RoyalsFX ist eine webbasierte Trading-Plattform, die vordergründig den Handel mit Crypto Currencys und Devisen (Forex Trading) anbietet. Die deutsche Webseite des Anbieters ist unter der URL https://royalsfx.co/de/index.html zu finden.

Ist Ihnen RoyalsFX bekannt und hatten Sie Schwierigkeiten bei Transaktionen? Oder möchten Sie mehr über diesen oder andere Anbieter im Online Trading erfahren? Dann können Sie sich an einen Anwalt wenden, um Ihr Thema zu besprechen.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte betreut Investoren aus der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz im Anlegerschutz. Zu den zusätzlichen Themenstellungen der in Norddeutschland (Hamburg) und Süddeutschland (München) niedergelassenen Anwaltskanzlei gehören Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht oder Kapitalmarktrecht.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsberater über das Thema RoyalsFX austauschen? Dann gelangen Sie hier ohne Umwege zur Kontaktbereich.

Was ist RoyalsFX?

Wer sich mit dem Themengebiet Online Trading beschäftigt, stellt fest, dass es eine Vielzahl von Firmen gibt, die sich mit ihren Produkten an Privatanleger wenden. Um deren Qualität zu bewerten ist es hilfreich, auf die Erfahrungen von Investoren zurückzugreifen, die dort schon investiert haben.

Im Netz findet man etliche Foren oder Blogs, in denen Meinungen zu Online Trading-Plattformen wie RoyalsFX veröffentlicht werden. Sucht man allerdings nach „RoyalsFX Erfahrungen“ oder „RoyalsFX Reviews“, finden sich keine Beiträge. Für Auskünfte zu diesem Anbieter können in diesem Fall nur die Eigenangaben von RoyalsFX dienen.

Unternehmenssitz, Regulierung

Die eigene Onlinepräsenz ist die essenzielle Anlaufstelle für den Brückenschlag zwischen einer Trading-Plattform und ihren Investoren. Aufschluss ergeben dabei insbesondere die Auskünfte zum Standort und zum Status der Regulierung.

Die Website von RoyalsFX verfügt nicht über ein rechtsverbindliches Impressum. Angaben zum Firmensitz finden sich im Kontaktbereich der Website. Diesem ist zu entnehmen, dass RoyalsFX in der Schweiz, in Genf residiere. Auch eine Telefonnummer mit einer Schweizer Vorwahl findet sich in diesem Bereich. Schriftlich könne man mit RoyalsFX über ein Formular oder per E-Mail in Verbindung treten.

Zu einer Genehmigung und Beaufsichtigung von RoyalsFX durch eine staatliche Finanzaufsichtsbehörde findet sich weder auf der Startseite noch an anderer Stelle auf der Webpräsenz ein Beleg.

Ob RoyalsFX von einer Einrichtung wie der britischen Financial Conduct Authority (FCA) oder der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen ist und sich im Besitz der erforderlichen Zulassungen befindet, lässt sich daher nicht feststellen.

RoyalsFX Webseite

Im Header-Bereich seiner Website beschreibt RoyalsFX die eigene Plattform als geeignetes Instrument für den Aufbau eines stabilen Portfolios. Man könne mit Contracts for Difference (CFDs) sowie mit Devisen (Forex Trading) handeln. Im unteren Bereich der Website erfährt man, dass auch der Handel mit Kryptowährungen möglich sei.

RoyalsFX sei von erfahrenen Finanzmanagern gegründet worden, mit dem Ziel, Tradern auf der ganzen Welt eine Zugang zur eigenen Plattform zu bieten. RoyalsFX wende sich sowohl an erfahrene Trader wie auch an Anfänger. Zu den Vorteilen von RoyalsFX zählten die Technologie, Werkzeuge für Analysen, die Bildungsmöglichkeiten sowie eine persönliche Kontoverwaltung.

Anmeldung und unterschiedliche Kontomodelle

Um sich als Händler auf der Plattform von RoyalsFX zu betätigen, müsse man sich zunächst als Kunde registrieren und einen Benutzer-Account anlegen. Hierfür könne man ein Formular nutzen, anhand dessen die persönlichen Daten an den Anbieter übermittelt würden. Als Kunde von RoyalsFX habe man die Wahl zwischen insgesamt fünf verschiedenen Kontotypen:

  • Mikro: Mindesteinzahlung in Höhe von 1.000 US-Dollar, Bonus von bis zu 10 %
  • Klassik: Mindesteinzahlung in Höhe von 5.000 US-Dollar, Bonus von bis zu 20 %
  • Silber: Mindesteinzahlung in Höhe von 20.000 US-Dollar, Bonus von bis zu 40 %
  • Gold: Mindesteinzahlung in Höhe von 50.000 US-Dollar, Bonus von bis zu 75 %
  • Platin: Mindesteinzahlung individuell zu vereinbaren

Über verschiedene Einzahlungsmethoden finden sich bei der Kontoübersicht keine Hinweise. Auch im Bereich der FAQ wird dieses Thema nicht weiter vertieft, sondern auf den RoyalsFX Login verwiesen. Auf der Homepage von RoyalsFX sieht man die Logos verschiedener Dienstleister wie Visa, Skrill oder Mastercard, allerdings ohne Erläuterung. Auch Angaben zu Auszahlungen können nicht getroffen werden.

