Select Global Partners – Der angebliche Online-Händler Select Global Partners ist oder war wohl ein Anbieter für den Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten. Allerdings war die Website von Select Global Partners zum Zeitpunkt der Texterstellung im August 2021 nicht mehr aufrufbar.

Für aktuelle Kunden bei Select Global Partners oder für diejenigen, die darüber nachdenken, in naher Zukunft anzulegen, sind nachstehende Fragen definitiv wichtig:

  • Ist das Unternehmen Select Global Partners vertrauenswürdig?
  • Was können Kunden bei Verlusten möglicherweise tun?
  • Welche Erfahrungen haben Investoren bis jetzt mit Select Global Partners gemacht?

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner haben für Sie die Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Artikel zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Select Global Partners Reviews
  2. Select Global Partners Website
  3. Kontaktdaten von Select Global Partners
  4. Select Global Partners Lizenz
  5. Warnung von Finanzaufsichtsbehörden zum Thema Select Global Partners
  6. Online-Trading Tipps
  7. Wie handeln bei Verlusten?

Parallel zur Frage, inwieweit Select Global Partners ein adäquates Angebot bietet, ist es wichtig, sich mit den Grundsätzen für ein gewinnbringendes Handeln auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsanwälte werden außerdem Position beziehen, wie die Plattform Select Global Partners im Vergleich zu anderen Finanzdienstleistungen einzuordnen ist.

Ferner stehen wir Anlegern zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und Rechtsstreitereien.

Jetzt anfragen

Select Global Partners Reviews

Die Website von Select Global Partners ließ sich im August 2021 nicht mehr aufrufen. Allerdings ließen sich im Cache von Google noch vereinzelte Website-Informationen finden. Demnach habe man bei Select Global Partners mit einer Reihe von Finanzinstrumenten und Assets handeln können, darunter:

Überdies habe man bei Select Global Partners mit einem globalen Partner handeln könne, der das Trading sicherer gemacht habe. Dabei habe es laut Select Global Partners die perfekten Dienstleistungen aus einer Hand gegeben, und das Angebot habe sich für Anleger der unterschiedlichsten Erfahrungsstufen geeignet.

Zudem habe man bei Select Global Partners über intelligente und schnelle Erfahrung sowie fortschrittliche Technologie im Handel mit Finanzderivaten verfügt. Dabei habe Select Global Partners seinen Kunden eine breite Palette von Handelsprodukten angeboten, einschließlich Rohstoffen, Edelmetallen oder Indizes.

Außerdem habe der Anbieter die Einlagen seiner Kunden getrennt vom eigenen Vermögen bei internationalen Banken verwahrt. Darüber hinaus sei die Kontoeröffnung bei Select Global Partners kostenlos gewesen und man habe mit einer zweihundertfachen Hebelwirkung über die Plattform Metatrader handeln können.

Des Weiteren habe Select Global Partners einzigartige professionelle Forschungsergebnisse, Brancheninformationen sowie einen rund um die Uhr erreichbaren Kundenservice geboten.

Select Global Partners Internetpräsenz

Der Anbieter Select Global Partners war über die englische Website https://select-limited.com/ zu erreichen.

Geschäftsleitung / CEO

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Oftmals handelt es sich dabei um einen Angehörigen der Geschäftsführung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu nennen, ist nicht nur erforderlich, sondern darüber hinaus ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der gecachten Internetpräsenz von Select Global Partners fanden sich im August 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Hintergründe zur Domain

Manche Finanzanbieter werfen ihre jahrelange Praxiserfahrung in die Waagschale, um Authentizität vorzuspielen. Allerdings steht derartigen Aussagen immer wieder das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Somit ist zu untersuchen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain angemeldet wurde.

Unsere Anwälte haben am 27. August 2021 die Informationen zum Anbieter Select Global Partners mit diesem Ergebnis abgerufen:

Domain Name: select-limited.com
Registry Domain ID: 2615559928_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Updated Date: 2021-06-06T20:20:02Z
Creation Date: 2021-05-28T06:46:46Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-05-28T06:46:46Z
Registrar: GoDaddy.com, LLC

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist der Name der Webpräsenz respektive der Plattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es mehrfach vorgekommen, dass Betreiber zeitgleich mit unterschiedlichen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Darüber hinaus ist es gängige Praxis gewisser Betreiber, die Internetseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken abzuschalten und kurz darauf unter Anwendung einer anderen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Deswegen empfiehlt es sich, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Informationen zu einem Anbieter neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma mit zu berücksichtigen. Die diesbezüglichen Daten finden sich entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Internetseite.

