Oliver Anton Lintner ist laut Angaben auf der Unternehmenswebsite ein Dienstleister aus der Finanz- und Investmentbranche. Die Website von Oliver Anton Lintner liegt lediglich in englischer Sprache vor und ist unter der URL http://www.oliverantonlintner.com/ abrufbar. Das Unternehmen sei im Jahr 2013 gegründet und heute eine der weltweit führenden Institutionen für Risikokapital und Private Equity.

Bei Oliver Anton Lintner habe man ein internationales Expertenteam versammelt. Zudem unterhalte Oliver Anton Lintner mehrere Niederlassungen rund um den Globus, damit man die weltweiten Märkte im Auge behalten könne. Kunden des Unternehmens stehe ein persönlicher Vermögensberater zur Seite, der beim Entwurf einer maßgeschneiderten Strategie zum Erreichen der finanziellen Ziele unterstütze.

Laut Mitteilung der Österreichischen FMA scheint es sich bei den Geschäften womöglich um nicht seriöse Produkte zu handeln. Mehrere wohl besorgte Investoren haben bereits die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH angerufen und sich über ihre Möglichkeiten beraten lassen.

Bei Geschäften mit Oliver Anton Lintner drohen eventuell große Verluste, warnen Anlegerschützer. Anleger sollten zusätzliche Einzahlungen überdenken oder zumindest eine genaue Prüfung durchführen lassen.

Wollen Sie sich mit einem Anwalt austauschen und erkunden, welche rechtlichen Maßnahmen Sie ergreifen können? Dann wenden Sie sich an die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Sie betreut Mandanten, die Anlegerschutz suchen und wird darüber hinaus im Wirtschaftsrecht, im Kapitalmarktrecht, im Kapitalanlagerecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Die Rechtsberater sind Ansprechpartner für Investoren mit Sitz im DACH-Gebiet. Wollen Sie einen Termin mit uns vereinbaren und über Ihre Erfahrungen mit Oliver Anton Lintner sprechen? Hier kommen Sie zur Kontaktaufnahme.

Oliver Anton Lintner – Angaben

Unserer Kanzlei liegen folgende Daten zum Anbieter Oliver Anton Lintner vor, die im Kontaktbereich der Website veröffentlicht sind (Stand 29.1.20):

Name des Unternehmens: Oliver Anton Lintner
Postanschrift Großbritannien: One Canada Square, Canary Wharf, London E14 5AB
Adresse Österreich: Armbrustergasse 13/2, 1190 Wien
Postanschrift Schweiz: Bahnhofstrasse 100, 8001 Zürich
Anschrift Frankreich: 128 Rue la boetie, 75008, Paris
Postanschrift Belgien: Brussels Stock Exchange, Rue des Poissonniers 13, 1000 Brüssel
Rufnummer: 0207-183-7074

Die FMA, Österreichs Finanzmarktaufsichtsbehörde, warnt Anleger in einer Mitteilung vom 12. April 2019 im Zusammenhang mit Oliver Anton Lintner. Denn zum einen sei das Unternehmen, das sein Angebot unter der URL www.oliverantonlintner.com zugänglich mache, nicht berechtigt, in Österreich zustimmungspflichtige Wertpapierdienstleistungen zu erbringen.

Zum anderen habe ein Herr Oliver Anton Lintner mit der Website nichts zu tun.

Informationen zu einer Zulassung und Beaufsichtigung von Oliver Anton Lintner durch eine andere staatliche Aufsichtsbehörde sind auf der Webseite des Unternehmens nicht zu finden. Es kann daher nicht zwingend davon ausgegangen werden, dass der Anbieter Oliver Anton Lintner über die für seine Geschäftstätigkeit benötigten Genehmigungen verfügt.

Allgemeine mögliche Fallstricke für Kunden

Investoren wissen in der momentanen Phase niedriger Zinsen oft nicht, wie sie ihr Geld möglichst gewinnbringend und andererseits sicher investieren können. Davon profitieren nicht regulierte Unternehmen am meisten. Denn sie geben vermeintlich vertrauenswürdige und attraktive Finanzanlagen vor, ohne allerdings wirklich ein substantiiertes Geschäft im Sinn zu haben.

So kommt es, dass pro Jahr Kunden in Deutschland einen zweistelligen Milliardenbetrag durch verschiedenste Anlageformen verlieren.

Die Chancen für Investoren sind auf der Internetpräsenz des Brokers in aller Regel beachtlich dargestellt. Mögliche Fallstricke werden dagegen verharmlost oder gar nicht thematisiert. Es wird zu einem raschen Abschluss gedrängt, der dazu dienen soll, vermeintliche, nur zeitnah erhältliche Vorteile zu sichern.

Abgleiche mit anderen Angeboten oder eine Recherche zu den angebotenen Finanzprodukten sollen durch ausgeübten Druck zur raschen Entscheidung unmöglich gemacht werden.

Bevor man sein Geld bei einem Anbieter wie Oliver Anton Lintner investiert, sollte man unbedingt prüfen, ob der Broker einer behördlichen Finanzaufsicht unterliegt, z. B. der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Würde man etwa eine Überprüfung bei der BaFin vornehmen, würde man feststellen, dass der Dienstleister möglicherweise über keine Zulassung verfügt.

Die Chancen werden dabei als extrem dargestellt und die möglichen Fallstricke kaum oder gar nicht beschrieben. Hellhörig sollte man auch beim Kontakt mit ausländischen Firmen sein. Ist man nicht sicher bezüglich der Vorgehensweise eines Händlers, sollte man am besten schnell einen spezialisierten Rechtsberater kontaktieren.

Was Investoren beachten sollten

Wenn Sie diese Hinweise unserer Rechtsanwälte befolgen, schränken Sie Ihr persönliches Risiko spürbar ein. Kunden sollten sich einer bedeutenden Grundregel bewusst sein – hohe Gewinnversprechen sind in der Regel auch mit hohen Risiken verbunden. Zudem ist Vorsicht angesagt, wenn der Anbieter in einem „exotischen“ Land niedergelassen ist.

Mit einem Anruf startet oft ein Kapitalanlagebetrug. In folgenden Fällen sollte man besonders vorsichtig sein:

  • Es werden überdurchschnittlich hohe Gewinne versprochen oder sogar garantiert.
  • Die Firmen sitzen im Ausland und verfügen nicht über eine Genehmigung.
  • Es gibt keine Niederlassung in Deutschland oder in der EU.
  • Es wird keine persönliche Beratung vor Ort angeboten.

Ein Indikator für undurchsichtige Deals kann sein, wenn Ihr Vermittler für den Abschluss eines Geschäfts eine hohe Gewinnbeteiligung erhält. Hier sollten Sie beachten, dass der Vermittler ein eigenes Interesse daran hat, dass Sie Ihr Geld in bestimmte Produkte investieren. Die Beratung durch einen Broker erfolgt ergo nicht unbedingt objektiv.

Manche Vermittler werden also den Versuch unternehmen, Sie von einer Kapitalanlage zu überzeugen, die nicht auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Daher besteht die Gefahr, dass Ihnen Risiken vorenthalten werden und die Renditeaussichten des Investments zu positiv dargestellt werden.

Was sollten betroffene Anleger bei Schwierigkeiten mit Oliver Anton Lintner unternehmen?

Die Anwälte unserer Kanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern in Europa, die durch Investments im Ausland zum Teil hohe Verluste erlitten haben. Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Handlungsmöglichkeiten informieren? Dann gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.