Option888 – keine Auszahlung

///Option888 – keine Auszahlung

Option888 – keine Auszahlung

Option888 keine Auszahlung – Immer mehr Kunden von Option888 melden sich bei Herfurtner Rechtsanwälte. Viele berichten von hohen Verlusten und der Weigerung von Option888 Gewinne auszuzahlen.

Zum Handel mit Optionen über Option888 findet man im Internet viele Informationen und Berichte. Positive Erfahrungen mit Plattformen von binary Options werden geschildert. In zahlreichen Forum-Beiträgen kann man von erfolgreichen Deals und raschen Gewinnen lesen. Doch zumeist sind diese Schilderungen schlicht und einfach erfunden.

Option888 ist abzuwickeln – BaFin Entscheidung

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat das Unternehmen Capital Force Ltd. (auch „Option888“) mit Sitz in Apia, Samoa verpflichtet, das ohne Erlaubnis betriebene Finanzkommissionsgeschäft sofort einzustellen und unverzüglich abzuwickeln.

Die Firma Capital Force Ltd. bewirbt unter www.option888.com den Forexhandel, den Handel mit Aktien, Indizes und weiteren Finanzinstrumenten.

Durch diese Anweisung der BaFin ergibt sich für viele Kunden der Anspruch auf Rückzahlung ihrer gesamten Investition. 

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner unterstützen bereits viele Kunden von Option888 hinsichtlich der Geltendmachung Ihrer Ansprüche.

Liste der Broker von Option888

Option888 hat am 06.04.2018 eine Liste von Brokern versendet. Mit folgenden Investmentberatern wurde angeblich die Zusammenarbeit beendet:

  • Andreas Jung
  • Peter Macher
  • Angelo Cogodda
  • Bastian Meister
  • Martin Wick
  • Michael Marek
  • Roberto Pezzoni
  • Daniel Larusso
  • Dominik Berger
  • Thomas Schwartz
  • Paolo Mattei
  • Adam Bass
  • Gerald Villa

Das Unternehmen warnt Kunden: „Sollten Sie von diesen Personen kontaktiert werden, bitten wir Sie, nicht auf ein Geschäft einzugehen, denn es handelt sich um betrügerische Machenschaften die diese Ex-Mitarbeiter versuchen zu erreichen.“

Option888 Erfahrungen

Zahllosen Berichten zufolge, vermitteln einem – die bei Option888 angestellten – Broker das Gefühl, man habe es hier mit einem seriösen Geschäftsmodell zu tun. Die persönlichen Account Manager stellen sich mit Namen vor, haben scheinbar professionelles Fachwissen und können jede Frage beantworten, die Ihnen gestellt wird.

Option888 – Verluste mit Begründung?

Auch, wenn die Kunden von Option888 dann bei ersten Verlusten misstrauisch werden, haben die persönlichen Broker eine gute Erklärung zur Hand: entweder, der handelnde Broker hat einen Fehler gemacht, oder eines der beteiligten Unternehmen hatte einen plötzlichen, unerwarteten Zahlungsengpass. In jedem Fall könne würde nur noch ein weiteres, völlig sicheres Investment benötigt, damit alle Verluste wieder ausgeglichen werden.

Wie es denn vielen Berichten zu entnehmen ist, wird auch gerne behauptet, dass der Broker der für die Verluste zuständig war nun entlassen wurde. Der neue Broker will den Fehler nun wieder gut machen und bittet zu diesem Zweck um eine weitere Investition.

Kunden von Option888 berichten auch, dass Broker des Unternehmens den psychologischen Druck erhöhen, wenn weitere Einzahlungen ausbleiben. Nur durch weitere „Investitionen“ könnten erzielte Profite gesichert werden. Sind Kunden dann finanziell nicht mehr in der Lage weitere Einzahlungen zu leisten, wird der Kontakt durch Option888 in der Regel abgebrochen. Das System verhindert dann auch weitere Trades.

Option888 – die vermeintlich künstliche – persönliche Beziehung

Enttäuschte Anleger machen zudem bei dieser Plattform oft die Erfahrung, dass sogar eine Art persönliche Beziehung zu den Mitarbeitern aufgebaut wird. Man spricht dann neben dem Geschäftlichen auch über private Dinge und tauscht sich über das Tagesgeschehen oder auch das Wetter aus. Dabei lassen die zahlreichen Berichte und Foren-Einträge vermuten, dass es sich bei den vermeintlich privaten Themen um komplett erfundene Geschichten handelt.

Außerdem wird künstlich ein „Wir“- Gefühl erzeugt. Auf diese Weise haben gerade die Kunden bei Option888 lange Zeit das Gefühl, in den besten Händen zu sein – meist bis zu dem Zeitpunkt, in dem sich herausstellt, dass die versprochenen Auszahlungen ausbleiben. Manchmal gelingt es den Kunden der Plattform zwar, sich Beträge im Bereich einiger 100 Euro auszahlen zu lassen. Die großen Gewinne, die spätestens mit dem Erreichen des „VIP-Status“ von Option888 zugesagt wurden, bleiben jedoch oft erfahrungsgemäß aus.

Option888 – Namen die immer wieder auftauchen

In den diversen Schilderungen von vermeintlich Betroffenen kommen auffallend oft die gleichen Namen vor:

  • Dominik Berger
  • Michael Marek
  • Angelo Cogodda

Es ist zweifelhaft ob es sich bei diesen Namen um die echten Namen der Personen handelt. Ein weiterer sich öfter in den Ausführungen der vermeintlich Geschädigten wiederholender Faktor, ist die Vorgehensweise. Nach einer kleinen Investition werden die getätigten Trades angeblich sehr erfolgreich getätigt. Zum Zwecke der Gewinnsteigerung soll eine höhere (meist im vierstelligen Bereich) Investition getätigt werden. Dies wiederholt sich in ähnlicher Weise, bis – laut Berichten oft in der Nacht – angeblich fehlerhafte / schlechte Trades gesetzt werden. Das Geld ist dann – meist bis auf einen Bonus der nicht auszahlbar ist – verloren. Kurze Zeit später – führen die Erlebnisberichte weiter aus – meldet sich der angebliche Vorgesetzte. Dieser hat angeblich den vermeintlich betrügerischen Broker entlassen und will nun – mit einer neuen Investition – dies wieder gut machen.

Über diese vermeintliche Vorgehensweise von Option888 berichtete vor kurzen auch der ORF und die Arbeitskammer Voralberg – beide Berichte sind am Ende des Beitrages verlinkt.

In vielen Fällen können Anleger von Option888 Ihre geleisteten Gelder vom jeweiligen Broker zurückverlangen. Die Rechtsanwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner bieten Ihnen Rechtsberatung bei Verlusten im Zusammenhang mit dem Anbieter Option888.

Betrogene Kunden haben das Recht, Ihr geleistetes Geld zurückzufordern. Auch erzielte Profite können teilweise verlangt werden. Unsere Anwaltskanzlei besitzt umfangreiche Erfahrungen mit mehreren Anbietern von binären Optionen. In vielen Einzelfällen konnte eine teilweise oder komplette Rückvergütung der geleisteten Gelder erzielt werden.

Option888 keine Auszahlungen und Abzocke?

Keine Auszahlung durch Option888 – Fester Bestandteil der Landschaft der Options-Händler ist Option888. Private Investoren können sich bei Option888 anmelden und bekommen angeblich Renditen von bis zu 80% für geglückte Trades. Arbeitet der Anbieter Option888 nun seriös oder handelt es sich – wie zahlreich berichtet – um Abzocke?

Wie bei jeder Anlageform sollte man sich zu Beginn umfassend über den Broker und die verschiedenen möglichen Fallstricke informieren. Im Web sind normalerweise kaum vertrauenswürdige und objektive Informationen über die Anbieter von binären Trades zu finden. Der Hintergrund ist ganz einfach – die Unternehmen wie Option888 geben viel Geld für Online-Marketing aus. Die meisten Darstellungen in Medien sowie Forum-Beiträge mit positiven Erfahrungen stellen bezahlte Werbung dar.

Wenn also trotz diesem Marketing-Aufwands so viel Negatives über einen Anbieter zu finden ist, dann sollte Sie bei diesem Anbieter absolut vorsichtig sein.

Option888 kündigen und Account löschen

Diesen Rat liest man derzeit in vielen Foren und Medien. Aber auch Finanzaufsichtsbehörden warnen vor Option888 darunter:

  • Commissione Nazionale per le Società e la Borsa aus Italien
  • Eidgenössische Finanzmarktaufsicht aus der Schweiz
  • Magyar Nemzeti Bank aus Ungarn
  • Finantsinspektsioon aus Estland

Dies lässt Vermutungen zu, dass es sich bei Option888 tatsächlich um gut organisierten vermeintlichen Betrug handeln könnte. Und dies, obwohl binäre Optionen an sich bereits ein hohes Verlust-Risiko mit sich bringen.

Option888 – das Risikogeschäft binäre Optionen?

Binäre Trades sind im Prinzip schnell erklärt – sie stellen Wetten auf steigende oder fallende Kurse dar. Liegt man mit seiner Wette richtig, gewinnt man in der Regel zwischen 60 und 90 Prozent des Einsatzes. Wettet man dagegen falsch, verliert man den ganzen Einsatz. Da der Handel relativ simpel funktioniert und mittlerweile auch mit einfach zu bedienenden Apps getrieben werden kann, sind binäre Trades besonders bei Einsteigern sehr beliebt.

Anleger übersehen regelmäßig, dass der Handel mit binären Optionen mit erheblichen Risiken verbunden ist. Ein vollständiger Verlust des eingesetzten Betrages ist nämlich keine Ausnahme.

Das Trading mit binary Options bei Option888 kann zwar nicht allgemein als Gaunerei bezeichnet werden. Allerdings haben viele Anbieter von binary Options betrügerische Absichten – wie vermeintlich Option888. Es ist nicht einfach die Vertrauenswürdigkeit von Brokern auf Anhieb zu erkennen. Binäre Optionen sind meist verschachtelt angelegt und daher für Privatanleger nicht leicht zu begreifen. Meist sind AGBs der Broker nicht klar gestaltet und enthalten nur vereinzelt Hinweise auf die hohen Verlust-Risiken.

Der Handel mit binären Optionen war bis vor wenigen Jahren nur Finanzinstituten und professionellen Händlern vorbehalten und wurde ausschließlich am OTC Markt betrieben. Verlockend für Privatanleger ist insbesondere, dass sie auch mit vergleichsweise kleinen Beträgen beginnen können. Das gilt auch für den Anbieter Option888.

Auch viele andere Plattformen für binary Options werben damit, dass die bei ihnen angestellten Berater dank besonderer Erfahrung überdurchschnittlich hohe Profite erzielen können. Doch die „Unterstützung durch erfahrene Berater“ bewirkt auch dort oft nur, dass das Geld des Kunden sich noch schneller verflüchtigt.

Option888 – Abgezockt und Totalverlust?

Binary Options werden mit übertriebenen Gewinn-Möglichkeiten beworben. In Wirklichkeit enden nach den Erlebnissen der Mandanten der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte die meisten Geschäfte mit einem Kompletten Verlust.

Bei binären Optionen dreht es sich um spekulative Geschäfte, die bei einem langfristigen Trading fast zwangsläufig zu Verlusten führen. Die Gewinne landen bei den Anbietern. Teilweise werden Kunden aber auch einfach nur abgezockt. In einigen Angelegenheiten wurden Mandanten dazu überredet Zugangsdaten Ihrer Online-Banking-Software weiterzugeben – was ähnlich auch in einigen Berichten über Option888 zu lesen ist. In der Folge wurden privaten Bankkonten einfach abgeräumt.

Viele Plattformen bieten auch eine App für Smartphones an. Man findet dort viele schlechte Rezensionen. Oft wird von Betrug berichtet. Manche Anwender beklagen, dass ihre Guthaben unvermittelt verschwunden waren, nachdem sie vorübergehend nicht aktiv getradet haben. Teilweise seien erzielte Profite trotz Nachfrage nicht ausgezahlt worden. Manche Nutzer berichten von schlechten Erlebnissen, die der Werbung der Unternehmen zuwiderlaufen.

Es handelt sich meist dann um Abzocke, wenn Kurse der getradeten Produkte nicht mit den offiziellen Aktienkursen an den Börsen identisch sind. In solchen Fällen können Anbieter durch diese Kursmanipulationen höhere Profite erzielen. Anbieter von binären Optionen haben zahlreiche Tricks auf Lager, um mehr Geld zu verdienen. Viele Broker werben mit Lockangeboten. Diese sind oft nicht mit gesetzlichen Vorschriften zu vereinbaren. Problembehaftet sind etwa Angebote eines Bonus, den man vom Broker erhält.

Option888 Forum – die Finanzaufsichtsbehörden

Nicht alle Broker sind von Finanzaufsichtsbehörden zugelassen. Viele Händler werden von den zuständigen Finanzaufsichtsbehörden überwacht. In Europa sind die meisten Makler in Zypern oder Großbritannien beheimatet. Die dortigen Aufsichtsbehörden des EU-Mitgliedsstaates sorgen dafür, dass vorgegebene Regelungen eingehalten werden müssen. In Belgien wurde der Handel mit binary Options eingeschränkt. Online-Broker von binary Options sind meist nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz beheimatet wie auch Wallstreet Online berichtet.

Wünschenswert wäre es, wenn der Handel mit binären Optionen zuverlässig staatlich überwacht werden würden. Die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (Richtlinie 2004/39/EG), auch MiFID oder Finanzmarktrichtlinie genannt, ist eine Richtlinie der Europäischen Union (EU). Sie soll die Harmonisierung der Finanzmärkte in Europa ermöglichen.

Aufgrund zweifelhafter Geschäftspraktiken einiger Plattformen für binary Options wurden Aufsichtsbehörden und Gerichte tätig. In den USA liefen Verfahren gegen außerbörsliche Broker dieser Produkte. Es wurde untersucht, ob Finanzinstitute gegen Regelungen des amerikanischen Finanzmarktes verstoßen haben. Bereits 2016 erging ein Urteil, bei dem Finanzinstitute zur Zahlung von Schadenersatz an Anleger in Höhe von USD 7,1 Millionen und einer Geldstrafe von USD 2 Millionen verurteilt wurden.

Also sollte man die Warnungen der Aufsichtsbehörden auf jeden Fall ernst nehmen.

Ombudsmann entscheidet zugunsten eines Mandanten der Herfurtner Rechtsanwälte

Der für Finanzdienstleistungen zuständige zypriotische Ombudsmann hat am 14.10.2016 geurteilt, dass ein Mandant der Anwaltskanzlei Herfurtner ihr Investment in Höhe von 125.000 Euro zurückerhalten soll. Hintergrund dieser Entscheidung ist die festgestellte Nichtbeachtung mehrerer gesetzlicher Regularien durch einen bekannten und Anbieter von binary Options.

Option888 – Welche Chancen haben geschädigte Kunden?

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner vertreten eine Vielzahl von Anlegern, die mit binären Optionen gehandelt haben und teilweise hohe Verluste erlitten haben.

Viele Broker haben durch für Kunden unfaire Bedingungen und Manipulationen der Kursanzeige, die Nutzer der Plattform getäuscht. Dadurch kommt es zum Wegfall der Geschäftsgrundlage. Investoren können sich vom Vertrag lösen und Rückzahlung der geleisteten fordern.

Gerät man an einen der unseriösen Broker, bleibt danach nur noch der Weg zum Rechtsanwalt. Wir haben Erfahrung mit vielen hundert Fällen von Manipulationen beim Handel mit binären Optionen und konnten Rückzahlungen der Einzahlungen, Auszahlungen von Gewinnen und Übernahme der Rechtsanwaltskosten erreichen.

Die Kanzlei Herfurtner betreut Mandanten in den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht und Anlegerschutz. Gerne beraten wir zu Ihren Möglichkeiten Einzahlungen und Gewinne vom Anbieter Option888 zurückzuerhalten.

Bericht ORF

Bericht Arbeitskammer Voralberg

111 Kommentare

  1. Andreas 22. März 2018 um 13:05 Uhr - Antworten

    Hallo ihr Leidensgenossen,
    Ich bin mit der selben Masche wie ihr um einen hohen fünfstelligen Betrag „erleichtert“ worden. Die Namen Rudowski, Stone, Stein, Kunst, Cogodda, Meister sind auch alle bei mir aufgetaucht.
    Ich habe, nachdem alles verzockt war, einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht eingeschaltet. Das Fazit nach ausgiebiger Recherche, Schrift- und Telefonverkehr mit OPTION888 sowie einer Anwaltskanzlei in Samoa: nach deutschem oder EU Recht ist denen nicht bei zu kommen und bei einem Rechtshilfegesuch in Samoa entstünden erstmal nicht nur erhebliche Kosten, auch die Erfolgschancen wären äußerst gering.
    So ähnlich würde das wohl auch bei einer Sammelklage aussehen.

    • Jane. D 27. März 2018 um 2:33 Uhr - Antworten

      Diese Kanzlei ist fiktiv. Keiner der erwähnten Anwälte ist so wie genannt, bei der Anwaltskammer eingetragen.

  2. André Vögeli 21. März 2018 um 13:36 Uhr - Antworten

    Hallo ich bin aus der Schweiz. Ich habe bereits am 10.10.2017 die leidige Erfahrung eines Totalverlusts durch Herrn Angelo Cocodda herbeigesucht erfahren müssen. Bald darauf habe ich eine Rechtanwältin mit Fachausbildung im Bankwesen in meinem Betrugsfall eingesetzt. Leider ist diese von Anfang an einfach nur falsch vorgegangen und hatte bis heute keine Anzeige gegen diesen Betrüger übelster Sorte und Option888 eingereicht. Sie hat über 5 Monate überhaupt sehr wenig getan. Nun habe ich meine Mandatsvergabe an sie aufgekündigt. Mein eingesetztes Kapital von Euro 36250.- ist weg. Nicht nur das, sondern auch mein Gewinn von Euro 43350.- ¨
    Ich habe erst gestern Anzeige in Frankfurt am Main von wo aus diese Gauner vermutlich arbeiten und betrügen bei der Polizei Strafanzeige erstattet. Zu meinem grossen Erstaunen will die Polizei nicht einmal etwas unternehmen. Man sagte mir Sie hätten keine Anhaltspunkte, dass sich diese Betrüger in dieser Stadt befänden oder überhaupt in Deutschland und sie wollen meinen Strafantrag nicht weiter verfolgen. Hey wo sind wir eigentlich ? Deutschland ist doch keine Bananenrepublik sondern ein Rechtsstaat. Wer weiss mir Rat wie weiter ?

  3. D.J: 20. März 2018 um 20:01 Uhr - Antworten

    Hallo an alle, nachdem ich gesehen habe, dass vor mir auch ein Österreicher geschrieben hat, wollte ich auch meine Geschichte dazu stellen.
    Bitte, Hände und Geld weg von Option888.
    Option 888 ist wohl die größte Betrügerbande, die ich je kennen gelernt habe. Richtig skrupellos und hinterlistig. Damit alle, die vielleicht damit spekulieren, hier mal Geld zu investieren kurz zusammengefasst die Tricks:
    1 Falle: Irgendwelche „Senior Trader“ locken mit sicheren Trades, die tatsächlich auch funktionieren, aber allerdings immer nur mit kleinen Beträgen gemacht werden. Hat man dann ein wenig Vertrauen gefasst und läßt man sich überreden mehr Geld einzuzahlen, dann ist 100%ig beim nächsten Trade ein Großteil des Geldes mit dem nächsten Tipp des Traders weg.
    2 Falle: Dann folgt der nächste Anruf des nächsten skrupellosen Betrügers, der auf den ersten Trader schimpft und mit Ihnen die Verluste wieder wettmachen will. Szenario wie vorhin. Dieses Szenario kann sich je nach Leichtgläubigkeit auch mit mehreren Personen wiederholen. Besonders warnen möchte ich vor folgenden Personen: Victoria Stone, Angelo Cogooda, Sebastian Meister, Thomas Schmidt – falls diese Namen überhaupt stimmen.
    3 Falle: Bonus – bitte ja nie einen Bonus von jemanden anderen annehmen oder sogar selbst annehmen. In den AGB steht zwar, dass der Bonus 40mal umgesetzt werden muss. Was aber in den AGB nie steht (es wird immer auf die Bonusbedingungen verwiesen, diese sind aber nirgends zu finden) ist die Tatsache, dass kein Geld ausgezahlt wird, wenn der Bonus nicht umgesetzt wurde. Was aber nie möglich ist, da jeder Verlust vom eingezahlten Geld weggerechnet wurde, jeder Gewinn aber als Gewinn des Bonus definiert wurde. Mein Konto war einmal auf 12.000 Euro. Effektives Geld davon waren aber nur lediglich 660 Euro. Alles andere war Gewinn des Bonus und das zahlen die nie aus.
    4. Falle: Die agb´s werden ständig geändert und man wird auch nicht davon unterrichtet, was eigentlich ungesetzlich ist.
    5. Falle: Und wenn dies alles nichts genützt hat um das Geld zu „stehlen“ oder die blöden Psychospiele nicht mehr fruchten weil man alles durchschaut hat und man noch immer viel Geld am Konto hat, dann gibt es plötzlich einen technischen Effekt. Beispiel: Einen Trade gesetzt und im gleichen Moment ohne einen Mausklick wurde der Trade abgebrochen mit einem Minus von 6.000 Euro. Die Beschwerde endete mit der Aussage: da muss ich die Technik fragen und rufe zurück. Seit Wochen kein Anruf mehr gekommen. Natürlich Support nichts erreicht und alle Berater waren plötzlich nicht mehr da.
    Fazit: man kann kein Geld bei diesem Trader verdienen. Wenn man gut tradet finden die immer eine Möglichkeit, dir das Geld abzunehmen. Also bitte an alle: Finger weg.
    Ich werde auf jeden Fall an alle Behörden und Kontrollorgane nun Beschwerdebriefe schicken, denn es kann doch nicht sein, dass so eine skrupellose Gaunerbande länger am Markt ihr Unwesen treibt.
    Wenn wer noch eine gute Idee hat oder vielleicht schon Erfolg in einer Anzeige oder ähnliches hat, bitte hier posten. Danke

  4. GK 16. März 2018 um 22:15 Uhr - Antworten

    Ich habe auch keinen Zugriff mehr auf meinen Account, nachdem ich einen Storno bei meiner VISA-Karte getätigt habe. Es wurden statt 250 EUR insgesamt 2000 EUR belastet, obwohl ich nur für 250 EUR unterschrieben habe.
    Ich habe eine Rückzahlung beantragt, dann keinen Zugriff mehrNach mehreren Mails hat letzte Woche mich der Support angeschrieben, dass die Rückzahlung schon erfolgt sein sollte. Nachdem ich ihnen jedoch geschrieben habe, dass meine Bank keine Gutschrift auf meinem Konto feststellen kann hieß es, dass ich diese Woche eine Rückzahlung erhalten sollte. Heute kam noch eine weitere Mail mit einer ARN-Nummer, womit meine Bank angeblich das Geld rück verfolgen kann. Ich werde vermutlich nächste Woche eine Rückmeldung meiner Bank bekommen.

    Hier noch eine Ergänzung der Namen:

    Fabian Nowak (Account Manager)
    Michael Marek (Investmentberater)
    Jan Kowalski (Investmentberater)
    Rob Scott (Support)

    • Fred Asmus 18. März 2018 um 10:12 Uhr - Antworten

      Es sind immer die gleichen Namen und Probleme die hier geschildert werden ,auch ich bin ein “ Geschädigter „. Was ich vielleicht beitragen kann ist ,man hat das Geld zu denen doch über eine Bank in Deutschland geschickt in meinem Fall sogar über die Sparkasse .Es kann doch nicht sein das seriöse deutsche Bankhäuser solchen Betrügern helfen und wir ohnmächtig zusehen.
      Bei den Bankverbindungen die mir angezeigt wurden ,einmal war es eine B2G GmbH (Unicredit Bank ) und einmal eine P2P GmbH
      ( Sparkasse ) . Vielleicht muss man versuchen über diesen Weg den Sumpf trockenzulegen und diesen Betrügern das Handwerk zu legen . Bei Anzeigen oder anderswie hat man doch einen Ermittlungsansatz mit diesen Adressen der Banken und diese angebenen Firmen sind laut google zumindestens existent also wir müssen angreifen ,wir leben in Deutschland nicht in Samoa .

  5. Horst 6. März 2018 um 15:53 Uhr - Antworten

    auch ich gehöre zu den naiven u. leichtgläubigen u. stimme mit den aufgeführten Schilderungen zu 100% überein. Habe sehr viel Geld verloren und mich inzwischen damit abgefunden, dass auf dem normalen Weg kein Geld von Option888 zu holen ist.
    Ich bin der Meinung, dass sich alle geschädigten Personen zusammenschließen sollten, um Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft zu erwirken. Oder kennt jemand eine Kanzlei, die im Bank- u. Kapitalmarktrecht profiliert ist u. für alle Geschädigten die Strafanzeige bekleidet. Bitte meldet Euch, denn diesen Betrüger muss das Handwerk gelegt werden.

    Über den vorhandenen Verbraucherschutz könnte evtl. auch was bewegt werden, wenn viele Geschädigte sich zusammentun.
    Denn dies stößt evt. auf öffentliches Interresse.

    • Andreas 7. März 2018 um 12:45 Uhr - Antworten

      Hallo auch! Bin leider auch auf Option888 reingefallen, aber „nur“ mit 900.-€ ….hatte mit der angegebenen Kanzlei Kontakt, die mir mitteilte das eine Klage bei dem Betrag nicht Wirtschaftlich sei, was nachvollziebar ist wegen der hohen Anwaltskosten etc. Also bleibt nur die Menschen zu warnen vor Option888, und darüber auf zu klären wie die mit Kunden verfahren….Traurig aber wahr…!!!
      Für Sammelklagen bin ich gerne mit dabei….!!!

    • Andreas 13. März 2018 um 15:17 Uhr - Antworten

      Hallo ihr Leidensgenossen,
      Ich bin mit der selben Masche wie ihr um einen hohen fünfstelligen Betrag „erleichtert“ worden. Die Namen Rudowski, Stone, Stein, Kunst, Cogodda, Meister sind auch alle bei mir aufgetaucht.
      Ich habe, nachdem alles verzockt war, einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht eingeschaltet. Das Fazit nach ausgiebiger Recherche, Schrift- und Telefonverkehr mit OPTION888 sowie einer Anwaltskanzlei in Samoa: nach deutschem oder EU Recht ist denen nicht bei zu kommen und bei einem Rechtshilfegesuch in Samoa entstünden erstmal nicht nur erhebliche Kosten, auch die Erfolgschancen wären äußerst gering.
      So ähnlich würde das wohl auch bei einer Sammelklage aussehen.

    • Wolfgang Reiter 13. März 2018 um 21:26 Uhr - Antworten

      Hallo an alle die Infos zu Option888 suchen,

      kurz zusammengefasst: „Finger weg !!!!!“. Es geht nicht nur um mögliche Verluste (die sind in diesem Finanzsegment sehr schnell und hoch möglich), sondern um die Betreuung durch die Mitarbeiter.
      Kaum Angemeldet und den ersten Betrag überwiesen, kann das Handeln losgehen. ABER, bei jedem Telefonat wollte man mehr, mehr, mehr Geld überwiesen haben. Investitionen wurden nur mit Halbwissen getätigt. Ständig hörte ich „…das sind zu kleine Beträge! Ich will mindestens 10.000,-€ von Ihnen, sonst übernimmt ein unerfahrener Kollege!…“
      Dann nach ein paar schmerzhaften Verlusten, wollte ich die Auszahlung. Da begann der Kampf erst richtig. Jedes mal wurde eine andere (mit Rechtschreibfehlern gespickte) Mail geschickt.
      Heute nun kann ich mich gar nicht mehr anmelden. Ist nicht das erste Mal!!!
      Also an alle! Lassen Sie die Finger von diesem Anbieter!
      Suchen Sie sich niedergelassene Anbieter und handeln Sie spekulativ, aber vertrauenswürdig.

    • Hagen 15. März 2018 um 9:31 Uhr - Antworten

      Hallo Horst,
      ebenso habe ich viel Geld durch die Betrugsmasche verloren.
      Ich habe gegen die Figuren Strafanzeige gestellt – das darf nicht ungestraft
      weitergehen. – von den kaufmännischen Grundsätzen, die seit dem Mittelalter gültig sind
      halten diese „feinen Herren“ nicht das geringste – es gilt so mein gesicherter Eindruck, das deren Handlungsgrundsätze auf Lügen und Schwindeleien nach einem festgelegten Muster trainiert sind.
      Das investierte Kapital wird regelrecht gegen die Grundsätze und Bestimmungen der Geschäftsbedingungen für die Kunden vernichtet.
      Die Geschäftsleitung (ohne Namen) reagiert nicht und gibt keine Antwort. In Frankfurt gibt es keine bekannte Adresse.
      Sollte jemand dieses Büro benennen können so wäre das hilfreich für die Ermittlungen.
      Die Anzeige wird deutschlandweit, so der Strafermittler verbreitet.
      – bitte liebe Leidensgenossen – neue Erkenntnisse bekannt geben.

  6. Anonymous 1. März 2018 um 11:50 Uhr - Antworten

    G.H.
    Leute nicht Jammern, folgendes Maßnahmen starten Sammelklage,Kopfgeld, auf alle von Option 888 z.b. Morelli, Schneider, Berger, und die andere Ganoven die jagen wir bis ans Ende unserer Tage.
    Ich nehme selbstverständlich an einer Sammelklage teil.

  7. Daniel Reinders 28. Februar 2018 um 1:19 Uhr - Antworten

    Meine Güte Leute, natürlich ist diese Kanzlei Herfurtner in München real + seriös! Was schreibt Ihr denn da für einen unglaublich verleumderischen Stuss!? Macht Euch mal schlau, die ihr das schreibt! Google nutzen hilft vielleicht! Es stürmen wohl nun sehr viele Übervorteilte auf einmal hinzu….

    Ich selber bin auch massiv Geprellter durch dieses dubiose binäre Broker-Optionshandelssystem888, daß übrigens nie mit realen Echtzeitkursentwicklungen übereinstimmte u somit zusätzlich Tür u Tor für manipulierende Willkürmöglichkeiten einkalkuliert wurden.

    Und nun schließen sie einfach mal eben so, nachdem sie sicher zig Millionen €uro Kundengelder einsackelten?

    Deren fingiertes auf SAMOA eingeschriebenes Wechsel-Launen-Abzock-Plünder-Unternehmen hat wohl seinen Dienst getan u die können sich da rausschleichen?? Normal sollte es eine Sammelklagemöglichkeit wie in den USA auch hier geben! Das ist aber nicht annähernd so möglich, oder?

    Zuletzt nun erlebt man nach dem Login, daß nichts mehr so ist, wie es mal war. Die haben mir mein Guthaben von über 3200 € zwar angezeigt, bis zur Minute, nur die angeforderte Auszahlung kann ich nicht durchführen. Reklamationen bleiben bei Option888 negiert!
    Ich bin Frühpensionist schon in jungen Jahren u habe nur sehr geringe Einnahmen, das ist so unerhört, ich hätte es ahnen müssen, mein Bauchgefühl stimmte, aber ich achtete nicht drauf!

    Hier mein Fall, den ich dort hinterlegte, nachdem die online-Institution Reclabox den Fall gar nicht veröffentlichte mal wieder führte ich es darüber aus, publik zu machen:

    https://reklamation.com/option888/binaerer-broker/unserioese-binaere-handels-u-broker-plattform
    Ich freue mich nicht nur, wenn mir geholfen werden könnte, ich wäre ungemein erleichtert!

    • Jane. D 5. März 2018 um 14:46 Uhr - Antworten

      Diese Kanzlei ist fiktiv. Keiner der erwähnten Anwälte ist so wie genannt, bei der Anwaltskammer eingetragen.

      • Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner 6. März 2018 um 10:29 Uhr - Antworten

        Natürlich sind alle unsere Rechtsanwälte bei den zuständigen Rechtsanwaltskammern in Hamburg oder München zugelassen. Die Zulassung bei der Rechtsanwaltskammer ist in Deutschland Voraussetzung, um sich als Rechtsanwalt bezeichnen zu dürfen und als solcher tätig werden zu können.

        • Jane. D 14. März 2018 um 9:54 Uhr - Antworten

          Entspricht nicht der Wahrheit. Die Einträge sind öffentlich einsehbar.

  8. Ante 23. Februar 2018 um 16:07 Uhr - Antworten

    Das ist schon sehr merkwürdig,

    aus vorhergehendem Beitrag von mir wurde meine E-mailadresse
    einfach entfernt.

    Sehr ominös hier, sehr ominös.

  9. Ante 22. Februar 2018 um 23:25 Uhr - Antworten

    Hallo,
    Ich schreibe hier als Freund betroffener Freunde die bei diesem System auch eine Mengen an Federn gelassen haben.

    Ich möchte mich hier nicht ausheulen und jammern. Mir wäre es wichtig, außerhalb jeglicher Portale in den direkten Dialog zu treten.
    „Wir“ hatten bereits ein Gespräch bei der Kanzlei.

    Vielen Dank für konstruzktives Feedback.

  10. Maria 20. Februar 2018 um 19:37 Uhr - Antworten

    mir ging es genau so, ich habe 125 000 EUR verloren, Herr Meister und Adriana G., die haben einfach ohne mein Wissen mit 10.000EUR getradet und alles verloren, ein offensichtlicher Betrug, aber niemand kann einem helfen. Ich habe immer noch ein Bonuskonto von über 100 000EUR doch da wird nichts ausbezahlt. Ich bin nervlich am Ende und habe nichts mehr. Kanzlei Herfurther möchte 6000 EUR ohne Gerichtliche Verhandlung, Versprechen können sie auch nichts, ich glaube nicht mehr daran. Hat jemand einen Rat? Jetzt wollen Sie ab 28.2.18 die Konten schließen,dann haben wir eh keine Chance mehr,

    • Erhard Bross 26. Februar 2018 um 15:29 Uhr - Antworten

      es ging mir ähnlich denn ich habe 300 € eingezahlt und Angelo hat angeblich für mich getradet und mein Konto war nach einigen
      Wochen bei 3.300,00 €. Dan wollte ich etwas auszahlen lassen aber das war nicht möglich, denn man hat mir nach wochenlangem hin und her schreiben mitgeteilt, dass durch mein Bonus, welchen ich weder wollte noch mir gesagt wurde, keine Auszahlung haben könnte da der Betrag 30 mal umgedreht werden müsste. Nach einigen Wochen konnte ich erreichen, dass mir 275 € ausbezahlt wurden und dies hat weitere 6 Wochen gedauert. Nun versucht ein gewisser Herr Gambini mich zu überreden weitere 5.000 € einzubezahlen um an meinen Gewinn zu kommen, aber nicht mit mir. Es ist ganz sicher, dass es sich hier um Betrug handelt und das Geld wahrscheinlich nicht verwendet wurde sonder direkt in die eigene Tasche gesteckt. Mein Verlust beträgt 25 € und damit kann ich leben. Ich glaube kaum, dass es eine Chance gibt wieder an Ihr Geld zu kommen es sind Betrüger, versuchen Sie es mit einer Anzeige ich bin gerne bereit als Zeuge aufzutreten.

  11. Markus 20. Februar 2018 um 8:50 Uhr - Antworten

    Mit der offiziellen Mitteilung, dass Option888 ab 1.3.2018 keine binären Trades mehr anbietet, wird die Vergangenheit weggewischt. Es ist unfair, dass man nur noch paar Tage Zeit hat, um offene Bonusse umzusetzen, ansonsten sie verfallen! Und auch wenn man sie umsetzen würde, wäre die Auszahlung immer noch nicht sicher. Was für ein grosser Tisch, über den man da geschleift wird…

    • Hübner 20. Februar 2018 um 15:04 Uhr - Antworten

      Auch ich gehöre zu den Geschädigten Kunden- gestern Abend bin ich von Herrn Jung genötigt worden noch einmal Geld einzuzahlen um einen guten Gewinn zu machen- tja das Geld ist weg. ein noch offener Trade weist ein Guthaben von 470 € aus , aber ich kann den Trade nicht mehr schließen.
      Jetzt hoffe ich, wie alle hier auf die Anwälte

  12. Schmalstieg 19. Februar 2018 um 17:38 Uhr - Antworten

    Auch ich gehöre zu den Geschädigten dieser Gesellschaft:
    Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft und anschließend bei der Generalanwaltschaft in 2017 führten zu dem Erfolg, dass man keine Aussicht sehe die Betrugsanzeigen zu verfolgen. Man fühle nicht zuständig.
    Es mag sich ein jeder denken, was er will. Einer möglichen Sammelklage würde ich gern beitreten.

  13. Stackebrandt 8. Februar 2018 um 16:17 Uhr - Antworten

    Ich bin auch in einer Sammelklage dabei. Mich trifft es all dies zu. Möchte mein eingezahltes Geld wieder haben.

    • Beate 15. Februar 2018 um 11:27 Uhr - Antworten

      Auch ich bin bei der Sammelklage dabei, den Leuten muss das Handwerk gelegt werden,
      wie funktioniert die Sammelklage?Was muss ich tun?

      • J.B. 7. Mai 2018 um 20:41 Uhr - Antworten

        bei mir passierte das gleiche. erst vor ca. 2 Wochen! Die Plattform heißt bei mir aber nicht Option888 sondern TradeU2 mit den gleichen Brockern wie Option888! Ich hatte mit Herrn Pezzoni , Berger und Jung und eine Sekreterin sowie eine Frau Davies das Vergnügen gehabt! Erst Anfang März 2018 200€ eingezahlt, dann habe ich 89€ Gewinn bekommen! Dann 2 Wochen später rief mich ein Herr Pezzoni an. Er würde gerne mein Konto übernehmen, da Frau Davies angeblich Autounfall hatte und wurde deshalb für eine lange Zeit ausfallen! Dann war er irgendwie aufdringlich und wollte, dass ich noch mehr Geld einzahle. Ich habe also 2500€ eingezahlt, das macht jetzt insgesamt 2789€ auf meinem Konto. Für die erste Woche hat Herr Pezzoni mir 700€ Gewinn eingebracht, dann die zweite Woche war es nur 100€. 10 Tage Danach rief er mich an und bot mir ein Angebot mit 0%Risiko- Geld zurück, falls es nicht wird, 2500€ pro Trades für ein Erdöl, 80 Gewinn sicher und bei Verlust, kriegt man das eingezahlte Kapital vollständig zurück! Na Gott sei Dank habe ich das nicht gemacht! 3 Tage später, also insgesamt fast 2 Wochen seit der letzten Trade (16.Trade) machte Herr Pezzoni bei mir ein Trade, wodurch ich am nächsten Tag bei -301€ bin. Bis jetzt bin ich immer noch im Minus!!! Ich fand es sogar unverschämt das Herr Pezzoni sich danach nicht mehr gemeldet hat! Dann hat sich ein Herr Angelo Cogodda bei mir gemeldet, wegen Fall Herr Pezzoni, ich konnte aber nicht am Telefon rangehen, da ich ja in der Arbeit war. Dann ging es nur per EMail, dass er mich zurückrufen würde. ich sollte ihm bescheid geben, wann ich erreichbar sein könnte und das habe ich auch mitgeteilt. Herr Cogodda hat mich aber nicht an dem vereinbarten Tag zurückgerufen, sondern nur an dem Tag an dem ich nicht rangehen konnte. Was für eine Schande! Was macht denn die Polizei bei solchen Sachen. Wieso könnte man diese Leute nicht erwischen! ich meine sie haben Telofen und Email adressen und soweiter!

        • Hagen 15. Mai 2018 um 11:46 Uhr - Antworten

          Finger weg von den charakterlosen Figuren – Über kurz oder lang bekommen diese Mißlinge Handschellen angelegt.
          Staatsanwaltschaft München 1 ermittelt.

          • Hagen 29. Juni 2018 um 10:52 Uhr

            Die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg /Zentralstelle Cybercrime Bayern ermittelt.
            Das Aktenzeichen lautet:; 420Js 604/18
            Hoffentlich mit baldigem Erfolg

  14. Carmen David 8. Februar 2018 um 14:17 Uhr - Antworten

    Hallo Alle zusammen,

    seit 5 Tagen versuche ich mit der besagten „Herfurtner Kanzlei“zu kontaktieren leider sehr erfolglos….alle zu mir verfügbaren Möglichkeiten habe ich in Anspruch genommen,jedoch erhalte ich kein Rückruf ,noch eine E.Mail etc..Nun hätte ich gern erfahren wer es besser weiss und mir neues berichtet und oder —

    LG Carmen

    • Ralf 8. Februar 2018 um 16:37 Uhr - Antworten

      Hallo Carmen scheint die Kanzlei auch ein Fake zu sein? Hätte auch gerne mein Geld zurück.
      Bitte auf dem laufenden halten falls die kanzlei sich mal meldet.
      Lg.Ralf

      • Carmen David 8. Februar 2018 um 18:26 Uhr - Antworten

        ich bin schon lästig anzurufen und habe ALLES mögliche getan um diese „Kanzlei“ zu kontaktieren eingeschlossen sämtlicher Möglichkeiten —aber fehlgeschlagen…auch hier versteckt sich ein System…weiter unter …keine ahnung warum hier alle nur klagen und nix unternehmen

      • Carmen David 8. Februar 2018 um 19:04 Uhr - Antworten

        Hallo Ralf,je länger ich darüber nachdenke und alles mehrmals täglich versuchte um diese kanzlei herfurtner zu kontaktieren /Tel.Hamburg/ München..E-Mail+PDF Anhang etc.auf /handy/kein feedback desto suspekter erscheint mir das ganze….nun das ganze nervige geht schon 5 tage und vermute sogar was wir hier schreiben hat mit herfurtner kanzlei nix zu tun….alles hier nur blabla…denkt alle mal darüber nach….alles was wir hier schreiben ?! wenn interessiert es? nicht die kanzlei sondern nur die 0ption888 haben die seite für sich erstellt um zu wissen was geht.und jetzt sollte sich endlich jemand ehrlich melden um weiterhin auf „kanzlei- herfurtner „zu hoffen…denkt alle mal logisch nach …genau das traut sich hier keiner zu sagen weil alle meinen -ich brauche und verlasse mich auf kanzlei herfurtner….ich bin wissend und habe leider feststellen müssen das hier nix geht nun habe ich den herkömmlichen briefverkehr mit allen anhängen gewählt per einschreiben(heute)und schaue mal was kommt oder retour?!!! Seit alle stark und tut endlich etwas als nur hier frust zusteigern…für alle!!!! ich mach mich stark alle meldet euch unter „jackie321@gmx,de“ +436604653853

        • J.B. 7. Mai 2018 um 20:37 Uhr - Antworten

          ich wohne in München! ich werde mal am Freitag sort hin einfach mal vorbei schauen, ob die Kanzlei wirklich gibt. Ich wurde auch wie alle anderen betrogen, aber nicht mit der Plattform Option888, sondern mit TradeU2 mit den gleichen Brokern wie Herr Pezzoni, Herr Cogodda, Hr Jung und Hr Berger!!! Die stecken alle unter einer Decke! Bei mir hört sich der Herr Pezzoni am Telefon wie ein Inder an.

      • Carmen David 8. Februar 2018 um 19:26 Uhr - Antworten

        hallo ralf…glaubst du das sich anwälte eine seite für kommentare einrichten?! und das gilt für alle …wir unterstützen nur die option888 und nicht uns selbst…meine kommentare werden hier nicht original angezeigt nur teilweise wegen der zertifikation…fliege ich sicher gleich raus.hat hier schon eine person über erfolgreichen rechtsbeistand berichtet?!!! nein,…oder?!!!

        lg carmen

        • Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner 9. Februar 2018 um 10:03 Uhr - Antworten

          Vielen Dank für Ihre Kommentare. Die sehr große Anzahl von Anfragen führt leider zu längeren Wartezeiten. Wir werden diese so schnell als möglich bearbeiten.

        • Ralf 12. Februar 2018 um 15:44 Uhr - Antworten

          Hallo Carmen, ja da hast du wohl Recht.Keiner antwortet Dir auf die Frage nach Erfolg im Rechtsstreit.
          Scheint nur eine Frustseite zu sein.. Ob die Antwort vom 09.02. wiklich von der Kanzlei ist wage ich zu bezweifeln. Oder hat sich bei Dir mittlerweile was getan?
          Gruß Ralf

        • Ralf 12. Februar 2018 um 17:06 Uhr - Antworten

          Hallo heute habe ich Post von der Kanzlei erhalten,na mal schauen was jetzt passiert.
          Macht ja keiner was umsonst und deutsche Rechtsschutzversicherer decken das nicht mit ab.

          Gruß Ralf

          • Carmen David 19. Februar 2018 um 8:56 Uhr

            Hallo Ralf,
            habe nach einen langen Kampf einen Tel.Termin am 21.08.2018 und schau was da passiert und bin auf die Info und Kosten gespannt…lach

            LG C.Jackie

        • Ralf 19. Februar 2018 um 12:59 Uhr - Antworten

          Hallo Carmen,
          toll das Du jetzt einen Termin hast aber 21.08.18? Das wäre ja nicht lustig dann passiert ja dieses Jahr nichts mehr und die sind über alle Berge.Na bin gespannt wann sich bei mir wieder jemand meldet.

          Lg.Ralf

          • Carmen David 19. Februar 2018 um 15:53 Uhr

            sorry,war ein verschreiber am 21.02.2018 war gemeint

        • Ralf 21. Februar 2018 um 17:25 Uhr - Antworten

          Hallo Carmen,
          dann war ja heute Dein großer Tag.Wäre schön wenn Du mir das Ergebnis mal schreibst.
          Ich habe bisher nur einen Kostenvoranschlag für eine außergerichtliche Vertretung erhalten.

  15. Peter 7. Februar 2018 um 18:07 Uhr - Antworten

    Habe mich dort heute angemeldet und dann Hat sich Herr Novak am Telefon gemeldet ich soll 250 überweisen
    und Ihm den Nachweis schicken dass ich die Überweisung gemacht habe.

    Dann habe ich mich schlau machen wollen und finde diese Seite.

    ich bin überwältigt wie viel die über den Tisch gezogen haben. eines ist sicher von mir bekommen die

    KEIN GELD !!!!

  16. Anonymous 7. Februar 2018 um 18:00 Uhr - Antworten

    Hallo habe heute kontagt mit einem Fabian Novak kennt den jemand

  17. Carmen David 7. Februar 2018 um 2:50 Uhr - Antworten

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich bin ein Opfer von Option888 und hätte gerne Infos zum Werdegang gegen diese Betrüger.
    Für Ihre Bemühung bedanke ich mich im voraus.

    MfG Carmen David

  18. Britta Thun 5. Februar 2018 um 15:41 Uhr - Antworten

    Auch ich bin eine Geschädigte. Ich las zahlreiche POSITIV-Berichte über Option888.com.
    Ich investierte zunächst nur 1.000 Euro, gewann und gewann von Tag zu Tag. Wurde dazu verleitet, mehr Geld einzusetzen. Gab „Herrn Andreas Jung“ den klaren Vermerk (schriftlich wie auch mehrmals mündlich) nur nach seiner 20 % Strategie zu verfahren. Insgesamt riskierte ich 12.800 Euro. Vereinbarung lautete: das gesamte eingesetzte Geld solle zu einem festgelegten Datum komplett herausgezogen werden. 5 Tage davor zockte Herr Jung komplett, jeweils mit all-in-Einsätzen, was so niemals vereinbart war. Zuvor wurden alle „angeblichen“ Trades telefonisch gemeinsam durchgeführt. Beim letzten All-in ging dann das gesamte Geld verloren.
    Dann bot sich ein Angelo C. Cogodda (angeblich ein Vorgesetzter von Herrn Jung) an, mit einem Investment von 6300 Euro würde er mir die Verluste innerhalb von 4 – 6 Wochen zurückerwirtschaften. Nun recherchierte ich erneut über Option888 und fand zahlreiche Kommentare von abgezockten Kunden.

    Ich konsultierte die Börsenaufsicht in Zypern. Dort sind die nicht als Broker angemeldet. Es erscheint mir so, als handele es sich offenbar wohl eher nicht um eine Börsen-Trading-Plattform, sondern nur um einen „virtuellen“ Spielautomaten oder so.

    Die Bank, bei der ich meine VISA-Card habe glaubt mir nicht, dass ich betrogen wurde und erstattet kein Geld zurück.

    FINGER WEG!!!!

  19. Markus 31. Januar 2018 um 15:16 Uhr - Antworten

    Auch ich würde mich gerne einer Sammelklage anschliessen.

    • Jörg B. 1. Februar 2018 um 16:09 Uhr - Antworten

      Ich auch, gleiches passiert erst 250 € eingezahlt, dann1000€ eingezahlt 4 trades 100% gewonnen. Danach 1 Trade alles verloren.

      • J.B. 7. Mai 2018 um 20:21 Uhr - Antworten

        bei passierte das gleiche. erst vor ca. 2 Wochen! Die Plattform heißt bei mir aber nicht Option888 sondern TradeU2 mit den gleichen Brockern wie Option888! Ich hatte mit Herrn Pezzoni , Berger und Jung und eine Sekreterin sowie eine Frau Davies das Vergnügen gehabt! Erst Anfang März 2018 200€ eingezahlt, dann habe ich 89€ Gewinn bekommen! Dann 2 Wochen später rief mich ein Herr Pezzoni an. Er würde gerne mein Konto übernehmen, da Frau Davies angeblich Autounfall hatte und wurde deshalb für eine lange Zeit ausfallen! Dann war er irgendwie aufdringlich und wollte, dass ich noch mehr Geld einzahle. Ich habe also 2500€ eingezahlt, das macht jetzt insgesamt 2789€ auf meinem Konto. Für die erste Woche hat Herr Pezzoni mir 700€ Gewinn eingebracht, dann die zweite Woche war es nur 100€. 10 Tage Danach rief er mich an und bot mir ein Angebot mit 0%Risiko- Geld zurück, falls es nicht wird, 2500€ pro Trades für ein Erdöl, 80 Gewinn sicher und bei Verlust, kriegt man das eingezahlte Kapital vollständig zurück! Na Gott sei Dank habe ich das nicht gemacht! 3 Tage später, also insgesamt fast 2 Wochen seit der letzten Trade (16.Trade) machte Herr Pezzoni bei mir ein Trade, wodurch ich am nächsten Tag bei -301€ bin. Bis jetzt bin ich immer noch im Minus!!! Ich fand es sogar unverschämt das Herr Pezzoni sich danach nicht mehr gemeldet hat! Dann hat sich ein Herr Angelo Cogodda bei mir gemeldet, wegen Fall Herr Pezzoni, ich konnte aber nicht am Telefon rangehen, da ich ja in der Arbeit war. Dann ging es nur per EMail, dass er mich zurückrufen würde. ich sollte ihm bescheid geben, wann ich erreichbar sein könnte und das habe ich auch mitgeteilt. Herr Cogodda hat mich aber nicht an dem vereinbarten Tag zurückgerufen, sondern nur an dem Tag an dem ich nicht rangehen konnte. Was für eine Schande! Was macht denn die Polizei bei solchen Sachen. Wieso könnte man diese Leute nicht erwischen! ich meine sie haben Telofen und Email adressen und soweiter!

    • rese 2. Februar 2018 um 14:50 Uhr - Antworten

      Auch ich gehöre zu den Geschädigten im fünfstelligen Bereich. Mit den aufgelaufenen Gewinnen betrug mein Guthaben ca. 67.000,00 Euro. War für ca. 3 Monate in den Händen von L. Bernstein, D. Berger und R. Pezzoni. Jeder behauptete „Besser zu sein“ wie der Andere. Doch Jeder dieser „Player“ versenkte nach anfänglichen Gewinnen rigoros das ganze Kapital incl. aller Gewinne. Und das mit Trades, die:
      a) den Abmachungen zwischen mir und dem einzelnen Herren überhaupt nicht entsprachen,
      b) die zuletzt vorgenommenen Trades überhaupt keine Chance auf evtl. Gewinn hatten.

      Mein Fazit:
      1. Nie eine Vollmacht für den sog. zuständigen Broker unterschreiben!!
      2. Alles schriftlich oder per telefonischer Aufzeichnung festhalten!
      3. Alles persönliches „Gequatsche“ vermeiden. Vor Allem, dass man immer höher investieren sollte.
      4. Keine Bonuszahlungen annehmen. Am Besten ein Verbot dafür schriftlich erteilen.
      5. Gewinne nach 2 bis 3 Trades sofort auszahlen lassen. Dauert sowieso bis zu 4 Wochen.
      6. Keine PIN-Nr seiner Kreditkarte mitteilen.
      7. Keine Trades mit höher als 5 bis 10 Prozent seines Kontostandes zulassen.
      8. Bei absichtlichen Trades des „Players“, die das Kapital auf Totalverlust zurückführen, sofort Strafanzeige usw. tätigen.

      Es ist schon sonderbar und verrückt, dass das eingezahlte Kapital auf ein Konto des jeweiligen Players geht und man gar nicht weis, in welche dunkle Kanäle das Geld gelagert wird. Man hat überhaupt keinen Zugriff auf sein eigenes Kapital. Bei einem Auszahlungsantrag entscheidet zuerst der zuständige „Player“ ob die Auszahlung i.O. geht.

      Ich empfehle jedenfalls, sein Geld nicht in die Hände von OPTION888 zu geben. Habe n u r schlechte Erfahrungen damit gemacht.

    • Anonymous 3. Februar 2018 um 13:59 Uhr - Antworten

      Hallo zusammen. Mir ist so zu sagen alles das passiert was hier vorgetragen wird. Zum Schluss hatte ich 4000 EUR eingezahlt und mein jetziger Kontostand beläuft sich auf 7800 EUR . Ich kann nicht mehr trailen und ein gewisser Hr. Schneider und ein gewisser Hr. Morelli ( was meiner Ansicht nach ein und die selbe Person sind ) haben mir alles mögliche versprochen. Die letzten 2000 EUR sind ohne mein Einverständnis von meinem Visa Konto eingezogen worden. Nach mehrmaliger Aufforderung mein Geld zurück zu bekommen hat sich nichts getan. Keine Person ist zu erreichen. Ich hoffe immer noch das ich mein Geld zurück bekomme. Sollte eine Sammelklage zusammen kommen würde ich mich gerne anschließen. Helmut.

      • Ralf 8. Februar 2018 um 16:29 Uhr - Antworten

        Hallo Herr Helmut,geht mir genau so.Ich hatte mit den selben Herren zu tun.Würde auch gerne um mein Geld mit kämpfen.

  20. Thomas St. 25. Januar 2018 um 13:33 Uhr - Antworten

    Hallo Zusammen,

    würde mich einer Sammelklage anschließen, habe gleiches erlebt.
    Betrüger sind:
    Andreas Jung, Jan Kowalski Dominik Berger.
    Gibt es einen Antwort oder einen Kommentar der Herfurtner Rechtsanwälte oder hatte schon jemand Kontakt ?

    • Peter Renner 29. Januar 2018 um 18:00 Uhr - Antworten

      Ich kann mich diesen Erfahrungen nur anschließen. Dazu meine Erfahrungen zu einem Trade vom 24.1.2018
      Sehr geehrter Herr Marek. Nun habe ich offensichtlich alles verloren. Wie Sie sich erinnern werden gaben Sie mir die Anweisung auf LTC/USD BUY zu gehen. Ich trug im mittleren Fenster die 2500 ein. Es öffnete sich rechts oben ein Fenster in welchem der Trade abgewiesen wurde. Sie baten um Geduld um etwas zu korrigieren. Auf ihr Zeichen hin unternahm ich den zweiten Versuch die Einzahlung von 2500,00 EUR vorzunehmen. Wieder öffnete sich oben rechts das Fenster und wieder erfolgte eine Ablehnung der Order. Sie baten noch einmal um Geduld mit dem Hinweis ich sollte unbedingt am Telefon bleiben. Dann unternahmen wir den dritten Versuch, oben rechts öffnete sich das Fenster und es erfolgte endlich die Bestätigung, welche ich Ihnen mitteilte. Nun schien alles in Ordnung. Um 16:29 sagten Sie mir noch, dass ich den Trade um 16:40 schließen soll. Sie verabschiedeten sich und beendeten das Gespräch. In diesem Augenblick bemerkte ich, dass der Trade nicht im unteren mittleren Fenster sichtbar war. Somit hatte ich keine Gelegenheit ihn zu beeinflussen. Ich war also nicht in der Lage den Trade zum angegebenen Zeitpunkt zu schließen. Sofort versuchte ich Sie per E-Mail und per Telefon zu erreichen, vergeblich. Auf meine Mail reagierten Sie nicht und unter der Rufnummer 032221091885 meldete sich, trotz mehrfacher Versuche, niemand. Und so kam was kommen musste, ich verlor das eingesetzte Kapital. Doch es kam noch schlimmer, mit Entsetzen musste ich feststellen, dass ich 5.000,00 EUR verloren hatte. Auch das für mich unerklärlich, weil wir ja nur einen Order abgegeben haben. Nun weiß ich natürlich, dass dieserart Geschäfte riskant sind und das das Risiko bei mir liegt, doch das trifft meines Erachtens nur dann zu wenn die Plattform auch hundertprozentig funktioniert. Und genau das war bzw. ist nicht der Fall. Gestern und heute stellte ich fest, dass der Handel mit EUR/USD funktioniert und die untere Zeile mit dem X sichtbar ist. Sie werden verstehen, dass ich mich betrogen fühle und eine Klärung erwarte.
      In Erwartung Ihrer Nachricht bzw. Kontaktaufnahme
      Grüßt
      R-S

  21. Doris 22. Januar 2018 um 18:46 Uhr - Antworten

    Also Rolando Kollin, erkundige dich mal, wegen Sammelklage ich bin auf jeden Fall dabei, denn sich hier nur den Frusthier von der Seele schreiben, bringt uns das Geld nicht zurück und die Mistkerle nicht hinter Gitter oder eine gewaltige Strafe, die weh tut!!!!

  22. Doris 19. Januar 2018 um 12:43 Uhr - Antworten

    Ich bin sofort bei einer Sammelklage dabei….bei mir trifft alles zu was hier drinne steht und noch mehr!!!!

    • Jane. D 30. Januar 2018 um 5:21 Uhr - Antworten

      Hinterlassen Sie eine Email. ich melde mich

  23. Rolando Kollin 15. Januar 2018 um 22:51 Uhr - Antworten

    Wir müssen eine Sammelklage einreichen, damit diese Betrügerbande hinter Gitter landet.
    Da die Option888 ihren fiktiven Sitz auf Samoa hat, wird es nicht einfach diese Leute zu kriegen.

    Ich werde mit der Kanzlei reden und mich wieder melden.

    • Carmen David 7. Februar 2018 um 16:00 Uhr - Antworten

      Hallo Rolando,ich bin deiner Meinung und schließe mich einer Sammelklage gerne an da ich 37.000 € Eigenkapital verloren habe und bin auf dein Feedback gespannt. LG Carmen

  24. grütz 11. Januar 2018 um 14:26 Uhr - Antworten

    ich habe 5800 verloren.Es war wie immer, inzwischen hatte ich den 4. Trader,herrn Bernd schreiber(Ist namen echt?),ist inzwischen nicht mehr erreichbar, Ich habe noch 314 E bei dieser Bude,kann aber niemand mehr erreichen.Mein Geld kann ich wohl abschreiben.
    ich kann nur sagen das ist eine Betrüger Bude.Finger weg. Wenn ich irgendwelche Maßnahmen gegen diese Fa treffen könnte, mache ich das. Wer kann mir tips geben.
    Klaus Grütz Hüglerstr. 18 Wiesbaden.

  25. grütz 11. Januar 2018 um 14:09 Uhr - Antworten

    kann nur alles bestätigen. Es ist so, wie beschrieben.Man wird abgezockt und kann niemand mehr erreichen.
    Meine Herr Schreiber hatte nun eine ungültige Telefonnummer. Und mein Manager ist ständig besetzt. Ich vermute
    das Ausländer mit deutschen Sprachkenntnissen hier arbeiten, um uns abzuzocken.
    Bloss hände weg.

  26. A.S 5. Januar 2018 um 9:52 Uhr - Antworten

    OPTION888 ist alles nur Betrug und Abzocke mit System auch ohne Bonus ist es nicht möglich sein Geld zurück zu bekommen.
    Hatte Gestern noch 2159,- € auf meinem Konto was sich aus 1250,-€ Eigenkapital und 909,-€ Gewinn zusammensetzt. Als ich vor ein paar Tagen eine Auszahlung in der höhe vom Eigenkapital beantragt habe wurde es abgelehnt. Gestern hat sich dann mein account Manager Andreas Jung wieder mal gemeldet weil seit dem ihm klar wurde, dass ich nicht noch mehr Geld einzahlen werde war er für mich nicht mehr erreichbar. Als er sich gestern dann bei mir meldete wollte er mit mir richtig Geld machen, weil seit November als ich mich bei OPTION888 angemeldet habe nur kleine Beträge eingesetzt wurden, die auch alle absolut alle positiv verliefen und gestern machten wir zwei trades mit je 1000,-€ die dann beide negativ ausgefallen sind, ich habe jetzt nur noch 159,-€ auf dem Konto, die ich aber auch nicht auszahlen lassen kann weil der Betrag weniger als 250,- ist.

    • Eichhorn 5. Januar 2018 um 16:36 Uhr - Antworten

      Hallo Anleger von Option 888
      Ihr gesamter Beitrag ist richtig, ich bin am 27.12.2017 bei Option888 eingestiegen miit 250€. Mein Manager Herr Andreas Jung erklärte mir das das zu wenig sei. Ich habe dann nochmal nachgelegt mit 1000€. Jetzt hatte ich 1250€ auf dem Konto. Es wurde mehrmals getradet in kleinen Summen. Immer mit erfog. Nach dem meinKonto auf 2486€ war sollte ich nochmals eine Einlage bis 10.000€ tätigen. Das lehnte ich ab. Herr Jung erklärte mir das er dann nicht weiter machen würde. Nach dem ich Option888 angeschrieben habe, über den Button, meldetet er sich und tradete mit mir umm mein Kontostand, nach 5 minuten meldete er sich und erklärte das es diesmal schiefgelaufen sei. Ich sagte Ihm vor ddem traden das ich das nicht will das alles eingesetzt wird. Es ging alles ganz schnell, Geld ist weg. Für mich ist Herr Jung ein Betrüger erster Güte.

  27. Rolando Kollin 29. Dezember 2017 um 1:19 Uhr - Antworten

    Wer von Ihnen hatte Erfolg mit der Kanzlei Herfurtner und hat sein Geld und evtl. sogar ein Teil des Gewinnes ausbezahlt bekommen oder kennt ein Fall, bei der die Staatsanwaltschaft oder Finanzaufsichtsbehörde involviert wurde?

    Warum schreiben die Personen, die offenbar mit Dominik Berger gute Erfahrungen bis jetzt hatten, ihren vollen Namen nicht auf und zeigen, was und wie sie es effektiv mit ihm verdient haben? – Sehr verdächtig!

    • Jane. D 31. Januar 2018 um 18:58 Uhr - Antworten

      Hinterlassen sie eine Email Adresse . Ich kontaktiere Sie

      • Carmen 7. Februar 2018 um 2:20 Uhr - Antworten

        Hallo,
        auch ich bin eine Geschädigte und bin dankbar für ein Feedback.
        Jackie321@gmx.de

  28. Markus 22. Dezember 2017 um 7:02 Uhr - Antworten

    Bonussystem: ich habe noch einige Tausend EUR Guthaben auf meinem Konto. Als Bonus habe ich zum einen 3500, der bereits 30x umgesetzt wurde, also nun frei geschaltet sein sollte, und einen von 2000, welcher noch gebunden ist. Der Support behauptet, dass es erst ein Gewinn ausbezahlt werden kann, wenn der Bonus umgesetzt wurde und ich deshalb auch nicht auf das Guthaben zurückgreifen soll. Wenn man jedoch eine Auszahlung starten will, erscheint die Meldung „Beim Auszahlen verfallen alle kündbaren Bonusse“. Dies ist ein Widerspruch und entspricht meiner Meinung nach nicht den AGB. Das würde ja heissen, dass jeder Bonus das gesamte Kapital blockiert? Mindestens müsste ich mein Guthaben minus die gebundenen 2000 beziehen können? Leider blockiert mir Option888 das Konto, und niemand geht auf mein Anliegen ein. Ein weiterer Beweis für unserösen und hintergehenden Umgang mit den Kunden.

  29. Markus 21. Dezember 2017 um 7:05 Uhr - Antworten

    Betrug: Broker mit (echten?) Namen Kaan Meyer, Angelo Cogodda, Bastian Meister, Patrick Kunst, Markus Lehmann sind unseriös, inkompetent und halten weder Wort noch ihre Zusagen per Mail. Die AGB werden frei interpretiert und der Support hat keine Ahnung. Klar formulierte Fragen werden unterschiedlich beantwortet. Erwähnte Personen gehen auf keine Fragen ein und melden sich nicht. Dieses Verhalten beweist umso mehr ihre Unseriösität. Es besteht kein Interesse an einer längerfristigen Zusammenarbeit. Und die Masche, dass jedes Mal nach einem Verlust die verantwortliche Person verschwindet, ist schon sehr speziell. Ich hoffe, dass der rechtliche Weg diesem Treiben ein Ende setzen wird.

  30. Ella N 18. Dezember 2017 um 22:36 Uhr - Antworten

    WEnn ich das ganze so lese, denke ich: Leute warum informiert ihr Euch nicht vorher? Ich hab heute diese Option 888 gefunden, ein paar HPs besucht, die das ganze in den Himmel loben und dann ca nach 10 Minuten Suchen diese HP hier gefunden. Nun ist alles klar. Das Netz ist ein Haifischbecken und wer rein springt, risikiert bis auf die Knochen abgenagt zu werden. Ich bleib am Ufer.

  31. max 15. Dezember 2017 um 13:20 Uhr - Antworten

    Wie dumm muss man sein das die Gier nach Geld und Macht den Verstand ausschaltet. Das ist ein Schneeballsystem in anderer Verpackung. Die Broker schlagen sich vor Lachen über Eure Dummheit auf die Schenkel und pudern sich anschließend die Nase.

    • Pepe 17. Dezember 2017 um 13:41 Uhr - Antworten

      So mal schöne Urlaubsrüße aus Madeira

      Das war der teuerster Geburtstag meines Lebens . Ich Pleite und Niki (Fluggesellschaft)……lach

      Der einzige der hier Recht hat auf der Seite ist Max .!!!

      So ein Anruf auf der Insel von Roberto das Angelo Mist gebaut hat und ist entlassen…böser Broker ! lach!…. ok. waren mal so

      55.000 € . naja nicht schlimm hat man ja so rumzuliegen ….

      und braucht neues Geld ,17500 € und er macht alles wieder gut . Ok echt super Leute .

      Bin jetzt in einem super sonder Progamm , bin ja immerhin ein VIP . Logo ..lach.

      Aber echt die gleiche Masche wie beschrieben . Ich hab mich an die Kanzlei gewendet …..mal sehen was die machen können .

      50/50 …binär halt.

      An HB : richtig gemacht mit den Kreditkarten . hab ich auch gemacht. hoffentlich nicht zu spät ?!

      PS: Wenn ihr mal in Mailand seid bringt bitte das Packet mit, für Angelo von seiner Mutter ……..ich Schussel hab es echt vergessen

      …..fahr einfach vorbei … Blöd . Mein Fehler .

      Ok Leute laßt uns die Jungs den Arsch versohlen …….. und wer ist Viktoria .?

      • Carmen David 19. Februar 2018 um 9:09 Uhr - Antworten

        Hallo Pepe,

        Victoria ist angeblich die Sekretärin von D.Berger

    • Pepe 17. Dezember 2017 um 15:05 Uhr - Antworten

      An Klaus Hessland

      Andreas Jung ist Vater geworden also sei nicht so kleinlich !!! der Junge braucht das Geld.

      Also…..du Geißkragen .

      Jetzt ohne Witz ….ich bin im Kriegsmodus ,,,,die Sache will ich geklärt haben. Bist mit bei?

  32. Klaus Hessland 14. Dezember 2017 um 13:29 Uhr - Antworten

    Ich habe heute die schmerzliche Erfahrung gemacht.Ich habe 7000 Euro eingezahlt und hatte schon 4300Euro Gewinn.Dann hat sich mein Broker 3 Tage nicht gemeldet.Gestern habe ich eine Auszahlung beantragt.Kurze Zeit später rief mich mein Broker an das könnte ich doch nicht machen.Ich habe die Auszahlung dann storniert.Heute früh machte er 4 Trades mit mir in Höhe von 11,200Euro und versenkte sie alle vier.Geblieben sind mir0,60 Cent.Der Name des Brokers ist ein gewisser Herr Andreas Jung wenn der Name stimmt.

    • Pepe 17. Dezember 2017 um 15:47 Uhr - Antworten

      An Klaus

      die Truppe soll beten das ich Sie nicht finde bevor Kanzlei,Polizei ,Staatanwaltschaft und der Finanzaufsicht oder so.sie hat .

      So viele Leute beschissen …..na gut…selber schuld . ! die Idee war .ich hab kein Bock bis 67 zu arbeiten , lach …jetzt werden es

      wohl 77 .ok .

    • Eichhorn 5. Januar 2018 um 16:54 Uhr - Antworten

      Hallo,
      mit Sicherheit stimmt der Name. Herr Jung hat auch mein Geld versenkt. Es waren nur 2480 €. Da Option 888 nichts gegen Herrn Jung unternimmt nehme ich an er arbeitet im Auftrag dieser Herren denen Option 888 gehört.
      Er wird unverschämt wenn er kein weiteres Geld bekommt, dann wird das was da ist versenkt. Er versenkt reihen weise Geld der Anleger. Da steckt Absicht dahinter

  33. . 11. Dezember 2017 um 19:56 Uhr - Antworten

    Also ich möchte mal meine Sache mit option 888 berichten.
    Habe angefangen bei Victoria dann kamm Angello, und jetzt noch Roberto, die haben bis auf ein Minimum bei mir alles versenkt.
    Mich hat ein Herr Berger Dominik angrufen, er hat es mit mir schwer gehabt aber sein Ehrlichkeit Zuverlässigkeit sowie Korrektheit
    haben ein Tolles zusamenarbeiten daraus gemacht. Ich persönlich kann Herr Berger Dominik nur empfehlen.

    • Gisela Stephan 20. Dezember 2017 um 19:13 Uhr - Antworten

      Ich bin heute nochmal auf deren Seite gegangen- unter dem Motto“wollen Sie reden oder chatten“- habe ich der Mittäterin, Frau Vanessa Stein geschrieben und angefragt, wo denn das eingezahlte Geld zur Rückerstattung bleibt……. 13,000 Euro und der „Gewinn“ – weg….. Wir hätten es verloren-seit September keine TRADES mehr – die gehen unberechtigt in unsere gesicherten Konten rein-und das Geld ist dann weg???? Was sind das für elende Verbrecher. Herr Berger gehört dazu, er und seine Kumpane haben ein System der Abzocke. Ständig hat er nach mehr Geld gefragt: kleine Firma, neu am Markt, Kind krank, konnte den Termin mit uns nicht einhalten, dann kam Marek- gleiche Sch….. am Telefon, dann kein trading mehr-Steillstand, bis Oktober war unser Konto sichtbar- jetzt ist es leer……. Ich hoffe, die treffen auf Ihre Richter- diese Schweinehunde.
      Und ja, ich war mit unserem Leben ohne „Option 888“ zufrieden- leider gibt es Menschen, die den Hals nicht voll kriegen und denken, dass sie es schaffen , nochmal reich zu werden……… Es gibt NICHTS aber auch NICHTS umsonst auf dieser Welt. Die Ersparnisse sind weg.

  34. L.D. 7. Dezember 2017 um 14:30 Uhr - Antworten

    Nach erfolgreichen Trades und guter Zusammenarbeit mit den Investmentberatern habe ich 500,- Euro auf mein Konto überwiesen bekommen.

    • M-Fischer 7. Dezember 2017 um 15:00 Uhr - Antworten

      Hallo Herr L.D ich glaube ihnen kein Wort, Auszahlungen sind nicht möglich nur bei 24 Option kann man was auszahlen alle anderen Plattformen sind Betrüger

      • F.Buscher 7. Dezember 2017 um 15:36 Uhr - Antworten

        Hallo L.D das muss nur ein Kommentar von diesen Mittarbeiter sein , Ich habe das doch deutlich erwennt das diese Leute solche guten Kommentare selber hir rein bringen , das die Kunden sowas denken allein der Name L.D lässt Sie verstehen das das nicht stimmt , in allem ernst da muss man sehr naiv sein um das zu glauben.

        Fakenachricht!

      • Arnold Plessen 7. Dezember 2017 um 17:30 Uhr - Antworten

        Hallo Herr Fischer, wieso sollten auszahlungen nur bei 24option möglich sein ? Bitte um Aufklärung!

  35. Andreas 1. Dezember 2017 um 10:28 Uhr - Antworten

    Im September 2017 stieg ich bei „OPTION888“ ein. Nach der Anmeldung zahlte dort am 21.09.2017 die 300.- Euro ein.
    Es wurde mir ein Account Manager Michael Marek zugeteilt,
    der mir alle möglichen Behauptungen und Versprechungen machte um dazu zu bewegte, möglichst viel Geld auf meinen Account einzuzahlen, um so eine grössere Gewinnsumme zu erreichen.
    Am 09.10.2017 zahlte ich nächste 500.- Euro ein
    am 09.10.2017 250.- Euro
    am 12.10.2017 500.- Euro
    am 18.10.2017 letzte 5`000.- Euro
    Zusammen 6`550.- Euro
    Die Einzahlungen sind vorhanden.
    Nach Einzahlung von 6650.- EUR mein Konto zusammen mit „OPTION888“ Bonus Betrug 9364,60 EUR
    Danach verlangte Hr. Michael Marek noch mehr Geld, was hat mir Gedanke über Betrug erwägen.
    Da ich im diesem Zeit fast keine Bewegungen auf dem Konto gemacht habe, hatte ich Anspruch auf mein einbezahltes Geld.
    Ich stoppte das Ganze und wandte mich an Herr Michael Marek, Account Manager der „OPTION888“, um mein Geld im Betrag von 6550.- Euro zurück zu beordern.
    Ab 30.10.2017 war die Seite ausstehend und ich wartete auf mein Geld.

    Ich habe mich mit Herr Michael Marek telefonisch und per Email verbinden wollen, um das zu klären, aber nur als einziges Mal habe ich Antwort erhalten, dass ich noch 5000.- EUR nacheinzahlen soll, damit wir weiter erfolgreich das Konto führen sollten.
    Am 22. Nov. 2017 schrieb ich an support(at)option888.com
    eine Anfrage über mein noch nicht ausbezahltes Geld:

    Danach wurde mein Konto blockiert

    und mein Geld, ohne mein Wissen, das für die Auszahlung vorgesehen war, geplündert:
    Auf dem Konto hat mit am 29.Nov. 2017 „OPTION888“ nur
    0,6 EUR zurückgelassen.
    Ich behaupten jetzt, nach dem Vorfall, dass „OPTION888“ – der blanke Betrug ist!!!
    Ein Kontakt, nach der Entdeckung der Diebstahl, hat trotzt meiner Bemühungen, nicht mehr stattgefunden.
    Alle Abbildungen des Vorkommens sind vorhanden.
    01. Dez. 2017

  36. J.Z. 30. November 2017 um 11:08 Uhr - Antworten

    Vorsicht!!! Option 888, nichts einzahlen den das ganze Geld ist dann verloren !!!

  37. Pierre 28. November 2017 um 10:18 Uhr - Antworten

    Ich habe auch eine kleine Summe gewonnen aber nicht bekommen!!!

  38. F.Buscher 27. November 2017 um 14:04 Uhr - Antworten

    Fakenachricht!
    Nachdem er mich angerufen hat am 23. Nov. 2017 und ich ihn auf die Seite aufmerksam gemacht habe, steht am nächsten Tag eine gute Bewertung über ihn drin.Da muss man sehr naiv sein um das zu glauben.

  39. P.Horst 24. November 2017 um 17:29 Uhr - Antworten

    Ich habe sehr gute erfahrungen mit den VIP Broker Dominik Berger seit zwei Jahren

    • Hans-Werner 11. Februar 2018 um 13:27 Uhr - Antworten

      Guten Morgen, wie haben Sie das geschafft. Ich habe bereits 50.000,-€ Eigenkapital bei 2 Brookern verloren. Jetzt hat sich Herr Berger bei mir gemeldet und gesagt, dass wir es bei erneutem Einsatz von 12.000,-€ wieder erwirtschaften würden. Seit letzter Woche traden wir wieder – am letzten Freitag wurde 1 Langzeit Trade, ich weiss nicht von wem, um 20.15 Uhr bei einem minus von 2500,-€ beendet. Wie war es bei Ihnen?

  40. Anonymus 18. November 2017 um 15:52 Uhr - Antworten

    Habe Mitte Oktober bei OPTION 888 mit 250,00 Euro angefangen. Mein Broker Levi Bernstein drängte mich zu weiteren Investitionen. Habe dann insgesamt 12.750,00 Euro bezahlt. Eine Oktober hatte ich 36.150,00 Euro auf dem Konto. Also einen Gewinn von rund 23.000,00 Euro. Zuerst war der Broker 5 Tage nicht mehr erreichbar. Dann meldete er sich und erklärte, dass er krank gewesen sei. Am nächsten Tag rief er mich an und machte Trades für 35.000,00 Euro, die allesamt verloren gingen. Jetzt rief mich ein sog. VIP Broker, Dominik Berger, an, ich sollte 10.000,00 Euro investieren, damit wir wenigstens mein eingezahltes Geld zurück holen können. Ende Dezember erhalte ich dann meine Auszahlung und er garantiere mir die Summe, wo ich dann wieder pari bin. Was soll ich tun? Bin nervlich ganz schön fertig.

    • F.Buscher 23. November 2017 um 12:23 Uhr - Antworten

      Genau die gleichen Namen waren bei mir auch im Spiel und der genaue Ablauf ist mit meinem identisch. Ich habe 22.000 € verloren.
      Sind Sie bei den Herfurtner Rechtsanwälte und was haben die gesagt und was kann man dagegen machen? Über eine Rückanwort würde ich mich sehr freuen.

      • Gisela Stephan 29. November 2017 um 20:50 Uhr - Antworten

        Ich hatte Kontakt mit genannter Anwaltskanzlei- Hilfe wurde angeboten – wenn ich mich richtig erinnere Stundenlohn über 300 Euro,man bräuchte ca 3 Stunden für den Papierkram – Erfolg??? Da ich annehme, wir kriegen unser Geld nicht zurück….. warum eigentlich versuchen?
        Ich habe an BILD-BUNTE und der 1. FC Köln geschrieben. Die beiden Zeitungen machen vielfach Werbung für „Option 888“ der 1. FC Köln wird von denen gesponsert. Es ist unser Geld, was diese BILD, BUNTE und der Fussballclub erhalten- wehrt Euch- keine Werbung für diese Verbrecher von „Option 888“

    • Anonymous 11. Dezember 2017 um 19:15 Uhr - Antworten

      Hallo Herr Bernstein,

      habe soeben Ihren bericht gelesen.Habe auch Geld verloren bei 3 Brocker von Option 888.
      Mich hat ein Herr Dominik Berger dan angerufen, ich arbeite mit Herrn Berger erfolreich zusammen, dies kann ich ihnen nur auch empfehlen.

    • Anonymous 11. Dezember 2017 um 19:32 Uhr - Antworten

      Soeben habe Ich die Berichte gelesen.Habe bei 3 Brocker von Option 888.Victoria; Angelo, Roberto sehr viel Geld verloren..
      Mich hat ein Herr Dominik Berger dan angerufen, Herr Berger arbeitet sehr SORGSAM, korrekt und zuverlässig.
      Ich arbeie sehr gerne mit Herrn Berger zusammen und kann nur meine Empfehlung aussprechen.
      MfG/D.Sch.

  41. P.G. 17. November 2017 um 12:19 Uhr - Antworten

    Bei OPTION888 habe ich mich im September 2017 angemeldet und war bereits mein gesamtes Geld Ende Oktober los. Durch meinen Broker „Roberto Pezzoni“ wurden vier Trades gesetzt und ca. 120.000 Euro verloren. Danach erhielt ich einen Anruf und sollte weitere 47.000 Euro einzahlen. Davon hielt ich jedoch nichts und forderte mein Geld zurück. Ich schaute mir die AGB`s mal genauer an und verfasste ein Schreiben an Option888. Außerdem nahm ich keine Telefonate mehr an und kommunizierte ausschließlich per E-Mail. So konnte ich sicher sein, alle weiteren Absprachen schriftlich für später zu haben. Ich bekam einen Teil meiner Einzahlung und einen Teil des Gewinns wieder. Nun fehlen mir noch 35.000 Euro. Dafür habe ich mir nun einen Rechtsanwalt genommen und hoffe das Beste.

  42. Anonymous 8. November 2017 um 21:50 Uhr - Antworten

    Was ich noch anmerken wollte, da melden sich Menschen mit falschem Namen, die haben alle deutsche Namen,aber einen deiutlich ausländischen Akzent, was denkt Ihr?

