N2 richtet sich mit seinem Produktsortiment an Kapitalanleger, die sich für die Disziplin Online-Trading interessieren. Denn bei N2 könne man Bank- und Krypto-Dienstleistungen über eine einzige Plattform beanspruchen. Allerdings gibt es von der spanischen Finanzaufsichtsbehörde CNMV eine offizielle Warnmeldung zum Thema N2.

Inhaltsverzeichnis

  1. N2 Erfahrungen
  2. N2 Webseite
  3. Kontaktinformationen von N2
  4. N2 Genehmigung
  5. Warnmeldungen von Finanzaufsichtsbehörden zum Thema N2
  6. Online-Handel Tipps
  7. Anwälte unterstützen bei Schwierigkeiten

Neben der Frage, inwieweit N2 ein seriöses Angebot offeriert, ist es elementar, sich mit den Basics für ein aussichtsreiches Online-Trading zu beschäftigen.

Wir werden außerdem Position beziehen, wie der Anbieter N2 im Vergleich zu anderen Finanzprodukten einzuordnen ist.

Ferner stehen wir Anlegern zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und Auseinandersetzungen in Verbindung mit N2.

Jetzt anfragen

N2 Erfahrungen

Eigenen Angaben zufolge sei N2 eine integrierte Plattform, die sowohl Bank- als auch kryptobasierte Dienstleistungen anbiete. Entsprechend könnten ein N2-Konto einrichten und von digitalen Bankdienstleistungen sowie dem Handel profitieren.

Überdies könne man auf der Plattform von N2 die sogenannten N2 Coins kaufen. Dabei könne man laut N2 mit andere Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Tether handeln. Zudem ließen sich die Coins von N2 für persönliche und professionelle Bankgeschäfte, grenzübergreifende Transaktionen oder Gebühren einsetzen.

Außerdem ist auf der Website von N2 zu lesen, dass N2 ein dezentralisiertes GloFi (Global Financial)-Ökosystem sei, das auf der Blockchain-Technologie basiere. Zudem sei die N2-Plattform entwickelt worden, um dem Finanzsektor zu helfen, seine Grenzen zu überwinden, indem die aktuellen Geschäftsprozesse auf ein höheres Niveau gebracht würden.

Des Weiteren habe sich N2 Coin zum Ziel gesetzt, die Zukunft der Finanzdienstleistungen zu verändern. Denn N2 sei die erste hybride Plattform, die Bank- und Kryptodienstleistungen für Nutzer auf der ganzen Welt anbiete.

N2 Webpräsenz

Angaben zum angeblichen Online-Broker N2 findet man auf der englischsprachigen Internetpräsenz des Unternehmens unter der URL https://n2coin.io.

Management Board

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Meistens ist dies einen Angehörigen der Geschäftsführung des Anbieters.

Die verantwortlichen Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Pflicht, sondern darüber hinaus ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Internetseite von N2 finden sich im September Angaben zu den geschäftsführenden Personen des Unternehmens.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist die Bezeichnung der Onlinepräsenz beziehungsweise der Trading-Plattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Unternehmen zur selben Zeit mit unterschiedlichen Handelsmarken agieren.

Ebenso ist es eine verbreitete Praxis gewisser Anbieter, die Internetauftritte von „belasteten“ Handelsmarken zu deaktivieren und einige Zeit später unter Anwendung einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Daher ist man gut beraten, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Fakten über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch generell die Betreiberfirma mit zu berücksichtigen. Die jeweiligen Informationen findet man entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Webseite.

Auf der Internetseite von N2 konnte zum Betrachtungszeitpunkt keine Abweichung zwischen Handelsmarke und Betreiber ermittelt werden.

Hintergründe zur Domain

Einige Finanzanbieter werfen ihre mehrjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Glaubwürdigkeit zu vermitteln. Allerdings steht derartigen Aussagen oftmals das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demnach ist zu untersuchen, wer die Domain besitzt und in welchem Jahr die Domain registriert wurde.

Unsere Anwälte haben am 22. September 2021 die Informationen zum Anbieter N2 mit diesem Ergebnis ermittelt:

Domain Name: N2COIN.IO
Registry Domain ID: D503300001191011189-LRMS
Registrar WHOIS Server: whois.1and1.com
Registrar URL: http://registrar.1and1.info
Updated Date: 2021-02-09T20:37:46Z
Creation Date: 2020-12-11T08:58:34Z
Registry Expiry Date: 2021-12-11T08:58:34Z
Registrar Registration Expiration Date:
Registrar: 1&1 IONOS SE

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Infolgedessen besteht diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn die Informationen sollen den Besucher einer Internetpräsenz darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt dabei die ladungsfähige Adresse des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Relevant in diesem Zusammenhang ist außerdem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums genauso für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit im Inland entfalten.