Auf der gecachten Webpräsenz von Select Global Partners ließ sich zum Betrachtungszeitpunkt keine Differenz zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ausmachen.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demnach besteht diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn diese Informationen sollen den Besucher einer Webpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Kontext ist außerdem der Umstand, dass das Führen eines Impressums genauso für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Auf der gecachten Webseite von Select Global Partners war im August 2021 kein rechtsverbindliches Impressum aufzufinden.

Select Global Partners Kontaktdaten

Auf der gecachten Onlinepräsenz des Anbieters waren im Augenblick der Texterstellung die nachstehenden Aussagen zu finden:

  • E-Mail-Kontakt zu Select Global Partners: info[a]select-limited.com
  • Telefonnummer von Select Global Partners: k. A.
  • Postadresse von Select Global Partners: Unit G25 Waterfront Studios, 1 Dock Road, London, E16 1AH, Vereinigtes Königreich

Select Global Partners Lizenzierung

Die Existenz einer gültigen Zulassung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Dienstleister handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz bedarf es eines hohen finanziellen Aufwand seitens des Dienstleisters.

Allerdings muss es sich nicht automatisch um einen Betrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Angaben zu seiner Befugnis oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier gelisteten Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Erteilung von Berechtigungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern verantwortlich:

  • FI, Schweden (Finansinspektionen)
  • FCA, Vereinigtes Königreich (Financial Conduct Authority)
  • CMVM, Portugal (Comissao do Mercado de Valores Mobiliarios)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FMA, Österreich (Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde)

Auf der gecachten Onlinepräsenz von Select Global Partners ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im August 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies besagt, können Investoren im Dialog mit einem Anwalt unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnungen zu Select Global Partners

Im August 2021 lag den Rechtsanwälten unserer Kanzlei zum Thema Select Global Partners von europäischen Finanzaufsichtsbehörden keine offizielle Warnmeldung vor.

Online-Handel Ratschläge

Online-Trading ist die Ausweitung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Investoren mit der Absicht, über den Erwerb und den Verkauf von Vermögenswerten Profite zu erzielen.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere limitiert. De facto stehen Kunden z. B. auch die folgenden Optionen zur Wahl:

Online-Trading wird über Mittler wie Broker oder Banken erledigt, die ihren Kunden eine spezifische Trading-Anwendung zur Verfügung stellen.

Vor allem die rasanten technischen Errungenschaften der letzten Jahre haben dazu geführt, dass Online-Trading inzwischen zeitsparend und bequem und demnach ebenso anerkannt wie populär ist.

Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt beträchtliche Auswirkungen, insbesondere wenn es um das Trading geht.

Denn infolge der technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Schnelligkeit gewonnen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefonanruf, Fax oder Briefpost abschließen, ist dies heute per Mausklick und zu einem Bruchteil des Aufwands ausführbar.

Aspekte wie Länge und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Eckdaten zum Konto müssen heute nicht mehr zwischen dem Anbieter Select Global Partners und dessen Auftraggeber persönlich definiert werden.

Insofern sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading manche Annehmlichkeiten in Erscheinung getreten:

  • Das Tempo zur Abwicklung von Handelstransaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Eine Menge an Werkzeuge lassen sich automatisch und direkt anwenden.
  • Das Risiko von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Die Plattform führt die gebuchten Orders aus, man benötigt lediglich einen Internetanschluss.
  • Fortbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge werden vielerorts von Haus aus bereitgestellt.
  • Die Range an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Die Transaktionskosten sind deutlich nach unten gegangen, weil die persönliche telefonische Betreuung entfällt.
  • Online-Trader können auf zahlreiche Werkzeuge zugreifen und unterschiedliche Indikatoren nutzen.

Doch das Online-Trading verschafft Anlegern nicht nur Annehmlichkeiten in Hinblick auf die einfache Verwendung der Plattform. Gerade aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Werkzeuge genießt der Geldanleger signifikant mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Kursverläufe zeichnete oder aufwendig eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine breite Auswahl an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem präferierten Broker seiner Wahl selbst ausführt.

