Nexus Global – Der Online Broker war nach Angaben, die man auf der Homepage des Unternehmens https://nexus.global/ bis vor kurzem vorfinden konnte, ein Dienstleister für Online Trading. Hier konnte man als Kunde verschiedenste Serviceleistungen beanspruchen. Als dieser Text verfasst worden ist, war die Internetseite des Online Brokers nicht mehr abrufbar.

Wenn Sie bei Nexus Global investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Nexus Global – Erfahrungen

Derzeitig gibt es eine enorm hohe Zahl an Anbietern wie u.a. Nexus Global. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch riskant wie heute, in den volatilen Finanzmärkten zu investieren.

Vorallem weil es jede Menge Chancen gibt, kann die Auswahl eines Brokers zeitintensiv und abschreckend sein. Im Besonderen dann, falls diese Ihren jeweiligen Investment-Vorhaben genügen soll.

Sie denken darüber nach, bei Nexus Global anzulegen? Dann sind die nun folgenden Punkte für Sie als Anleger bedeutsam.

  • Eine sehr gute Adresse für Anleger, die sich über Aktien, Futures, Binary Options und Kryptogelder schlau machen möchten, ist eine Onlinepräsenz wie diese.
  • Staatlich lizenzierte Online-Broker, vertrauenswürdige Internetseiten, Gebühren und Boni, Angebots-Optionen und Bewertungen sind nur ausgewählte Merkmale, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einkalkulieren sollten.
  • Der Zugriff zu den weltweiten Börsen wird für Investoren durch Online-Investitionen praktischer und lukrativer.

Die kommenden Hinweise sind allgemeine Empfehlungen für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Verlustrisiken beim Online Trading – auch bei Nexus Global?

So wie die Börse und andere Finanzmärkte gewissen Risiken und Gefahren gegenübergestellt sind, so ist auch der Online-Handel anfällig.

Sie als Kapitalanleger sollten folglich Nexus Global bezüglich nachfolgender Aspekte überprüfen:

  • Dienstleister, die nicht vertrauenswürdig sind
  • Die Gefahren der Online-Sicherheit
  • Bedrohungen, welche sich aus ungenauem oder unqualifiziertem Handel herausbilden
  • Bedrohungen, die mit entsprechendem Angebot verbunden sind, etwa mögliche Verlustgeschäfte

Reduzieren sie das Risiko, indem Sie bei der Wahl eines Investment-Dienstleisters auf eine nachgeprüfte Erfolgsbilanz acht geben. In diesem Kontext ist es gleichermaßen wesentlich, dass Ihnen eine sichere Geldverwaltung zugesichert wird. Nur so können Sie sich in der Internet-Handelsarena bequem bewegen.

Trader, die ein geschicktes Händchen haben, können sehr wohl hiervon profitieren, und ihre Gewinne sind möglicherweise überdurchschittlich.

Unter der Voraussetzung, dass sie die perfekte Strategie haben. Eines sollte jedem klar sein, der mit dem Handel beginnt: Die Gefahr, beim Handel an der Börse mehr Vermögen zu verlieren, als auf das Bankkonto des Brokers Nexus Global eingezahlt wurde, besteht immer.

Nexus Global: Was stellt der Anbieter in Aussicht und klärt er über Risiken auf?

Kontrollieren Sie, wie vertrauenerweckend das Angebot von Nexus Global ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen bereitgestellt wurde, besonders hoch? Kann man mit nur wenigenEUR eine Menge Geld bekommen?

Diese Sonderangebote sind größtenteils nichts weiter als eine Illusion. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich hinter diesen verlockenden Optionen meist Verbrecher verstecken. Bei diesen Investitions-Offerten wird in der Regel nicht das Mindeste investiert. Untersuchen Sie demnach wie ehrlich das Angebot von Nexus Global ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern oftmals auf verwandte Weise ausgeführt. Im Web werden an markanter Position Finanzprodukte beworben, die fadenscheinig lukrativ sein sollen. Die Verbrecher behaupten, sie würden jede Menge Vermögen bekommen. Zu Beginn sind die Investitionsbeträge halbwegs gering.