Auf der Webpräsenz von N2 war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

N2 Kontaktangaben

Auf der Internetpräsenz von N2 waren im Augenblick der Texterstellung die nachstehenden Informationen zu finden:

  • E-Mail-Adresse von N2: info[a]n2coin.io
  • Rufnummer von N2: 0034 916 642 220
  • Adresse von N2: 130, Old Street, London EC1V 9BD

N2 Genehmigung

Die Existenz einer gültigen Zulassung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz bedarf es eines hohen finanziellen Aufwand seitens des Unternehmens.

Gleichwohl muss es sich nicht automatisch um einen Betrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Daten zu seiner Autorisierung oder zum eigenen Status der Regulierung verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter anderen für die Erteilung von Zulassungen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie N2 verantwortlich:

  • CNMV, Spanien (Comisión Nacional de Mercado de Valores)
  • FCA, Vereinigtes Königreich (Financial Conduct Authority)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

Auf der Webpräsenz von N2 ließen sich im September 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung finden. Was dieser Umstand mit sich bringt, können interessierte Anleger im Dialog mit einem Rechtsbeistand unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Warnmeldung einer Finanzaufsichtsbehörde zu N2

Die spanische Finanzaufsichtsbehörde (CNMV) äußerte sich bereits am 16. August 2021 zum Thema N2. Denn sie teilte im Rahmen einer öffentlichen Warnmeldung mit, dass der Anbieter von N2 nicht bei der Behörde registriert sei und keine Berechtigung dafür habe, Investment-Dienstleistungen anzubieten.

Warnung der CNMV zu N2 (Spanisch)

Vor dem Trading bei N2 und anderen – Trading Ratschläge

Online-Trading wie bei N2 ist die Erweiterung des herkömmlichen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Anleger mit dem Ziel, über den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Gewinne zu erwirtschaften.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Aktien begrenzt. De facto stehen Tradern beispielsweise auch die nachstehenden Alternativen zur Auswahl:

Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie beispielsweise N2) oder Bankinstitute erledigt, die ihren Klienten eine spezifische Trading-Computersoftware zur Verfügung stellen.

Es ist davon auszugehen, dass es auch in Zukunft immer mehr private Kapitalanleger geben wird, die das Online-Trading für sich entdecken. Denn man benötigt lediglich einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Smartphone bzw. Tablet.

Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt einen enormen Einfluss, vor allem in Bezug auf das Trading wie bei N2.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem stark an Geschwindigkeit zugenommen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders in der Vergangenheit noch per Telefonat, Faxnachricht oder Post erledigen, ist dies mittlerweile per Klick und zu einem Bruchteil des Aufwands möglich.

Kriterien wie Laufzeit und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Eckdaten zum Konto lassen sich heutzutage ohne ein persönliches Gespräch zwischen einem Anbieter wie N2 und dessen Kunden klären.

Mithin sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading manche Vorteile entstanden:

  • Die Plattform führt die gewünschten Orders aus, man braucht bloß einen Internetanschluss.
  • Gewinne sind auch mit einem geringen Einsatz erzielbar.
  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps sinkt.
  • Das Tempo zur Ausführung von Handelstransaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge werden häufig von Haus aus bereitgestellt.
  • Das Sortiment an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Online-Trader können auf jede Menge Tools zugreifen und diverse Indikatoren nutzen.
  • Etliche Werkzeuge lassen sich automatisch und sofort anwenden.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Vorteile hinsichtlich der unkomplizierten Verwendung der Plattform. Vor allem durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen verschiedenen Werkzeuge hat der Kapitalanleger deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder umständlich eigene Berechnungen anstellte, sind passé. Heute finden Online-Trader in ihrem System eine umfangreiche Auswahl an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem bevorzugten Online-Broker seiner Wahl eigenhändig ausführt.

Individueller Tradingplan

Weil es so viele Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan individuell auf ihre Erfordernisse zuschneiden und dabei diverse Konfigurationen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Buy Stop Orders: Man kauft über dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Buy Limit Orders: Man kauft unter dem aktuellen Marktpreis
  • Buy Market Orders: Der Kauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis

Sell-Einstiege:

  • Sell Stop Orders: Verkauf über aktuellem Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Verkauf unter augenblicklichem Marktpreis
  • Sell Market Orders: Man verkauft zu dem augenblicklichen Marktpreis

Ausstiegs-Orders:

  • Trailing Stop Orders: Stop-Loss-Verschiebung in Abhängigkeit der Entwicklung des Kurses
  • Stop Loss: Exit mit Verlust, sobald der vorab festgelegte Kurs erreicht wird
  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn, sobald der vorab festgesetzte Kurs erreicht wird

