My Coin Elite ist eine Firma, die sich auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert hat. So lauten jedenfalls die Informationen, die man auf der Homepage des Unternehmens findet. Die Internetpräsenz des Unternehmens liegt ausschließlich auf Englisch vor und ist unter der URL https://www.mycoinelite.com/ abrufbar.

Bei My Coin Elite könne man in Kryptowährungen investieren. Darüber hinaus biete das Unternehmen die Sicherheit der besten Börse für Kryptowährungen ihrer Klasse. Zudem könnten Händler mit niedrigen Gebühren, Anonymität und der Aussicht auf große Erträge rechnen.

Seitens der britischen Finanzaufsichtsbehörde wurde My Coin Elite auf eine Warnliste gesetzt.

Irritierte Mandaten, die von Beratern des Anbieters My Coin Elite unaufgefordert kontaktiert wurden, sind mit der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte in Kontakt getreten. Daher wird Investoren davon abgeraten, sich auf Geschäfte mit der Firma ohne weitere Beratung einzulassen.

My Coin Elite – Anwälte unterstützen

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte, mit Sitz in München, Frankfurt am Main und Hamburg, sind Ansprechpartner für Betroffene, die Anlegerschutz suchen. Die Anwaltskanzlei wird zudem im Bankrecht, im Wirtschaftsrecht, im Genussrecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informieren? Dann können Sie sich an einen Rechtsvertreter wenden und Ihr Anliegen unter vier Augen besprechen. Hier kommen Sie in unseren Kontaktbereich.

My Coin Elite – Vorhandene Informationen

Unserer Kanzlei liegen folgende Daten, die sich auf Auskünfte der FCA beziehen, vor:

URL: www.mycoinelite.com
E-Mail-Adresse: support[a]mycoinelite.com
Postadressen: Jürgen-Ponto-Platz 1, 60329 Frankfurt am Main / 25 Crossharbour Plaza, Isle of Dogs, London E14 9EU, England / Hardstrasse 201, 8005 Zürich, Schweiz
Telefonnummern: 0049 32221092182 / 02033185949 / 061894683568

Staatliche Regulation und Genehmigung von My Coin Elite

Informationen zu einer Zulassung und Überwachung durch eine staatliche europäische Finanzaufsichtsbehörde sind auf der Webseite des Unternehmens nicht existent. Es sollte daher nicht zweifelsfrei angenommen werden, dass das Unternehmen die obligatorischen Genehmigungen besitzt, die es für eine Wirtschaftstätigkeit in der EU benötigt.

Behördliche Warnung im Zusammenhang mit My Coin Elite

Die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA warnte bereits am 21.07.20 im Zusammenhang mit My Coin Elite. In der Bekanntmachung ist davon die Rede, dass der Anbieter von My Coin Elite nicht dazu berechtigt sei, Finanzprodukte und Finanzdienstleistungen anzubieten. Denn das Unternehmen sei nicht von der Behörde autorisiert.

Worauf Unternehmen wie My Coin Elite abzielen

In der derzeitigen Niedrigzinsphase kommt es vermehrt vor, dass Anleger verzweifelt auf der Suche nach attraktiven Anlageformen sind.

Privatanleger suchen daher nach renditeträchtigen Alternativen und stoßen in diesem Zusammenhang oftmals auf vermeintlich sichere Finanzprodukte mit traumhaften Gewinnen. Lässt man sich hierauf ein, kann es passieren, dass der Traum vom schnellen Geld zerplatzt und der Betroffene auf den Boden der Realität zurückgeholt wird.

My Coin Elite sitzt im Ausland – was heißt das für den Kunden?

Durch die Globalisierung und die anhaltende Digitalisierung ist es heutzutage möglich, Dienstleistungen global und von überall aus anzubieten. Entsprechend zahlreiche Unternehmen wenden sich mehr und mehr an europäische Investoren.

Das kann besonders dann zu Schwierigkeiten führen, sobald es beim Versuch von Abhebungen zu Problemen kommt. Denn neben der etwaigen Sprachbarriere steht oftmals kein dedizierter Ansprechpartner zur Verfügung.

Wo liegen eventuelle Risiken? Wie können sich Privatanleger schützen?

Eine wichtige Auskunftsquelle für wissbegierige Investoren ist die Internetpräsenz des anbietenden Unternehmens. Die Aussichten für Anleger sind auf der Webpräsenz des Händlers in aller Regel als „großartig“ angepriesen. Risiken werden hingegen jedoch verharmlost oder überhaupt nicht thematisiert.

Zudem wird oft zu einem raschen Vertragsabschluss gedrängt, um sich vorgebliche, nur kurzfristig erhältliche Vorteile zu sichern. Abgleiche mit anderen Offerten oder eine Prüfung der angebotenen Anlagen sollen durch ausgeübten Druck zur schnellen Entscheidung unterbunden werden.

Deshalb sollte man sich stets über den Anbieter und die Berater informieren und überprüfen, ob die Tätigkeit einer Firma von den Finanzaufsichtsbehörden reguliert wird. Denn laut Warnhinweisen internationaler Aufsichtsbehörden verfügen zahlreiche Unternehmen über keine Lizenz für die ausgeübten Tätigkeiten.

Nicht selten drängen schwarze Schafe des Geldgeschäfts Kunden zum unmittelbaren Vertragsabschluss. Um mögliche Investoren zu locken, schütten einige Unternehmen nach einem ersten Investment mit geringem Kapitaleinsatz immense Gewinne aus. Haben Sie ähnliche Erfahrungen gesammelt?

Renditen von 6 bis 8 % hören sich vordergründig nicht ausgeschlossen an, befinden sich dennoch deutlich über dem Durchschnittswert, den seriöse, traditionelle Investments heutzutage erreichen. Bei solchen Zahlen sollten Anleger also Obacht geben.

In manchen Fällen soll Ihnen der prompte Abschluss des Geschäfts durch gewisse Benefits schmackhaft gemacht werden. Angebliche Vorzugspreise oder der Genuss steuerlicher Vorteile sind weit verbreitete Argumente. Auf diese Weise will man Investoren die Gelegenheit nehmen, sich ihre Investition noch einmal zu überdenken.

Handlungstipps für Privatanleger, die Probleme mit My Coin Elite haben

Falls Sie bei einem Investment Kapital abschreiben mussten, sollten Sie augenblicklich handeln. In erster Linie sollten Sie auf weitere Ein- bzw. Nachzahlungen verzichten. Des Weiteren ist es angeraten, beim Vertragspartner die Gründe für die Einbußen zu erfragen und zu ermitteln, welche Möglichkeiten es gibt, die Einzahlung wiederzubekommen.

Nicht ohne Ausnahme verläuft die Diskussion mit dem Dienstleister produktiv, falls es zu Problemen kommt. Falls Sie mit Ihrem Anliegen nicht vorwärtskommen, kann es angebracht sein, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Anwaltsberatung

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertritt Investoren in rechtlichen Fachgebieten wie Bank- und Kapitalmarktrecht, Wirtschaftsrecht und Anlegerschutz. Den ersten Schritt einer Beratung stellt immer das persönliche Gespräch mit einem Anwalt dar.

Hierbei lassen sich die grundlegenden Fragen klären und anschließend mögliche Maßnahmen im Zusammenhang mit My Coin Elite besprechen.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei betreut betroffene Investoren aus ganz Europa. Wollen Sie über Ihre Erlebnisse mit My Coin Elite sprechen? In diesem Fall nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion. Für die Vereinbarung eines Termins mit uns kommen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.