Mitsui Gunma Management ist eine Investmentfirma aus Osaka in Japan, die laut eigener Darstellung im Jahr 2010 gegründet wurde und ihren Kunden unabhängige, full-service Maklertätigkeiten und individuelle Vermögensmanagementlösungen anbietet.

Wurden Sie von Mitarbeitern der Firma Mitsui Gunma Management angerufen? Wurden Sie Kunde der Firma und konnten Erfahrungen sammeln, über die Sie mit uns sprechen möchten? Dann kontaktieren Sie die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner.

Unsere Rechtsanwälte beraten Mandanten zu allen Themen der Bereiche Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht, Kapitalmarktrecht und Anlegerschutz. Sie freuen sich von Ihnen Ihre Erfahrungen geschildert zu bekommen und können bei Verlusten überprüfen, ob und gegen wen Sie Ansprüche erfolgreich durchsetzen können.

Mitsui Gunma Management Erfahrungen

Die Investmentfirma Mitsui Gunma Management wendet sich mit ihrem Angebot sowohl an private als auch an institutionelle Anleger. Sie wirbt insbesondere mit den folgenden Dienstleistungen:

Kunden von Mitsui Gunma Management sollen von dem umfangreichen Fachwissen der für die Firma tätigen Mitarbeiter profitieren können und auf sie individuell zugeschnittene Lösungen präsentiert bekommen.

Bei dem Unternehmen handelt es sich um eine Klon-Firma, welche den Namen eines bekannten japanischen Konzerns verwendet.

Wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Anleger haben uns davon berichtet, dass sie oft mittels eines sog. cold calls von Mitarbeitern der Firma Mitsui Gunma Management kontaktiert wurden und eine sog. security deposit Agreement (Wertpapierdepotvertrag) unterzeichnet haben, in dessen Anschluss sie Empfehlungen erhielten Unternehmensanteile gewinnbringender Unternehmen zu kaufen, bspw. des Unternehmens Galaxy Entertainment Group Ltd.

Diese Unternehmensanteile werden nach einer kurzen Haltezeit gewinnbringend verkauft und Anleger erhalten die Empfehlung außerbörsliche Aktien von Unternehmen zu erwerben, die angeblich vor einem Börsengang stehen und deren Wert sich innerhalb kürzester Zeit vervielfachen soll. Bei diesen Unternehmen soll es sich bspw. um die Firma Infinity Technology Services Ltd. handeln.

Kurze Zeit nach dem Kauf werden die Anleger kontaktiert und es wird ihnen mitgeteilt, dass ein Großinvestor an einer Übernahme des Unternehmens interessiert sei und in diesem Zusammenhang eine sehr große Anzahl an Unternehmensanteilen der Firma erwerben möchte und dafür einen vielfachen Preis dessen zu zahlen bereit ist, was die Anleger für ihre Anteile gezahlt haben.

Um für den Großinvestor interessant zu sein, müssen die Anleger aber zuerst weitere Anteile des Unternehmens kaufen.

Sodann erhalten  Anleger die weitere Mitteilung, dass der Großinvestor kurz vor der geplanten Übernahme unerwartet abgesprungen sei. Man habe aber einen anderen Investor gefunden, der gleichsam interessiert sei. Dieser werde die Übernahme jedoch nur durchführen, wenn die Anleger weitere Anteilspakete erwerben.

Um die zukünftige Transaktion abzusichern werden Anleger aufgefordert sog. secutity indemnity deposits (Sicherheitsleistungen) als prozentualen Anteil ihrer Investition zu hinterlegen.

Woher kommt Mitsui Gunma Management?

Auf seiner Webseite https://www.mgmcorporate.com/ gibt die Firma Mitsui Gunma Management an im 17F Osaka Ekimae Dai Building, 1-11-4 Umeda, Kita-ku in Osaka, Japan ansässig zu sein.

Per Email sei die Firma unter info@mgmcorporate.com erreichbar. Anleger haben uns davon berichtet, dass sie von den folgenden Personen kontaktiert wurden:

  • Mathew Bentley
  • Andrew Lambert (Tel. +81 6 4560 4469)
  • Andrew Bentley
  • James Morgen (Tel. +81 6 4560 5419)
  • John Palmer
  • Richard Forster (Tel. + 81 6 4560 5417)

Wohin gehen die Gelder der Anleger?

Die den Rechtsanwälten der Kanzlei Herfurtner vorliegenden Transaktionsunterlagen und den Schilderungen betroffener Anleger lässt sich entnehmen, dass die Gelder nicht an die Investmentfirma Mitsui Gunma Management überwiesen wurden, sondern an namentlich nicht identische Zahlungsempfänger in Hong Kong.

Dabei handelt es sich meist um Firmen in der Rechtsform einer Limited Gesellschaft, die ihre Konten bei der HSBC Bank führen.

Die uns bekannten Zahlungsempfänger sind:

  • HK Yuhan Trade Limited
  • HK Yokeda Trade Limited
  • HK Talon Trade Limited

Beratung zu Mitsui Gunma Management kann Sicherheit geben

Wir empfehlen betroffenen Anlegern im Zweifel Kontakt aufzunehmen und Ihre rechtlichen Ansprüche von einem Fachmann prüfen zu lassen.

Unsere Anwälte befassen sich regelmäßig mit derartigen Fällen und können Ihnen konkrete Auskunft darüber geben, welche Schritte für Sie in Betracht kommen, um Verluste oder einen Teil Ihrer Verluste wieder hereinzuholen.

Autor: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Christian Hensel