Redfordfx ist eine webbasierte Trading-Plattform, die das Trading mit Währungspaaren (Forex Trading) anbietet. Die englische Website des Anbieters ist unter der URL https://www.redfordfx.com/ zu finden.

Eine Meldung lässt das Unternehmen Redfordfx nun allerdings in einem trügerischen Licht erscheinen. Denn die spanische Finanzmarktaufsichtsbehörde (CNMV) veröffentlichte eine öffentliche Investorenwarnung zum Thema Redfordfx.

Haben Sie mit Redfordfx Erfahrungen gemacht und wollen diese teilen? Oder interessieren Sie sich für das Geschäftsmodell von Redfordfx oder ganz generell für das Online-Trading? Dann reden Sie mit einem Anwalt.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte betreut Mandanten aus allen europäischen Ländern im Anlegerschutz. Zu den weiteren Themengebieten der in Frankfurt am Main, Norddeutschland (Hamburg) und Süddeutschland (München) niedergelassenen Kanzlei gehören Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht oder Kapitalmarktrecht.

Wollen Sie sich mit einem unserer Rechtsberater austauschen? In diesem Fall gelangen Sie hier direkt zur Kontaktbereich.

Was ist Redfordfx?

Anleger, die planen, ihr Geld einem Online-Broker anzuvertrauen, sollten sich vorab die Mühe machen, möglichst viele Hinweise über den Anbieter zusammenzutragen. Hierfür kann das Internet genutzt werden, beispielsweise um eine Suchanfrage nach „Redfordfx Reviews“ auszulösen.

Häufig tauschen sich Investoren in dedizierten Blogs und Foren über die von ihnen gemachten Erlebnisse aus. Dort findet man auch Rezensionen der einzelnen Trading Plattformen. Sucht man nach dem Broker Redfordfx, ist das Meinungsbild nicht durchgängig positiv.

In der Regel tut man gut daran sich anzuschauen, welcher Quelle die Beiträge entspringen, die sich mit einer spezifischen Tradingplattform beschäftigen. Denn nicht ausnahmslos sind die Äußerungen aus einer objektiven Perspektive heraus verfasst. Wer entsprechendes Online Marketing-Wissen besitzt, kann gezielt Einfluss auf die Meinungsbildung nehmen.

Online Tradingplattformen selbst oder die ihnen angegliederten Werbepartner werden sich eher positiv über das eigene beziehungsweise das beworbene Angebot äußern. Gleichsam ist es vorstellbar, dass Beiträge veröffentlicht werden, deren Grundhaltung Anleger davon abhalten soll, sich bei einem Marktbegleiter zu engagieren.

Behördliche Warnung in Verbindung mit Redfordfx

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde von Spanien (CNMV) publizierte bereits am 3. August 2020 eine Meldung zum Thema Redfordfx. Dieser lässt sich entnehmen, dass das Unternehmen Redfordfx nicht dazu autorisiert sei, Investment-Dienstleistungen inklusive der Investmentberatung oder dem Handel mit Devisen (Forex Trading) anzubieten.

Redfordfx – Vorhandene Informationen

Unserer Kanzlei liegen folgende Informationen zum Unternehmen Redfordfx vor, die sich zum Teil an Auskünften der CNMV orientieren:

Anbietername: Bali Limited (Redfordfx)
Postalische Anschrift: 126 Phillip St, Sydney NSW 2 000, Australien
Telefonnummer: 0061 288800205
E-Mail-Adresse: support[a]redfordfx.com
Website: www.redfordfx.com

Unternehmenssitz, staatliche Autorisierung von Redfordfx

Auch auf der eigenen Website einer Trading-Plattform finden sich nützliche Hinweise für den interessierten Anleger. Hier gilt es darauf zu achten, welche Aussagen man zum Unternehmenssitz und zum Status der Regulierung findet.

Ein rechtsverbindliches Impressum inklusive Angaben zur Geschäftsführung und der Rechtsform des Unternehmens ist auf der Website von Redfordfx nicht zu finden. Angaben zum Sitz des Unternehmens finden sich lediglich in der Fußzeile und im Kontaktbereich. Die Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst von Redfordfx könne telefonisch oder schriftlich erfolgen.

Ob der Anbieter Redfordfx von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde überwacht wird, lässt sich nicht ohne Vorbehalte beantworten. Denn Belege für eine Registrierung, beispielsweise bei der bundesdeutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder der britischen Financial Conduct Authority (FCA), finden sich nicht.

Daher kann eine Aussage über einen zulässigen Geschäftsbetrieb von Redfordfx in Europa, der den Besitz der erforderlichen Berechtigungen bedingt, nicht eindeutig getroffen werden.

Redfordfx Website

Bei Redfordfx könne man als Anleger von der Kraft des Online-Trading profitieren, so die Aussage auf der Homepage von Redfordfx. Das Unternehmen beabsichtige, seinen Kunden die beste Handelserfahrung zu ermöglichen. Zudem richte sich das Angebot von Redfordfx sowohl an erfahrene Trader als auch an Neueinsteiger.

Außerdem unterstütze man seine Kunden mit einer Reihe von Werkzeugen, darunter Analyse, Strategie, tägliche Nachrichten oder Aus- und Weiterbildung. Darüber hinaus sei der Kundendienst von Redfordfx jederzeit verfügbar und man versorge seine Kunden mit einer sicheren Trading-Umgebung.

Das Versprechen an seine Kunden fasst das Unternehmen anhand einiger Kernaussagen zusammen:

  • persönlicher und professioneller Kundendienst,
  • breite Palette an mehr als 50 handelbaren Finanzinstrumenten,
  • jederzeitige Kontrolle für beste Erfolge,
  • täglich zahlreiche Möglichkeiten.

Registrierung und erhältliche Konten auf Redfordfx

Wer sich auf das Angebot von Redfordfx einlassen und auf der Online-Trading-Plattform Handel treiben will, müsse sich erst einmal registrieren. Nachdem der Kunden-Account eingerichtet ist, müsse man ein Live-Handelskonto wählen. Dabei stünden Angaben von Redfordfx zufolge fünf verschiedene Kontotypen bereit:

  • Basiskonto: Mindesteinzahlung von 2.500 €
  • Qualifiziertes Konto: Mindesteinzahlung von 10.000 €
  • Institutionelles Konto: Mindesteinzahlung von 50.000 €
  • Verwaltetes Konto: Mindesteinzahlung von 75.000 €
  • Sparkonto: Mindesteinzahlung von 100.000 €

Darüber hinaus ließen sich Einzahlungen und Abhebungen laut Aussagen von Redfordfx anhand verschiedener Methoden vornehmen. Demzufolge stünden beispielsweise die Banküberweisung oder die Abwicklung per Kryptowährung zur Auswahl.

Bei Redfordfx bereitgestellte Technologie

Das Trading auf einer Plattform für Online-Trading setzt den Zugang zu einer Tradingsoftware voraus. Diese stellen Online-Broker ihren Kunden in der Regel kostenlos zur Verfügung. Bei der Software kann es sich um eine Eigenentwicklung oder das Programm eines externen Herstellers handeln.

Redfordfx stelle seinen Kunden Zugang zu einer Trading-Plattform zur Verfügung, die man direkt über den Webbrowser erreichen könne. Entsprechend sei der Download einer separaten Software nicht nötig. Zudem gebe es eine mobile Trading-Funktion, sodass man auch von unterwegs Zugang zu seinem Trading-Account erhalte.

Bildungsmöglichkeiten

Zum Thema Ausbildung hat Redfordfx im Rahmen der eigenen Internetpräsenz einen eigenen Abschnitt unter der Bezeichnung „Education“ eingerichtet. Hier finden sich verschiedene Themen, zu denen es entsprechende Textbeiträge gibt. Hier könne man sich unter anderem zu Fundamental- und technischer Analyse oder zu Grundlagen des Forex Trading informieren.

Kein Online-Trading ohne Risiken

Wer das eigene Geld profitabel anlegen will, findet bei herkömmlichen Produkten wie etwa dem Festgeld kaum noch attraktive Erlösaussichten vor. Auf der Suche nach profitträchtigeren Alternativen trifft man im Internet auf eine Reihe von Plattformen, die mit hohen Gewinnversprechungen locken.

Durch die Liberalisierung des Welthandels und die Digitalisierung ist es heute möglich, Dienstleistungen rund um die Welt und von überall aus anzubieten. Entsprechend viele Online Trading-Plattformen wenden sich vermehrt an europäische Privatanleger.

Jedoch kann sich ein Engagement bei einem Anbieter außerhalb der Landesgrenzen ungünstig entwickeln, wenn es zu Schwierigkeiten im Rahmen der Anlage kommt. Dies liegt zum einen an denkbaren Sprachbarrieren, auf der anderen Seite an der Entfernung, die das persönliche Gespräch erschwert.

Meistens steht bei den Online Anbietern eine Reihe von komplizierten Produkten im Fokus, unter ihnen Crypto Currencys, Differenzkontrakte oder das Forex Trading (Devisenhandel). Allerdings sind diese Angebote nicht zwingend für jeden geeignet.

Ohne externe Beratung kann es dazu kommen, dass gerade kaum erfahrene Anleger die Risiken nicht komplett erkennen oder verkehrt einschätzen.

Entwickelt sich die Geldanlage in die verkehrte Richtung, wird vonseiten der Online-Trading Plattform oft angeregt, zusätzliches Geld nachzuschießen, um die Fehlbeträge auszugleichen. Aber häufig bleibt dabei der Erfolg aus und der Geldgeber muss das investierte Geld abschreiben, unter Umständen sogar bis hin zum Totalverlust.

Verlustgeschäfte beim Online-Trading?

Haben Sie beim Online-Trading schlechte Erfahrungen gemacht? Wenn Sie Verluste in Kauf nehmen mussten, sollten Sie zuallererst weitere Zahlungen bleiben lassen und sich beim Online-Broker nach den Gründen informieren.

Wird das Anliegen vom Online-Broker nicht zufriedenstellend gelöst, kann man sich an einen Rechtsbeistand wenden und Anlegerschutz suchen. Dann ermittelt die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, inwieweit Ihnen Ansprüche gegen die Handelsplattform zustehen und setzt diese auf Wunsch direkt beim Vertragspartner durch.

Möchten Sie einen Termin für ein klärendes Gespräch mit unseren Anwälten vereinbaren? Dann nutzen Sie bitte unseren Kontaktbereich.