All jene, die sich anmelden, werden von einem fiktiven Broker oder Wertpapiermakler kontaktiert. Die Betrugsopfer erhalten dann nach Zahlung des Geldes Zugriff zu einer angeblichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Sonderangebote lassen sich auch an Renditeversprechen erkennen, die wesentlich über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Risiko eines Anlegers, Investitionen zu einzubüßen, erhöht sich auch bei Nexus Global in direktem Verhältnis zur erwarteten Rendite. Eine Gelegenheit, sich über die mittelwertige Marktrendite zu erkundigen, sind die Wirtschaftsteile der Zeitungen oder die Internetpräsenz der Deutschen Bundesbank.

Gleichfalls sollten Sie Ratschläge für Unternehmen mit außergewöhnlichem Wachstumspotenzial mit Vorsicht behandeln. Niedrige Preise und geringe Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks ausgesprochen anfällig für Spekulationen und Manipulationen.

Gefahren beim Schneeballsystem

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Geldbetrug. Bei diesem wird Geld von neuen Geldanlegern gesammelt und dann zur Auszahlung von Kapital an die ursprünglichen geschädigten Personen angewandt.

Die Organisatoren von Schneeballsystemen betonen oftmals, dass sie Ihr Geld anlegen und große Renditen erzielen würden, ohne Ihr Kapital zu riskieren. Nichtsdestotrotz investieren die Ganoven in vielen Schneeballsystemen das Geld, das sie erhalten, nicht wirklich.

Vielmehr wird es verwendet, um Menschen, die vormalig eingezahlt haben, abzufinden. So können die Täter einen Teil des Vermögens für sich selbst behalten. Achten Sie also bei sämtlichen Investments – auch bei Nexus Global – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme benötigen einen stetigen Zufluss an neuem Vermögen, um weiterlaufen zu können, da sie nur minimale oder gar keine tatsächlichen Einnahmen haben. Viele dieser Systeme versagen, wenn es kompliziert wird, neue Kapitalanleger zu generieren, oder wenn eine beachtliche Anzahl von Anlegern aussteigt.

Im Falle, dass Sie bei einem Broker wie Nexus Global anlegen wollen, sollten Sie ausnahmslos mit Besonnenheit agieren.

Zu den Anhaltspunkten, auf die Sie acht geben sollten, zählen:

  • Die Ausschüttung von Renditen klappt nicht? Wenn Sie keine Zahlungen empfangen oder sich nur schwer auszahlen lassen können, sollten Sie wachsam sein. Die Betreiber von Schneeballsystemen versuchen möglicherweise, die Beteiligten mit dem Garantieren noch größerer Geldgewinne zum Durchhalten zu animieren, wenn sie kein Geld abheben.
  • Investments, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden gemeldet sind. In den häufigsten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht angemeldete Geldanlagen, die nicht von offiziellen Behörden wie der Bafin kontrolliert werden.
  • Taktiken, die schwer zu erkennen sind. Halten Sie Ihr Kapital vom Aktienmarkt fern, wenn Sie nicht genügend davon wissen.
  • Risikofreie Renditen mit kleiner oder keiner Volatilität. Jede Einlage enthält ein bestimmtes Risiko, und je riskanter eine Einlage ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.
  • Veräußern ohne Lizenz: Anlageexperten und -unternehmen müssen entsprechend den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den meisten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Menschen oder Unternehmen beteiligt.

Warnzeichen von Kapitalanlagebetrug

Sie möchten bei Nexus Global investieren? In diesem Fall sollten Sie alle relevanten Infos über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Ausprägung des Betruges. Der Täter garantiert oder täuscht gegenüber einem großen Kreis von Menschen eine lukrative Anlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird entsprechend § 264a StGB mit einer Haftstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldbuße sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können mitunter anschließende Dienstleistungen und Maßnahmen infrage kommen:

  • Beteiligungen an Wertpapieren, Fonds und Zertifikaten
  • Beteiligungen an Unternehmen
  • Kriminielle verwenden den Markennamen des Dienstleisters Nexus Global und klonen das Unternehmen
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefongespräch Kapitalanleger gesucht werden

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat in vielen Fällen viel Kapital investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Kapital zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte realisiert worden sein, so kann dieses in vielen Fällen durch eine Beauftragung einer Rechtsanwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Banküberweisungen vom Girokonto aus kann dieses in vielen Fällen per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  2. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können selbigen bei Anlagebetrug zurücknehmen oder anfechten.
  3. Schadenersatzansprüche geltend machen: Kunden, die unzutreffend informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  4. Polizeibehörde und Finanzaufsichtsbehörde über einen Anwalt einbeziehen: Gegen einige betrügerische Unternehmen existieren in der BRD und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist autorisiert, die Konten der Kriminellen sperren zu lassen und das Geld sicherzustellen. Obendrein wird die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

Geldanlage verloren & kurze Zeit darauf unerbetenes Hilfsangebot bekommen?

