NovatechFX – Das Unternehmen beschreibt sich auf seiner Homepage als Anlaufstelle für Online-Trader und bietet gemäß Selbstauskunft eine Plattform für den Handel mit Kryptowährungen und Währungspaaren (Forex-Trading) an. Dabei sei laut Angaben von NovatechFX keine Erfahrung im Online-Trading nötig.

Inhaltsverzeichnis

  1. NovatechFX Erfahrungen
  2. NovatechFX Internetauftritt
  3. Kontakt zu NovatechFX
  4. NovatechFX Genehmigung
  5. Warnung von Finanzaufsichtsbehörden zu NovatechFX
  6. Online-Trading Ratgeber
  7. Anwälte unterstützen bei Schwierigkeiten

Parallel zur Frage, inwiefern NovatechFX ein seriöses Angebot bietet, ist es entscheidend, sich mit den Grundlagen für ein erfolgreiches Handeln auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsberater werden darüber hinaus beantworten, wie der Anbieter NovatechFX gegenüber anderen Anlagemöglichkeiten einzustufen ist.

Des Weiteren stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Fragen und Schwierigkeiten im Zusammenhang mit NovatechFX.

NovatechFX Erfahrungen

NovatechFX, so heißt es auf der Website des Unternehmens, sei bestrebt, gleiche Bedingungen für alle zu schaffen und Kunden auf der ganzen Welt die gleichen Chancen auf Erfolg zu bieten. Dabei sei NovatechFX mehr als nur ein Unternehmen, das zuverlässige Handelsdienstleistungen anbiete.

Denn NovatechFX sehe seine Aufgabe in der Verbesserung der globalen Gemeinschaft, in der man lebe. Deshalb habe sich NovatechFX dazu verpflichtet, Einzelpersonen eine Geschäftsmöglichkeit zu bieten, welche die Tür zu persönlichem und potenziell grenzenlosem finanziellen Erfolg öffne.

Überdies verfolge man bei NovatechFX das Ziel, ein Höchstmaß an Qualität und Service für die angebotenen Produkte und Dienstleistungen zu bieten. Darüber hinaus wolle NovatechFX ein Umfeld und eine Kultur schaffen, die den Erfolg der eigenen Mitarbeiter fördere.

Denn bei NovatechFX sei man davon überzeugt, dass ein erfolgreiches Unternehmen auf Integrität sowie auf hervorragenden Produkten und Dienstleistungen beruhe. Weiterhin stehe die Plattform von NovatechFX für ein All-in-One-Konzept und biete zahlreiche Analysewerkzeuge. Zudem könne man bei NovatechFX mit Aktien, Währungen, Kryptowährungen und Futures handeln.

Überdies findet man auf der Website von NovatechFX eine Übersicht zu verschiedenen Paketen, die man als Anleger erwerben könne:

  • Builder: Mindesteinzahlung 99 US-Dollar
  • Bronze: Mindesteinzahlung 500 US-Dollar
  • Silber: Mindesteinzahlung 2.500 US-Dollar
  • Gold: Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar
  • Platin: Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar
  • VIP: Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollar

Die Webseite von NovatechFX

Auskünfte zum mutmaßlichen Online-Broker NovatechFX finden sich auf der englischen Onlinepräsenz des Dienstleisters unter der URL novatechfx.com.

Geschäftsführung

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzuzeigen. Oftmals handelt es sich hierbei um ein Mitglied des Management Boards des Anbieters.

Die verantwortlichen Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur obligatorisch, sondern gleichermaßen ein Merkmal von Transparenz.

Auf der Website von NovatechFX ließen sich im März 2022 verschiedene Angaben zu verantwortlichen Personen finden.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit besteht diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn diese Daten sollen den User einer Onlinepräsenz darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt hierbei die ladungsfähige Anschrift des Webseitenbetreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Bedeutend in diesem Kontext ist zudem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums genauso für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit hierzulande entfalten.

Auf der Webpräsenz von NovatechFX war zum Zeitpunkt März 2022 kein Impressum hinterlegt.

