Quadency Puretrade – Der Investment-Dienstleister ist nach Informationen, die man auf der Internetpräsenz des Anbieters https://quadencypure.crstmarket.trade/ findet, ein Dienstleister für Online-Trading, der seinen Kunden verschiedenste Serviceleistungen zur Verfügung stelle.

Wenn Sie bei Quadency Puretrade investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Quadency Puretrade – Was ist über den Online Broker bekannt?

Derzeitig gibt es eine enorm hohe Anzahl an Online-Handelsplattformen wie etwa Quadency Puretrade. Dadurch war es noch nie so einfach aber auch unsicher wie heute, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es zahllose Chancen gibt, kann die Auswahl eines Finanzdienstleisters zeitintensiv und abschreckend sein. Im Besonderen dann, falls diese Ihren individuellen Investment-Vorhaben genügen soll.

Sie haben schon bei Quadency Puretrade angelegt? Dann sind die nachstehenden Punkte für Sie als Investoren relevant.

  • Behördlich lizenzierte Online-Broker, seriöse Portale, Kosten und Boni, Angebots-Optionen und Bewertungen sind nur ausgewählte Kriterien, die Sie bei Ihrer abschließenden Entscheidung beachten müssen.
  • Beim Trading im Web können Sie zahlreiche Auftragsarten benutzen.
  • Eine ideale Adresse für Kapitalanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Optionen und Kryptowährungen erkundigen möchten, ist eine Website wie diese.
  • Der Zutritt zu den länderübergreifenden Börsenmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen praktischer und lukrativer.

Die kommenden Hinweise sind grundsätzliche Vorschläge für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Bei Quadency Puretrade Geld investieren? Vorher alle Gefahren von Online Trading überblicken

So wie die Wertpapierbörse und andere Finanzmärkte speziellen Risiken ausgesetzt sind, so ist gleichfalls der Online-Handel anfällig.

Sie als Investor sollten dementsprechend Quadency Puretrade in Hinblick auf die folgenden Themengebiete untersuchen:

  • Online Trading Plattformen, die unseriös sind
  • Bedrohungen, welche mit entsprechendem Angebot verbunden sein können, beispielsweise potenzielle Verlustgeschäfte
  • Die Risiken der Online-Sicherheit
  • Nicht ausreichende Sachkenntnis über das Angebot
  • Bedrohungen, welche sich aus unsauberem oder unqualifiziertem Trading ergeben

Reduzieren sie das Risiko, indem Sie bei der Auswahl eines Finanzdienstleisters auf eine nachgewiesene Erfolgsbilanz Wert legen. In diesem Kontext ist es ebenso wesentlich, dass Ihnen eine verlässliche Geldverwaltung zugesichert wird. Nur so können Sie sich in der Online Trading Welt souverän bewegen.

Online Trader, die ein geschicktes Händchen haben, können durchaus hiervon profitieren, und ihre Gewinne sind potenziell groß.

Im Falle, dass sie die ideale Strategie haben. Eines sollte jedem klar sein, der mit dem Trading anfängt: Das Risiko, beim Handel an der Wertpapierbörse mehr Investitionen einzubüßen, als auf das Konto des Anbieters Quadency Puretrade eingezahlt wurde, besteht immerzu.

Online Broker Quadency Puretrade ruft komplett ohne Vorankündigung an?

Haben Sie je einen Telefonanruf von einem fremden Menschen entgegengenommen, der Ihnen ein Angebot gemacht hat? Reagieren Sie auf keinen Fall ohne weitere Prüfung darauf.

Ungewollte Anrufe sind gesetzeswidrig. „Cold Calling“ ist bei Wertpapierdienstleistern und anderen Firmen wie Quadency Puretrade ganz klar nicht erlaubt.

Es gibt auch Gruppen, die behaupten, für zuverlässige Web-Handelsplattformen tätig zu sein. Damit möchten sie Menschen dazu zu bewegen, ihnen ihre personenbezogenen Informationen zu geben. In der Regel werden Sie nach Ihrer ersten Zahlung angewiesen, mehr finanzielle Mittel einzuzahlen.

Telefonbetrüger lassen sich immer neue Methoden einfallen, um Anleger um ihre Ersparnisse, ihr Bargeld und zusätzliche Wertgegenstände zu bringen. Eine allgemein bekannte Taktik der Betrüger ist es, den Personen, denen sie Schaden zufügen möchten, zu ungünstigen Tageszeiten anzurufen. Das ist zum Beispiel sehr früh bei Tagesanbruch oder sehr spät nachts. Uhrzeiten also, zu denen sie am unkonzentriertesten sind.