Jeder, der schon einmal Vermögen durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch obendrein nehmen die Abzocker, die hinter dem Schein-System stecken, innerhalb sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Anruf Kontakt zu Ihnen auf.

Dieses Mal geben sie sich jedoch nicht als Online Broker von Nexus Global aus. Vielmehr garantieren sie, gegen eine Gebühr, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Geldes Hilfe zu leisten. Viele Kriminelle scheinen sogar von vertrauenswürdigen Unternehmen wie einer Finanzbehörde angeheuert oder engagiert worden zu sein.

Nachdem sie Ihre personenbezogenen Daten entwendet haben, geben sich die Täter des Öfteren als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie Nexus Global Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Daten geklaut werden.

Wer einen beträchtlichen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Leute aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ ausgeben. Ihre Dienstleistungen bieten sie unter dem Scheingrund an, ihnen beizustehen, ihr Geld zurückzuerlangen. Das heißt, sie versichern in unseriöser Weise, dass sie das verloren gegangene Kapital zurückbekommen.

Rückerstattung von Nexus Global – Rechtsbeistand einschalten

Wenn Sie bereits Investments bei Nexus Global ausgeführt haben und ebendiese nun zurückerhalten wollen, gibt es mehrere Vorgehensweisen.

  1. Sofern garantiert keine Lösung mit dem Betreiber der Plattform möglich ist, besteht die Option, der zuständigen Finanzbehörde eine Beschwerde vorzulegen. Selbige überprüft den Fall und hat die Möglichkeit den Dienstleister zur Zahlung einer Erstattungssumme bestimmen. Den Geldbetrag erhält unser Klient dann vom Anbieter zurücküberwiesen. Adressen für Beschwerden, können etwa Finanzbehörden oder Ombudsleute für Finanzen sein.
  2. Sollte eine Analyse unserer Anwälte den Verdacht bekräftigen, dass der Plattform-Betreiber vermutlich unredlich agiert hat, erstatten wir für unsere Klienten Anzeige bei den verantwortlichen Kriminalbehörden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei steht im stetigen Dialog mit Staatsanwaltschaften, die bundesweite Ermittlungen leiten. In der Regel existieren hunderte oder auch tausende geschädigte Geldanleger in diesen Verfahren. Die Ermittlungen erstrecken sich wiederholend auch auf Länder außerhalb Deutschlands Grenzen. In den vergangenen Jahren kam es wiederholt zu bedeutsamen Fahndungserfolgen der Staatsanwaltschaften.
  3. Gesetzt den Fall, dass Zahlungen auf Konten im Ausland ausgeführt worden sind, sollten auch hier die im Ausland ansässigen Strafverfolgungsbehörden und Banken informiert werden. Jene leiten als Folge oft obendrein eigene Ermittlungen ein. Auch dies verfolgt das Ziel, Geldbeträge auf den Konten sicherzustellen und anschließend an unsere Mandanten zurückzutransferieren.
  4. Würde es zu Festnahmen der Anbieter kommen, können Ansprüche der zu Schaden gekommenen Geldanleger im Rahmen des Gerichtsprozesses geltend gemacht werden. Zu diesem Zweck bringen wir unsere Klienten durch das sogenannte Adhäsionsverfahren. Auf diese Weise können wir für unsere Mandanten gerichtliche Titel gegen die Täter erkämpfen. Vielmals können jene dann sofort in das konfiszierte Kapital der Betrüger vollstreckt werden.
  5. Des Öfteren kann eine Problemlösung mit dem Anbieter direkt vereinbart werden. Unsere Anwälte können in vielen Fällen außergerichtliche Vergleiche mit den Plattformen-Betreibern abschließen. Unsere Mandanten bekommen dann ihre gesamte Investitionssumme oder einen Anteil davon zurück.