Platinex – Der vorgebliche Online-Broker Platinex ist gemäß eigener Angaben ein Anbieter für Online-Trading mit fairen Handelsbedingungen. Zudem könne man bei Platinex mit einer Vielzahl von Assets handeln, darunter Devisen, Aktien oder Rohstoffe. Jedoch liegt uns zum Thema Platinex eine Warnmeldung der spanischen Finanzaufsicht vor.

Insbesondere für aktuell im Online-Trading aktive Kunden bei Platinex oder für diejenigen, die in Betracht, bald finanzielle Mittel anzulegen, sind nachfolgende Fragen gewiss wesentlich:

  1. Welche Handlungsoptionen stehen Ihnen als Kunde von Platinex bei Einbußen gegebenenfalls zur Verfügung?
  2. Verfügt der Dienstleister Platinex über eine Autorisierung einer staatlichen Finanzaufsicht aus Europa?
  3. Welche Anhaltspunkte liegen vor, um zu bemessen, ob es sich bei Platinex um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt?
  4. Was ist über Erfahrungswerte von anderen Investoren mit Platinex bekannt?

Diese Fragen werden im vorliegenden Beitrag zu Platinex von den Rechtsanwälten der Anwaltskanzlei Herfurtner beantwortet.

Inhaltsverzeichnis

  1. Platinex Erfahrungen
  2. Platinex Website
  3. Kontaktinformationen von Platinex
  4. Platinex Zulassung
  5. Warnung von Aufsichtsbehörden zu Platinex
  6. Online-Trading Hinweise
  7. Was unternehmen bei Verlusten?

Neben der Frage, ob Platinex ein seriöses Angebot bietet, ist es relevant, sich mit den Grundlagen für ein vorteilhaftes Trading zu beschäftigen.

Wir werden außerdem Position beziehen, wie die Plattform Platinex gegenüber anderen Anlagemöglichkeiten einzustufen ist.

Zudem stehen wir Anlegern zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und Problemen im Zusammenhang mit Platinex.

Jetzt anfragen

Platinex Erfahrungen

Platinex spricht auf der Unternehmenswebsite davon, das Ziel zu verfolgen, ein qualitativ hochwertiges Handelsumfeld zu schaffen, damit jeder Händler zu fairen Bedingungen und gewinnbringenden Konditionen handeln könne.

Außerdem glaube man bei Platinex, dass Integrität, Teamgeist und Innovation die Schlüssel zum Erfolg seien. Darüber hinaus bleibe Platinex wettbewerbsfähig, indem man für alle Kunden das Gleiche tue, die Arbeit unter den Teammitgliedern koordiniere, motivierte Mitarbeiter halte und die technischen Dienstleistungen ständig verbessere.

Des Weiteren seien für Platinex die Handelsplattformen der Schlüssel zum Erfolg des Kunden. Denn die Reise des Anlegers müsse laut Platinex voller Freude, Erfolg und Gewinne sein. Entsprechend sei Platinex offen für das Feedback seiner Kunden und passe sich an, um die eigenen Dienstleistungen und Produkte zu verbessern.

Überdies freue sich Platinex, seinen Kunden die modernste Handelsplattform zur Verfügung stellen zu können. Dabei könne man laut Platinex die Plattform auf den Desktop herunterladen, über das Internet darauf zugreifen oder iOS- und Android-Anwendungen für mobile Geräte herunterladen. Zudem bekomme man als Kunde von Platinex Zugriff auf innovative und fortschrittliche Trading-Charts.

Darüber hinaus erlaube Platinex, den Handel mit einem festen Minimum von 250 US-Dollar zu beginnen, was ein festes Minimum sei, um kurzfristig Gewinne zu sehen. Außerdem könne man Trades bereits ab 15–20 US-Dollar eröffnen. Zudem gebe es bei Platinex Schutzfunktionen wie Stop-Loss und Take-Profits, die das Kapital kontrollierten, um nicht mehr zu verlieren, als man sich leisten könne.

Schließlich liefert Platinex auf seiner Website eine Übersicht zu den verfügbaren Kontoarten:

  • Standard-Konto: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, Hebel 1:30
  • Pro-Konto: Mindesteinzahlung 2.500 US-Dollar, Hebel 1:30 oder 1:50
  • Experten-Konto: Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollar, Hebel 1:30 oder 1:100

Platinex Webpräsenz

Informationen zum mutmaßlichen Online-Broker Platinex findet man auf der englischsprachigen Website des Dienstleisters unter der URL https://platinex.co.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demnach gilt diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Webseiten.

Denn die Informationen sollen den User einer Internetpräsenz darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Webseitenbetreibers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist außerdem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Auf der Webseite von Platinex war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum vorzufinden.

Hintergründe zur Domain

Einige Anbieter werfen ihre mehrjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Vertrauenswürdigkeit zu vermitteln. Allerdings steht solchen Angaben oft das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Infolgedessen ist zu untersuchen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde.

Wir haben am 22. September 2021 die Fakten zum Anbieter Platinex mit diesem Resultat abgefragt:

Domain Name: platinex.co
Registry Domain ID: D2DDB369C99884220828D829618CBE447-NSR
Registrar WHOIS Server: whois.namesilo.com
Registrar URL: www.namesilo.com
Updated Date: 2021-03-15T09:21:04Z
Creation Date: 2021-02-24T11:05:26Z
Registry Expiry Date: 2022-02-24T11:05:26Z
Registrar: NameSilo, LLC

CEO

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Internetpräsenz im Impressum zu nennen. Oftmals ist dies ein Mitglied des Management-Boards des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern darüber hinaus ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Internetseite von Platinex finden sich im September 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Betreiber und Trademark

Nicht zwingend ist der Name der Onlinepräsenz respektive der Plattform oder des Angebotes identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Firmen parallel mit vielen verschiedenen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Darüber hinaus ist es eine verbreitete Praxis einiger Anbieter, die Webseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken zu deaktivieren und kurze Zeit später unter Anwendung einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Daher ist man gut beraten, im Rahmen von Recherchen zu Neuigkeiten und Informationen über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch stets die Betreiberfirma zu berücksichtigen. Die jeweiligen Informationen finden sich entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Webseite.

Im Footer-Bereich der Internetpräsenz findet sich die Information, dass Platinex im Besitz einer Lithe Group LTD sei.

Platinex Kontaktinformationen

Auf der Onlinepräsenz von Platinex ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachstehenden Informationen ermitteln:

  • Anschrift von Platinex: 8 Copthall, Roseau Valley 00152, Dominikanische Republik
  • Rufnummer von Platinex: k. A.
  • E-Mail-Kontakt zu Platinex: support[a]platinex.co

Platinex Autorisierung

Die Existenz einer gültigen Berechtigung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Finanzanbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz muss ein Anbieter einen großen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Gleichwohl muss es sich nicht zwingend um einen Anlagebetrug handeln, wenn ein Broker auf Daten zu seiner Befugnis oder zum eigenen Status der Regulierung verzichtet.

Die hier genannten Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Erteilung von Zulassungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie Platinex zuständig:

  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FINMA, Schweiz (Eidgenössische Finanzmarktaufsicht)
  • FI, Schweden (Finansinspektionen)
  • FCA, Vereinigtes Königreich (Financial Conduct Authority)
  • FMA, Österreich (Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde)

Auf der Onlinepräsenz von Platinex gab es im September 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Erlaubnis. Was dieser Sachverhalt mit sich bringt, können Privatanleger im Gespräch mit einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei erörtern.

Warnmeldung der Finanzaufsichtsbehörde von Spanien zu Platinex

Die spanische CNMV veröffentlichte im Juli 2021 eine offizielle Warnmeldung zum Thema Platinex. Denn es handle sich bei dem Anbieter von Platinex um ein nicht registriertes Unternehmen. Außerdem sei der Anbieter von Platinex nicht autorisiert, Investmentdienstleistungen anzubieten.

Warnung der CNMV zu Platinex (Englisch/Spanisch)

Bevor man mit dem Trading bei Platinex und anderen anfängt – Trading Hinweise

Online-Trading wie bei Platinex ist die Erweiterung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Kapitalanleger mit der Prämisse, durch den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Profite zu erwirtschaften.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Wertpapiere limitiert. Vielmehr stehen Anlegern zum Beispiel auch die nachfolgenden Assets zur Wahl:

Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie z. B. Platinex) oder Bankhäuser erledigt, die ihren Kunden eine spezifische Handels-Computersoftware anbieten.

Es ist zu erwarten, dass es auch zukünftig immer mehr private Anleger geben wird, welche den Online-Handel für sich entdecken. Denn man benötigt lediglich einen Internetanschluss und einen PC oder ein Smartphone beziehungsweise Tablet.

Die Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt einen beachtlichen Einfluss, vor allem wenn es um das Trading wie bei Platinex geht.

Denn infolge der technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Tempo gewonnen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders in der Vergangenheit noch per Telefon, Fax oder Post abschließen, ist dies heute per Klick und zu einem Bruchteil des Aufwands möglich.

Aspekte wie Länge und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Details zum Konto lassen sich mittlerweile ohne eine persönliche Abstimmung zwischen einem Broker wie Platinex und dessen Auftraggeber klären.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading diverse Annehmlichkeiten in Erscheinung getreten:

  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps nimmt ab.
  • Das Produktangebot an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Profite lassen sich auch mit einem geringen Einsatz generieren.
  • Zahlreiche Werkzeuge lassen sich automatisch und augenblicklich nutzen.
  • Die Schnelligkeit zur Abwicklung von Handelstransaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Fortbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse werden häufig standardmäßig angeboten.
  • Online-Trader können auf mehrere Werkzeuge zugreifen und diverse Indikatoren nutzen.
  • Die Plattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht bloß einen Internetanschluss.
  • Die Kosten der Transaktion sind rapide gesunken, da ja die individuelle telefonische Betreuung entfällt.

Darüber hinaus bringt das Online-Trading nicht nur Pluspunkte in Bezug auf die leicht verständliche Nutzung der Trading-Plattform. Gerade durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Werkzeuge hat der Anleger deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Charts zeichnete oder aufwendig eigene Kalkulationen anstellte, sind passé. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine große Range an Orderarten, die man im Rahmen von Daytrading mit dem bevorzugten Broker seiner Wahl eigenständig ausführt.

Ein persönlicher Tradingplan

Da es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Anforderungen anpassen und hierbei verschiedenste Konfigurationen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Man kauft über dem aktuellen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Der Kauf erfolgt unter dem gegenwärtigen Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Der Kauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis (Buy Market Orders)

Sell-Einstiege:

  • Sell Limit Orders: Verkauf unter gegenwärtigem Marktpreis
  • Sell Market Orders: Man verkauft zu dem aktuellen Marktpreis
  • Sell Stop Orders: Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis

Exit Orders:

  • Trailing Stop Orders: Verschiebung des Stop-Loss in Abhängigkeit der Entwicklung des Kurses
  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust bei Erreichen des vorab festgesetzten Kurses
  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn, sobald der im Voraus festgesetzte Kurs erreicht wird

Eine zusätzliche Annehmlichkeit beim Online-Trading aus Sicht des Geldanlegers ist der Wegfall jeglicher Restriktionen. Somit ist man frei in der Auswahl der passenden Trading-Strategie und macht sich einen eigenen Trading-Stil zu eigen. An diesem Punkt gibt es unterschiedliche Ansätze:

  • Swing Trading – hochspekulatives Nutzen von Kursschwankungen
  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Dauerhaftes Trading
  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Scalping: aggressives Trading in knappen Zeitintervallen

Viele jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Broker eliminierte. Entsprechend kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen vielen Privatanlegern aus der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Anleger sind gut beraten zu prüfen, ob der Dienstleister Platinex diese Vorteile bietet.

Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese Aussage betrifft auch das Online-Trading. Entsprechend sind abseits der Vorteile auch eine Anzahl von Nachteilen ersichtlich, die interessierte Investoren in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Verglichen mit konventionellem Trading geht es eher hastig vonstatten.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Portale hat zu immensen Verlustrisiken geführt.
  • Investoren sollten die Verläufe von Kursen durchgängig im Blick behalten.
  • Im Fall von falschen Entscheidungen drohen hohe Defizite.
  • Anleger sollten bereits routiniert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.

Besonders das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Investoren, die sich zum ersten Mal mit dem Themengebiet Trading auseinandersetzen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen falsch zu prognostizieren, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Entsprechend lohnt sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für ausgesprochen kundige oder sehr risikofreudige Geldanleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zeitnah Resultate zu erwirtschaften. Ferner profitiert man beispielsweise vom Entfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Schließlich sollten auch solche Finanzierungskosten in eine Gesamtbetrachtung einer Investition einfließen.

Außerdem erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, sollten es zu schnellen und heftigen Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine nachteilige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, für den Fall, dass man zum Schluss eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Außerdem ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der einzelnen Broker zu vergleichen. Hierbei kann es angeraten sein, sich für eine Pauschale in Form einer Flatrate zu entscheiden. Das lohnt sich insbesondere dann, falls man beim Handeln auf eine hohe Frequenz kommt und separat abgerechnete Ordergebühren den Ertrag deutlich schmälern würden.

Risiken und Gefahren verstehen

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu potenzieren, wird es empfohlen, zu überprüfen, über welchen Dienstleister man an den Handelsplätzen traden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragestellungen ergeben, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Auf das Beispiel Platinex angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Ist Platinex von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt der Anbieter einer offiziellen Beaufsichtigung?
  • Welche Erfahrungen haben andere Anleger schon mit Platinex gemacht, welches Meinungsbild kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Existieren Warnungen von Anwälten oder Kanzleien, die in Verbindung mit Platinex geschädigte Mandanten vertreten?
  • Ist der Austausch mit Platinex anhand eines unaufgeforderten Telefonanrufs zustande gekommen?
  • Kann man behördliche Warnungen zu Platinex finden?
  • Findet man auf der Internetseite von Platinex ein Impressum und lassen sich glaubwürdige Angaben zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?
  • Verspricht Platinex ungewöhnlich hohe Gewinne und blendet die Risiken aus oder spielt diese herunter?

Was kann man im Fall von Verlusten unternehmen?

Sobald man den Verdacht hat, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, sofort zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Dies gilt speziell für den Umstand, dass der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Verluste auszugleichen.

Im Übrigen sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Dabei können geschädigte Privatanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Kanzlei wenden. Wir prüfen sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankinstitute.

„Ein privater Investor, der im Zuge von Online-Trading Geld verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Zahlreiche Investoren lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Anbieter blenden und erfassen nicht früh genug, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet deshalb, nicht zu verzagen, sondern zeitnah und aktiv zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist oftmals größer, als die geschädigten Geldanleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themenkreis Platinex austauschen? Dann kommen Sie hier geradewegs in unseren Kontaktbereich.

Dieser Text ist ein Service der Kanzlei Herfurtner. Deren Anwälte beraten ihre Mandantschaft deutschland- und europaweit, unabhängig von deren Wohn- oder Geschäftsort. Über die Themengebiete Online-Trading und Betrug hinaus vertreten und beraten sie Privatpersonen, Betriebe und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, etwa im IT-Recht, im Gesellschaftsrecht, im Bank- und Kapitalmarktrecht oder im Wirtschaftsrecht.

kostenfreie Anfrage