Monte Verde.ch – Der vorgebliche Finanzdienstleister Monte Verde.ch stellt sich auf seiner Website https://monte-verde.ch/de/home-de/ als Online Broker dar. Es soll sich um eine leistungsstarke und fortschrittliche Handelsplattform, wobei der Handel mit CDFs und ETFs im Vordergrund steht.

Wenn Sie beim Anbieter Monte Verde.ch investiert haben und es nun zu Problemen bei der Rückführung kommt, beraten Sie unsere Rechtsanwälte im gesamten deutschsprachigen Raum.

Monte Verde.ch – erste Informationen

Aktuell gibt es eine außerordentlich hohe Anzahl an Online-Handelsplattformen wie zum Beispiel Monte Verde.ch. Dadurch war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Besonders weil es eine große Anzahl Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Online Brokers zeitraubend und entmutigend sein. Im Besonderen dann, falls diese Ihren individuellen Investitionswünschen genügen soll.

Sie überlegen, bei Monte Verde.ch zu investieren? In diesem Fall sind die nun folgenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger gewichtig.

  • Eine ideale Adresse für Anleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binäre Optionen und Kryptowährungen schlau machen möchten, ist eine Website wie diese.
  • Im Bereich Trading im World Wide Web lässt sich eine große Anzahl an Auftragsarten verwenden.
  • Behördlich regulierte Online-Broker, seriöse Internetseiten, Kosten und Boni, Angebots-Optionen und Kundenrezensionen sind nur beispielhafte Aspekte, die Sie bei Ihrer endgültigen Entscheidung einbeziehen sollten.

Die folgenden Aussagen sind generelle Ratschläge für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Monte Verde.ch – allgemeine Gefahren beim Online Trading

So wie die Wertpapierbörse und sonstige Finanzmärkte bestimmten Gefährdungen ausgesetzt sind, so ist genauso der Online-Handel anfällig.

Sie als Kapitalanleger sollten folglich Monte Verde.ch im Hinblick auf anschließende Themenbereiche prüfen:

  • Zu geringe Kenntnis über das Produkt
  • Risiken, welche mit dem Produkt verbunden sind, zum Beispiel potenzielle Verlustgeschäfte
  • Risiken und Gefahren, die sich aus nachlässigem oder unqualifiziertem Trading ergeben
  • Online Trading Plattformen, die unzuverlässig sind
  • Die Risiken der Online-Sicherheit

Minimieren sie das Risiko, dadurch, dass Sie bei der Wahl eines Handelsdienstes auf eine nachgeprüfte Erfolgsbilanz schauen. In diesem Kontext ist es darüber hinaus gewichtig, dass Ihnen eine verlässliche Geldverwaltung zugesichert wird. Nur so können Sie sich in der Online Trading Welt souverän bewegen.

Anleger, die ein geschicktes Händchen haben, können definitiv davon leben, und ihre Gewinne sind möglicherweise groß.

Für den Fall, dass sie die optimale Vorgehensweise haben. Eines sollte jedem klar sein, der mit dem Trading beginnt: Die Gefahr, beim Trading an der Wertpapierbörse mehr Kapital einzubüßen, als auf das Bankkonto des Anbieters Monte Verde.ch eingezahlt wurde, besteht immer.

Setzt Monte Verde.ch auch Investitionen auf Probe ein?

Verleitet Monte Verde.ch Sie dazu, Investments mit einer kleineren Summe auszutesten? Sie können keine Angaben über den Anbieter finden, weil es sich vorgeblich um ein neu gegründetes Unternehmen mit interessanten Businessideen handelt?

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass der Investment Geheimtipp eine Täuschung ist. Nach kürzester Zeit wird Ihnen der Online Broker mitteilen, dass Ihr Investment ein enormer Erfolg war, und Sie dazu auffordern, Ihre Investition zu erhöhen.

Der Erfolg Ihrer Investition auf Probe kann in Ihnen den Wunsch wecken, weitere Investments durchzuführen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

  • “5-Sterne-Aktie mit einem Gewinnanteil von 47,88 %“
  • „Mit der vollautomatischen Aktiengewinn-Verfahrensweise verdienen Sie 3500,00 € pro Kalendermonat!“
  • „Mit nur fünf Minuten Ihrer Lebenszeit können Sie zum Selfmade-Milliardär werden.“

Wer zu viel verspricht, und das auch noch unaufgefordert, ist selten seriös! Überprüfen Sie gleichwohl auch, welche Angebote und Versprechen Ihnen vom Dienstleister Monte Verde.ch dargelegt werden.

Haben Sie Erfahrungen mit unerlaubten Orders machen müssen?

Die Erteilung von Orders für Transaktionen mit Aktien ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann im Einzelfall zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses bestimmter Aktien führen.

Speziell betrifft dies Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Aktien (Freiverkehr). Bleiben Sie deswegen wachsam, wenn Sie unter Berufung auf vermeintlich lohnende Geschäfte oder Gewinnankündigungen gebeten werden, persönliche Daten über das Investment bei Monte Verde.ch ohne Ihre Zustimmung zu verraten.

Ihre IBAN, BIC und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie auf gar keinen Fall an einen anderen übermitteln, der Ihnen nicht bekannt ist. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Bankkonto- oder Depotnummern sowie Passwörter preisgeben.

