Pocket Option ist eine Online-Plattform zum Handel mit binären Optionen.

Handelbare Werte in der App sind u.a. Forex, Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen. Das Unternehmen gehört zur Gembell Limited mit Sitz auf den Marshall Islands.

Gembell wiederum ist reguliert vom IFMRRC (International Financial Market Relations Regulation Center). Dieses ist allerdings keine Behörde, sondern eine unabhängige Organisation.

Wenn Sie in Erwägung ziehen, über Pocket Option mit binären Optionen zu handeln, sollten Sie vorab mit einem Rechtsanwalt sprechen.

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner mit Sitz in Hamburg und in München beraten Sie gerne und umfassend zu Chancen und Risiken beim Online-Trading.

Pocket Option Handelsinstrumente

Auf der Handelsplattform von Pocket Option können Trader zwischen verschiedenen Finanzinstrumenten wählen. Im Angebot sind Aktien, Währungen (auch Kryptowährungen) und Rohstoffe. Auf deren Kursentwicklung können Anleger Wetten platzieren (sog. binäre Optionen-Trading).

Allerdings ist der Handel mit binären Optionen extrem riskant: Entweder gewinnt der Händler oder aber er verliert seinen gesamten Einsatz. Der Hinweis auf ein hohes Risiko für einen Totalverlust kommt auf der Website des Anbieters allerdings sehr kurz.

Pocket Option Demo-Konto

Bei Pocket Option gelangt man sehr schnell – auch unwillentlich – auf ein sog. Demo-Konto. Denn wer die deutsche Version der Webseite von Pocket Option besucht, wird sehr schnell auf ein Demo-Konto umgeleitet.

Offenbar sollen die Funktionen und Möglichkeiten so besser erklärt, der Nutzer aber vor allem zum sofortigen Handel über die Online-Plattform verleitet werden.

Für Trading-Anfänger ist dabei der Informationsgehalt allerdings gering: Erklärungen und Hinweise fehlen weitestgehend. Mit dem virtuellen Guthaben (USD 10.000,-) kann und soll der Besucher sämtliche Vorteile der Plattform sofort ausprobieren. Er hat mit dem Demo-Account dann auch gleich unmittelbaren Zugriff auf mehr als 100 Finanzinstrumente.

Die Erklärung zur Nutzung des Demo-Kontos bei Pocket Option beschränkt sich auf einen Hinweis: Sinkt ein Kurs, sollten man die Gelegenheit nutzen und eine Handelsaktion mithilfe eines Klicks auf die grüne Taste platzieren. Falls ein Kurs steigt gelte das gleiche, allerdings mit einem Klick auf die rote Taste.

Mindestanlagebetrag bei Pocket Option

Wer bereit ist, den Mindestanlagebetrag in Höhe von USD 50,- zu zahlen, kann sofort mit dem „echten“ Handel beginnen und verlässt damit den Bereich des Demo-Kontos.

Der Mindesthandelbetrag liegt bei USD 1,-. Pocket Option bietet mehr als 50 Zahlungsmethoden. So macht es der Anbieter den Nutzern sehr leicht, ohne weiteres Nachdenken und ohne technische und organisatorische Hindernisse in das riskantes Trading-Geschäft einzusteigen.

Auszahlungen

Auch für die Auszahlung von Gewinnen stehen nach Angaben auf der Webseite von Pocket Option „viele Zahlungsmethoden“ zur Auswahl.

Der Mindestauszahlungsbetrag liegt bei USD 10,-. Auszahlungen erfolgen nach Angaben auf der Website regelmäßig und sollen zudem gebührenfrei sein. Letzteres gilt wohl auch für Einzahlungen, klare Aussagen dazu lassen sich jedoch nicht finden.

Pocket Option: Social Trading, App, Partnerprogramm und Bonus

Beim sogenannten Social Trading können Nutzer die Handelsaktionen der erfolgreichsten Trader bei Pocket Option kopieren. Dies ist entweder per Klick möglich oder erfolgt auf Wunsch des Nutzers automatisch.

Die Web-App von Pocket Option ist für die gängigen Betriebssysteme (Android, Windows, IOS) verfügbar. Zudem bietet Pocket Option in seiner App auch Partnerprogramme an.

Wer Freunde oder andere Kunden werben möchte, bekommt zu diesem Zweck Landing Pages, Videos und Banner zur Verfügung gestellt. Verschiedene Tools sollen helfen, die Effizienz der eigenen Kampagnen zu messen. Der Partner erhält eine Provision – angeblich für jede Order der geworbenen Kunden.

Laut verschiedener Erfahrungsberichte und nach Angaben auf der Webseite gibt es wohl auch die Möglichkeit, einen Bonus beim Online-Trading zu erzielen. Allerdings ist dieser Bonus an die Voraussetzung geknüpft, das 100-fache an Handelsvolumen umzusetzen. Für USD 50,- müssen also USD 5.000,- umgesetzt werden, um einen Bonus zu erhalten.

Online-Trading Gefahren

Der Handel mit binären Optionen ist hochriskant und kann zum Totalverlust des eingesetzten Betrags führen. Wenn es so weit gekommen ist, muss aber nicht alles verloren sein. Es können unter bestimmten Voraussetzungen Ansprüche gegen den Betreiber der Handelsplattform bestehen.

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner prüfen das gerne für Sie und setzen vorhandene Ansprüche auf Wunsch für Sie durch. Über das Kontaktformular können Sie unkompliziert einen Termin mit einem der Anwälte vereinbaren.