Olympus Markets will Investoren eine Online-Plattform für das CFD Trading unter anderem im Bereich Währungen (Forex) bieten. Der Betreiber ist in Bulgarien ansässig.

Kennen Sie Olympus Markets und möchten Sie mit einem Experten über Ihre Erfahrungen sprechen? Oder interessieren Sie sich dafür, mit welchen Chancen und Risiken CFD Trading verbunden ist?

Wir sind für Sie da: Die Kanzlei Herfurtner befasst sich bereits seit geraumer Zeit intensiv mit Contracts for Difference und Forex Trading und steht Ihnen für ein persönliches Gespräch gern zur Verfügung.

Sie haben Geld bei Olympus Markets oder einem ähnlichen Broker verloren? In diesem Fall können unsere Rechtsanwälte für Sie überprüfen, welche Rechtsmittel Sie unter Umständen einlegen können.

Olympus Markets Erfahrungen

Nicht mehr und nicht weniger als ein auf die Bedürfnisse des Traders zugeschnittenes Angebot will Olympus Markets seinen Kunden bieten. Wer das hauseigene strategische Know-how und die Services nutze, träfe immer die richtigen Entscheidungen, so der Anbieter vollmundig.

Zudem arbeite man bei Olympus Markets mit einer hervorragenden Handelsplattform. Dabei handelt es sich nach unseren Informationen jedoch nicht um den allgemein üblichen MetaTrader 4, sondern womöglich um eine eigene Oberfläche.

Olympus Markets bezeichnet dieses Angebot als weltweite Nr. 1 im Bereich der kostenlosen Plattformen. Hier könne man per Klick traden, Trade Robots (automatisiertes Trading) nutzen und auf diverse Services wie Charts und Zeitebenen zugreifen.

Die Plattform lässt sich laut Betreiber sowohl für die mobile Anwendung mit iOS (iPhone) und Android Smartphones als auch für Windows herunterladen.

Welche Kontoarten gibt es?

Bei Olympus Markets können Interessenten unter diversen Kontotypen bzw. Accounts wählen. Diese heißen

  • Jade
  • Rubin
  • Smaragd
  • Saphir
  • Diamant

Die Saphir- und Diamant-Konten gibt es auch in einer islamischen, wahrscheinlich scharia-konformen Variante. Welche Mindesteinzahlungen je Konto erforderlich sind, erschließt sich auf den ersten Blick nicht.

In der Übersicht unterscheiden sich die Accounts in erster Linie durch Hebel, Support, Signale und eine mögliche individuelle Trading-Strategie. Von 40 bis zu 100 Prozent des eingesetzten Eigenkapitals können sich Investoren nach Angaben von Olympus Markets leihen.

Damit nutzen sie die Hebelwirkung (Leverage-Effekt), erhöhen aber auch ihr Verschuldungsrisiko. Eine individuelle Trading-Strategie steht in der Juniorvariante erst ab dem Rubin-Konto zur Verfügung.

Ein Demo-Konto zum risikofreien Üben des CFD Tradings bietet Olympus Markets nach unseren Informationen nicht an.

Welche Assets lassen sich handeln?

„Bei CFD und Forex Trading kaufen Investoren nicht die eigentlichen Vermögenswerte wie etwa Aktien oder Gold“, erläutert Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Vielmehr spekulieren sie auf die Kursentwicklung der jeweiligen Assets.“

So sollen sich die Chancen auf Rendite auch dann erhöhen, wenn die Kurse fallen. Contracts for Difference, zu Deutsch Differenzkontrakte sind jedoch hochspekulativ und deshalb außerordentlich riskant. Hier erfahren Sie mehr:

Auf den ersten Blick bietet Olympus Markets Kurswetten auf folgende Vermögenswerte bzw. internationalen Unternehmen:

  • Euro
  • Facebook Inc.
  • Apple Inc.
  • Canopy Growth (Cannabis)
  • Amazon
  • Netflix Inc.
  • Alibaba

Ob es sich um die Aktien der betreffenden Unternehmen handelt, muss abschließend jedoch offen bleiben. Ebenso ist unklar ist, worum es sich bei den genannten 0,0 US-Dollar handelt.

Olympus Markets Review: begeisterte Kunden?

Auf seiner Website https://www.olympusmarkets.com/ wirbt der Betreiber mit begeisterten O-Tönen möglicher Kunden. Diese geben an, nicht nur eine fantastische Trading-Plattform entdeckt zu haben – sie wollen auch ihr Selbstbewusstsein gestärkt und ein neues Lebensgefühl entdeckt haben und sogar glücklich geworden sein.