Übergeben Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von Monte Verde.ch an jemanden, der Ihnen fremd ist. Auch Anrufer, die sich als Finanzberater, Broker oder Beschäftigter einer Finanzbehörde ausgeben, sind gefährlich.

Woran lässt sich Kapitalanlagebetrug entdecken?

Sie möchten bei Monte Verde.ch anlegen? In diesem Fall sollten Sie alle relevanten Auskünfte über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine besondere Form des Betruges. Der Täter verspricht oder täuscht gegenüber einem großen Kreis von Menschen eine lukrative Kapitalanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird gemäß § 264a StGB mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können bisweilen nachfolgende Dienstleistungen und Strategien infrage kommen:

  • Nicht gewollte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefonanruf Investoren gesucht werden
  • Beteiligungen an Firmen
  • Betrüger verwenden den Markennamen des Anbieters Monte Verde.ch und klonen das Unternehmen

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat in vielen Fällen viel finanzielle Mittel investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Polizeibehörde und Finanzaufsichtsbehörde über einen Juristen miteinbeziehen: Gegen spezielle betrügerische Unternehmen existieren in Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Polizei ist berechtigt, die Bankkonten der Kriminellen sperren zu lassen und das Vermögen zu beschlagnahmen. Darüber hinaus wird die Staatsanwaltschaft aktiv.
  2. Schadenersatzansprüche geltend machen: Menschen, die nicht zutreffend informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  3. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können selbigen bei Anlagebetrug zurücknehmen oder anfechten.
  4. Vermögen zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte realisiert worden sein, so kann dieses in zahlreichen Fällen durch eine Inanspruchnahme einer Anwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Banküberweisungen vom Girokonto aus kann dieses vielmals per Bankauftrag zurückgeholt werden.

Informieren Sie sich im Vorhinein über Gebühren

Erkundigen Sie sich vor eines Investments bei Monte Verde.ch, wie viel von Ihrer Anlagesumme zur Deckung von Kosten, Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um die von den Anbietern zur Verfügung gestellten Infos im Detail nachzuprüfen!

Kapitalanleger müssen über alle kalkulierten Gebühren und deren Auswirkung auf die Rendite von Finanzdienstleistern in Kenntnis gesetzt werden. Zusätzlich müssen die Vergütungen einzeln dargestellt werden.

Für den Fall, dass Sie eine Aufschlüsselung jeglicher Kosten einfordern, sind die Finanzdienstleister verpflichtet, Ihnen diese Informationen zu geben.

Ein Anbieter wie Monte Verde.ch ist aus nachvollziehbaren Gründen in der Regel an möglichst vielen Handelstransaktionen interessiert. Oft sind die Gebühren so hoch, dass es schwierig ist, einen Gewinn zu erreichen. Die Gebühren können das angelegte Vermögen in kurzer Zeit sogar verschlingen.

Beachten Sie daher unbedingt die Kosten! Die Tradinggebühren des Brokers müssen öffentlich abrufbar sein. Die Transparenz der Struktur der Kosten ist zudem in den gesetzlichen Vorschriften und Regulierungen festgesetzt.

Im Zusammenhang mit einem Verstoß kann dem Anbieter die behördliche Genehmigung entzogen werden.

Verluste mit Monte Verde.ch – Was man tun kann

Sie sollten so schnell wie möglich Vorkehrungen treffen, wenn sich der Verdacht bestätigt, dass ein Anbieter nicht ordnungsgemäß handelt und die Gefahr existiert, dass der Broker seine Gewinnauszahlungen hinauszögert. Abgesehen von einer Strafanzeige, die unsere Anwälte für unsere Klienten bei der Kriminalpolizei erstatten, und einer Meldung an die Finanzaufsichtsbehörde sollte der Anbieter möglicherweise auch rechtlich zur Rechenschaft gezogen werden.

Dabei werden die vertraglichen Forderungen gegen den Anbieter sowie eventuelle Chancen auf Entschädigung geprüft.

Bei Geldtransaktionen ist es ebenfalls bedeutend zu überprüfen, ob Geldinstitute im Falle eines Fehlers verantwortlich gemacht werden können. Ansprüche auf Schadensersatz gegen Finanzinstitute können zum Beispiel bei Geldwäsche oder anderen rechtswidrigen Taten entstehen. Dies muss allerdings von Fall zu Fall überprüft werden.

Falls Ihr Online Broker die Zahlug verweigert,sollten Sie sich also unmittelbar an eine professionelle Kanzlei wenden:

  1. Teilen Sie uns mit, wie lange der Broker schon die Auszahlung hinauszögert
  2. Geben Sie uns die Namen und Kontaktinformationen sämtlicher Personen, mit denen Sie geredet haben
  3. Beschreiben Sie unserer Rechtsanwaltskanzlei per E-Mail die von Ihnen mit dem Anbieter gemachten Erfahrungen

Unsere Rechtsanwälte werden eine unentgeltliche erste Einschätzung im Zusammenhang mit Monte Verde.ch für Sie vornehmen. Darüber hinaus teilen wir Ihnen schnellstmöglich mit, ob wir glauben, dass Sie gute Aussichten haben, Ihre Verluste zurückzubekommen.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr