NuGen Cryptocurrency – Die Website https://www.nugencoin.com/ bewirbt sich selbst als Online Broker. Auf dessen Plattform seien geniale Investitionen im Bereich Kryptowährungen möglich.

Wenn Sie beim Finanzdienstleister NuGen Cryptocurrency Geld angelegt haben und es nun zu Problemen bei der Auszahlung kommt, beraten Sie unsere Rechtsanwälte im gesamten deutschsprachigen Raum.

NuGen Cryptocurrency – wie sicher sind die Investments?

Aktuell gibt es eine enorm hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie etwa NuGen Cryptocurrency. Damit war es noch nie so leicht aber auch riskant wie heute, in den volatilen Finanzmärkten zu investieren.

Besonders weil es zahlreiche Möglichkeiten gibt, kann die Wahl eines Finanzdienstleisters zeitaufwendig und einschüchternd sein. Speziell dann, falls diese Ihren persönlichen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie erwägen, bei NuGen Cryptocurrency Geld zu investieren? Dann sind die folgenden Punkte für Sie als Investoren bedeutsam.

  • Der Zugriff zu den länderübergreifenden Börsen wird für Anleger durch Online-Investitionen einfacher und lukrativer.
  • Eine sehr gute Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binary Options und Kryptogelder informieren möchten, ist eine Homepage wie diese.
  • Beim Trading im Internet lässt sich eine breite Palette an Auftragsarten nutzen.
  • Regulierte Broker im Internet, seriöse Plattformen, Gebühren und Boni, Produktoptionen und Kunden-Feedbacks sind nur einige der Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer endgültigen Entscheidung berücksichtigen sollten.

Die nachfolgenden Angaben sind generelle Tipps für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Trading Angebote von NuGen Cryptocurrency im Vorhinein einschätzen

Die folgenden Überlegungen sollten Sie einkalkulieren, wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihr Kapital online zu investieren:

  1. Gütesiegel werden oftmals von Fake-Shops verwendet, um zu suggerieren, dass sie seriös sind. Um zu erkennen, ob ein Hyperlink zur Onlinepräsenz des Gütesiegels führt und ob das Geschäft dort auch erwähnt ist, klicken Sie auf das Bild des Siegels. Es ist gut möglich, dass der Inhaber der Internetseite das Siegel lediglich von einer anderen Internetpräsenz kopiert und ohne die entsprechende Zertifizierung auf seine eigene WWW-Seite übertragen hat.
  2. Achten Sie auf ein Impressum auf der WWW-Seite des Anbieters. Ist dies nicht der Fall, heißt es: Finger weg! Berücksichtigen Sie aber auch, dass ein Impressum gefälscht werden kann.
  3. Das Impressum muss in Deutschland eine Anschrift, die Kontaktdaten eines Vertretungsberechtigten von NuGen Cryptocurrency und eine Telefonnummer beinhalten.
  4. Finanzdienstleister wie NuGen Cryptocurrency müssen in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen werden. Die Firmendatenbank der BaFin enthält Informationen über zugelassene Dienstleister.

Sonderangebot nur für knappen Zeitraum – auch bei NuGen Cryptocurrency?

Empfinden Sie den Druck einer knappen Frist? Der Dienstleister ködert mit Hilfe einem Sonderangebot, aber Sie stehen unter dem Druck, rasch eine Wahl treffen zu müssen?

Das ist gar keine ideale Idee, denn es handelt sich in der Regel um eine List. Überstürzen Sie nichts! Sie können nicht nur jetzt zuverlässige Sonderangebote erhalten, sondern auch in Zukunft bei NuGen Cryptocurrency Geld investieren.

Um ihr Ziel zu erreichen, wissen Verbrecher ganz genau, was sie machen müssen. Sie bemühen sich, durch vorteilhaft formulierte Fragen so viele Auskünfte wie sie können über ihre ins Visier genommene Person zu erlangen. Darüber hinaus fragen sie nach dem Status des Gesprächspartners, beispielsweise ob es allein Zuhause ist oder ob es Ersparnisse Daheim hat.

Zusätzlich spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um den Betroffenen zu ermüden. Sie können ihr Gegenüber ewig lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zur Hausbank zu gehen und den Kriminellen Geld und anderweitige Wertgegenstände auszuhändigen.