Weiterhin geben die Gesetzesbrecher zu Anfang des Gesprächs vor, sie und derjenige der angerufen wurde, würden sich kennen. Die andere Methode funktioniert so, als seien die Anrufer nett und höflich. Damit vermitteln die Täter der Person, mit der sie am Telefon sprechen, ein Gefühl von Wohlwollen und Vertrauen. Kontrollieren Sie, ob Sie es wirklich mit der Firma Quadency Puretrade zu tun haben, wenn Sie telefonisch kontaktiert werden.

Haben Sie Erfahrungen mit nicht beauftragten Orders machen müssen?

Die Vergabe von Orders für Wertpapiertransaktionen ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann mitunter zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses bestimmter Aktien führen.

Speziell gilt dies für Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Wertpapieren (Freiverkehr). Seien Sie deswegen vorsichtig, wenn Sie mit Verweis auf vermeintlich lohnende Geschäfte oder Gewinnankündigungen aufgefordert werden, persönliche Daten über die Kapitalanlage bei Quadency Puretrade ganz ohne Ihre Zustimmung preiszugeben.

Ihre Internationale Bank Account Number, Business Identifier Code und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie niemals an einen Dritten weitergeben, den Sie nicht kennen. Genauso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern und Passwörter preisgeben.

Überreichen Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von Quadency Puretrade an jemanden, der Ihnen fremd ist. Auch Anrufer, die sich als Finanzberater, Online Broker oder Mitarbeiter einer Finanzaufsicht ausgeben, sind unberechenbar.

Anbieter zahlt nicht aus – was können Sie tun?

Käufer werden sehr oft von einem „Online Broker“ oder einem Call-Center-Mitarbeiter umworben, in dem Moment in dem sie sich auf der angeblichen Handelsplattform angemeldet haben. Ziel ist es, den Investor dazu zu animieren, seine langfristigen Investitionen aufzustocken, um den Profit zu auf ein Maximum bringen. Das ist auch ein erst einmal rechtmäßiges Ziel des Finanzdienstleisters Quadency Puretrade.

Kurz nachdem der Kunde sein Kapital eingezahlt hat, werden vermutlich erste Gewinnentwicklungen auf dessen Benutzerkonto dargestellt. Dies soll den Investor dazu motivieren, kontinuierlich in das Finanzprodukt zu investieren.

Die Betreiber der Handelsplattform hingegen können mit Hilfe von Betrugssoftware manipulierte Kontoveränderungen und Erträge vortäuschen, ohne dass der Käufer davon etwas wahrnimmt.

Vergewissern Sie sich, dass die Konten gleichermaßen bei Quadency Puretrade verifiziert werden können.

In Wirklichkeit findet auf zahlreichen Online Trading Plattformen überhaupt kein Trading statt. Stattdessen wird das eingezahlte Vermögen von den Tätern auf Konten außerhalb Deutschlands überwiesen. Dies wird von den Geldanlegern vorerst nicht bemerkt.

Die „Broker“ verzögern die Auszahlung der dargestellten Gelder, indem sie von den Investoren die Begleichung von scheinbar anfallenden Steuern und Kosten für die Bearbeitung fordern. Die Täuschungsmanöver dienen nur dem Ziel, die Einnahmen zu vergrößern.

Irgendwann reißt der Kontakt vollkommen ab. Das überwiesene Geld ist aufgebraucht. Ab diesem Augenblick bleibt nur noch der Gang zum Anwalt, um notwendige Schritte zu lancieren.

Möglichkeiten Verträge zu kündigen: Auf Transparenz achten

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld Ihnen zurückbezahlt. Meiden Sie optimalerweise längerfristige Verträge, die nicht vorzeitig gekündigt werden können oder bei denen Sie beträchtliche geldliche Verluste einstecken würden.

Schließen Sie langjährige Verträge ohne vorzeitige Möglichkeit zu kündigen allein mit Dienstleistern wie Quadency Puretrade ab, an deren Verlässlichkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Möglichkeit haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten beziehungsweise ihn über einen entsprechenden Zeitraum zu kündigen, sollten Sie skeptisch sein. Auch dann, wenn diese Kriterien erfüllt sind, bleiben Sie immer noch anfällig für monetäre Verluste. Vergewissern Sie sich, dass Sie im Detail wissen, wie viel Kapital Sie zurückerlangen, wenn die Investition schiefgeht.

Für Geschäfte mit Wertpapieren gilt die nachfolgende Regelung:

Informieren Sie sich vor Ablauf der Laufzeit, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, Wertpapiere loszuwerden.

Nicht selten ist es ausschlaggebend sich darüber im Klaren zu sein, ob es für Dienstleistungen – wie von Quadency Puretrade angeboten – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Wertpapiere über einen Online Broker bzw. ein Finanzinstitut zu veräußern. Alle 3 Varianten sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags rechtmäßig. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird demzufolge über eine Wertpapierbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) ausgeführt (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order im Vorhinein gesteuert werden. Die Veräußerung der Aktien erfolgt zu einem von Ihnen definierten Zeitpunkt und Ort.

Zahlungen von Quadency Puretrade zurückerhalten: Darauf kommt es jetzt an

Um beurteilen zu können, ob Sie einen Rückzahlungsanspruch gegen den Broker Quadency Puretrade haben, bedarf es immer der Überprüfung Ihres Einzelfalles. Diese nehmen die Anwälte der Kanzlei Herfurtner im Rahmen einer kostenfreien ersten Beratung für Sie vor.

Grundlage dieser Betrachtung ist immer der von Ihnen beschriebene Sachverhalt. Darüber hinaus können oft Parallelen zu ähnlich gelagerten Fällen verzeichnet werden. Sie ziehen also einen Nutzen aus den weitreichenden Erfahrungen unserer Anwälte.

Nach der gesamten Auswertung aller Dokumente und der rechtlichen Einordnung, richtet sich das Vorgehen erst einmal gegen den Dienstleister Quadency Puretrade selbst, sollten entsprechende Pflichtverletzungen verifizierbar sein. Um ebendiese Pflichtverletzungen bestätigen zu können, müssen die Vertragspapiere, der E-Mail-Nachrichtenverlauf und möglicherweise auch zusätzliche Unterlagen ausgewertet werden.

Obendrein sind regulierte Online-Trading-Dienstleister auch in der Verpflichtung, Telefonaufzeichnungen zu den Gesprächen mit den Kunden anzufertigen und zu archivieren. Die Forderung nach Herausgabe dieser Dokumentationen und die anschließende Analyse ist genauso ein sinnvoller und notwendiger Schritt zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Mittels dieser Beweismaterialien können Ansprüche der Anleger sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren zivilrechtlich durchsetzt werden.

Auch die Bankinstitute und Kryptobörsen, die auf Empfängerseite stehen, sind hierbei in den Fokus zu nehmen. Aufgrund dessen, dass es sich oft um Geldbeträge in in beträchtlicher Höhe handelt, kommt wiederholt die Frage auf, ob die Unternehmen ihren Informationspflichten und den Pflichten nach dem Geldwäschegesetz nachgekommen sind. Eine pauschale Aussage lässt sich hierfür nicht treffen, vielmehr ist der Einzelfall zu untersuchen.

Gleiches gilt für den Begünstigten auf Empfängerseite, der häufig nicht identisch mit dem Dienstleister selbst ist. Unter Umständen ist auch ebendieser in Anspruch zu nehmen, sofern Pflichtverletzungen nachweisbar sein sollten.

Nachdem alle zivilrechtlichen Optionen ausgeschöpft sind, bleibt noch das Vorgehen auf strafrechtlicher Ebene, sollte sich der der anfängliche Verdacht einer Straftat erhärten. Hierzu bedarf es der Kontaktaufnahme mit Strafverfolgungsorganen im In- und Ausland und die Koordination weiterführender Vorkehrungen.

Viele Bundeländer haben einstweilen spezielle Einheiten für die Themenfelder Betrugsstraftaten im Zusammenhang mit Online und Krypto-Handel ins Leben gerufen. Mit selbigen stehen die Anwälte der Kanzlei Herfurtner regelmäßig in Kontakt.

Unsere Rechtsanwälte wissen, dass auch Webhoster nützliche Auskünfte zu zu dem Inhaber der URL bieten. Mit den, oft außerhalb Deutschlands ansässigen Web Hostern, Kontakt herzustellen, ist für den Laien jedoch ausgesprochen umständlich.

Darüber hinaus sind Finanzaufsichtsbehörden im In- und Ausland sinnvolle Informationsquellen für geschädigte Investoren.

Zusätzlich zu der Beschwerde gegen den jeweiligen Online Trading Anbieter, die weitere mögliche Kunden vor Geldanlagen bewahren soll, können durch die Finanzaufsichtsbehörden als Informationsquelle vermutlich sonstige Hinweise in Erfahrung gebracht werden.

Diese Angaben erlauben oftmals eine Verbindung von Ermittlungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz.