PTBanc ist eine webbasierte Trading-Plattform, die das Trading mit Devisen (FX Handel) und Contracts for Difference (CFDs) anbiete. Die englischsprachige Webseite des Anbieters ist unter der URL http://ptbanc.io/#/ zu finden. Von der spanischen Finanzaufsichtsbehörde gibt es eine Warnmeldung zum Thema PTBanc.

Kennen Sie PTBanc und hatten Sie Schwierigkeiten bei Transaktionen? Oder wollen Sie mehr über diesen oder andere Anbieter im Online Trading erfahren? Dann können Sie sich an einen Anwalt wenden, um Ihre Angelegenheit zu bereden.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist mit Büros in Hamburg und München niedergelassen. Sie wird in Fragen zum Anlegerschutz konsultiert und ist weiterhin zum Beispiel im Wirtschaftsrecht , im Gesellschaftsrecht oder im Kapitalmarktrecht tätig.

Wenn Sie den Austausch mit einem unserer Anwälte suchen möchten, gelangen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.

PTBanc Erfahrungen

Wer sich mit dem Themenbereich Online Trading auseinandersetzt, wird bemerken, dass es eine Fülle von Firmen gibt, die sich mit ihren Produkten an Anleger wenden. Um deren Qualität zu bewerten ist es nützlich, auf die Erfahrungen von Anlegern zurückzugreifen, die dort bereits investiert haben.

Im Netz findet man eine Menge Foren oder Blogs, in denen Äußerungen zu Trading-Plattformen wie PTBanc veröffentlicht werden. Sucht man z. B. nach „PTBanc Erfahrungen“ oder „PTBanc Review“, finden sich viele Beiträge, mehrheitlich in englischer Sprache. Das Meinungsbild über PTBanc ist dabei inhomogen.

Die spanische Finanzmarktaufsichtsbehörde CNMV warnt in einer Mitteilung vom 7. Mai 2019 zum Thema PTBanc. Dort heißt es, dass eine Hillsboro Group Ltd – laut PTBanc Website deren Markeninhaberin – nicht dazu berechtigt sei, Investment-Dienstleistungen anzubieten oder Transaktionen in Fremdwährungen durchzuführen.

Sitz des Unternehmens, staatliche Autorisierung

Zwar wird auch die eigene Unternehmenswebsite dafür eingesetzt, dem Leser einen positiven Eindruck zu vermitteln. Trotzdem finden sich an dieser Stelle auch für den interessierten Geldgeber nützliche Informationen zum Unternehmenssitz und zu dessen Regulierungsstatus.

Angaben zum Geschäftssitz, zur Rechtsform und zur Geschäftsführung eines Unternehmens findet man gemeinhin im Impressum einer Website. Auf der Online-Präsenz von PTBanc ist kein rechtsverbindliches Impressum vorhanden. In der Fußzeile ist zu lesen, dass die Website einer Gruppe von Unternehmen gehöre und von dieser betrieben werde.

Eines der Unternehmen sei eine Hillsboro Group Ltd, die ihren Sitz auf den Marshall Inseln habe. Am unteren Ende der Fußzeile ist zudem eine Onero LLC erwähnt, die ihren Sitz in Moskau, Russland habe. Im Kontaktbereich der Website von PTBanc ist keine Anschrift aufgeführt. Hier gibt es insgesamt sechs Telefonnummern aus verschiedenen Ländern, eine davon mit der Vorwahl von Deutschland.

Für die schriftliche Kontaktaufnahme mit PTBanc gibt es hier zudem ein Formular sowie verschiedene, länderspezifische E-Mail-Adressen.

Zu einer Autorisierung von PTBanc durch eine europäische Aufsichtsbehörde findet sich weder auf der Homepage noch an anderer Stelle auf der Webpräsenz ein Beleg. Ob PTBanc von einer Einrichtung wie der britischen FCA oder der deutschen BaFin autorisiert ist und über die erforderlichen Genehmigungen verfügt, lässt sich daher nicht herausfinden.

PTBanc Trading – Website

Im Fokus der Startseite von PTBanc steht der Handel mit Devisen (Forex Trading). Man könne hier an globalen Finanzmärkten mit über 2.000 Vermögenswerten handeln. Das eigene Angebot beschreibt PTBanc anhand von fünf Vorteilen, die auf der Homepage prominent platziert sind:

  • Technischer Kundendienst an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr,
  • fortschrittliche Trading-Werkzeuge, abgestimmt auf die Kundenbedürfnisse,
  • Sicherheit der Kundengelder,
  • umfassende Lösungen bezüglich Technologie, Kundendienst und Liquidität,
  • professionelle Handelskonditionen.

PTBanc biete seinen Kunden hervorragende Lösungen für Forex Trading und CFD Trading an. Hierbei richte man sich ebenso an institutionelle wie private Anleger.

Registrierung und Handelskonten

Möchte man auf der Online-Trading-Plattform von PTBanc mit dem Online-Trading beginnen, sei eine vorausgehende Registrierung als Kunde die Voraussetzung. Hierfür gibt es auf der Website von PTBanc ein Online-Formular. Ob es bei PTBanc verschiedene Kontotypen oder auch ein Demokonto gibt, ist den Informationen der Website nicht zu entnehmen,

Ein- und Auszahlungen ließen sich laut Aussagen von PTBanc anhand verschiedener Methoden ausführen. So könne man zwischen einer Banküberweisung und der Abwicklung per Kreditkarte wählen.

Angebotene Technologie

Das Handeln auf einer Plattform für Online-Trading setzt den Zugriff auf eine Tradingsoftware voraus. Diese stellen Online Tradingplattformen ihren Kunden in vielen Fällen kostenlos zur Verfügung. Bei der Software kann es sich um eine Eigenentwicklung oder das Programm eines Drittanbieters handeln. PTBanc stelle seinen Kunden eine Software zur Verfügung, die für schnelle Ausführungen sorge.

Man könne sowohl über einen Desktop-Rechner als auch über mobile Geräte auf die Handelsplattform zugreifen.

Bildungsmöglichkeiten bei PTBanc

Für das Thema Bildung hat PTBanc auf der eigenen Webpräsenz einen spezifischen Bereich unter dem Begriff „Education“ eingerichtet. Hier finden sich die Unterpunkte Glossar, E-Books, Videos und Live-Webinare. Inhaltlich geht es hier primär um CFD Trading und Forex Trading. Aber auch Themen wie Social Trading oder allgemeine Handelsstrategien werden behandelt.

Trading im Internet – sorgfältig informieren

Wer Kapital investieren möchte und sich in diesem Zusammenhang die Konditionen der konventionellen Produkte wie zum Beispiel Tagesgeld anschaut, wird hinsichtlich der Renditemöglichkeiten vielfach frustriert sein. Mithin erkundigen sich viele Privatanleger im Netz und begeben sich auf die Suche nach renditeträchtigen Optionen.

Hierbei gerät eine Anhäufung von Online Tradingplattformen auf den Radar, die ihre Produkte in aller Welt andienen und mit mutmaßlich lohnenswerten Angeboten auf sich aufmerksam machen. Globale Märkte sind unkompliziert zugänglich, außerdem vereinfacht die Digitalisierung den Zugang.

Dies hat zur Folge, dass immer mehr Anbieter – auch aus dem Ausland – auf den Markt treten, um Privatanleger für ihre Produkte zu gewinnen.

Kommt es zu Streitfällen, stehen Betroffene bei Online Trading-Plattformen vor der Problematik, diese mit dem Unternehmen zu besprechen. Denn wenn ein Händler im Ausland niedergelassen ist, verhindert dies oft den persönlichen Austausch, hinzu kommen unter Umständen Sprachbarrieren.

Im Regelfall geht es in diesem Kontext um schwer verständliche Produkte wie Crypto Currencys, CFDs (Contracts for Difference) oder Forex Trading (Devisenhandel). Diese sind von einer ausgeprägten Volatilität und hohen Risiken geprägt, weshalb sie sich keineswegs für jeden Anlegertyp eignen.

Die Risiken einer Investitionsmöglichkeit abzuwägen, bleibt entsprechend oft dem Anleger selbst überlassen. Fehlt die Konsultation durch Fachleute, kann es dazu kommen, dass Investoren bei der Beurteilung der Risiken nicht gründlich genug agieren und Risiken falsch bewerten oder ausblenden.

Wird dennoch investiert, kann es dazu kommen, dass man die angestrebten Ziele im gesteckten Zeitabschnitt nicht erreicht. Bei ungünstigen Trends oder Seitwärtsbewegungen erhalten einige Kunden darüber hinaus den Ratschlag, weiteres Vermögen zu investieren, um die Anfangsinvestition zu sichern.

Verlustgeschäfte beim Online Trading?

Wenn Sie beim Trading auf einer Online Plattform Kapital verloren haben, sollten Sie aktiv tätig werden. Zuallererst sollten Sie auf zusätzliche Überweisungen verzichten. Des Weiteren ist es angeraten, beim Online Trading-Anbieter die Ursachen für die Verluste zu erfragen und zu eruieren, welche Möglichkeiten existieren, die Einlage wiederzubekommen.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH prüft den Vorgang und ermittelt, welche Forderungen gegebenenfalls gegen die Online Trading Plattform geltend gemacht werden können. Die Rechtsberater nehmen Ihre Interessen wahr und setzen sich direkt mit dem Unternehmen in Verbindung, unabhängig davon, ob dieser seinen Unternehmenssitz in Deutschland oder im Ausland hat.

Um zu erfahren, wie man sich im Falle eines Verlustes beim Online Trading verhält, können Sie Anlegerschutz beanspruchen und jederzeit eine Unterredung mit einem Rechtsanwalt von uns suchen. Für die Vereinbarung eines Termins wählen Sie bitte aus einer der Optionen, die wir Ihnen in unserem Kontaktbereich anbieten.