Nasdaq 500 ist eine Online Handels-Plattform mit Schwerpunkten auf Devisenhandel (Forex Trading) und CFD Trading (Contracts for Difference). Die Internetpräsenz des Anbieters liegt in einer englischsprachigen Fassung vor und ist unter https://nasdaq500.com/index.html abrufbar.

Hatten Sie mit einem Investment auf Nasdaq 500 Schwierigkeiten? Oder möchten Sie sich im Allgemeinen zu diesem Unternehmen oder über das Interessensgebiet Online Trading ins Bild setzen? Ein Anwalt steht Ihnen für Ihre Anliegen zur Verfügung.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist mit Büros in Hamburg und München niedergelassen. Sie wird in Fragen zum Anlegerschutz konsultiert und ist des Weiteren beispielsweise im Wirtschaftsrecht , im Gesellschaftsrecht oder im Kapitalmarktrecht tätig. Wenn Sie den Dialog mit einem unserer Anwälte suchen möchten, kommen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.

Nasdaq 500 Erfahrungen

Anleger, die planen, ihr Kapital einer Trading-Plattform anzuvertrauen, sollten sich im Vorfeld die Mühe machen, möglichst viele Daten über den Anbieter zusammenzutragen. Hierfür kann das Internet genutzt werden, z. B. um eine Suchanfrage nach „Nasdaq 500 Erfahrungen“ oder „Nasdaq 500 Reviews“ (für primär englische Beiträge) auszulösen.

Häufig tauschen sich Investoren in dedizierten Blogs und Foren über die von ihnen gemachten Erlebnisse aus. Dort findet man auch Bewertungen der einzelnen Trading Plattformen. Sucht man nach dem Anbieter Nasdaq 500, stößt man auf ein uneinheitliches Meinungsbild.

Grundsätzlich tut man gut daran sich anzuschauen, aus welcher Quelle die Beiträge stammen, die sich mit einer spezifischen Handelsplattform auseinander setzen. Denn nicht immer sind die Beiträge aus einer neutralen Anschauungsweise heraus geschrieben. Wer entsprechendes Online Marketing-Wissen besitzt, kann bewusst Einfluss auf die Meinungsbildung nehmen.

Online Tradingplattformen selbst oder die ihnen angeschlossenen Werbepartner werden sich eher positiv über das eigene beziehungsweise das beworbene Angebot äußern. Gleichsam ist es vorstellbar, dass Texte lanciert werden, deren Grundhaltung Anleger daran hindern soll, sich bei einem Wettbewerber zu engagieren.

Unternehmenssitz, Regulierung

Die Internetseite des Anbieters ist ebenfalls in die Recherche miteinzubeziehen. Denn hier finden sich zwar wenige objektive Inhalte, nichtsdestotrotz sollte man den Sitz des Unternehmens und dessen Regulierungsstatus abklopfen, bevor man ein Investment vornimmt.

Auf der Website von Nasdaq 500 findet sich kein rechtsverbindliches Impressum. Entsprechend lassen sich hier keine Informationen zur Rechtsform oder zur Geschäftsführung ableiten. Im Kontaktbereich der Website gibt es ein Formular für den schriftliche Nasdaq 500 Kontakt. Zudem ist dort eine E-Mail-Adresse hinterlegt. Eine ebenfalls hinterlegte Telefonnummer führt mit der Vorwahl „+39“ zu einem Anschluss in Italien.

Unterhalb dieser Telefonnummer findet sich ein Hinweis auf den Zahlungsdienstleister von Nasdaq 500. Dieser sei eine Firma namens MasterPay Ltd mit Sitz in Aserbaidschan. Im Footer-Bereich der Website ist zu lesen, dass die Website von Nasdaq 500 von einer Firma namens Empika Enterprise Ltd mit Sitz auf den Marshall Inseln betrieben werde und dieser gehöre.

Für den Inhaber von Nasdaq 500 hat die italienische Finanzmarktaufsichtsbehörde mit Datum vom 17. Juni 2019 eine Warnmeldung herausgegeben. In dieser wird auf eine Resolution vom 12. Juni 2019 verwiesen, in der es dem Unternehmen untersagt wird, in Italien Finanzdienstleistungen anzubieten.

Über eine Überwachung und Regulierung durch eine anerkannte staatliche Aufsichtsbehörde, wie beispielsweise die bundesdeutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, finden sich keinerlei Angaben auf der Website von Nasdaq 500. Ob das Unternehmen über die für seine Wirtschaftstätigkeit benötigten Lizenzen verfügt, bleibt deshalb fraglich.