Betreiber und Trademark

Nicht zwingend ist der Name der Webpräsenz respektive der Trading-Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es häufig vorgekommen, dass Betreiber zeitgleich mit vielen unterschiedlichen Handelsmarken am Markt auftreten.

Obendrein ist es gängige Praxis gewisser Betreiber, die Webseiten von kompromittierten Handelsmarken zu deaktivieren und zeitnah unter Anwendung einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Daher tut man gut daran, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Aussagen zu einem Dienstleister neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die jeweiligen Daten finden sich entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Webpräsenz.

Auf der Website von NovatechFX konnte zum Betrachtungszeitpunkt keine Differenz zwischen Handelsmarke und Betreiber ausgemacht werden.

Abfrage Domain-Daten

Viele Dienstleister werfen ihre jahrelange Praxiserfahrung in die Waagschale, um Vertrauenswürdigkeit zu vermitteln. Allerdings steht solchen Äußerungen oftmals das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Somit ist zu überprüfen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain angemeldet wurde.

Unsere Anwälte haben am 31. März 2022 die Informationen zum Anbieter NovatechFX mit folgendem Resultat abgefragt:

Domain Name: novatechfx.com
Registry Domain ID: 2403049715_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.ionos.com
Registrar URL: http://ionos.com
Updated Date: 2022-02-07T14:16:35.000Z
Creation Date: 2019-06-17T05:51:18.000Z
Registrar Registration Expiration Date: 2026-06-17T05:51:18.000Z

NovatechFX Kontaktinformationen

Auf der Internetpräsenz von NovatechFX waren im Moment der Texterstellung die nachstehenden Daten zu finden:

  • Telefonnummer von NovatechFX: k. A.
  • E-Mail-Adresse von NovatechFX: support[a]novatechfx.com
  • Adresse von NovatechFX: Suite 305, Griffith Corporate Center, PO Box 1510, Beachmont Kingstown, GE VC0120, Saint Vincent and the Grenadines

NovatechFX Genehmigung

Das Vorhandensein einer gültigen Autorisierung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Finanzanbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz muss ein Unternehmen einen großen finanziellen Aufwand betreiben.

Allerdings muss es sich nicht automatisch um Betrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Daten zu dessen Autorisierung oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die nachstehenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter anderen für die Erteilung von Zulassungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie NovatechFX verantwortlich:

  • FSMA, Belgien (Financial Services and Markets Authority)
  • FMA, Österreich (Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde)
  • SFC, Hongkong (Securities and Futures Commission)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

Auf der Webseite von NovatechFX finden sich im März 2022 keine Hinweise auf eine behördliche Autorisierung. Was dieser Sachverhalt mit sich bringt, können interessierte Kapitalanleger im Gespräch mit einem Anwalt unserer Kanzlei erörtern.

Warnmeldungen von Aufsichtsbehörden zu NovatechFX

Zum Thema NovatechFX lagen unseren Rechtsanwälten im März 2022 keine offiziellen Warnhinweise von europäischen Finanzaufsichtsbehörden vor.

Bevor man mit dem Trading bei NovatechFX und anderen anfängt – Online-Handel Tipps

Online-Trading wie bei NovatechFX ist die Ausweitung des herkömmlichen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Kapitalanleger mit der Prämisse, über den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Erträge zu erzielen.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere beschränkt. Tatsächlich stehen Börsianern z. B. auch die nachfolgenden Optionen zur Auswahl:

  • Handel mit Differenzkontrakten
  • Bankeinlagen
  • Forex Trading
  • Anleihen
  • ETFs
  • Kryptowährungen wie Bitcoins und Altcoins, beispielsweise Tether
  • Gold
  • Festgeld
  • Rohstoffe
  • Immobilien

Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie z. B. NovatechFX) oder Bankinstitute ausgeführt, die ihren Klienten eine professionelle Handels-Anwendung bereitstellen.

Es ist damit zu rechnen, dass es auch künftig immer mehr private Geldanleger geben wird, welche den Online-Handel für sich entdecken. Denn man braucht lediglich einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Tablet bzw. Smartphone.

