Paragon Finance ist oder war eine Firma, die sich auf Geschäfte und Investments am Kapitalmarkt spezialisiert hat oder hatte. Zum Zeitpunkt der Texterstellung war die Website des Unternehmens unter der URL www.paragon-finance.io nicht mehr abrufbar. Allerdings ließen sich noch einzelne Inhalte im Cache von Suchmaschinen finden.

Bei Paragon Finance konnte man wohl mit verschiedenen Vermögenswerten Online-Trading betreiben. Laut Eigenauskunft von Paragon Finance seien auf der eigenen Plattform über 1.000 Aktien, Rohstoffe, Indizes oder Währungspaare handelbar (gewesen). Zudem habe es bei Paragon Finance Bonuszahlungen gegeben.

Eine Meldung lässt das Unternehmen Paragon Finance hier allerdings in einem trügerischen Licht erscheinen: Die britische Finanzaufsichtsbehörde (FCA) informierte Anleger zum Thema Paragon Finance im Rahmen einer öffentlichen Warnung.

Zudem sind betroffene Mandaten, die von Beratern des Unternehmens Paragon Finance unaufgefordert angesprochen wurden, mit der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte in Kontakt getreten.

Deshalb wird von Finanzanlagen über Paragon Finance ohne detaillierte Prüfung abgeraten. Denn Investoren setzen sich wohl einem großen finanziellen Risiko aus.

Paragon Finance – Rechtsanwälte sind behilflich

Niedergelassen in Hamburg, Frankfurt am Main, München und Grünwald sind die Rechtsanwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte Kontaktpersonen für Anleger, die Anlegerschutz suchen. Die Rechtsanwaltskanzlei betreut betroffene Anleger aus allen europäischen Ländern.

Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern gehören zudem das Markenrecht, das Genussrecht oder der gewerbliche Rechtsschutz. Haben Sie mit Paragon Finance Erfahrungen gemacht und möchten Sie dazu mit einem Anwalt sprechen? Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Paragon Finance – Vorhandene Hinweise

Unseren Anwälten liegen, in Teilen auf Angaben der FCA beruhend, folgende Daten zum Finanzunternehmen Paragon Finance vor:

Postadresse: 8 Copthall, Roseau Valley, 00152 Commonwealth of Dominica
Telefonnummern: 00357 96150961 / 00357 95605398 / 00357 96457748 / 02080970442 / 02080976424
E-Mail-Kontakt: compliance.en[a]paragon-finance.io / support.en[a]paragon-finance.io
Homepage: www.paragon-finance.io (offline)

Was Firmen wie Paragon Finance anstreben

Mit vergleichsweise sicheren Investments wie Staatsanleihen oder Tagesgeld sind derzeit so gut wie kaum noch Profite zu erwirtschaften.

Anleger recherchieren deshalb nach renditeträchtigen Alternativen und stoßen hierbei oftmals auf vermeintlich sichere Finanzprodukte mit traumhaften Auszahlungen. Aber wenn man sich hierauf einlässt, kann es dazu kommen, dass der Traum vom schnellen Geld zerrinnt und der Betroffene auf den Boden der Wirklichkeit zurückgeholt wird.

Staatliche Regulierung und Autorisierung von Paragon Finance

Angaben zu einer Zulassung und Überwachung durch ein staatliches Kontrollorgan sind im Rahmen einer Web-Recherche nicht zu finden. Es kann daher nicht zweifelsfrei davon ausgegangen werden, dass der Anbieter über die für seine Wirtschaftstätigkeit obligatorischen Befugnisse verfügt.

Behördenwarnung beim Thema Paragon Finance

Am 2. Dezember 2020 veröffentlichte die FCA eine Warnmeldung zum Thema Paragon Finance. Dieser ist zu entnehmen, dass die Firma nicht von der Behörde autorisiert sei. Dennoch habe der Anbieter eventuell Finanzdienstleistungen oder Finanzprodukte in Großbritannien angeboten.

Paragon Finance ist ein Anbieter aus dem Ausland – was bedeutet das für den Anleger?

Durch die Globalisierung und die fortschreitende Digitalisierung ist es zahlreichen Unternehmen inzwischen möglich, ihre Produkte und Dienstleistungen weltweit und standortunabhängig anzubieten. Entsprechend wenden sich zahlreiche Anbieter verstärkt an europäische Anleger. Häufig stehen vor allem Deutschland, Österreich und die Schweiz in diesem Zusammenhang im Fokus.

Ein Investment bei einem Anbieter außerhalb der Landesgrenzen kann sich zum Nachteil entwickeln, sobald es zu Problemen mit der Anlage kommt. Dies liegt auf der einen Seite an etwaigen Sprachbarrieren, andererseits an der Entfernung, die ein persönliches Gespräch erschwert.

Wie man Risiken erkennt und meidet

Eine wichtige Auskunftsquelle für interessierte Investoren ist stets die Website des anbietenden Unternehmens. Hier sind die Aussichten für Anleger typischerweise als „beachtlich“ angepriesen. Risiken werden indes jedoch heruntergespielt oder gar nicht dargestellt.

Darüber hinaus wird zu einem schnellen Vertragsabschluss gedrängt, um sich angebliche, nur kurzfristig erhältliche Vorteile zu sichern. Abgleiche mit anderen Offerten oder eine Recherche der angebotenen Finanzprodukte sollen durch ausgeübten Druck zur raschen Entscheidung verhindert werden.

Bevor man sein Kapital bei einem Finanzdienstleister investiert, sollte man stets prüfen, ob der Broker einer behördlichen Überwachung unterliegt, z. B. der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Bei einer Behördenabfrage würde sich unter Umständen zeigen, dass ein Dienstleister unter Umständen ohne Zulassung agiert.

Besondere Wachsamkeit ist auch dann geboten, falls ein Anlageberater untypisch hohe Renditen in Aussicht stellt. Ist man sich unsicher über die Vorgehensweise eines Händlers, sollte man am besten rasch einen spezialisierten Anwalt einschalten.

Des Öfteren drängen fragwürdige Anbieter Investoren zum unmittelbaren Vertragsabschluss. Um potenzielle Anleger zu ködern, schütten einige Firmen nach einem ersten Investment mit niedrigem Kapitaleinsatz erste Gewinne aus. Haben Sie ähnliche Erfahrungen gesammelt?

Fünf Grundregeln zur Vermeidung von Risiken

  • Lassen Sie sich nicht von unrealistischen Renditeversprechen blenden. Wer Gewinne weit über dem Marktniveau erwirtschaften will, muss dafür in der Regel auf hochspekulative Anlageformen zurückgreifen.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Vermittler über dessen Vergütung ins Bild setzen. Hierzu sind Broker in der Regel ohnehin von sich aus verpflichtet. Ist die Provision hoch, bedenken Sie, dass der Vermittler ein Eigeninteresse daran hat, dass Sie bestimmte Verträge abschließen.
  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit. Unterzeichnen Sie Vereinbarungen erst, nachdem Sie extensiv zu dem Geschäft recherchiert haben. Vergleichen Sie das Angebot zudem mit weiteren Anlageprodukten. Treffen Sie Ihre Entscheidung erst, wenn Sie alle Bedenken selbst (und nicht Ihr Broker) ausgeräumt haben.
  • Bestehen Sie auf eine persönliche Beratung vor Ort. Vertrauen Sie Ihr Vermögen niemandem an, dem Sie noch nie in die Augen geschaut haben. Seriöse Anbieter werden Sie in ihrer Filiale beraten oder auch einen Termin bei Ihnen zu Hause vereinbaren.
  • Präferieren Sie Unternehmen mit Sitz im Inland! Ihre Forderungen können Sie so im Streitfall viel einfacher durchsetzen.

Manche Anlageberater werden alles daran setzen, Sie für eine Investition zu begeistern, die nicht auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Es droht hier die Gefahr, dass man Ihnen Risiken verschweigt und die Renditeaussichten des Geschäfts zu aussichtsreich darstellt.

Schwierigkeiten mit Paragon Finance? Was betroffene Anleger machen können

Bei Einbußen sollte man darauf verzichten, weitere Gelder zu entrichten. Eher sollte man zunächst mit dem Anbieter durchsprechen, wieso es zu Verlusten kam und ob es Handlungsmöglichkeiten gibt, diese Verluste auszugleichen.

Wenn Sie von Ihrem Vertragspartner keine gebührenden Informationen erhalten, können Sie Hilfe suchen und sich mit einem Rechtsberater verständigen.

Anwaltskanzlei berät

Anleger, die ihr Geld Paragon Finance anvertraut haben und vor Problemen stehen, können sich an die Anwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wenden und sich kostenfrei über ihre Möglichkeiten bezüglich Paragon Finance informieren. Die Beratung erfolgt in ganz Europa. Hier gelangen Sie direkt in unseren Kontaktbereich.