kapitalanlage-Netzwerk zugreifen könne.

Bei näherer Analyse der Internetseite kann jedoch deutlich werden, dass man es mit einem eher unpersönlichen Auftritt mit 08/15-Fotos aus typischen Datenbanken zu tun hat. Nach konkreten Angestellten oder Referenzen sucht man oft umsonst. Dies sind auffällige Indizien, die Investoren zur Vorsicht aufrufen sollten.

Vor einer Einzahlung sollte man sich stets über die Händler und deren Berater sachkundig machen. Hierbei ist zu prüfen, ob eine Finanzaufsichtsbehörde den Broker überwacht. Falls der Anbieter keine Erlaubnis für die angebotenen Produkte besitzt, sollte man aufhorchen. Dies gilt besonders bei Versprechen von außergewöhnlich hohen Renditen.

Ist man unsicher, ob ein Broker vertrauenswürdig ist, sollte man am besten rasch die Hilfe eines spezialisierten Rechtsberaters in Anspruch nehmen.

Einige Anbieter bieten Renditeversprechen, die mit der Realität wohl wenig zu tun haben. Die Chancen seien immens, Risiken jedoch werden selten oder überhaupt nicht erwähnt. Hin und wieder soll Ihnen der sofortige Abschluss der Anlage durch bestimmte Vorteile schmackhaft gemacht werden.

Renditen im zweistelligen Prozentbereich hören sich zunächst nicht unmöglich an, befinden sich dennoch deutlich über dem Durchschnitt, den seriöse, klassische Anlagen gegenwärtig erzielen. Bei solchen Angeboten sollten Investoren also aufhorchen.

Hegen Sie die Vermutung, dass Sie ein Opfer zweifelhafter Deals geworden sein könnten, ist rasches Handeln angeraten. Je früher Sie Ihre Forderungen geltend machen und einen Anwalt einschalten, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr eingesetztes Kapital wiederbekommen.

Handlungsempfehlungen für Privatanleger, die Probleme mit mind capital haben

Wenn Sie bei einer Investition Geld abschreiben mussten, sollten Sie aktiv handeln. Vor allem sollten Sie auf weitere Ein- bzw. Nachzahlungen verzichten. Im Übrigen ist es angeraten, beim Broker die Ursachen für die Verluste nachzufragen und zu eruieren, welche Möglichkeiten es gibt, die Investition wiederzubekommen.

Allerdings gibt es einige Firmen, die sich bei Streitfragen kaum hilfsbereit zeigen. In solchen Fällen kann es sich empfehlen, einen Anwalt einzubeziehen, der Ihre Belange vertritt.

Bank- und Kapitalmarktrecht – Beratung durch unsere Rechtsanwälte

Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertritt Anleger in rechtlichen Fachgebieten wie IT– und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und Kapitalanlagerecht. Den ersten Schritt einer rechtlichen Beratung stellt immer das direkte Gespräch mit einem Rechtsberater dar.

Angelegentlich lassen sich die essenziellen Fragen klären und anschließend mögliche rechtliche Maßnahmen im Zusammenhang mit mind capital besprechen.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei vertritt betroffene Anleger aus ganz Europa. Für die Vereinbarung eines Termins mit uns gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.