Die Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt signifikante Auswirkungen, vor allen Dingen in Bezug auf das Trading wie bei NovatechFX.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Geschwindigkeit zugenommen. Musste man als Anleger oder Trader die eigenen Orders in der Vergangenheit noch per Telefonanruf, Faxnachricht oder Briefpost abschließen, ist dies mittlerweile per Mausklick und mit wesentlich weniger Aufwand realisierbar.

Faktoren wie Länge und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Details zum Konto müssen mittlerweile nicht mehr zwischen dem Anbieter NovatechFX und dessen Kunden persönlich geklärt werden.

Insofern sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading einige Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Fortbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge werden häufig von Haus aus bereitgestellt.
  • Die Plattform führt die gebuchten Orders aus, man benötigt lediglich einen Internetanschluss.
  • Das Tempo zur Ausführung von Handelstransaktionen hat merklich zugenommen.
  • Die Transaktionsgebühren sind signifikant nach unten gegangen, weil die persönliche Beratung am Telefon entfällt.
  • Der Grundstock an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Überschüsse lassen sich auch mit einem niedrigen Einsatz erzielen.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps sinkt.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Pluspunkte in Bezug auf die leichte Verwendung der Trading-Plattform. Insbesondere aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen verschiedenen Tools genießt der Investor signifikant mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder umständlich eigene Kalkulationen anstellte, sind vorbei.
Trading-Plattformen bieten ihren Klienten heute eine große Vielfalt an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Anbieter seiner Präferenz eigenständig ausführen kann.

Hype-Thema Kryptowährungen – neue Optionen für Kapitalanleger?

Doch nicht nur das Trading als solches hat die Digitalisierung stark beeinflusst. Denn die unaufhaltsame Technologisierung hat Online-Börsianern ein neues Betätigungsfeld verschafft: das Trading mit digitalen Assets.

Zu den populärsten Kryptowährungen gehören der Bitcoin und Ethereum. Bitcoin war die allererste Kryptowährung überhaupt, weswegen man sämtliche sonstige digitale Währungen als sogenannte „Alt-Coins“ betitelt, also als alternative Münzen.

Heutzutage gibt es eine enorme Vielzahl von handelbaren Krypto-Assets, und die Landschaft ist überaus volatil. Das führt dazu, dass immer wieder frische Coins auf den Markt kommen und eine große Anzahl ebenso schnell wieder verschwinden, wie sie herausgebracht wurden.

Für Anleger birgt das ebenso Chancen wie Risiken, die sich infolge der signifikanten Unbeständigkeit allerdings im Vergleich zu althergebrachten Anlagen signifikant potenzieren.

Neu emittierte Kryptowährungen sind für Anleger im Grunde wie ein Glücksspiel am Roulette-Tisch. Mit etwas Glück lässt sich der Einsatz merklich vervielfachen. Gleichwohl ist auch die Wahrscheinlichkeit, das ganze Geld einzubüßen, außerordentlich hoch.

Darum könnte es für vorsichtige Händler eine gute Entscheidung sein, sich auf die bekanntesten Kryptowerte zu konzentrieren, die schon seit einiger Zeit getradet werden und eine relativ große Marktkapitalisierung haben.

Was leisten die neuen Alt-Coins?

Abgesehen von Bitcoin und Ethereum sind hier z. B. der Binance Coin, Solana, Cardano oder Ripple zu nennen. Vor allem Cardano und Solana können gegenüber Bitcoin und Ethereum als moderner und zukunftsgerichtet angesehen werden.

Denn während die Erstgenannten aufgrund ihres energieintensiven „Proof of Work“-Verfahrens stark in der Kritik stehen, bauen Letztgenannte auf den energieärmeren „Proof-of-Stake“-Mechanismus.

Des Weiteren ermöglichen die auf Blockchains basierenden Projekte Cardano und Solana den Einsatz sogenannter Smart Contracts. Ferner entstehen im jeweiligen Ökosystem zusätzliche Projekte wie Solanart, ein Marktplatz für so genannte „Non fungible Tokens“, kurz: NFT.

Selbige können z. B. im dezentralisierten Finanzwesen („DeFi“, decentralized finance) eingesetzt werden. Hier helfen sie, Sicherheitsmechanismen zu realisieren, welche die Echtheit von Transaktionen und die Korrektheit jedes eingereichten Auftrags versichern.

