Promouve AG – Der vorgebliche Finanzdienstleister Promouve AG stellt sich auf seiner Internetpräsenz https://promouveag.com/ als Online Broker dar. Hier seien Investments im Bereich Emissionen, Rohstoffe und Gold möglich.

Sie haben bei Promouve AG investiert und möchten Ihr Geld zurück? Die Kanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Schwierigkeiten.

Promouve AG – Was ist über den Online Broker bekannt?

Aktuell existiert eine enorm hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie zum Beispiel Promouve AG. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Besonders weil es unzählige Chancen gibt, kann die Auswahl einer Online-Plattform zeitintensiv und herausfordernd sein. Im Besonderen dann, falls diese Ihren persönlichen Investment-Vorhaben gerecht werden soll.

Sie haben schon bei Promouve AG angelegt? Dann sind die folgenden Punkte für Sie als Investoren bedeutsam.

  • Der Zutritt zu den internationalen Finanzmärkten wird für Geldanleger durch Online-Investitionen vereinfacht und interessanter.
  • Eine geeignete Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binary Options und Kryptogelder informieren wollen, ist eine Homepage wie diese.
  • Regulierte Online-Broker, sichere Anbieter Websites, Kosten und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Eckdaten sind nur einige der Kriterien, die Sie bei Ihrer finalen Entscheidung berücksichtigen müssen.

Die nachfolgenden Hinweise sind generelle Tipps für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Dienstleister Checkliste – Promouve AG auf den Grund gehen und Investitionen überdenken

Die folgende Auflistung dient Ihnen zum Schutz vor Brokern mit unlauteren Absichten.

  • Erkundigen Sie sich so ausführlich wie möglich über die Firma und die Ware, die Sie kaufen möchten (Google, Foren, Online-Kartendienste).
  • Ist der Trading-Dienstleister Promouve AG ein von der BaFin oder in einem anderen EU-Land lizenziertes Unternehmen?
  • In welcher Stadt ist der offizielle Firmensitz des Unternehmens?
  • Benutzen Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zugang auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • Nehmen Sie keine ungewollten Anlageempfehlungen von Fremden über Telefonwerbung oder E-Mails an.
  • Identitätsdiebstahl ist ein ernstzunehmendes Ärgernis: Bitte überlassen Sie keine Kopie Ihres Personalausweises. Verbrecher fordern Sie nicht selten hierzu auf.
  • Lassen Sie sich nicht von Versprechungen über enorm hohe Geldgewinne ohne das Risiko, Investitionen einzubüßen, in die Irre führen.
  • Existiert auf der Onlinepräsenz ein lückenloses Impressum?
  • Fragen Sie sich: Wie lautet der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Kontakt treten soll?

Setzt Promouve AG auch Probeinvestments ein?

Verleitet Promouve AG Sie dazu, Investitionen mit einem kleineren Betrag auszutesten? Sie können keine Angaben über die Firma finden, weil es sich angeblich um ein neu gegründetes Unternehmen mit spannenden Businessideen handelt?

Die Möglichkeit ist groß, dass der „Insider“-Tipp reine Abzocke ist. Nach kurzer Zeit wird Ihnen der Investment-Dienstleister kundtun, dass Ihr Investment ein Riesenerfolg war, und an Sie appellieren, Ihre Investition aufzustocken.

Der Erfolg Ihrer Investition auf Probe kann Sie dazu bringen, zusätzliche Investitionen zu tätigen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

„Mit der automatischen Aktiengewinn-Verfahrensweise machen Sie 3500,00 € pro Kalendermonat!“ , “5-Sterne-Aktie mit einer Dividende von 47,88 %“ , „Investieren Sie nur 5 Minuten Ihrer Lebenszeit und werden Sie zum Milliardär.“

Wer zu viel garantiert, und das auch noch unerbeten, ist selten vertrauenswürdig! Überprüfen Sie aber auch, welche Angebote und Garantien Ihnen vom Broker Promouve AG dargelegt werden.

Pump and Dump erkennen und sich selbst absichern

Der Ausdruck Pump and Dump wird eingesetzt, um eine Situation zu erklären, in ebenjener der Wert einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Im Anschluss wird dieselbe Aktie mit Verlust an die übrigen Investoren wieder verkauft.

Es handelt sich demnach um einen Betrug. Ein Betrug, der von der Ahnungslosigkeit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Taktik ist deswegen auf einem kontrollierten Aktienmarkt und für Anbieter wie Promouve AG verboten. Der Kryptomarkt im Unterschied dazu ist, was derartige Taktiken angeht, noch nahezu vollständig „Wilder Westen“. Deshalb ist äußerste Achtsamkeit erforderlich!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Zusammenhang mit den sogenannten Altcoins häufiger vorzufinden. Die Pump & Dump Betrugsmethode wird von Betrügern benutzt, um den Preis einer nicht bekannten oder sogar eigenhändig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie dadurch, dass sie im Netz oder auf Social Media Desinformationen propagieren oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen anwerben.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Promouve AG wenn gewünscht alle benötigten Infos zu dem Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Cybertrading: Was Sie im Vorfeld wissen sollten

Der konventionelle Anlagebetrug wird mit bekannten Methoden wie Reklame, Telefonakquise oder Börsenbriefen vorgenommen.

Wenn es um Betrug geht, wird die altmodische Vorgehensweise im digitalen Zeitalter schnell obsolet. Die neue Art des Finanzbetrugs könnte man mit der Bezeichnung „Cybertrading“ beschreiben. Investitionsprodukte werden hier in unredlicher Absicht über das World Wide Web getradet.

Zu den betrügerischen Geldanlagen zählen Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptowährungen. Auch die Angebote von Promouve AG wurden von anderen Dienstleistern in ähnlicher Weise angewendet, um Investoren hinters Licht zu führen.

Die Kapitalanleger erkundigen sich immer häufiger selbst im Internet über Investitionsmöglichkeiten. So verlassen sich die Personen bei ihren Entscheidungen auf ihr persönliches Wissen oder auf die Tipps anderer in Weblogs, Foren und weiteren Online-Portalen.

Der Übergang zu immer neuen Finanzinstrumenten hat keinen langfristigen Einfluss auf die rechtswidrigen Tätigkeiten im Hinblick auf die Organisationsstruktur. Da sich die mafiösen Banden auf bereits bestehende und weitläufig akzeptierte Infrastrukturen verlassen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Egal, welches Finanzprodukt getradet wird, der Ablauf des Cybertradings ist weitestgehend deckungsgleich.

Für diese Investitionsprodukte wird penetrant in auf Social Media Plattformen oder mit bezahlten Anzeigen geworben. Hierbei dreht es sich fast nur um die Abbildung enorm hoher Geldgewinne. Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Promouve AG zu erwirken, bevor Sie Kapital investieren.

Recovery Scam einfach erklärt: Dienstleister für Rückholung von verlorenen Investments richtig einschätzen

Jeder, der schon einmal Geld durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verhängnisvoll das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch obendrein nehmen die Abzocker, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, in kurzer Zeit per E-Mail oder Telefonanruf Verbindung zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Broker von Promouve AG aus. Vielmehr garantieren sie, gegen eine Vorausbezahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Kapitals behilflich zu sein. Viele Abzocker scheinen sogar von seriösen Unternehmen wie einer Finanzaufsicht angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten entwendet haben, geben sich die Abzocker in der Regel als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie Promouve AG Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen entwendet werden.

Wer einen beträchtlichen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Menschen aus, indem sie sich als „Recovery“-Firmen bezeichnen. Ihre Dienstleistungen bieten sie unter dem Vorwand an, ihnen zu helfen, ihr Kapital zurückzuerhalten. Das bedeutet, sie garantieren in unseriöser Art und Weise, dass sie das verloren gegangene Kapital zurückbekommen.

Wie verhalten bei Verlusten mit Promouve AG?

Um beurteilen zu können, ob Sie einen Rückzahlungsanspruch gegen den Anbieter Promouve AG haben, bedarf es immer der Überprüfung des Einzelfalles. Diese nehmen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung für Sie vor.

Ausgangspunkt dieser Analyse ist stets der von Ihnen beschriebene Sachverhalt. Zudem können oft Parallelen zu ähnlich gelagerten Fällen gezogen werden. Sie profitieren also von den weitreichenden Erfahrungen unserer Rechtsanwälte.

Nach der gesamten Auswertung aller Dokumente und der juristischen Einordnung, orientiert sich die Vorgehensweise erst einmal gegen den Anbieter Promouve AG selbst, sollten gewisse Pflichtverletzungen überprüfbar sein. Um solche Pflichtverletzungen nachweisen zu können, sollten die Vertragsdokumente, die E-Mail-Korrespondenz und möglicherweise auch zusätzliche Unterlagen analysiert werden.

Zudem sind lizenzierte Online-Trading-Dienstleister gleichermaßen in der Verpflichtung, Telefonaufzeichnungen zu den Gesprächen mit den Käufern anzufertigen und abzuspeichern. Die Forderung nach Herausgabe selbiger Dokumentationen und die nachfolgende Auswertung ist genauso ein sinnvoller und notwendiger Schritt zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Mittels dieser Beweismaterialien können Ansprüche der Anleger sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren zivilrechtlich durchsetzt werden.

Auch die Geldinstitute und Kryptobörsen, die auf Empfängerseite stehen, sind dabei in den Fokus zu nehmen. Weil es sich meistens um Geldbeträge in beträchtlichem Umfang handelt, kommt wiederkehrend die Frage auf, ob die Institutionen ihren Informationspflichten und den Pflichten entsprechend dem Geldwäschegesetz nachgegangen sind. Eine pauschale Äußerung lässt sich dazu nicht treffen, vielmehr ist der Einzelfall zu prüfen.

Gleiches betrifft den Begünstigten auf Empfängerseite, der sehr oft nicht identisch mit dem Dienstleister selbst ist. Unter bestimmten Vorraussetzungen ist auch ebendieser in Anspruch zu nehmen, sofern Pflichtverletzungen nachweisbar sein sollten.

Nachdem alle zivilrechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, bleibt noch das Vorgehen auf der strafrechtlichen Ebene, sollte sich der der anfängliche Verdacht einer strafbaren Handlung erhärten. Dazu bedarf es der Kontaktaufnahme mit Strafverfolgungsbehörden im In- und Ausland und die Koordinierung weiterer Schritte.

Viele Bundeländer haben einstweilen Sonderabteilungen für die Themen Betrug im Bereich Online und Krypto-Handel gegründet. Mit selbigen stehen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner wiederkehrend in Kontakt.

Unsere Rechtsanwälte wissen, dass auch Provider hilfreiche Angaben zu zu dem Inhaber der Internetadresse liefern. Mit den, oft außerhalb der EU ansässigen Web Hostern, Verbindung herzustellen, ist für den Laien allerdings äußerst umständlich.

Ebenfalls sind Finanzbehörden im In- und Ausland nützliche Anlaufstellen für Geschädigte.

Zusätzlich zu der Beschwerde gegen den jeweiligen Finanzdienstleister, die weitere eventuelle Käufer vor Investitionen bewahren soll, können über die Finanzbehörden als Informationsquelle vermutlich andere Details erlangt werden.

Diese Details erlauben oft eine Vernetzung von Ermittlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr