Platincoin – Das scheinbare Online-Tool Platincoin verspricht auf der Website des Unternehmens eine Rendite von 30 % p.a. Dabei bezeichnet sich Platincoin als Pionier für die Blockchain-Technologie und Anbieter einer Smartphone-Revolution. Allerdings gibt es zum Thema Platincoin eine offizielle Warnung der BaFin.

Sie sind bereits Investor bei Platincoin oder erwägen, bei diesem Anbieter Ihr zu investieren? In diesem Fall sind nachfolgende Fragen für Sie sicherlich elementar:

  • Existieren Erfahrungswerte bisheriger Investoren?
  • Was für Handlungsmöglichkeiten stehen Kunden von Platincoin bei Verlusten eventuell zur Verfügung?
  • Ist der Online-Broker Platincoin zuverlässig?

Wir haben die Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Artikel zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Platincoin Erfahrungen
  2. Internetseite
  3. Kontaktdaten
  4. Lizenzierung
  5. Warnhinweis
  6. Exkurs – grundsätzliche Tipps
  7. Was tun bei Verlusten mit Platincoin?

Sollten Sie Zweifel haben, inwiefern Platincoin ein geeignetes Angebot bereithält, stehen wir Ihnen zur Verfügung und unterstützen Sie bei Ihren Fragen und ebenso bei Problemen.

Bitte senden Sie uns eine Mitteilung über unser Onlineformular. Unsere Anwälte stehen Ihnen für eine kostenfreie Erstberatung gern zur Verfügung.

Jetzt anfragen

Platincoin Erfahrungen

Auf seiner Website beschreibt sich Platincoin als eine innovative Technologie, die das Leben der Menschen zum Besseren verändern solle. Denn Platincoin bedeute eine hundertprozentige Transparenz und Sicherheit aller Transaktionen.

Zudem sei Platincoin von Agilität und Anonymität, einem dauerhaften Betriebsmodus, einer niedrigen Einstiegsschwelle und einer in das reale Leben der Menschen integrierten Blockchain-Technologie  gekennzeichnet.

Überdies ist auf der Website von Platincoin zu lesen, dass jeder Nutzer mit dem Minting von PLC direkt auf seinem Smartphone beginnen könne, indem er ein paar einfache Apps herunterlade. Gleichzeitig könne laut Platincoin der Preis von PLCs steigen, dank der Entwicklung der Infrastruktur und der Popularisierung von Dutzenden von Produkten aus der Platincoin-Infrastruktur.

Außerdem sei Platincoin eine Mainstream-Technologie, die jedem Teilnehmer die Möglichkeit gebe, sich auf der Blockchain-Technologie zu entwickeln und zu verdienen, ohne über spezielle technische Kenntnisse verfügen zu müssen und unabhängig von Alter, Bildung und Vermögen.

Des Weiteren sei der Nutzer der Einzige, der Zugang zu seinen Apps habe, die für den Minting-Prozess notwendig seien. Außerdem könne er frei über seine geminten Münzen auf billigere, schnellere und sicherere Weise verfügen, sowie PLCs lagern, transportieren, hinterlegen, verschenken, vererben und andere Transaktionen überall auf der Welt durchführen.

Platincoin Webseite

Das Angebot von Platincoin ist über die deutschsprachige Website unter der URL https://platincoin.com/de erreichbar.

Webadresse

Bei einer Domain handelt es sich um einen international einmaligen, eindeutigen Namen für einen logisch abgegrenzten Segment des Internets – zum Beispiel eine Internetseite.

Wir haben am 23. August 2021 die Informationen zum Anbieter Platincoin mit folgendem Ergebnis in Erfahrung gebracht:

Domain Name: platincoin.com
Internationalized Domain Name: platincoin.com
Registry Domain ID: 2039783997_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.domrobot.com
Registrar URL: http://www.whois.domrobot.com
Updated Date: 2021-05-18T16:31:42Z
Creation Date: 2016-07-04T11:35:39Z
Registrar Registration Expiration Date: 2025-07-04T11:35:39Z
Registrar: INWX GmbH & Co. KG

Impressum

In Deutschland existieren entsprechend §5 Telemediengesetz (TMG) generelle Pflichtangaben für das Impressum. Diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ betrifft alle geschäftsmäßig geführten Onlinepräsenzen.

