MS Northern Endeavour

MS Northern Endeavour

MS Northern Endeavour – Die Schiffsfahrtgesellschaft MS Northern Endeavour ist seit Mai 2016 in der Insolvenz. Damit hat MS Northern Endeavour das gleiche Schicksal wie viele andere Schiffsfonds. Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Dr. Dietmar Penzlin aus Hamburg. In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Anleger Post vom Anwalt erhalten und sind zur Rückzahlung der an sie geleisteten Zahlungen aufgefordert worden. Viele Anleger haben sich bereits an die Anwaltskanzlei Herfurtner in München gewendet und eine Überprüfung der Forderungen in Auftrag gegeben. Die Zahlungsaufforderung kann von verschiedenen Rechtsanwälten vorgenommen worden sein, unter anderem auch von Rechtsanwalt Volker Hey aus Berlin.

Anleger sollten wissen, dass eine derartige Rückforderung von Ausschüttungen nicht immer berechtigt ist. Vielmehr haben die Anleger in vielen Fällen das Recht die Rückzahlung zu verweigern. Es bedarf grundsätzlich wirksamer vertraglicher Regelungen, die eine derartige Rückforderung regeln. Andernfalls ist die Rückforderung oft unberechtigt. Auch im Fall MS Northern Endeavour sollten die im Raum stehenden Ansprüche von einem spezialisierten Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht rechtzeitig überprüft werden.

MS Northern Endeavour – Anspruch auf Schadensersatz?

Bei vielen Anlegern kommen auch Schadensersatzansprüche aufgrund einer Falschberatung in Betracht. Anlageberater und Anlagevermittler haben die Schiffsbeteiligungen oft als ganz sichere Anlage dargestellt, die sich sogar zur Altersvorsorge eignen würde. Anleger konnten daher gar nicht vermuten, dass eine derartige Beteiligung mit enormen finanziellen Risiken verbunden ist. Von einem möglichen Totalverlust des eingesetzten Kapitals wussten die meisten Anleger auch nichts.

MS Northern Endeavour – was können Anleger tun?

Sind auch Sie im Besitz einer Schiffsbeteiligung bei MS Northern Endeavour? Verlangt die MS Northern Endeavour bzw. ein Rechtsanwalt die Rückzahlung Ihrer Ausschüttungen oder sonstiger Zahlungen oder haben Sie diese bereits zurückgezahlt? Wurden Sie von Ihrem Berater oder Vermittler nicht über die mit der Beteiligung verbundenen Risiken aufgeklärt? Dann sollten Sie schnell handeln und einen spezialisierten Anwalt kontaktieren. Im Bank- und Kapitalmarktrecht erfolgt die Verjährung teilweise nach recht kurzer Zeit. Außerdem sind viele Schiffsbeteiligungen bereits vor vielen Jahren gezeichnet worden.

Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner prüfen Ihren Sachverhalt und stellen Ihnen die besten Vorgehensmöglichkeiten detailliert dar. Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.

Einen Kommentar schreiben

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,93 von 5)
Laden...