Olympus Markets wirbt auch um sogenannte Affiliate-Partner. Diese werden für die Handelsplattform werblich aktiv und erhalten im Erfolgsfall unterschiedliche Vergütungen. Dazu gehören etwa

  • CPA – Cost per Akquisition, eine Provision in Höhe von bis zu 600 US-Dollar pro Einzahlung durch einen Trader
  • Special Promotions – Sonderaktionen in Form von Anreizprämien wie etwa Gradgets, Reisen oder Boni in Höhe von 50 US-Dollar pro Ersteinzahler
  • 10 % Rev-Share – sogenannte Hybrid-Programme aus CPA und Umsatzbeteiligung

Affiliate-Partner werben Kunden für die Online-Plattform und schreiben dazu unter anderem objektiv wirkende Rezensionen und Bewertungen im Internet. Experten raten deshalb, Reviews stets mit Vorsicht zu betrachten und kritisch zu hinterfragen.

Wer ist das Unternehmen hinter Olympus Markets?

Der Betreiber von Olympus Markets ist die R S Marketing Ltd mit Sitz in Bulgarien. Die genaue Adresse lautet nach Angaben des Unternehmens 9/1 Valdimir Bashev St, Sofia 1111, Bulgaria.

Beim Straßennamen handelt es sich allen Anschein nach um einen Schreibfehler. In Sofia gibt es lediglich eine Straße namens Vladimir Bashev St.

Wer Kontakt mit Olympus Markets aufnehmen möchte, kann dies interessanter Weise unter Telefonnummern in drei weiteren Staaten. Die Nummern lauten +60392121729 für Malaysia, +74992131726 für Russland und +35227872532 für Luxemburg.

Eine konkrete E-Mail-Adresse nennt das Unternehmen im Kontaktbereich nicht. Wer Olympus Markets schriftlich kontaktieren möchte, soll dies mit einem E-Mail-Formular tun.

Auch ein Impressum nach deutschem Recht lässt sich auf den ersten Blick nicht entdecken. Zur bulgarischen R S Marketing Ltd und Olympus Markets gibt es bereits eine Warnung der slowakischen Nationalbank NBS:

Wie funktionieren Olympus Markets Auszahlungen?

Investieren können Kunden nach Angaben von Olympus Markets in den Währungen US-Dollar, Euro und britisches Pfund. Dafür bietet das Unternehmen eine Reihe von Zahlungsmethoden wie Visa und Master Card oder Neteller.

Auszahlen lassen können sich Kunden ihr Geld per Kreditkarte oder Überweisung – je nach Einzahlungsmethode. Bei den Fragen zu Ein- und Auszahlungen erfährt der Interessent nun auch, dass man für ein Konto bei Olympus Markets per Kredit- oder Debitkarte mindestens 250 US-Dollar, britische Pfund oder Euro einzahlen muss.

Die mögliche Höchsteinzahlung beträgt hier 5.000 US-Dollar, britische Pfund oder Euro. Per Überweisung beträgt die Mindesteinzahlung 100 US-Dollar, britische Pfund oder Euro, die Höhe der Einzahlung ist unbegrenzt.

Wer sein Geld ausbezahlt haben will, muss ein Formular ausfüllen und es per E-Mail an support@olympusmarkets.com senden. Laut Anbieter kann die Gutschrift bis zu fünf Tage dauern.

Zudem muss ein Konto für eine Auszahlung die sogenannten KYC-Voraussetzungen erfüllen (know your customer). Hierbei handelt es sich um eine Legitimationsprüfung zur Verhinderung von Geldwäsche.

Olympus Markets Support: Infomaterialien

Olympus Markets will Kunden beim Trading unterstützen. Dazu dienen laut Anbieter eine Reihe von Schulungs- und Support-Services wie etwa ein persönlicher Trading-Mentor.

Auch Trading-Videos, eBooks, einen Wirtschaftskalender und Marktnachrichten hat der Broker im Programm. Auf die Videos und Nachrichten lässt sich nach unseren Informationen erst nach der Registrierung zugreifen.

Dies gilt allen Anschein nach auch für Informationen zum Trading-Mentor und für die Webinare. Vor der Registrierung warnt Olympus Markets allerdings vor dem hohen Risiko, mit dem der CFD Handel verbunden ist.

Der Anbieter empfiehlt Interessenten, sich intensiv mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu befassen. Da diese aktuell nur in englischer Sprache vorliegen, dürfte eine realistische Einschätzung von Chancen und Risiken für deutschsprachige Kunde eher schwierig sein.

Olympus Markets verweist darüber hinaus darauf, dass Kapitalanleger unter Umständen ihre gesamte Investition verlieren können.

Unabhängige Beratung kann sinnvoll sein

Überlegen Sie, ob Sie bei Olympus Markets investieren sollen und möchten Sie vorab mit einem Experten darüber sprechen? Oder haben Sie bereits Erfahrungen gemacht und möchten Sie zum Beispiel wissen, wie Sie Ihren Account löschen können?

Unsere Anwälte stehen für eine Beratung gern bereit. Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner berät Mandanten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu allen Fragen des Anlegerschutzes, so auch zu den Themen CFD und Forex Trading.

Sie haben bereits Verluste erlitten oder sind einem Betrug (Scam) aufgesssen und möchten wissen, ob Sie rechtlich gegen einen Anbieter vorgehen können? Auf Ihren Wunsch überprüfen wir gern für Sie, ob Sie Ihr Geld ganz oder wenigstens zum Teil wieder hereinholen können.