Shore Capital – die Firma bezeichnete sich auf der Unternehmenswebsite http://www.shore-cap.co.uk/ als Online Broker. Die Netzseite des Anbieters ist momentan nicht mehr erreichbar. Überdies publizierte die britische FCA eine Warnmeldung zu Shore Capital, da es sich um eine Klonfirma handle.

In diesem Zusammenhang weist die FCA darauf hin, dass die von ihr zugelassenen Unternehmen Shore Capital Ltd, Shore Capital Stockbrokers Ltd sowie Shore Capital and Corporate Limited in keiner Verbindung zu http://www.shore-cap.co.uk/ stünden. Die Websiten der regulierten Unternehmen lauten www.shorecap.gg sowie https://www.shorecap.co.uk/.

Wenn Sie bei Shore Capital investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Shore Capital – Die FCA warnt vor der Klonfirma

Derzeitig existiert eine außerordentlich hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie unter anderem Shore Capital. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie jetzt, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es eine große Anzahl Chancen gibt, kann die Auswahl eines Anbieters zeitaufwendig und frustrierend sein. Vor allen Dingen dann, falls diese Ihren jeweiligen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie haben schon bei Shore Capital angelegt? In diesem Fall sind die nun folgenden Punkte für Sie als Anleger bedeutsam.

  • Im Bereich Handel online kann man eine große Menge von Auftragsarten nutzen.
  • Der Zugang zu den weltweiten Börsen wird für Geldanleger durch Online-Investitionen vereinfacht und interessanter.
  • Eine gute Adresse für Kapitalanleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binäre Optionen und Kryptogelder schlau machen möchten, ist eine Homepage wie diese.
  • Behördlich lizenzierte Online-Broker, seriöse Portale, Kosten und Vermittlungsprovisionen, Produktoptionen und Kunden-Feedbacks sind nur ausgewählte Kriterien, die Sie bei Ihrer endgültigen Wahl beachten sollten.

Die kommenden Aussagen sind grundsätzliche Vorschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Behördliche Finanzaufsichten: Lizenzierung von Anbietern wie Shore Capital

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Schutz der Anleger profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Zuständigkeiten. Anleihendienstleistungsunternehmen und Unternehmen wie Shore Capital müssen eine Reihe von Vorschriften einhalten. Dasselbe gilt für deren Mitarbeiter. Dadurch sollen Konflikte und damit zusammenhängende Benachteiligungen für Geldanleger umgangen werden.

Dazu zählt die Pflicht des Unternehmens, seine eigenen Kunden vor Besiegelung eines Aktiengeschäfts über die entscheidenden Merkmale des Geschäfts zu unterrichten. Dies zählt sowohl für den speziellen Investoren als auch für die Kapitalanlage selbst. Dem Gedanken gemäß sind erweiterte Fakten für Klienten notwendig, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen möchten.

Gegenüber ihren Firmenkunden haben die Firmen wie Shore Capital eine Verantwortlichkeit. Diese geht bei weitem über die Zurverfügungstellung eines Produkts oder einer Leistung hinaus.

Hat der Anbieter eine Befugnis für den Vertrieb von Geldanlageprodukten? Dies sollten Sie unbedingt kontrollieren. Zu diesem Zweck können Sie die Broker-Check-Liste einer Finanzaufsicht einsetzen und den Namen des Finanzdienstleisters in die Suchfunktion eingeben.

Kontaktierung per Telefonat – Haben Sie Erfahrungen mit Shore Capital gemacht?

Haben Sie in der Vergangenheit einen Anruf von einem Fremden bekommen, der Ihnen ein Angebot gemacht hat? Reagieren Sie auf keinen Fall ohne genaue Prüfung darauf.

Ungewollte Anrufe sind rechtswidrig. „Cold Calling“ ist bei Wertpapierdienstleistern und ähnlichen Firmen wie Shore Capital ausdrücklich untersagt.

Es gibt auch Leute, die vorgeben, für seriöse Online-Handelsplattformen tätig zu sein. Damit möchten sie Personen dazu zu bewegen, ihnen ihre persönlichen Informationen zu übermitteln. In der Regel werden Sie nach Ihrer allerersten Zahlung gebeten, mehr Kapital einzuzahlen.

Telefonbetrüger lassen sich immer neue Wege einfallen, um Geldgeber um ihre Ersparnisse, ihr Bargeld und weitere Wertgegenstände zu bringen. Eine verbreitete Taktik der Abzocker ist es, den Personen, denen sie Schaden zufügen möchten, zu ungünstigen Tageszeiten anzurufen. Das ist zum Beispiel sehr früh am Morgen oder sehr spät in der Nacht. Uhrzeiten also, zu denen sie am unkonzentriertesten sind.

Darüber hinaus geben die Gesetzesbrecher zu Anfang des Gesprächs vor, sie und derjenige der angerufen wurde, würden sich kennen. Die andere Methode funktioniert so, als seien die Anrufer nett und höflich. Damit vermitteln die Täter der Person, mit der sie am Telefon sprechen, ein Gefühl von Wohlwollen und Vertrauen. Prüfen Sie, ob Sie es wirklich mit dem Unternehmen Shore Capital zu tun haben, wenn Sie angerufen werden.

Die nicht unerhebliche Gefahr durch nicht gestattete Orders

Die Vergabe von Orders für Wertpapiertransaktionen ohne die Zustimmung des Kontoinhabers kann im Einzelfall zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses bestimmter Aktien führen.

Speziell gilt dies für Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Aktien (Freiverkehr). Bleiben Sie deswegen vorsichtig, wenn Sie mit Verweis auf scheinbar gewinn bringende Geschäfte oder Gewinnankündigungen gebeten werden, sensible Daten über die Kapitalanlage bei Shore Capital ganz ohne Ihre Erlaubnis zu verraten.

Ihre IBAN, SWIFT-Code und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie auf keinen Fall an einen Dritten weitergeben, den Sie nicht kennen. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern sowie Passwörter offenbaren.

Übergeben Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von Shore Capital an jemanden, der Ihnen fremd ist. Auch Anrufer, die sich als Finanzberater, Makler oder Beschäftigter einer Finanzaufsicht ausgeben, sind gefährlich.

Auszahlung erst nach zusätzlicher Zahlung möglich?

Kunden werden oft von einem „Online Broker“ beziehungsweise einem Call-Center-Angestellten umworben, nachdem sie sich auf der vermeintlichen Online Trading Plattform angemeldet haben. Absicht ist es, den Kapitalanleger dazu zu bewegen, seine dauerhaften Investments aufzustocken, um die Einnahmen zu maximieren. Dies ist auch ein zunächst legitimes Ziel des Online Brokers Shore Capital.

Kurz nachdem der Käufer sein Kapital transferiert hat, werden wahrscheinlich erste Gewinnentwicklungen auf seinem Konto präsentiert. Das soll den Geldanleger dazu animieren, weiter in das Finanzinstrument zu investieren.

Die Betreiber der Trading Plattform jedoch können mittels einer Betrugssoftware unsachgemäße Kontobewegungen und Gewinne simulieren, ohne dass der Käufer hiervon etwas wahrnimmt.

Gehen Sie sicher, dass die Konten auch bei Shore Capital autorisiert werden können.

In der Realität findet auf vielen Plattformen schlechthin kein Handel statt. Vielmehr wird das gezahlte Vermögen von den Betrügern auf Bankkonten im Ausland überwiesen. Das wird von den Investoren erst einmal nicht wahrgenommen.

Die „Broker“ verzögern die Auszahlung der ausgewiesenen Einnahmen, indem sie von den Anlegern die Zahlung von angeblich fälligen Steuern und Kosten für die Bearbeitung fordern. Diese Manipulationen dienen nur dem Zweck, die Profite zu vergrößern.

Ab einem gewissen Zeitpunkt reißt die Kommunikation vollkommen ab. Das gezahlte Kapital ist aufgebraucht. Ab diesem Zeitpunkt bleibt nur noch der Gang zum Rechtsanwalt, um notwendige Schritte einzuleiten.

Haben Sie zusätzliche Gebühren beim Online Trading im Blick

Erkundigen Sie sich vor eines Investments bei Shore Capital, wie viel von Ihrer Anlagesumme zur Deckung von Kosten, Gebühren und Provisionen verwendet wird. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um die von den Anbietern bereit gestellten Angaben detailliert zu begutachten!

Geldanleger müssen über alle kalkulierten Kosten und deren Auswirkung auf die Gewinnmarge von Wertpapierdienstleistern benachrichtigt werden. Zusätzlich müssen die Vergütungen einzeln dargestellt werden.

Sofern Sie eine detaillierte Übersicht der einzelnen Kosten anfordern, sind die Finanzdienstleister in der Verpflichtung, Ihnen diese Auskünfte zu geben.

Ein Online Broker wie Shore Capital ist aus ersichtlichen Gründen im Normalfall an möglichst vielen Transaktionen interessiert. Vielmals sind die Gebühren so hoch, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erzielen. Die Gebühren können das investierte Kapital in sehr kurzer Zeit sogar auffressen.

Beachten Sie daher unbedingt die Kosten! Die Provisionsgebühren des Online Brokers müssen für jeden einsehbar sein. Die Transparenz der Kostenstruktur ist auch in den offiziellen Vorschriften und Lizenzierungen festgelegt.

Im Zusammenhang mit einem Verstoß kann dem Dienstleister die behördliche Genehmigung entzogen werden.

Sie möchten Ihre Investitionen von Shore Capital zurückerhalten? Unsere Kanzlei hilft

Sie sollten so bald wie möglich Vorkehrungen treffen, sobald sich der Verdacht bestätigt, dass ein Anbieter nicht seriös arbeitet und das Risiko besteht, dass der Broker seine Auszahlungen verweigert. Abgesehen von einer Strafanzeige und einer Mitteilung an die Finanzaufsicht sollte der Dienstleister möglicherweise auch rechtlich zur Rechenschaft gezogen werden.

Dabei werden die vertraglich vereinbarten Ansprüche gegen den Online Broker sowie eventuelle Entschädigungsmöglichkeiten begutachtet.

Bei Finanztransaktionen ist es ebenso wesentlich zu prüfen, ob Finanzinstitute bei vorliegen eines Fehlers haftbar gemacht werden können. Ansprüche auf Schadensersatz gegen Finanzinstitute können beispielsweise bei Geldwäsche oder anderen kriminellen Taten bestehen. Dies muss jedoch von Fall zu Fall überprüft werden.

Wenn Ihr Anbieter die Auszahlung verweigert,sollten Sie sich also augenblicklich an eine erfahrene Rechtsanwaltskanzlei wenden:

  1. Setzen Sie uns davon in Kenntnis, wie lange der Broker nicht gezahlt hat
  2. Geben Sie uns die Namen und Kontaktinformationen jeglicher Personen, mit denen Sie gesprochen haben
  3. Umschreiben Sie unserer Kanzlei via E-Mail den Sachverhalt

Wir werden eine unentgeltliche Ersteinschätzung im Zusammenhang mit Shore Capital für Sie durchführen. Auch teilen wir Ihnen kurzfristig mit, ob wir annehmen, dass Sie gute Chancen haben, Ihre Verluste zurückzubekommen.