Verwendete Technologie

Wer im Web traden möchte, benötigt dafür eine Tradingsoftware, die im Regelfall von der Trading-Plattform bereitgehalten wird. Dabei kann es sich um eine selbstentwickelte Technologie handeln, aber auch um eine Anwendung von Drittanbietern. Bei RoyalsFX scheint es für angemeldete Kunden zwei Alternativen zu geben, Metatrader 4 und Status Webtrader.

Zumindest erstere stehe laut Angaben auf der Website von RoyalsFX auch für eine mobile Nutzung zur Verfügung.

Schulungsangebot von RoyalsFX

Das eigene Weiterbildungsangebot schneidet RoyalsFX auf der Homepage lediglich an. Hier ist zu lesen, dass man Bildungsprogramme nutzen könne, die für verschiedene Wissenslevel bereitstünden. So gebe es verschiedene E-Books und Zugriff auf eine Video-Bibliothek, in der sich über 100 Titel befänden.

Zudem sei die Teilnahme an Webinaren möglich. Ob RoyalsFX diese selbst veranstaltet, ist nicht zu erfahren.

Beim Online Trading auf die Risiken achten

Wer Geld investieren möchte und sich dabei die Konditionen der klassischen Produkte wie etwa Tagesgeld ansieht, wird angesichts der Renditechancen vielfach frustriert sein. Aus diesem Grund recherchieren viele Investoren im Netz und machen sich auf die Suche nach gewinnträchtigen Alternativen.

Dabei gerät eine Flut von Online Brokern auf den Radar, die ihre Produkte in aller Welt offerieren und mit vorgeblich attraktiven Angeboten auf sich aufmerksam machen.

Die Digitalisierung hat viele Branchen durchgeschüttelt und zu innovativen Geschäftsmodellen geführt. War vor einigen Jahren noch der Besuch bei der Hausbank die Regel, wenn man einen Vertrag für eine Kapitalanlage besiegeln wollte, ist dies heute ohne Probleme im Internet ausführbar.

Dies hat dazu geführt, dass es mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern gibt, die in aller Welt handeln und mit ihren Angeboten um das Wohlwollen des Anlegers buhlen. Nicht selten stehen auf den Handels-Plattformen Produkte im Blickpunkt, die sich aufgrund ihrer Komplexität und der damit verbundenen Risiken nicht für jedermann eignen.

Trading-Plattform im Ausland?

Bei der Recherche nach erlösstarken Optionen stößt man zunehmend auf Angebote unterschiedlicher Trading-Plattformen, die ihren Unternehmenssitz oft im Ausland haben. Das kann insbesondere dann zu Schwierigkeiten führen, sobald es bei der Beantragung von Auszahlungen zu Schwierigkeiten kommt.

Denn neben der nicht ausgeschlossenen Sprachbarriere steht oft keine dedizierte Kontaktperson zur Verfügung. Häufig steht bei den Online Brokern eine Reihe von komplexen Produkten im Fokus, unter ihnen Kryptowährungen, CFDs oder das Forex Trading (Devisenhandel). Diese Angebote sind jedoch nicht zwingend für jeden zu empfehlen.

Bei dieser Art von Produkten ist eine detaillierte Beratung im Zuge einer Kapitalanlage erforderlich. Diese ist bei einem Online Trading-Anbieter gleichwohl keineswegs Standard. Auch feste Ansprechpartner, welche die eigene Sprache sprechen, sind nicht immer die Regel.

Insbesondere bei Problemen mit dem Benutzerkonto kann dies schnell zum Problem werden. Und eine unzureichende Einschätzung der Risiken ist nicht selten gepaart mit Verlustgeschäften, die oftmals sogar die gesamte Kapitalanlage betreffen.

Bei Verlusten reagieren

Bei Verlusten sollte man umgehend davon absehen, weitere Gelder nachzuschießen. Vielmehr sollte erst einmal mit dem Online Broker besprochen werden, weshalb es zu Verlusten kam und ob es Möglichkeiten gibt, diese Verluste auszugleichen.

Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH überprüft den Vorgang und ergründet, welche Ansprüche gegebenenfalls gegen die Online Trading Plattform geltend gemacht werden können. Die Rechtsanwälte nehmen Ihre Interessen wahr und setzen sich direkt mit dem Broker in Verbindung, unabhängig davon, wo dieser seinen Sitz hat.

Um zu erfahren, wie man sich bei Verlusten beim Online Trading verhält, können Sie Anlegerschutz beanspruchen und jederzeit den Dialog mit einem Rechtsbeistand von uns suchen. Für die Festlegung eines Termins wählen Sie bitte aus einer der Optionen, die wir Ihnen in unserem Kontaktbereich anbieten.