OKX – das Unternehmen betitelt sich selbst auf der eigenen Internetpräsenz https://www.okx.com/ als Krypto Broker. Dabei biete OKX seinen Kunden unterschiedliche Dienstleistungen in den Sparten der digitalen Währungen an.

Wenn Sie bei OKX investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

OKX – Bewertung des Dienstleisters

Derzeit existiert eine sehr hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie beispielsweise OKX. Dadurch war es noch nie so einfach aber auch riskant wie heute, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es etliche Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Anbieters zeitraubend und herausfordernd sein. Insbesondere dann, wenn diese Ihren jeweiligen Investment-Vorhaben gerecht werden soll.

Sie haben schon bei OKX angelegt? In diesem Fall sind die folgenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger relevant.

  • Der Eintritt zu den länderübergreifenden Börsenmärkten wird für Geldanleger durch Online-Investitionen vereinfacht und erschwinglicher.
  • Staatlich regulierte Broker im Internet, vertrauenswürdige Portale, Gebühren und Provisionen, Produktoptionen und Kundenrezensionen sind nur einige der Aspekte, die Sie bei Ihrer abschließenden Entscheidung einplanen sollten.
  • Im Bereich Trading im Internet lässt sich eine große Anzahl von Auftragsarten verwenden.
  • Eine ideale Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Aktien, Futures, Binary Options und Kryptowährungen erkundigen wollen, ist eine Internetseite wie diese.

Die kommenden Aussagen sind generelle Ratschläge für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Wie glaubhaft sind die Angebote von OKX?

Die nachstehenden Überlegungen sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie nach Möglichkeiten Ausschau halten, Ihr Kapital online zu investieren:

  1. Qualitätssiegel werden oftmals von Fake-Shops verwendet, um zu suggerieren, dass sie seriös sind. Um herauszufinden, ob ein Hyperlink zur Webseite des Gütesiegels führt und ob das Geschäft dort auch erwähnt ist, klicken Sie auf das Bild des Siegels. Es ist gut möglich, dass der Betreiber der Webseite das Siegel schlicht und ergreifend von einer anderen Website kopiert und ohne die meist notwendige Zertifizierung auf seine aktuelle Website übertragen hat.
  2. Es kann sehr vorteilhaft sein, zu klären, was andere Kunden über einen potenziellen Dienstleister sagen, auch wenn es nur im Web ist.
  3. Finanzdienstleister wie OKX müssen in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen werden. Die Firmendatenbank der BaFin enthält Informationen über zugelassene Dienstleister.
  4. Achten Sie auf ein Impressum auf der Website des Dienstleisters. Ist dies nicht der Fall, heißt es: Finger weg! Beachten Sie aber auch, dass ein Impressum gefälscht werden kann.

Bietet OKX den Trading-Einstieg mit Investitionen auf Probe?

Überredet OKX Sie dazu, Investments mit einer kleineren Summe auszuprobieren? Sie können keine Informationen über den Finanzdienstleister finden, weil es sich vorgeblich um ein kürzlich erst gegründetes Unternehmen mit spannenden Geschäftsideen handelt?

Die Möglichkeit ist groß, dass der „Insider“-Tipp ein Betrug ist. Nach kürzester Zeit wird Ihnen der Online Broker erzählen, dass Ihre Anlage ein Riesenerfolg war, und Sie auffordern, Ihr Investment zu erhöhen.

Der Erfolg Ihrer Investition auf Probe kann in Ihnen den Wunsch wecken, noch weitere Investitionen zu tätigen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

„Möchten Sie 1000 Euro in 250.00,00 € umwandeln?“ , „Mit der automatischen Aktiengewinn-Verfahrensweise verdienen Sie 3500,00 EUR im Kalendermonat!“ , „Schenken Sie uns nur fünf Minuten Ihrer Lebenszeit und werden Sie zum Selfmade-Milliardär.“

Wer zu viel in Aussicht stellt, und das auch noch unerbeten, ist selten seriös! Überprüfen Sie gleichwohl auch, welche Versprechen und Angebote Ihnen vom Investment-Unternehmen OKX gemacht werden.

Schneeballsystem: So funktioniert es

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Betrug. Bei diesem wird Vermögen von neuen Geldanlegern gesammelt und danach zur Auszahlung von Geld an die vormaligen geschädigten Personen gebraucht.

Die Organisatoren von Schneeballsystemen versichern des Öfteren, dass sie Ihr Vermögen anlegen und große Renditen erlangen würden, ohne Ihr Vermögen zu riskieren. Dennoch investieren die Gesetzesbrecher in vielen Schneeballsystemen das Vermögen, das sie empfangen, nicht wirklich.

Vielmehr wird es genutzt, um Menschen, die vormalig eingezahlt haben, zu entschädigen. Auf diese Weise können die Täter einen Teil der finanziellen Mittel für sich selbst bewahren. Achten Sie also bei sämtlichen Investments – auch bei OKX – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme brauchen einen beständigen Zufluss an neuem Vermögen, um weiterlaufen zu können, da sie nur sehr geringe oder gar keine echten Profite haben. Viele dieser Strukturen scheitern, wenn es schwer wird, neue Anleger zu generieren, oder wenn eine beachtliche Zahl von Anlegern aussteigt.

Wenn Sie bei einem Unternehmen wie OKX Kapital investieren möchten, sollten Sie immer mit Besonnenheit handeln.

Zu den Anzeichen, auf die Sie achten sollten, zählen:

  • Taktiken, die sehr schwer zu identifizieren sind. Halten Sie Ihr Vermögen vom Aktienmarkt fern, wenn Sie nicht ausreichend davon wissen.
  • Einlagen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden registriert sind. In den häufigsten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht angemeldete Anlagen, die nicht von offiziellen Behörden wie der Bafin kontrolliert werden.
  • Die Ausschüttung von Gewinnen klappt nicht? Wenn Sie gar keine Zahlungen erhalten oder sich nur schwer ausschütten lassen können, sollten Sie auf der Hut sein. Die Betreiber von Schneeballsystemen versuchen gegebenenfalls, die Beteiligten mit dem Zusichern noch größerer Geldgewinne zum Durchhalten zu bewegen, wenn sie kein Geld abheben.
  • Gibt es ein Problem mit der Dokumentation? Wenn auf Ihrem Kontoauszug Irrtümer auftreten, kann das ein Hinweis darauf sein, dass Ihr Vermögen nicht ordentlich investiert wird.

Charakteristika vertrauenswürdiger Online Handelsplattformen

Auf fragwürdigen Anbieter-Websiten existiert eine Fülle an Kapitalgütern, die in Internetforen und Social Media penetrant beworben werden, um Kapitalanleger zu überzeugen.

Zusätzlich wird mit „Netzwerk-Marketing“ um neue Investoren geworben. In der Werbung wird vor allem die Zusicherung auf unmittelbare Rentabilität herausstellt.

Um mit der Investition zu starten, muss ein interessierter Anleger zunächst ein Konto bei der Handelsplattform – so wie bei OKX – erstellen. Dann setzen sich die Täter über ein Call-Center mit dem Investoren in Verbindung und versuchen ihn zu überzeugen, große Geldsummen anzulegen.

Die positive Einstellung der Anleger zum Cybertrading wird teilweise durch den Wunsch nach künftigen Gewinnen gestärkt.

Die Kunden sind schneller bereit, in die Zukunft zu investieren, wenn sie genau die Art von Ergebnissen sehen, die sie sich wünschen. Zu diesem Zeitpunkt werden die Kapitalanleger von einem manipulierten Handelsalgorithmus über die wahre Entwicklung der Börsendaten und -kurse in die Irre geleitet. OKX muss nicht zwangsweise in diese Kategorie fallen.

Die Hintermänner nutzen ihre eigenen, einseitig festgelegten Preiswerte bei der Berechnung der Profite. Das heißt, dass der Dienstleister die ganze Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erzielt wird oder nicht.

Bis zur Auszahlung der angeblichen Gewinne wird diese Täuschung fortdauern. Kommt der Zeitpunkt der Auszahlung, haben die Kunden schlagartig keinen Zugang mehr zu ihren Accounts und die damit verbundenen direkten Kontaktpersonen. Die allermeisten Kapitalanleger verlieren ihr gesamtes in solch betrügerischen Handel investiertes Vermögen, sodass sie gezwungen sind, einen Rechtsberater um Unterstützung zu bitten.

Online Trading: Planen Sie auf jeden Fall Kosten und Provisionen ein

Erkundigen Sie sich im Vorfeld eines Investments bei OKX, wie viel von Ihrer Anlagesumme zur Deckung von Kosten, Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein sinnvoller Zeitpunkt, um die von den Dienstleistern zur Verfügung gestellten Infos eingehend nachzuprüfen!

Anleger müssen über alle veranschlagten Kosten und deren Einflussnahme auf die Marge von Finanzdienstleistern in Kenntnis gesetzt werden. Desweiteren müssen die Vergütungen separat dargestellt werden.

Für den Fall, dass Sie eine Darstellung der einzelnen Gebühren verlangen, sind die Wertpapierdienstleister verpflichtet, Ihnen diese Angaben zu geben.

Ein Broker wie OKX ist aus ersichtlichen Gründen im Normalfall an möglichst vielen Transaktionen interessiert. Häufig sind die Kosten so enorm, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erreichen. Die Kosten können das angelegte Geld in sehr kurzer Zeit sogar auffressen.

Beachten Sie daher unbedingt die Kosten! Die Tradinggebühren des Brokers müssen öffentlich einsehbar sein. Die Transparenz der Kostenstruktur ist auch in den behördlichen Vorschriften und Regulierungen festgesetzt.

Liegt ein Verstoß vor, kann dem Dienstleister die behördliche Genehmigung aberkannt werden.

Wie verhalten bei Verlusten mit OKX?

Anleger, die bei einem Dienstleister wie OKX mit Verlusten konfrontiert wurden, oder die auf Komplikationen stoßen , sich ihr Geld ausbezahlen zu lassen, sollten vor allem zusätzliche Einzahlungen unterlassen. Anschließend ist es in jedem Fall anzuraten, sich einen Rechtsbeistand zu suchen und von diesem alle Chancen zur Erstattung Ihrer Investitionen zu beleuchten.

Wichtig ist:

  1. auf keinen Fall verzweifeln
  2. rasches Agieren
  3. anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen

Haben Sie Fragen zum Unternehmen OKX? In diesem Fall stehen Ihnen unsere Rechtsberater zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns gern, um sich zum Thema OKX zu besprechen.