Denn diese Angaben sollen den User einer Website dahin gehend aufklären, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt hierbei die ladungsfähige Postadresse des Website-Betreibers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Entscheidend dabei ist im Übrigen der Umstand, dass das Vorhalten eines Impressums auch für ausländische Unternehmen gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit in der Bundesrepublik Deutschland entfalten.

Auf der Internetseite von Platincoin ließ sich im August 2021 ein Impressum auffinden.

Geschäftsführung

Die verantwortlich zeichnenden Personen namentlich zu benennen, ist ein Zeichen für Transparenz. Auf der Internetseite von Platincoin gibt es zum Zeitpunkt der Texterstellung keine Aussagen zu thematisch verantwortlichen Personen.

Kontaktdaten

Informationen zur Erreichbarkeit von Platincoin:

  • Anbietername: Platin Genesis Asia Limited
  • Telefon: k. A.
  • E-Mail: support[a]platin-genesis.com
  • Anschrift: Unit 2512, 25/F, Langham Place Office Tower, 8 Argyle Street, Mongkok, Hongkong

Falls es einmal zu Unannehmlichkeiten kommt, kann eine große Distanz zwischen dem Anbieter und dem Privatanleger deren Abklärung verkomplizieren.

Grundsätzlich genießen Investoren innerhalb der EU etwas mehr Sicherheit und mehr Chancen, ihre Ansprüche – auch und vor allem bei Verlusten – bei Bedarf auch unter Zuhilfenahme von anwaltlicher Assistenz durchzusetzen.

Unterliegt die Firma der Überprüfung einer europäischen Kontrollinstanz?

Keine Angaben trifft der Finanzdienstleister im August 2021 zu einer Kontrolle durch eine europäische Kontrollbehörde wie die Financial Services and Markets Authority (FSMA, Belgien), die Autorité des marchés financiers (AMF, Frankreich) oder die Financial Conduct Authority (FCA, Vereinigtes Königreich).

Deshalb ist nicht vorbehaltlos anzunehmen, dass die Firma über die Lizenzen verfügt, die für einen Wirtschaftsbetrieb in Europa vorgeschrieben sind.

Warnung vor Platincoin

Von Behörden und Rechtsanwaltskanzleien gibt es periodisch Warnungen.

Das bedeutet nicht in jedem Fall automatisch, dass es sich hierbei um einen Betrug handelt.

Von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gibt es mit Datum vom 29. November 2018 eine Warnmeldung zum Thema Platincoin aus der Rubrik „Unerlaubte Geschäfte“.

Denn die BaFin informiert darüber, dass einer Platin Genesis DMCC („Platincoin“) keine Erlaubnis gemäß § 32 Kreditwesengesetz zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen erteilt habe. Zudem unterstehe das Unternehmen nicht der Aufsicht der Behörde.

Warnmeldung der BaFin zu Platincoin

Exkurs: Manipulierte Software birgt Gefahren beim Online-Trading

Besonders perfide ist das Angebot eines kostenlosen Demokontos, wo manipulierte Software zur Anwendung gelangt. Betrüger profitieren hierbei von dem Umstand, dass solcherlei Demokonten bei vertrauten Brokern bereitgestellt werden und versuchen, das Vertrauen des unbekümmerten Kapitalanlegers zu gewinnen.

Betrugs-Broker verwenden Fake-Software, mit der Anwender das Trading simulieren können. Dabei gewinnt man grundsätzlich stets mehr als man verliert. Aus diesem Grund hat der Anwender nach einiger Zeit das gute Gefühl, nicht nur die Software, sondern ebenso die Märkte zu beherrschen.

Entsprechend fängt er an diesem Punkt an, echtes Kapital zu investieren, wodurch die Anbieter ihre Ziele erreicht haben.

Wie verhalten bei Verlusten mit Platincoin?

Haben Sie auf einer Online-Handels-Plattform Geld verloren? Dann sollten Sie zunächst von zusätzlichen Investitionen Abstand nehmen, auch falls der Online-Broker dies einfordert. Obendrein sollte man untersuchen, weshalb es zum Verlustgeschäft kam und welche Handlungsmöglichkeiten es gibt, das verlorene Geld wiederzubeschaffen.

Benötigen Sie Unterstützung beim Thema Platincoin? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Denn wir beraten Investoren aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.