OptionStarsGlobal Betrug?- Der Anbieter für binäre Trades OptionStarsGlobal bewirbt seine Produkte vermehrt in Europa und Deutschland. OptionStarsGlobal bietet Binary Trading und FX Handel mit Devisen.

Zum Handel mit binary Options und OptionStarsGlobal findet man im Internet viele Informationen und Berichte. Positive Erfahrungen mit Brokern von binären Optionen werden geschildert. In zahlreichen Forum-Beiträgen kann man von erfolgreichen Geschäften und schnellen Profiten erfahren. Doch des Öfteren sind diese Informationen schlicht und einfach unwahr.

Der Anbieter von binären Optionen OptionStars Global wirbt auf der eigenen Webseite damit, dass er das Traden mit binären Optionen einfach, umgänglich und unglaublich angenehm gestaltet.  Kunden berichten allerdings, dass sie mit kleinen Einstiegsbeträgen und hohen Gewinnerwartungen gelockt werden. Nach der Registrierung werden Kunden telefonisch von Brokern bzw. Account Managern kontaktiert und zu weiteren noch höheren Einzahlungen animiert. Viele Betroffene berichten, dass sie sich durch Telefongesprächen überrumpelt fühlen.

In den meisten Fällen können Kunden Ihre eingezahlten Gelder vom jeweiligen Provider zurückverlangen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner bieten Ihnen Rechtsberatung bei Verlusten im Zusammenhang mit dem Anbieter OptionStarsGlobal.

Betrogene Anleger haben das Recht, Ihr geleistetes Geld von OptionStarsGlobal zurückzufordern. Auch erlangte Gewinne können zum Teil verlangt werden. Unsere Anwaltskanzlei besitzt umfangreiche Erfahrungen mit vielen Providern von binären Optionen. In vielen Fällen konnte eine teilweise oder komplette Erstattung der eingezahlten Beträge erzielt werden.

Gerne stehen wir Ihnen als betroffenen Kunden daher für die Prüfung und Durchsetzung Ihrer Forderungen zur Verfügung. Im Weiteren haben wir wichtige Informationen für Sie aufgelistet.

OptionStarsGlobal – Betrug oder schnell verdientes Bares?

Fester Bestandteil der Landschaft der Options-Anbieter ist OptionStarsGlobal. Private Anleger können sich bei OptionStarsGlobal registrieren und bekommen angeblich Renditen von bis zu 50% für erfolgreiche Deals. Arbeitet der Anbieter OptionStarsGlobal seriös oder handelt es sich um Manipulation?

Das vorgestellte Ziel von OptionStarsGlobal ist es, ein intuitives System für Neueinsteiger und Experten zu bieten. Die Handelsplattform will grundsätzlich eine simple internetbasierte Bedienung anbieten. OptionStarsGlobal beschreibt sich selbst als Premium-Plattform und führender Anbieter für Optionsgeschäfte. Bietet die Plattform faire Dienstleistungen und ist so sicher wie die Werbung suggeriert? Oder handelt es sich um einen weiteren Fall von Abzocke?

OptionStarsGloba stellt sich als führender Anbieter in der „Industrie für Optionen“ dar. Der primäre Grund für diese Stellung soll im „weltklasse“ Schutz und in der Datensicherheit liegen. Handelssicherheit sei die Priorität über allem Anderen.

Wie bei jeder Investition sollte man sich zuerst umfassend über den Broker und die verschiedenen möglichen Fallstricke informieren. Im Internet sind allerdings kaum zuverlässige und neutrale Informationen über die Plattformen von binären Optionen zu finden. Der Grund dafür liegt auf der Hand – die Firmen geben viel Geld für Online-Werbung aus. Die allermeisten Artikel in Medien sowie Forum-Beiträge mit positiven Erlebnissen stellen bezahlte Werbung dar.

OptionStarsGlobal Login – Was sind binäre Optionen?

Für den Handel mit binary Options sind keine Vorkenntnisse notwendig. Der Handel mit binäre Optionen zieht eine große Zahl von hoch risikobereiten Anlegern an. Beim Handel mit binary Options wird nicht der tatsächliche Vermögenswert der gehandelten Produkte (etwa Gold, Aktien, Öl, Währungen) gekauft, sondern lediglich eine Wette auf die Kursentwicklung abgeschlossen. Über das „alles-oder-nichts“ Prinzip gewinnt oder verliert man den gesetzten Betrag. Dies ist ein entscheidender Unterschied zum Aktienhandel. Dort kommt es in nur in Ausnahmefällen zu einem Totalverlust. Die Laufzeit der einzelnen Wetten kann von wenigen Sekunden bis hin zu mehreren Monaten betragen.

Bei vielen Broker stehen vielfältige Kontotypen mit unterschiedlichen Möglichkeiten zur Verfügung. Oft kann mit einer Vielzahl von Vermögenswerten wie z.B. Währungen, Rohstoffen, Aktien und Indizes getradet werden. Über die Trading-Software bieten die jeweiligen Unternehmen unter anderem folgende Möglichkeiten:

  • Setzen auf Kurse und Produkte
  • klassische Bestellvarianten
  • Optionen, bei denen Preise innerhalb des angegebenen Zeitraums einen bestimmten Wert erreichen müssen
  • High-Yield-Optionen
  • kurzfristige Wetten (unter 60 Sekunden)

Der Handel mit binären Optionen war bis vor wenigen Jahren nur Finanzinstituten und professionellen Tradern vorbehalten und wurde ausschließlich am OTC Markt betrieben. Verlockend für Privatanleger ist insbesondere, dass sie auch mit vergleichsweise geringen Summen einsteigen können. Das gilt auch für den Anbieter OptionStarsGlobal.

Viele Nutzer haben Probleme mit Erstattungen von ihren Konten. Zum einen sind Auszahlungen oftmals kostenpflichtig. Zum anderen werden Auszahlungen in den Geschäftsbedingungen an besondere Voraussetzungen geknüpft, die zu Beginn übersehen wurden oder schwer zu erfüllen sind. Oftmals werden Auszahlungen auch schlicht und einfach grundlos verweigert.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner steht Mandanten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Rückzahlungsforderungen gegen die Betreiber von Plattformen zum Handel mit binary Options zur Seite.

Fälle von Täuschung – OptionStarsGlobal Konto löschen

Der Handel mit binären Optionen wie bei OptionStarsGlobal kann nicht allgemein als Abzocke bezeichnet werden. Dennoch gibt es viele dubiose Anbieter auf dem Markt, so dass besondere Wachsamkeit erforderlich ist. Es ist nicht einfach die Vertrauenswürdigkeit von Brokern sofort zu erkennen. Binäre Optionen sind oft verschachtelt angelegt und daher für Privatanleger nicht leicht zu durchschauen. In der Regel sind Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Broker wie OptionStarsGlobal nicht klar formuliert und beinhalten nur vereinzelt Hinweise auf die hohen Verlust-Risiken.

Binäre Optionen werden mit übertriebenen Rendite-Möglichkeiten beworben. In der Realität enden nach den Erlebnissen der Mandanten der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte die meisten Trades mit einem Kompletten Verlust. Bei binären Optionen von OptionStarsGlobal dreht es sich um hochriskante Wetten, die bei einem langfristigen Trading rein statistisch zu Verlusten führen. Die Gewinne landen bei den Plattformen wie OptionStarsGlobal. Teilweise werden Anleger aber auch einfach nur abgezockt. In einigen Einzelfällen wurden Mandanten dazu überredet Zugangsdaten Ihrer Online-Banking-Software preiszugeben. In der Folge wurden privaten Konten einfach abgeräumt.

Viele Anbieter bieten auch eine App für Smartphones an. Man findet dort viele negative Bewertungen. Oft wird von Täuschung berichtet. Manche Nutzer beklagen, dass ihre Guthaben unvermittelt verschwunden war, nachdem sie einige Zeit nicht aktiv gehandelt haben. Teilweise seien erzielte Profite trotz mehrfacher Aufforderungen nicht ausgezahlt worden. Viele Kunden berichten von schlechten Erfahrungen, die der Ursprünglichen Darstellung der Anbieter widersprechen.

Es ist auch eine gewisse Tendenz zu beobachten, dass Netz-Recherchen zum Thema „Handel mit binären Optionen“ zu unglaubwürdigen Suchergebnissen führen. Dieser Trend hat folgenden Hintergrund: Etliche unseriöse Firmen publizieren aktiv Schilderungen über binary Options, die ihre eigenen Produkte als besonders vertrauenswürdig und profitabel empfehlen. Oft findet man vorgeblich neutrale Aussagen auf Bewertungsportalen oder in Foren. Eine große Anzahl Videos sollen über binary Options, die damit verbundenen Gewinnchancen vermitteln. Diese Hinweise sind jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Gerade die überschwänglich positiven Darstellungen sind oft von den Providern selbst oder sog. Affilate-Partnern online gestellt worden. Affiliate Marketing kommt aus den USA und wird hierzulande auch als Partnerprogramm bezeichnet. Es ist ein webbasiertes Provisionssystem. Firmen, die online Dienstleistungen anbieten, bezahlen Provisionen an Website-Betreiber, die Besucher zum ihrem Shop „senden“, welche dann dort Kunde werden.

Es handelt sich meist dann um Abzocke, wenn Kurse der gehandelten Produkte nicht mit den offiziellen Aktienkursen an den Börsen identisch sind. In solchen Fällen können Anbieter durch diese Kursmanipulationen höhere Gewinne erwirtschaften.

Anbieter von binary Options haben zahlreiche Tricks auf Lager, um mehr Geld zu verdienen. Viele Händler werben etwa mit Lockangeboten. Diese sind oft nicht mit gesetzlichen Regelungen zu vereinbaren. Heikel sind etwa Angebote eines Bonus, den man vom Händler und OptionStarsGlobal erhält.

OptionStarsGlobal Review – Gesetzliche Regelungen

Die französische Finanzaufsichtsbehörde Autorité des Marchés Financiers (AMF) hat im August 2016 einem Händler verboten, Dienste in Frankreich anzubieten. Das Verbot wurde damit gerechtfertigt, dass die Firma nicht ihrer Obliegenheit nachgekommen sei, fair und ehrlich im Interesse der Kunden zu agieren. Das Verbot betrifft Bestandskunden und Neukunden.

Wünschenswert wäre es, wenn binary Options umfassend staatlich reguliert werden würden. Die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (Richtlinie 2004/39/EG), auch MiFID oder Finanzmarktrichtlinie genannt, ist eine Richtlinie der Europäischen Union (EU). Sie soll die Harmonisierung der Finanzmärkte in Europa ermöglichen.

Was bedeutet die staatliche Regulierung für deutsche, österreichische und schweizer Kunden? Ist das eine Art „Unbedenklichkeitsbescheinigung“ oder ist trotz der staatlichen Regulierung eine gewisse Vorsicht geboten.

Diese Frage lässt sich wohl am besten anhand eines Beispiels aus der Praxis beantworten: Der Provider Banc de Binary ist ein bekannter Online-Broker, der sich insbesondere mit dem Handel von Optionen beschäftigt. Die Firma Banc de Binary Ltd. ist in Zypern ansässig und unterliegt bereits seit dem 07.01.2013 der staatlichen Aufsicht Zyperns. Sie hat die Lizenznummer 188/13. Dennoch hat die Aufsichtsbehörde in Kanada bereits am 08.08.2013 gewarnt, dass Geschäfte mit Banc de Binary mit erheblichen Risiken verbunden sind. Auch die Aufsichtsbehörde in den USA – The Securities and Exchange Commission – hat vor Geschäften mit Banc de Binary gewarnt und auf die hohen Risiken verwiesen. Außerdem empfiehlt die Behörde interessierten Anlegern sich sehr genau über Broker für binäre Optionen zu informieren bevor sie dort investieren.

Ombudsmann urteilt zugunsten eines Mandanten der Kanzlei Herfurtner

Der für Finanzdienstleistungen zuständige zypriotische Ombudsmann hat am 14.10.2016 bestimmt, dass ein Mandant der Kanzlei Herfurtner ihr Investment in Höhe von 125.000 Euro zurückerlangen soll. Hintergrund dieser Entscheidung ist die festgestellte Nichtbeachtung mehrerer gesetzlicher Regelungen durch einen international tätigen und Anbieter von binären Optionen.

Welche Optionen haben Kunden?

In den meisten Fällen gibt es verschiedene Optionen das Investment zurückzuholen. Das gilt sowohl für geleistete Gelder als auch für nicht ausgezahlte Profite.

Die AGBs vieler Anbieter, die meist auch in deutscher Sprache verfügbar sind, enthalten Klauseln, die nicht kundenfreundlich sind. Problematisch ist auch der oft große Umfang der Geschäftsbedingungen. Nicht selten werden AGBs mit bis zu 25 Seiten Kleingedrucktem online gestellt. Einige Klauseln sind nicht klar und verständlich.

Gerät man an einen der betrügerischen Anbieter, bleibt danach nur noch der Weg zum Rechtsanwalt. Wir haben Erfahrung mit vielen hundert Fällen von Betrügereien beim Handel mit binary Options und konnten Rückzahlungen der Einzahlungen, Auszahlungen von Gewinnen und Übernahme der Rechtsanwaltskosten erreichen.

Kontaktieren Sie uns jetzt falls Sie Verluste durch den Anbieter OptionStarsGlobal erlitten haben.