Nasdaq 500 Webseite

Auf der Website von Nasdaq 500 springt dem User ein abgewandeltes Zitat ins Auge, das im Original aus der Werbung für den Uhrenhersteller Patek Philippe stammt: „You never actually own Nasdaq 500. You look after it for the next generation.“ Unter diesem Zitat sind eine Reihe von Charakteristika aufgelistet, die das Angebot von Nasdaq 500 Trading beschreiben sollen:

  • fortschrittliche Handels-Tools
  • Liquidität, Technologie und Dienstleistungen
  • Kundendienst rund um die Uhr verfügbar
  • vollständige Sicherheit der Einlage
  • professionelle Handelskonditionen

Im weiteren Verlauf der Homepage finden sich Hinweise auf die verwendeten Technologien (Metatrader 4, Activ8) sowie auf die angebotenen Weiterbildungsmöglichkeiten.

Registrierung und Verfügbare Konten

Eine Registrierung auf Nasdaq 500 war zum Betrachtungszeitpunkt nicht möglich, da die entsprechende Anmeldeseite offline war. Angaben zum Registrierungsprozess und zum Nasdaq 500 Login sind daher nicht möglich. Auch die Frage nach verschiedenen Kontomodellen und einem Nasdaq 500 Demokonto muss unbeantwortet bleiben. Denn auf der Website finden sich keinerlei Hinweise zu diesem Thema.

Eingesetzte Technologie

Wer im Web traden möchte, braucht dafür eine Tradingsoftware, die für gewöhnlich von der Trading-Plattform bereitgestellt wird. Dabei kann es sich um eine selbstentwickelte Technologie handeln, aber auch um ein Softwaresystem von Drittanbietern. Bei Nasdaq 500 könne der Kunde zwischen den Plattformen Metatrader 4 und Activ8 wählen.

Für beide ist auf der Homepage des Anbieters ein Download-Button verfügbar, um die Software herunterzuladen und zu installieren. Aufgrund der Illustrationen auf der Homepage von Nasdaq 500 ist davon auszugehen, dass es für beide Alternativen die Möglichkeit auf eine mobile Anwendung über Smartphones oder Tablets gibt.

Bildungsmöglichkeiten bei Nasdaq 500

Auf der Website von Nasdaq 500 gibt es einen speziellen Unterbereich, der mit „Ausbildung“ überschrieben ist. Hier finden sich Videos zu verschiedenen Themen wie Forex Trading, CFDs (Contracts for Difference) oder Marktanalysen und Social Trading. Außerdem könne man E-Books zu den Themen Forex, CFDs und Aktien online lesen.

Auch Live-Webinare und ein Glossar scheinen im Angebot. Ob die Inhalte von Nasdaq 500 selbst oder von einem Dritten verfasst wurden, lässt sich nicht ohne Weiteres erkennen.

Welche möglichen Fallstricke Online Trading birgt

Unverändert sind die Zinsen auf einem historischen Tief, suchen Investoren nach gewinnstarken Optionen zu Sparkonto und Tagesgeld. Die Digitalisierung ermöglicht es zahlreichen Firmen, ihre Online Trading-Plattformen in aller Welt anzubieten. Entsprechend viele Online Trading-Plattformen wenden sich verstärkt an europäische Privatanleger.

Allerdings ist das Engagement auf Online-Trading-Plattformen nicht für jeden und nicht uneingeschränkt zu empfehlen. Zum einen sitzen die Plattformen oftmals nicht in Deutschland. Neben der etwaigen Sprachbarriere ist nicht immer zweifelsfrei zu eruieren, ob die Anbieter für eine Geschäftstätigkeit in Europa auch legitimiert sind.

In der Regel steht bei den Online Anbietern zudem eine Reihe von schwer verständlichen Produkten im Fokus, darunter Crypto Currencys, Contracts for Difference oder das Forex Trading (Devisenhandel). Diese Angebote sind allerdings nicht zwingend für jedermann zu empfehlen.

Ohne externe Beratung kann es vorkommen, dass gerade kaum erfahrene Investoren die Risiken nicht lückenlos erkennen oder fehlerhaft einschätzen. Entwickelt sich die Kapitalanlage dann in die falsche Richtung, wird vonseiten der Trading Plattform oft vorgeschlagen, zusätzliches Geld nachzuschießen, um die Fehlbeträge auszugleichen.

Oft bleibt hierbei der Erfolg aus und der Anleger muss das investierte Geld abschreiben, möglicherweise sogar bis hin zum Totalverlust.

Verlustgeschäfte beim Online Trading?

Bei Verlusten sollte man unverzüglich davon absehen, weitere Gelder nachzuschießen. Vielmehr sollte in erster Linie mit dem Online Broker besprochen werden, wieso es zu Verlusten kam und ob es Handlungsmöglichkeiten gibt, diese Verluste auszugleichen.

Wird das Thema vom Online Trading-Anbieter nicht zufriedenstellend gelöst, kann man sich an einen Rechtsbeistand wenden und Anlegerschutz suchen. Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte ermittelt, inwieweit Ihnen Ansprüche gegen die Handelsplattform zustehen und setzt diese auf Wunsch direkt beim Anbieter durch.

Für die Terminvereinbarung eines klärenden Gesprächs mit unseren Anwälten nutzen Sie bitte unseren Kontaktbereich.