Bei solch einem dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein zeitlicher Druck auferlegt. Mit so einer Strategie wird der Geschädigte dazu gedrängt, seine eigene Vorsicht außer Acht zu lassen.

Momentane Support-Betrügereien verwenden die gleiche Methode. Da der Rechner der kontaktierten Person mutmaßlich von einem ausgesprochen hartnäckigen Computervirus angegriffen ist, verlangen die Anrufer, die vermutlich im Auftrag von Microsoft oder einem Dienstleister wie NuGen Cryptocurrency arbeiten, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Entlohnung eines Wartungsvertrags.

Die Kriminellen erhöhen den Stress, auf die Weise, dass sie den ins Visier genommenen Personen androhen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr Rechner infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Pump and Dump – eine übliche Betrugsmethode

Der Ausdruck Pump and Dump wird eingesetzt, um eine Situation zu beschreiben, in dieser der Preis einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Danach wird diese Aktie mit Verlust an die übrigen Anleger wieder verkauft.

Es handelt sich demnach um einen Betrug. Ein Betrug, der von der Unwissenheit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Vorgehensweise ist deshalb auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Unternehmen wie NuGen Cryptocurrency unerlaubt. Der Kryptomarkt demgegenüber ist, was selbige Taktiken betrifft, noch größtenteils „Wilder Westen“. Aus diesem Grund ist besondere Aufmerksamkeit unerlässlich!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Zusammenhang mit den sogenannten Altcoins öfter anzutreffen. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Betrügern benutzt, um den Preis einer nicht bekannten oder sogar eigenständig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie auf die Weise, dass sie im Web oder in den sozialen Medien Desinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter NuGen Cryptocurrency gegebenenfalls alle erforderlichen Infos zu ebendiesem Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Ihr Internet Broker verweigert die Rückzahlung?

Verbraucher werden sehr oft von einem „Broker“ bzw. einem Call-Center-Vertreter umworben, nachdem sie sich auf der vermeintlichen Handelsplattform einen Account eingerichtet haben. Ziel ist es, den Anleger dazu zu ermutigen, seine dauerhaften Geldanlagen zu steigern, um die Einnahmen zu auf ein Maximum bringen. Dies ist auch ein erst einmal legales Ziel des Dienstleisters NuGen Cryptocurrency.

Unmittelbar nachdem der Kunde sein Kapital transferiert hat, werden gegebenenfalls vorläufige Gewinnentwicklungen auf seinem Benutzerkonto dargestellt. Das soll den Anleger dazu motivieren, kontinuierlich in das Finanzinstrument anzulegen.

Die Plattformbetreiber hingegen können mittels einer Betrugssoftware gefälschte Kontoveränderungen und Geldgewinne simulieren, ohne dass der Kunde davon etwas wahrnimmt.

Überprüfen Sie, dass die Konten gleichermaßen bei NuGen Cryptocurrency verifiziert werden können.

In der Realität findet auf zahlreichen Plattformen gar kein Trading statt. Vielmehr wird das gezahlte Vermögen von den betrügerischen Brokern auf Konten außerhalb Deutschlands weiter transferiert. Das wird von den Kunden vorerst nicht wahrgenommen.

Die „Broker“ zögern die Auszahlung hinaus der dargestellten Einnahmen, indem sie von den Investoren die Zahlung von angeblich fälligen Steuern und Provisionen einfordern. Diese Tricks nutzen nur dem Zweck, die Gewinne zu vergrößern.

Über kurz oder lang bricht der Kontakt komplett ab. Das eingezahlte Geld ist aufgebraucht. Ab diesem Moment bleibt nur noch der Gang zum Anwalt, um notwendige Maßnahmen zu starten.

Informieren Sie sich vor einer Investitionen über Provisionen

Erkundigen Sie sich vor eines Investments bei NuGen Cryptocurrency, wie viel von Ihrer Anlagesumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um die von den Anbietern zur Verfügung gestellten Infos eingehend nachzuprüfen!

Anleger müssen über alle zu zahlenden Kosten und deren Auswirkung auf die Gewinnspanne von Wertpapierdienstleistern aufgeklärt werden. Außerdem müssen die Vergütungen separat aufgeführt werden.

Falls Sie eine Aufschlüsselung aller Gebühren verlangen, sind die Anbieter in der Verpflichtung, Ihnen diese Informationen zu geben.

Ein Broker wie NuGen Cryptocurrency ist aus ersichtlichen Gründen in der Regel an möglichst vielen Transaktionen interessiert. Oftmals sind die Kosten so hoch, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erreichen. Die Kosten können das angelegte Geld in kürzester Zeit sogar auffressen.

Beachten Sie daher unbedingt die Kosten! Die Provisionsgebühren des Brokers müssen für jeden zugänglich sein. Die Klarheit der Kostenstruktur ist zudem in den geltenden Vorschriften und Lizenzierungen festgesetzt.

Im Kontext eines Verstoßes kann dem Dienstleister die Lizenz entzogen werden.

Wie verhalten bei Verlusten mit NuGen Cryptocurrency?

Um abwägen zu können, ob Sie einen Anspruch auf eine Rückzahlung gegen den Anbieter NuGen Cryptocurrency haben, bedarf es stets der Prüfung des Falles im Einzelnen. Diese nehmen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung für Sie vor.

Ansatzpunkt dieser Betrachtung ist stets der von Ihnen dargelegte Sachverhalt. Zudem können oftmals Gemeinsamkeiten zu ähnlich gelagerten Fällen gezogen werden. Sie ziehen also einen Nutzen aus den umfangreichen Erfahrungswerten unserer Rechtsanwälte.

Nach der vollständigen Begutachtung aller Unterlagen und der juristischen Einordnung, richtet sich die Vorgehensweise zuerst gegen den Anbieter NuGen Cryptocurrency selbst, sollten bestimmte Pflichtverletzungen nachweisbar sein. Um ebendiese Pflichtverletzungen nachweisen zu können, müssen die Vertragspapiere, die E-Mail-Korrespondenz und gegebenenfalls auch weitere Dokumente ausgewertet werden.

Darüber hinaus sind regulierte Online-Trading-Dienstleister auch in der Verpflichtung, Telefonaufzeichnungen zu den Konversationen mit den Käufern anzufertigen und zu speichern. Die Aufforderung zur Herausgabe selbiger Aufzeichnungen und die anschließende Auswertung ist gleichwohl ein sinnvoller und notwendiger Schritt zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Mit Hilfe dieser Beweismittel können Anforderungen der Kunden sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren zivilrechtlich durchsetzt werden.

Auch die Geldinstitute und Kryptobörsen, die auf Empfängerseite stehen, sind dabei in den Blickpunkt zu nehmen. Weil es sich häufig um Geldsummen in beträchtlichem Umfang handelt, kommt immer wieder die Frage auf, ob die Institutionen ihren Informationspflichten und den Pflichten gemäß dem Geldwäschegesetz nachgekommen sind. Eine pauschale Äußerung lässt sich dazu nicht treffen, vielmehr ist der Einzelfall unter die zu Lupe nehmen.

Gleiches gilt für den Begünstigten auf Empfängerseite, der häufig nicht identisch mit dem Finanzdienstleister selbst ist. Unter bestimmten Gegebenheiten ist auch dieser in Anspruch zu nehmen, wenn Pflichtverletzungen nachweisbar sein sollten.

Nachdem alle zivilrechtlichen Möglichkeiten ausgereizt sind, bleibt noch das Vorgehen auf der strafrechtlichen Ebene, soweit sich der Verdacht einer illegalen Handlung erhärtet. Dazu bedarf es der Kontaktaufnahme mit Ermittlungsbehörden im In- und Ausland und die Koordinierung weiterer Schritte.

Viele Bundeländer haben zwischenzeitlich spezielle Abteilungen für die Themengebiete Betrug im Bereich Online und Krypto-Trading ins Leben gerufen. Mit diesen stehen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner stetig in Kontakt.

Nicht zuletzt können auch Web Hoster hilfreiche Infos zu den Domaininhabern liefern. Die Kontaktaufnahme mit den, häufig im Ausland ansässigen Providern,, ist für jemand unerfahrenen allerdings ungemein umständlich.

Darüber hinaus sind Finanzaufsichtsbehörden im In- und Ausland praktische Anlaufstellen für zu Schaden gekommene Investoren.

Neben der Beschwerde gegen den jeweiligen Online Trading Anbieter, die andere eventuelle Kunden vor Investitionen schützen soll, können über die Finanzbehörden als Informationsgeber wahrscheinlich sonstige Hinweise in Erfahrung gebracht werden.

Diese Hinweise gestatten oftmals eine Zusammenführung von Ermittlungsverfahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz.