Royal GTX – Die Firma ist auf Anlagen am Kapitalmarkt spezialisiert und bietet mutmaßlich renditestarke Investitionsmöglichkeiten an. Die Internetseite des Unternehmens liegt ausschließlich auf Englisch vor und ist unter der URL https://royalgtx.com/ abrufbar.

Gemäß Eigenauskunft beginne bei Royal GTX ein neues Zeitalter des Online-Tradings. Zudem könne man als Kunde von Royal GTX einen Willkommensbonus in Höhe von 55 % erhalten. Darüber hinaus erhalte man Zugriff auf einen Kundenbetreuer und/oder Finanzberater, der beim Trading unterstütze.

Eine Nachricht lässt das Unternehmen Royal GTX allerdings in einem trügerischen Licht erscheinen: Die FCA, Großbritanniens Finanzaufsicht, veröffentlichte eine Warnmeldung zum Thema Royal GTX.

Verschiedene wohl betroffene Kunden haben bereits die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte kontaktiert und sich über ihre Vorgehensmöglichkeiten informiert. Entsprechend drohen bei Deals mit Royal GTX möglicherweise hohe Verluste, warnen Anlegerschützer. Daher sollten Anleger Einzahlungen bedenken oder sich detailliert informieren.

Royal GTX – Anwälte sind behilflich

Möchten Sie sich mit einem Rechtsanwalt besprechen und feststellen, welche rechtlichen Maßnahmen Sie ergreifen können? Dann wenden Sie sich an die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte. Sie betreut Mandanten, die Anlegerschutz suchen und wird darüber hinaus im Gesellschaftsrecht, im Wirtschaftsrecht, im Genussrecht oder im IT-Recht tätig.

Die Rechtsanwälte sind Vertrauenspersonen für Anleger mit Sitz in allen europäischen Ländern. Möchten Sie einen Termin mit uns vereinbaren? Hier kommen Sie zur Kontaktaufnahme.

Royal GTX – Vorhandene Hinweise

Unseren Anwälten liegen folgende Angaben zum Dienstleister Royal GTX vor:

URL: https://royalgtx.com/
Firma: Royal GTX
E-Mail-Adresse: info[a]royalgtx.com
Tel.-Nr.: 0044 203 885 2113

Finanzaufsichtsbehörde warnt in Verbindung mit Royal GTX

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde von Großbritannien publizierte am 20. Juli 2020 eine Meldung zum Thema Royal GTX. Hier ist zu lesen, dass der Anbieter Finanzprodukte oder -dienstleistungen angeboten haben könne, ohne hierfür über die Berechtigung der Behörde zu verfügen.

Was Firmen wie Royal GTX bezwecken

In Zeiten niedriger Zinsen suchen Investoren Anlagemöglichkeiten mit höheren Margen, wie sie bei Royal GTX vermeintlich zu erzielen sind.

Davon profitieren hauptsächlich nicht regulierte Anbieter. Denn diese geben vermeintlich sichere und lohnenswerte Investments vor, ohne aber wirklich ein solides Geschäft zu verfolgen. Nimmt man ein derartiges Angebot an, ist nicht nur der Verdruss groß. Es sind auch zahlreiche Bemühungen nötig, um den Verlust wiedergutzumachen oder wenigstens zu begrenzen.

Royal GTX ist ein Dienstleister aus dem Ausland – was bedeutet das für den Anleger?

Gegenwärtig gibt es eine große Zahl von Firmen, die multinational agieren und mit ihren Produkten um die Gunst des Anlegers buhlen.

Das kann insbesondere dann zu Schwierigkeiten führen, sobald es beim Versuch von Auszahlungen zu Schwierigkeiten kommt. Denn abseits der möglichen Sprachbarriere steht häufig kein direkter Ansprechpartner bereit.

Staatliche Regulation und Lizenz von Royal GTX

Aussagen zu einer Zulassung und Überwachung durch ein staatliches europäisches Kontrollorgan sind auf der Webpräsenz des Unternehmens nicht zu finden. Es sollte daher nicht ohne Vorbehalte gemutmaßt werden, dass der Anbieter die benötigten Lizenzen besitzt, die es für eine Wirtschaftstätigkeit in der EU benötigt.

Wo Gefahren liegen und wie sich Privatanleger absichern können

Die Webpräsenzen der Unternehmen, welche die Investmentgelegenheit anbieten, liefern dem Interessenten Hinweise zu den Angeboten der Firma. Hier könnte man aufgrund eines professionell und kompetent wirkenden Erscheinungsbilds faktisch den Eindruck erhalten, dass es sich um einen seriösen Broker handelt.

Dennoch sollten es Anleger nicht unterlassen, sich ausführlich über Anbieter zu informieren, bevor sie ihr Kapital einem Dritten überlassen. Denn häufig findet man Warnungen von Behörden und Anwälten, die einem die möglichen Fallstricke bestimmter Finanzanlagen aufzeigen.

Darüber hinaus werden oft Finanzprodukte und Investmentmöglichkeiten angeboten, die es in Wirklichkeit überhaupt nicht gibt. In diesem Zusammenhang planen die Unternehmen ihre Handlungen von langer Hand. Obwohl gesetzlich verboten, knüpfen einige Anbieter oft erste Kundenkontakte per Telefon. Häufig werden Investoren dabei zum sofortigen Vertragsabschluss gedrängt.

Wann man ein Investmentangebot genau prüfen sollte

  • Die Broker werben mit ungewöhnlich interessanten Renditen.
  • Der Kontakt zum Angestellten existiert einzig telefonisch.
  • Der Mitarbeiter bekommt bei Abschluss eine hohe Provision.
  • Es wird zu einem raschen Abschluss des Vertrages gedrängt, um sich vermeintliche Vorteile zu sichern.
  • Der Standort des Vertragspartners liegt im Ausland.

Viele unseriöse Broker versuchen, Vertrauen zu erlangen, indem sie Privatanlegern mutmaßliche eigene Bürgschaften wie Garantien oder Wertbriefe vorlegen.

Stellt man Renditen von über 50 % in Aussicht, ist nicht davon auszugehen, dass es sich um ein realistisches Angebot handelt. Wachsamkeit ist immer dann notwendig, wenn man denkt, dass der Anbieter den Aufwand und die Risiken verharmlost.

Schwierigkeiten mit Royal GTX? Was Kunden tun können

Haben Sie mit einer Kapitalanlage ungute Erfahrungen gemacht? Wenn Sie Verluste hinnehmen mussten, sollten Sie an erster Stelle weitere Zahlungen unterlassen und sich beim Anbieter zu den Auslösern informieren.

Gleichwohl gibt es einige Firmen, die sich bei Problemen kaum hilfsbereit präsentieren. In solchen Fällen kann es sich empfehlen, einen Rechtsberater zu involvieren, der Ihre Interessen vertritt.

Rechtsberater stehen Ihnen zur Verfügung

Die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern, die durch Investitionen im Ausland teilweise erhebliche Verluste erlitten haben. Wollen Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informieren? Dann kommen Sie hier zur Kontaktaufnahme.