Optiumgroup.com – Die Website https://www.optiumgroup.com/ bewirbt sich als Online-Trading-Plattform. Auf dessen Website seien geniale Investitionen im Bereich CFDs möglich.

Sie haben bei Optiumgroup.com investiert und möchten Ihr Geld zurück? Die Anwaltskanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Schwierigkeiten.

Optiumgroup.com – sicheres Online Trading?

Derzeit gibt es eine enorm hohe Anzahl an Online Trading Plattformen wie zum Beispiel Optiumgroup.com. Damit war es noch nie so einfach aber auch unsicher wie heute, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten zu investieren.

Besonders weil es unzählige Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Brokers zeitaufwendig und herausfordernd sein. Speziell dann, wenn diese Ihren persönlichen Investitionsvorstellungen gerecht werden soll.

Sie haben bereits bei Optiumgroup.com angelegt? Dann sind die nachstehenden Punkte für Sie als Kapitalanleger relevant.

  • Eine optimale Adresse für Kapitalanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binäre Optionen und Kryptowährungen schlau machen wollen, ist eine Internetseite wie diese.
  • Staatlich regulierte Broker im Internet, seriöse Anbieter-Seiten, Kosten und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur beispielhafte Faktoren, die Sie bei Ihrer abschließenden Wahl beachten müssen.
  • Der Eintritt zu den weltweiten Finanzmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen einfacher und lukrativer.

Die folgenden Aussagen sind generelle Vorschläge für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Trading Angebote von Optiumgroup.com im Vorhinein einschätzen

Die folgenden Überlegungen sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihr Kapital online anzulegen:

  1. Gütesiegel werden vielmals von Fake-Shops verwendet, um zu suggerieren, dass sie seriös sind. Um zu sehen, ob ein Querverweis zur Onlinepräsenz des Gütesiegels führt und ob das Geschäft dort auch aufgeführt ist, klicken Sie auf das Bild des Siegels. Es ist gut möglich, dass der Inhaber der Website das Qualitätsiegel schlicht und einfach von einer anderen Internetpräsenz kopiert und ohne die adäquate Zertifizierung auf seine aktuelle Internetpräsenz übertragen hat.
  2. Achten Sie auf ein Impressum auf der Internetseite des Dienstleisters. Ist dies nicht der Fall, heißt es: Finger weg! Beachten Sie aber auch, dass ein Impressum gefälscht werden kann.
  3. Finanzdienstleister wie Optiumgroup.com müssen in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen werden. Die Firmendatenbank der BaFin enthält Informationen über zugelassene Dienstleister.
  4. Das Impressum muss in Der Bundesrepublik Deutschland eine Postanschrift, die Kontaktdaten eines Vertretungsberechtigten von Optiumgroup.com und eine Rufnummer beinhalten.

Wenn ein unbekannter Broker unerwartet anruft – wie handeln?

Haben Sie in der Vergangenheit einen Telefonanruf von einem Unbekannten empfangen, der Ihnen ein Sonderangebot gemacht hat? Reagieren Sie auf keinen Fall ohne genaue Prüfung darauf.

Unerwünschte Anrufe sind verboten. „Cold Calling“ ist bei Wertpapierdienstleistern und anderen Firmen wie Optiumgroup.com eindeutig untersagt.

Es gibt auch Personen, die vorgeben, für vertrauenswürdige Internet-Handelsplattformen tätig zu sein. Damit möchten sie Leute dazu zu bewegen, ihnen ihre personenbezogenen Daten mitzuteilen. Im Regelfall werden Sie nach Ihrer allerersten Einzahlung gebeten, mehr Geld einzuzahlen.

Telefonbetrüger lassen sich immer neue Möglichkeiten einfallen, um Investoren um ihre Ersparnisse, ihr Bargeld und weitere Wertgegenstände zu bringen. Eine häufige Methode der Schwindler ist es, den Personen, denen sie Schaden zufügen möchten, zu ungünstigen Tageszeiten anzurufen. Das ist z.B. sehr früh bei Tagesanbruch oder sehr spät nachts. Uhrzeiten also, zu denen sie am unkonzentriertesten sind.

Weiterhin geben die Straftäter zu Anfang des Gesprächs vor, sie und derjenige der angerufen wurde, würden sich kennen. Die andere Methode funktioniert so, als seien die Anrufer freundlich. Damit vermitteln die Täter der Person, mit der sie am Telefon reden, ein Gefühl von Sympathie und Vertrauen. Prüfen Sie, ob Sie es wahrhaftig mit der Firma Optiumgroup.com zu tun haben, wenn Sie angerufen werden.

Anlegen am Grauen Kapitalmarkt: Risiken und Unsicherheiten

Nur ein geringfügiger Teil der Finanzmarktteilnehmer wie Optiumgroup.com unterliegt der offiziellen Regulierung und Aufsicht. Im Grauen Kapitalmarkt positionieren sich Investment-Dienstleister, die keine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht benötigen und nur einige regulatorische Anforderungen befolgen müssen.

Legen Sie nur in den Grauen Kapitalmarkt an, wenn Sie von der Liquidität des Unternehmens überzeugt sind und es Ihnen als Unternehmen bekannt ist. Wie bereits erwähnt, die BaFin hat keinerlei Kontrolle über diese Anbieter.

Der Graue Kapitalmarkt bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten. Es gibt:

  • Unternehmensbeteiligungen
  • Kredite mit Nachrangabrede
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder anderweitige Rohstoffe
  • Crowdfunding-Angebote
  • Orderschuldverschreibungen

Eins ist sicher: Es ist unklar, was dabei am Schluss für den Geldanleger herauskommt.

Fällt es Ihnen schwer, das offerierte Produkt nachzuvollziehen? Dann sollten Sie so viele Auskünfte wie möglich in Erfahrung bringen, bevor Sie eine Wahl treffen.

Kaufen Sie nichts, das Sie nicht vollends begreifen! Wenn es um Investitionen geht, gilt: Je mehr Kenntnisse Sie brauchen, desto komplexer ist das Finanzinstrument.

Es ist auch nicht zu raten das vollständige Kapital auf ein Produkt zu konzentrieren. Diversifizieren Sie Ihr Risiko über Optiumgroup.com hinaus.

Um sich nicht zu Ihrem Nachteil beeinflussen zu lassen, sollten Sie sich stets auf das Produkt selbst konzentrieren anstatt auf den Namen oder das Image der Finanzdienstleistung.

Ausschüttung erst nach weiterer Zahlung realisierbar?

Anleger werden oft von einem „Online Broker“ beziehungsweise einem Call-Center-Angestellten umworben, nachdem sie sich auf der angeblichen Handelsplattform registriert haben. Ziel ist es, den Kapitalanleger dazu zu animieren, seine dauerhaften Geldanlagen aufzustocken, um den Profit zu maximieren. Das ist auch ein erst einmal rechtmäßiges Ziel des Anbieters Optiumgroup.com.

Kurz nachdem der Investor sein Geld transferiert hat, werden möglicherweise vorläufige Gewinnentwicklungen auf seinem Benutzerkonto aufgezeigt. Dies soll den Geldanleger dazu ermutigen, stetig in das Finanzprodukt zu investieren.

Die Betreiber der Handelsplattform jedoch können mittels einer Betrugssoftware falsche Kontobewegungen und Einnahmen vorgaukeln, ohne dass der Käufer davon etwas bemerkt.

Überprüfen Sie, dass die Konten gleichermaßen bei Optiumgroup.com autorisiert werden können.

In Wahrheit findet auf etlichen Online Handelsplattformen überhaupt kein Handel statt. Vielmehr wird das überwiesene Kapital von den betrügerischen Brokern auf Bankkonten außerhalb Deutschlands Grenzen weitergeleitet. Dies wird von den Käufern zunächst nicht bemerkt.

Die „Dienstleister“ verzögern die Auszahlung der dargestellten Erträge, indem sie von den Anlegern die Zahlung von scheinbar anfallenden Steuern und Bearbeitungskosten fordern. Diese Betrügereien nutzen nur dem Zweck, die Gewinne zu vergrößern.

Früher oder später reißt die Verbindung gänzlich ab. Das angelegte Geld ist nicht mehr da. Ab diesem Augenblick bleibt einzig und alleine der Gang zum Anwalt, um notwendige Schritte einzuleiten.

Undurchsichtige Ausstiegsalternativen

Überprüfen Sie, wann und wie viel Geld ausbezahlt. Meiden Sie optimalerweise längerfristige Verträge, die nicht verfrüht gekündigt werden können oder bei denen Sie erhebliche monetäre Verluste erleiden würden.

Schließen Sie langjährige Verträge ohne vorzeitige Möglichkeit der Kündigung allein mit Investment-Dienstleistern wie Optiumgroup.com ab, an deren Glaubwürdigkeit Sie keine Zweifel haben.

Auch wenn Sie die Möglichkeit haben, zu jeder Zeit auf einen Vertrag zu verzichten bzw. ihn über einen bestimmten Zeitraum zu kündigen, sollten Sie skeptisch sein. Auch wenn diese Optionen doch bestehen, sein können Sie immer noch anfällig für geldliche Schäden. Vergewissern Sie sich, dass Sie im Detail wissen, wie viel Geld Sie zurückbekommen, wenn die Sache schiefgeht.

Für Aktiengeschäfte gilt die nachfolgende Bestimmung:

Informieren Sie sich vor Ablauf der Laufzeit, welche Möglichkeiten Sie haben, Wertpapiere loszuwerden.

Meist ist es entscheidend herauszufinden, ob es für Angebote – wie von Optiumgroup.com bereitgestellt – einen liquiden Markt gibt.

Es ist möglich, Aktien über einen Broker beziehungsweise ein Finanzinstitut zu verkaufen. Alle 3 Varianten sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags rechtmäßig. Der eigentliche Verkaufsvorgang wird anschließend über eine Börse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgeschlossen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von vornherein kontrolliert werden. Der Verkauf der Anteilsscheine vollzieht sich zu einem von Ihnen festgesetzten Zeitpunkt und Ort.

Kapitalanlage zurückbekommen von Optiumgroup.com? Nehmen Sie Kontakt zu unseren Anwälten auf

Investoren, die bei einem Dienstleister wie Optiumgroup.com Verluste hinnehmen mussten, oder die Schwierigkeiten haben , sich ihr Geld auszahlen zu lassen, sollten vor allem zusätzliche Einzahlungen unterlassen. Dann ist es dringend anzuraten, sich einen Rechtsanwalt zur Seite zu stellen und von ihm alle Optionen zur Erstattung Ihrer Investitionen zu prüfen.

Wichtig ist:

nicht verzweifeln, anwaltliche Unterstützung einholen, zügiges Handeln

Haben Sie Fragen zum Unternehmen Optiumgroup.com? Dann stehen unsere Rechtsberater für Informationen bereit.

Kontaktieren Sie uns gerne, um sich zum Thema Optiumgroup.com auszutauschen.