  43. Anonymous 8. November 2017 um 21:47 Uhr - Antworten

    Liebe Leutq, warum habt Ihr noch keine Anzeige erstattet?
    ich habe bisher auch nur unseriöse Erfahrungen gemacht

  44. Gisela Stephan 26. Oktober 2017 um 22:01 Uhr - Antworten

    auch wir sind dabei- betrogen zu werden oder schon betrogen worden.Nachdem 13.000 Euro auf demKonto nicht genug waren, wir als Rentner aber nicht mehr einzahlen konnten. wurde kein trade mehr durchgeführt. . Unser account manager wurde abgesetzt, sein Name: Becker. Genau wie oben beschrieben, war er ein äußerst freundlicher, zugänglicher Mensch. Auch er hat ständig neues Geld angefordert. Ich wurde schnell stutzig, mein Mann war von OPTION 888 angetan. Nun, das ist nun auch das Ende unserer Ehe, denn der Verlust des Geldes macht mich zum Sozialhilfeempfänger- und das mit 73.5 Jahren.

    • Rainer Stephan 28. November 2017 um 16:09 Uhr - Antworten

      …es fällt mir nicht leicht zu glauben,dass man so leicht abgezockt werden konnte, ich stimme meiner Frau vollinhaltlich zu !
      Uns ging es mit option888 genauso,wie in den anderen Kommentaren beschrieben, erst Vertrauen erschleichen,fast persönliche
      Bindung aufbauen, dann regelmäßiges Wechseln der“Broooker“,Thomas Becker,Hr.Marec,Bastian Meister-ihr Chef Patrick…,
      Kontostand 11.10.2017: 16.400,90€, bis 27.10.2017 Kto. auf mindestens 32.000 € „puschen“…,alles arglistige Täuschung u.geplanter Betrug,…z.Zt.keinen Telefonkontakt,nur auf Option888-Portal mit Frau V.Stein,…mein Anliegen wurde „weitergeleitet“
      auch mit 77.5 Jahren ist man nicht klug geworden…,dafür “ Eheaus“ bekommen.
      Ich habe die Kanzlei Herfurtner kontaktiert !

      • Gisela Stephan 29. November 2017 um 20:41 Uhr - Antworten

        ich will hier keine schmutzige wäsche waschen- bis vor kurzem hat der Herr Stephan mir noch gute bewertungen von Option 888 ausgedruckt….. von anfang an habe ich gewusst- Geld ist weg. Jetzt plötzlich diese sinnungswandlung? Stimmt mir- vollinhaltlich zu???? So ein QUATSCH:

      • Carmen David 8. Februar 2018 um 8:06 Uhr - Antworten

        Hallo Rainer,auch habe die Kanzlei Herfurtner / München mehrmals kontaktiert auf alle Möglichkeiten die mir zur Verfügung stehen + PDF Anhang etc.jedoch warte ich seit 3 Tagen auf ein Feedback.Jetzt meine Frage….Hast du schon persönlichen und oder Schriftverkehr?

        LG Carmen

  45. Maria 25. Oktober 2017 um 20:09 Uhr - Antworten

    mir ging es genau so, ich habe alles verloren, es fehlen noch 2 Namen Herr Meister und Adriana G.
    Gedemütigt und abgezockt,kann nicht mehr schlafen. Gibt es Hilfe oder positive Erfahrungen wie man gegen die vorgeht.
    Wäre schön wenn sich jemand meldet

  46. N.N. 21. Oktober 2017 um 16:30 Uhr - Antworten

    20.10.2017

    Abzocke mit System
    Binäre Trades der Option888 / in Malta als Payific Ltd aufgelistet; gesteuert von Altair Entertaiment N.V in Curacao mit weiteren Firmen wie : Lotto Palace,Kulbert und 1st Lotto ist eine betrügerische Online-Platform, die seit 2014 in Deutschöland operiert.
    Global Payment Soution / Zypern mit Konto in Montenegro.
    Die angeblich erwirtschaftene Gewinne(?) werden den Kunden nicht überwiesen, sondern das Kundenkonto wird durch angebliches und vorgespieltes Ungeschickt einen bad-Brokers ,meinst in der Nacht, geplündert und durch einen neuren guten-Broker meinst sog. VIP-Broker eingesetzt; der „Karussel-Prinzip“ geht sowieter bis der Kunde merkt es wurde betrogen!; das Geld wird wohl im Ausland gewaschen!; Herren Cogodda ( der dreister Betrüger !), Martin Wick,Dominik Berger,Michael Mark und Peter Macher dürften langesam schlaflose Nächte bekommen,denn wir haben entsprechende Schritte europaweit eingeleitet.
    Das Geld ist zwar weg ! aber ein ist sicher : wir werden alle diese Betrüger bekommen !

    • Petra Vatter 28. Oktober 2017 um 12:28 Uhr - Antworten

      Hallo ich wurde azcin Dominik Berger abgelockt!!! Um 36000€!!! Hatgetrauert ihne mein Wissen. War auf 62000€, und jetzt hab ich noch 11150€, und das ist der Bonus. Berger ist lt. Roberto Pezzoni entlassen, ob das wahr ist??? Soll jetzt 5000€ einzahlen um mit Pezzoni weitermachen, bis ich mein Geld wieder habe! Die zwei arbeiten zusammen!!!! Was habt ihr für Schritte unternommen? Ich habe noch alle Einsicht auf mein Konto.

      • C.Kaden 4. November 2017 um 19:37 Uhr - Antworten

        Hallo,
        Herr Berger ist nicht entlassen,jedenfalls hat er sich gestern bei mir als VIP Broker von Option 888 gemeldet.
        L.G.

  47. Klaus Rühle 8. Oktober 2017 um 9:59 Uhr - Antworten

    Bei OPTION888 war ich 3 Monate Kunde.
    Bei einem Kontostand von € 43.195,00 habe ich Auszahlung von € 25.000,00 angefordert. Wie 3 Tage später aus meinem Datenblatt ersichtlich, hat mein Brooker der sich Sebastian Morelli nannte, mehrere nicht vereinbarte Trads in nicht vereinbarter Höhe (€ 10.000,00) und das Konto um € 40.000,00 geplündert. In mein Konto konnte ich mich noch zweimal einloggen, das erste zeigte die Trads mit Verlust und den Kontostand von € 3.195,00, beim zweitenmal nur noch den Kontostand € 3.195,00. Dann war der Zugang gesperrt. Ein Kontakt hat nach dem Trade nicht mehr stattgefungen. Für mich liegt hier ein VORSÄTZLICHER BETRUG vor.

    • Pierre 28. November 2017 um 10:21 Uhr - Antworten

      Noch was : das war Herr Sebastian Morelli
      Ich habe auch nicht mein Geld bekommen!

  48. werner Kitschmann 5. Oktober 2017 um 13:05 Uhr - Antworten

    Ich hab die erfahrung machen müssen das Option 888 eine reine Abzock ist, es wird viel versprochen und nichts gehalten.
    Selbst wenn man den mindestbeitrag vereinbart hat, wird von Option888 der Zugriff auf das Visa Konto bis zum Limmit der Visa Karte einfach abgebucht, was da schon mal den Tatbestand des betruges darstellt. Dann wird man einem sogenannten Broker übergeben der möglichst viel Investitionen herausholen will bei mir wollte er 5000 – 10000 € erschleichen was von mir abgelhnt wurde. Dann wurde mit einem kleinen Betrag gehandelt so das ich erst einmal einen kleinen Gewinn erziehlen konnte. Danach wurde mehr einsatz gefordert und wieder ein kleiner Gewinn, dann aber wurde der sogenannte Broker dreister und setzte von meinem geld soviel ein das ich danach noch unter meinem einsatz von betrügerischen 350€ gefallen bin. Daraufhin kündigte ich mein geschäftsbeziehung zu Option888 und forderte mir mein Restguthaben aus zu zahlen, worauf mir dann geantwortet wurde, der Bonus könne nicht ausgezahlt werden so stände es auch in den Bedingungen. Es ist und war nicht meine Schuld das ein Mitarbeitender Broker von Option888 alles bis auf einen kleinen rest in den Sand gesetzt hat, hu´ier macht es sich Option888 sehr einfach alle Schuld auf den Dummen der sich auf Option888 eingelassen hat, nur um den Rest von der
    Einzahlung auch noch zu betrügerisch ein zu behalten, alle Schuld auf die Dummen ab zu wälzen.
    Ich werde Strafanzeige bei der statsanwaltschaft wegen Betrug erstatten und kann nur jeden Warnen sich mit Option888 ein zu lassen. Lasst die finger davon Ihr schadet euch nur slbst

    • Wolf 12. November 2017 um 21:15 Uhr - Antworten

      Habe ähnliche Erfahrungen gemacht > FINGER WEG man wird ABGEZOCKT
      Ich wollte bewußt Digitale Optionen ausprobieren und habe auch auf einen Totalverlust als Risiko eingestellt. Anmeldung ist einfach. Es wird versucht, möglichst viel Einsatzkapital vom Kunden zu bekommen. Die Trades werden durch einen Finanzberater begleitet, der auf laufend fordert weiteres Kapital zu zuschiessen. Habe am Anfang mit dem Berater „Noa Hanauer“ buchmässig gute Gewinne gemacht, das Vertraunen wächst dadurch. Nachdem ich nicht wieter bereit war Cash hinzuzufügen, wurde ich dann an einem Abend mit falschen Empfehlungen abgezockt > Also FINGER WEG

    • H.B. 5. Dezember 2017 um 15:18 Uhr - Antworten

      Nach erfolgreich klingender Anzeige habe ich mich bei option888 am 29.11.17 angemeldet und (leider zu gutgläubig) die geforderte Einzahlung über € 500,- geleistet (Bonus in gleichert Höhe wurde meinem Konto zugebucht!) Es meldete sich ein Hr.Schneider (mit deutlich ausländischem Akzent), um mich auf meinem „Erfolgskurs“ bei Option888 zu begleiten und hätte gern auch gleich einen „heißen Tip“ anzubieten. Da ich dies ablehnte und zunächst nähere Einzelheiten über den weiteren Ablauf verlangte, wurde der Ton der Verhandlung schon merklich kühler.
      Fazit: Es hat bisher kein Trade stattgefunden, nach Lektüre der AGB muß ich meine Einlage wohl in den Wind schreiben und habe SOFORT MEINE KREDITKARTE GESPERRT, um Mißbrauch, sprich unbefugte Zugriffe auf mein Konto durch option888 zu vermeiden sowie eine neue, ungefährdete Kreditkarte bestellt.
      Telefonisch und . per e-mail ist niemand zu erreichen.
      Nachdem ich mich mit dem ärgerlichen Totalverlust nun abgefunden habe (Buchungskonto; Lehrgeld!) , kann ich doch wenigstens wieder ruhiger schlafen.

      • Rudi Kainz 9. März 2018 um 18:50 Uhr - Antworten

        Hallo! bin aus Österreich, auch ich bin darauf reingefallen wurde durch Herrn Martin Wick Kontaktiert habe mit € 200 begonnen
        dann 500 und so weiter Gesamt Einzahlung€55.000.- mein Konto war schon auf 128.000 wurde dann über Nacht von Herrn Wick mit 8 Trades zu je 10.000 Euro erleichtert und nie etwas mehr von Ihm gehört! gleiche Masche wie bei allen. Es blieb nur mehr der Bonus von 30.000 bei nochmaliger Einzahlung von 10.000€ hat dann ein Herr Gogodda mein Konto wieder auf 78.000 Euro gebracht.Nach einem Auszahlungsplan per Mail mich dann aber wieder um 40.000 über Nacht erleichtert! bleibt nur mehr der Bonus von 31.000€ den sie mir jetzt auch gestrichen haben. Auf meinem Konto sind jetzt noch 1600€ ! habe Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet, die Möglichkeit das Geld wieder zu bekommen liegt gleich bei nul alle Namen die hier im Blog vorkommen kenne ich fast alle! Gleiche Vorgehensweise wie bei allen selbe Masche, kann nur jeden Raten Finger weg von Option888 Ps: ein gewisser Herr Marek wollte dann noch von mir gleich 100.000€ um den Schaden wieder zu begleichen welche Frecheit besitzen diese Typen!

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Laden...