Anleger haben letzten Endes bei Kryptowährungen eine immens breite Auswahl, in welche sie investieren können. Zu empfehlen ist Crypto-Trading jedoch hauptsächlich für solche Anleger, die auch vor größeren Risiken nicht zurückschrecken.

Weiterhin gilt auch beim Thema Crypto-Trading: Wachsamkeit bei der Wahl des Dienstleisters. Denn leider gibt es unzählige dokumentierte Fälle von Betrug und Cybercrime, bei denen Crypto-Exchanges, also Börsenplätze für Kryptowährungen, eine ausschlaggebende Rolle gespielt haben.

Die Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese allgemeine Regel gilt auch für das Online-Trading. Entsprechend sind abseits der Vorteile auch eine Reihe von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Privatanleger in ihre Abwägungen einschließen sollten:

  • Kommt es zu Fehlentscheidungen, sind enorme Defizite zu erwarten.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Portale hat zu immensen Verlustrisiken geführt.
  • Geldanleger sollten die Verläufe von Kursen permanent im Blick haben.
  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hektisch zu.
  • Anleger sollten bereits erfahren im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.

Besonders das spekulative Daytrading ist nicht für Geldanleger zweckdienlich, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Trading befassen. Denn das Risiko, die Entwicklung von Kursen nicht korrekt vorherzusagen, ist beträchtlich, und angesichts des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Korrekturen vornehmen. Folglich empfiehlt sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für besonders routinierte oder besonders risikoaffine Investoren.

Gehört jemand in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zeitnah Ergebnisse zu generieren. Im Übrigen profitiert man beispielsweise vom Entfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch solche Finanzierungskosten sollten in eine ganzheitliche Prüfung eines Investments einfließen.

Überdies erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, falls es zu schnellen und drastischen Kursänderungen kam. Derartige „Gaps“ entstehen schnell aufgrund von belastenden Berichten über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, für den Fall, dass man am Ende eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Außerdem ist es relevant für Daytrader, die Handelsgebühren der unterschiedlichen Broker zu vergleichen. Hierbei kann es sich lohnen, sich für eine Pauschale in Form einer Flatrate zu entschließen. Dies macht sich gerade dann bezahlt, falls man beim Traden auf eine erhöhte Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Gewinn deutlich herabsetzen würden.

Risiken und Gefahren identifizieren – Rechtsanwälte empfehlen sorgfältige Abwägung

Um die Risiken beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu steigern, sollte man hinterfragen, über was für einen Dienstleister man an den Märkten traden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, anhand derer man potenzielle Risiken erkennt. Auf das Beispiel NovatechFX angewandt, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Gibt es behördliche Warnungen zu NovatechFX?
  • Kam der Kontakt mit NovatechFX anhand eines unaufgeforderten Anrufs zustande?
  • Ist NovatechFX von einer europäischen Finanzaufsicht kontrolliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Aufsicht?
  • Existiert auf der Webseite von NovatechFX ein Impressum und kann man glaubhafte Angaben zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Findet man Erfahrungen anderer Investoren, welches Meinungsbild kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Verspricht NovatechFX ungewöhnlich hohe Überschüsse und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?
  • Existieren Warnungen von Anwälten oder Anwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit NovatechFX geschädigte Mandanten unterstützen?

Was kann man bei Verlusten tun?

Wenn man befürchtet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, sofort zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Das gilt besonders für den Fall, dass der Händler Nachzahlungen anrät, um Verluste auszugleichen. Im Übrigen sollte man versuchen, das verlorene Kapital wiederzuholen.

Hierbei können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Kanzlei wenden. Wir überprüfen zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

Man kann bei Weitem nicht von einem Einzelfall sprechen, falls ein Privatanleger im Zuge von Online-Trading Geld verliert. Zahlreiche Anleger lassen sich von dem fachkundigen Verhalten der Finanzanbieter blenden und bemerken nicht rechtzeitig, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht zu verzweifeln, sondern zeitnah und aktiv zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Geldanleger es meinen.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Themenbereich NovatechFX unterhalten? Dann kommen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.