PlatiniumFX – Die Firma war oder ist auf Finanzanlagen am Finanzmarkt spezialisiert und bietet oder bot vermeintlich renditestarke Produkte an. Die Internetpräsenz von PlatiniumFX konnte zum Zeitpunkt der Texterstellung am 5. August 2020 unter der URL https://www.platinium-fx.com/ nicht mehr aufgerufen werden.

Anhand von Web-Recherchen lässt sich ermitteln, dass PlatiniumFX wohl eine Plattform für Online Trading angeboten haben könnte. Dort sei es Anlegern möglich gewesen, in verschiedene Finanzinstrumente zu investieren und beispielsweise mit Devisen (Forex Trading) oder Differenzkontrakten (Contracts for Difference) zu traden.

PlatiniumFX wurde vonseiten der italienischen Finanzaufsichtsbehörde auf eine Warnliste gesetzt. Verschiedene wohl betroffene Kunden haben derzeitig die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH kontaktiert und sich über ihre Möglichkeiten informiert.

Investoren wird davon abgeraten, sich auf Trades mit der Firma PlatiniumFX ohne weitere Beratung einzulassen.

PlatiniumFX – Rechtsberater können helfen

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, mit Sitz in Hamburg, Frankfurt am Main und München, sind Ansprechpartner für Betroffene, die Anlegerschutz suchen. Die Anwaltsfirma wird zudem im Bankrecht, im Wirtschaftsrecht, im Kapitalanlagerecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Wollen Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten im Zusammenhang mit PlatiniumFX informieren? Dann können Sie sich an einen Rechtsvertreter wenden und Ihr Anliegen persönlich besprechen. Hier kommen Sie direkt in unseren Kontaktbereich.

PlatiniumFX – Verfügbare Informationen

Unseren Anwälten liegen folgende Informationen zum Finanzunternehmen PlatiniumFX vor:

Anbietername: PlatiniumFX
Angebliche Adresse: Str. fl.3, office 6, 1612 Lagera res. area, Sofia, Bulgarien
Rufnummer: 0044 07944088765
E-Mail-Kontakt: info[a]platinium-fx.com
Homepage: www.platinium-fx.com (offline)

Finanzaufsichtsbehörde warnt in Verbindung mit PlatiniumFX

Die italienische Finanzaufsichtsbehörde CONSOB informierte Investoren bereits am 9. März 2020 zum Thema PlatiniumFX. Die Benachrichtigung besagt, dass die Behörde die Website von PlatiniumFX gesperrt habe. Der Anbieter von PlatiniumFX habe Investitionsdienstleistungen und -aktivitäten angeboten und durchgeführt und damit gegen Art. 18 des Gesetzesdekrets Nr. 58/98 verstoßen.

Regulierung und Genehmigung von PlatiniumFX

Angaben zu einer Genehmigung und Überwachung von PlatiniumFX durch eine staatliche europäische Aufsichtsbehörde waren im August 2020 im Rahmen von Online-Recherchen nicht zu finden. Es sollte daher nicht zwingend angenommen werden, dass PlatiniumFX die obligatorischen Berechtigungen besitzt oder besaß, die man für eine Geschäftstätigkeit in der EU braucht.

Worauf Unternehmen wie PlatiniumFX abzielen

Wer Renditen über dem Marktniveau wie bei PlatiniumFX erzielen möchte, muss dazu in der Regel auf riskante Anlageformen zurückgreifen.

Privatanleger recherchieren dementsprechend nach interessanten Optionen und stoßen infolgedessen häufig auf mutmaßlich sichere Finanzprodukte mit sagenhaften Gewinnen. Blendet man dann die Vernunft aus, kann es passieren, dass der Traum vom leichten Geld zerplatzt und der Anleger unsanft auf den Boden der Wirklichkeit zurückgeholt wird.

PlatiniumFX hat einen Unternehmenssitz im Ausland – was bedeutet das für den Anleger?

Zahlreiche Geschäftsmodelle merken die Effekte der Digitalisierung. Für Finanzanlagen führt dies dazu, dass rund um die Welt eine beträchtliche Zahl von Anbietern mit ihren Produkten und Dienstleistungen auf den Markt tritt.

Auch falls Händler aus dem Ausland mit vermeintlich interessanten Profitchancen locken, sollte man vorsichtig sein. Denn sollte es einmal zu Problemen kommen, ist es – im Unterschied zur eigenen Hausbank – weitaus schwieriger, den Sachverhalt im direkten Gespräch zu klären.

Wo mögliche Risiken liegen und wie sich Anleger absichern können

Etliche Unternehmen besitzen eine ziemlich gut gestaltete Webpräsenz, die sogar erfahrenen Investoren und Geschäftsleuten professionell und zuverlässig erscheint. Auch die bereitgestellten Verträge und AGB deuten erst einmal auf eine solide Firma hin.

Vor einer Einzahlung sollte man sich jedoch immer über die Firmen und deren Mitarbeiter erkundigen. Hierbei ist zu prüfen, ob eine Finanzaufsichtsbehörde den Anbieter reguliert. Falls die Firma keine Berechtigung für die verkauften Produkte hat, sollte man aufhorchen.

Dies gilt besonders bei Zusagen von überdurchschnittlich hohen Renditen. Ist man unsicher, ob ein Anbieter wie PlatiniumFX kompetent ist, sollte man zeitnah die Hilfe eines spezialisierten Rechtsvertreters beanspruchen.

Nicht selten drängen zweifelhafte Anbieter Kunden zum sofortigen Vertragsabschluss. Um mögliche Kunden zu ködern, schütten manche Unternehmen nach einem ersten Investment mit kleinem Einsatz immense Gewinne aus. Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?

Das Zusichern extrem hoher Gewinne kann ein Hinweis darauf sein, dass mit Ihrem Kapital nicht wirklich zuverlässig gewirtschaftet werden soll. Es handelt sich aber fraglos um eine überaus riskante Kapitalanlage. Die hypothetische Wahrscheinlichkeit, hohe Profite zu realisieren, besteht zwar. Dessen ungeachtet gibt es ein enormes Risiko des Totalverlustes der Anlage.

Viele nicht seriöse Anbieter beabsichtigen, Vertrauen zu erlangen, indem sie Investoren vorgebliche eigene Bürgschaften wie Garantien oder Wertbriefe vorlegen. Wenn Renditen von über 50 % in Aussicht gestellt werden, ist eher nicht damit zu rechnen, dass es sich um ein realistisches Angebot handelt.

Was können Betroffene bei Schwierigkeiten mit PlatiniumFX unternehmen?

Bei Verlusten sollte man davon absehen, weitere Beträge nachzuschießen. Vielmehr gilt es, mit dem Dienstleister zu klären, weshalb es zu Verlusten kam und ob es Möglichkeiten gibt, diese Verluste zu kompensieren.

Nicht immer verläuft der Dialog mit dem Anbieter produktiv, falls es zu Problemen kommt. Wenn Sie mit Ihrem Anliegen nicht vorwärtskommen, kann es angebracht sein, einen Anwalt hinzuzuziehen.

Unterstützung bei Auseinandersetzungen

Die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern, die durch Investments im Ausland teilweise erhebliche Verluste erlitten haben. Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Optionen im Zusammenhang mit PlatiniumFX informieren? Dann kommen Sie hier in unseren Kontaktbereich.