Eine andere Annehmlichkeit beim Online-Trading aus der Perspektive des Investors ist der Wegfall jeglicher Restriktionen. Demnach ist man frei in der Auswahl seiner Trading-Strategie und macht sich einen eigenen Trading-Stil zu eigen. Dabei gibt es verschiedenste Möglichkeiten:

  • Nachhaltiges Trading
  • Scalping: angriffslustiges, kurzfristiges Trading in kurzen Zeitintervallen
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Swing Trading – risikofreudiges Ausnutzen von Kursschwankungen
  • Automatisiertes Handeln mit Robots („Expert Advisors“)

Zahlreiche jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Entsprechend lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen vielen Anlegern auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Geldanleger sind gut beraten zu untersuchen, ob der Finanzanbieter N2 diese Vorzüge bietet.

Die Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, das gilt auch für das Online-Trading. Mithin sind abseits der Vorteile auch eine Anzahl von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Kapitalanleger in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Plattformen hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Verglichen mit traditionellem Trading geht es eher hektisch zu.
  • Kapitalanleger sollten bereits bewandert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Kommt es zu Fehlentscheidungen, muss man mit hohen Defiziten rechnen.
  • Geldanleger sollten die Verläufe von Kursen laufend im Blick haben.

Vor allem das spekulative Daytrading ist nicht für Privatanleger geeignet, die sich erstmals mit dem Thema Trading befassen. Denn das Risiko, Kursentwicklungen nicht korrekt vorherzusagen, ist immens, und angesichts des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Korrekturen vornehmen. Deshalb empfiehlt sich diese Ausrichtung des Tradings eher für sehr kundige oder ausgesprochen risikoaffine Geldanleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zügig Resultate zu erwirtschaften. Im Übrigen profitiert man zum Beispiel vom Entfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Schließlich sollten auch diese Finanzierungskosten in eine ganzheitliche Prüfung einer Geldanlage einfließen.

Obendrein erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein böses Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu schnellen und heftigen Kursveränderungen kam. Derartige „Gaps“ entwickeln sich schnell aufgrund von belastenden Berichten über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, sobald man am Ende eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Ansonsten ist es wichtig für Daytrader, die Handelsgebühren der verschiedenen Broker gegenüberzustellen. Dabei kann es sich empfehlen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Dies macht sich gerade dann bezahlt, sobald man beim Traden auf eine erhöhte Frequenz kommt und einzeln abgerechnete Ordergebühren den Ertrag signifikant herabsetzen würden.

Risiken und Gefahren identifizieren

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu steigern, ist es empfehlenswert, zu prüfen, mit welchem Unternehmen man an den Märkten aktiv werden will.

Aus der Praxiserfahrung unserer Kanzlei haben sich einige Fragen ergeben, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel N2, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Gibt es Warnungen von Rechtsanwälten oder Anwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit N2 geschädigte Mandanten betreuen?
  • Stellt N2 außergewöhnlich hohe Überschüsse oder eine garantierte Rendite in Aussicht und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Findet man Erfahrungsberichte anderer Kapitalanleger, was für ein Meinungsbild herrscht in Foren vor?
  • Existiert auf der Onlinepräsenz von N2 ein Impressum und kann man glaubhafte Aussagen zum Firmensitz finden?
  • Resultiert der Kontakt mit N2 aus einem unaufgeforderten Telefongespräch?
  • Wird N2 von einer europäischen Finanzaufsicht kontrolliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Beaufsichtigung?
  • Kann man behördliche Warnungen zu N2 finden?

Verhaltensweisen bei Verlusten

Falls man den Verdacht hat, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, augenblicklich weitere Zahlungen zu blockieren. Das gilt im Besonderen für den Fall, dass der Online-Broker Nachzahlungen anrät, um Defizite zu kompensieren.

Außerdem sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. Hierbei können betroffene Privatanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Man kann bei weitem nicht von einem Einzelfall sprechen, falls ein privater Geldanleger beim Online-Trading sein Kapital verliert. Viele Privatanleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Dienstleister blenden und merken nicht früh genug, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet deswegen, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern zügig und engagiert zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist häufig größer, als die geschädigten Investoren es ahnen.

Wollen Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themenkreis N2 unterhalten? Dann gelangen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.

Dieser Blogbeitrag ist ein Service der Kanzlei Herfurtner. Deren Rechtsanwälte vertreten ihre Mandantschaft aus Deutschland und ganz Europa, unabhängig von deren Standort. Über die Themengebiete Online-Trading und Betrug hinaus vertreten und beraten sie Privatleute, Unternehmen und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, unter anderem im Bank- und Kapitalmarktrecht, im Wirtschaftsrecht, im Gesellschaftsrecht und im Immobilienrecht.

kostenfreie Anfrage