Ein persönlicher Tradingplan

Angesichts der Tatsache, dass es so viele Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan individuell auf ihre Erfordernisse zuschneiden und dabei verschiedene Konfigurationen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Buy Market Orders: Man kauft zu dem augenblicklichen Marktpreis
  • Buy Stop Orders: Man kauft über dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Buy Limit Orders: Kauf unter augenblicklichem Marktpreis

Sell-Einstiege:

  • Sell Limit Orders: Man verkauft unter dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Sell Stop Orders: Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis
  • Sell Market Orders: Der Verkauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis

Ausstiegs-Orders:

  • Man steigt mit Gewinn aus, sofern der zuvor festgesetzte Kurs erreicht wird (Take Profit)
  • Man verschiebt den Stop-Loss, abhängig von der Entwicklung des Kurses (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Verlust bei Erreichen des im Voraus festgelegten Kurses aus (Stop Loss)

Ein weiterer Vorzug beim Online-Trading aus Sicht des Geldanlegers ist der Entfall von Restriktionen. Deshalb ist man frei in der Wahl der passenden Trading-Strategie und eignet sich einen eigenen Trading-Stil an. Hierbei gibt es diverse Ansätze:

  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Swing Trading – risikobehaftetes Ausnutzen schwankender Kurse
  • Scalping: aggressives Kurzfrist-Trading
  • Dauerhaftes Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen innerhalb eines Handelstags

Etliche jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den zuvor unvermeidlichen telefonischen Dialog mit dem Anbieter eliminierte. Deshalb lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen vielen Anlegern auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Kapitalanleger sollten sehr genau prüfen, inwieweit der Dienstleister diese Vorteile bietet.

Die Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese Aussage betrifft auch das Online-Trading. Mithin sind neben den Vorteilen auch eine Reihe von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Kapitalanleger in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Verglichen mit herkömmlichem Trading geht es eher hastig zu.
  • Privatanleger sollten schon erfahren im Trading sein und auf belastbare Strategien setzen.
  • Im Fall von falschen Entscheidungen drohen enorme Verluste.
  • Kapitalanleger sollten die Kursverläufe ständig im Blick haben.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Plattformen hat zu enormen Verlustrisiken geführt.

Vor allem das riskante Daytrading empfiehlt sich nicht für Anleger, die sich zum ersten Mal mit dem Themenbereich Trading befassen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen verkehrt zu prognostizieren, ist immens, und angesichts des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Entsprechend empfiehlt sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für sehr routinierte oder ausgesprochen risikoaffine Privatanleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zeitnah Ergebnisse zu erzielen. Im Übrigen profitiert man beispielsweise vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Schließlich sollten auch diese Finanzierungskosten in eine übergeordnete Betrachtung eines Investments einfließen.

Des Weiteren erspart man sich sprichwörtlich das böse Erwachen am Morgen, sollten es zu unmittelbaren und drastischen Kursveränderungen kam. Derartige „Gaps“ entwickeln sich schnell aufgrund von schlechten Berichten über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, falls man zum Schluss eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Ansonsten ist es wichtig für Daytrader, die Handelsgebühren der einzelnen Online-Broker zu vergleichen. Hierbei kann es angeraten sein, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Dies rechnet sich insbesondere dann, sobald man beim Handeln auf eine hohe Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Profit merklich schmälern würden.

Gefahren verstehen

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu verstärken, ist es empfehlenswert, zu überprüfen, über was für ein Unternehmen man an den Märkten handeln will.

Aus der Erfahrung unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man potenzielle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel Select Global Partners, sähen diese wie folgt aus:

  • Findet man Erfahrungen anderer Privatanleger, was für ein Meinungsbild herrscht in Foren vor?
  • Verspricht Select Global Partners besonders hohe Profite und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Findet man auf der Webpräsenz von Select Global Partners ein Impressum und lassen sich glaubhafte Angaben zum Unternehmenssitz finden?
  • Ist der Austausch mit Select Global Partners anhand eines unaufgeforderten Telefonanrufs zustande gekommen?
  • Existieren behördliche Warnungen zu Select Global Partners?
  • Wird Select Global Partners von einer europäischen Finanzaufsicht kontrolliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Beaufsichtigung?
  • Gibt es Warnungen von Rechtsanwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit Select Global Partners geschädigte Mandanten betreuen?

Verhaltensweisen bei Verlusten

Wenn man vermutet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, unverzüglich weitere Zahlungen zu stoppen. Das gilt besonders für den Fall, dass der Händler Nachzahlungen einfordert, um Verluste auszugleichen.

Außerdem sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. In diesem Zusammenhang können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Ein privater Investor, der beim Online-Trading Geld verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Viele Privatanleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Unternehmen blenden und erfassen erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht zu verzagen, sondern schnell und tatkräftig zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oftmals größer, als die geschädigten Geldanleger es vermuten.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themenkreis Select Global Partners unterhalten? Dann kommen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.